Ich brauche Geld! - Wie viel kann ich als Franchisenehmer verdienen?

Veröffentlicht am

ich brauche geld

Wer sich als Franchisenehmer selbstständig machen möchte, der wird sich sicherlich früher oder später die Frage stellen, wie es um den Verdienst im Franchising steht. Wie attraktiv ist eine Existenzgründung mit System und welche Faktoren beeinflussen den Verdienst? In unserem heutigen Artikel klären wir Sie rund um das Thema „Ich brauche Geld!“ auf – wie steht es um Ihre Verdienstchancen als erfolgreicher Franchisenehmer?

Ich brauche Geld! Das sind Ihre Aussichten auf Verdienst als Franchisenehmer!

Beim Franchising ist es so, dass der Verdienst eines Franchisenehmers von den unterschiedlichsten Faktoren abhängt. Zu diesem Zwecke konnten wir 6 wichtige Faktoren identifizieren, die einen beträchtlichen Einfluss auf den Verdienst nehmen. Während man diese Frage in der Welt von Angestellten relativ einfach und knackig mit konkreten Zahlen benennen kann, sieht es bei selbstständigen Franchise-Unternehmern anders aus: Nichts desto trotz ist die Frage nach dem Verdienst auch im Unternehmertum essentiell – schließlich muss man als Gründer in der Lage sein, seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können.

Franchisenehmer vs. Angestellter: Ein Vergleich ist hier nicht möglich!

Wer sich als Franchisenehmer selbstständig machen möchte, der sollte bedenken, dass er sein Gehalt nicht mit dem sicheren und festen Einkommen eines Angestellten vergleichen kann. Denn als Franchisenehmer investiert man eine unwesentliche Summe an Eigenkapital in ein Franchisesystem, was natürlich mit einem gewissen Risiko behaftet ist. Eine jede Existenzgründung ist gewissen Risiken ausgesetzt. Zeitgleich kann sich dieses unternehmerische Risiko allerdings auch in einem bedeutend höheren Verdienst als gedacht äußern, sollte das Geschäft boomen!

>>> Informieren Sie sich hier über die Besonderheiten bei einer Gründung mit System:

Ich brauche Geld – welche Aussichten blühen Ihnen als Franchisenehmer?

Die Verdienstaussichten beim Franchising sind an sich sehr optimistisch bis lukrativ. Sollten Sie über eine Gründung als Franchisenehmer nachdenken, so sollte Ihnen bewusst sein, dass sich als Franchisepartner durchaus gutes Geld verdienen lässt! Allerdings sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass unterschiedliche Faktoren einen Einfluss auf Ihren Verdienst haben: Denn neben der Branche und der Gebührenstruktur des Franchisesystems kommt es außerdem auf die Gründerpersönlichkeit an. Verfügen Sie über das unternehmerische Geschick und zwischenmenschliche Fingerspitzengefühl, um einen eigenen Standort inklusive Teams zu leiten? Außerdem sollten Ihre Persönlichkeit und Wertvorstellungen zur Unternehmensphilosophie passen. Nur wenn der Gründer und die Marke 1:1 zusammen passen, steht es wirklich gut um die Erfolgsaussichten und somit auch die Verdienstchancen! Stellt sich im Nachhinein ein Gründer als zu gering qualifiziert oder als unpassend heraus, wird dies sicherlich seinen Verdienst schmälern und sogar den finanziellen Ruin als Unternehmer bedeuten!

>>> Unsere Tipps vor der Gründung: So können Sie das passende Franchisesystem finden:

6 Faktoren für attraktive Verdienstaussichten! Darauf kommt es an!

Folgende 6 Faktoren konnten als essentielle Einflussgrößen ausgemacht werden, wenn es um den Verdienst als Franchisenehmer geht:

  • Faktor #1: Die Branche des Franchisesystems:

Zunächst bestimmt die Branche, in der man sich selbstständig macht, zu einem Großteil über den Verdienst. Je nach Branche und Konzept tun sich hier große finanzielle Diskrepanzen auf. Und zwar gelten vor allem die Systeme aus dem Dienstleistungssektor als die finanziell attraktivsten Systeme. Das liegt an mehreren Gründen. Zum einen sind die Investitionskosten für die Gründung eines Dienstleistungs-Franchise meist relativ überschaubar und darüber hinaus sind die unterschiedlichen Dienstleistungen und Services essentieller Bestandteil unserer heutigen Dienstleistungsgesellschaft. Gerade aufgrund des demografischen Wandels werden zunehmend personenbezogene Dienstleistungen gefragt, hier bieten sich vor allem attraktive Optionen, wenn man mit einem Pflege- und Betreuungsfranchise gründet. Außerdem ist der Gesundheits- und Beautybereich nach wie vor stark gefragt, wo die Konsumenten auch durchaus bereit sind, Geld für hochwertige Produkte und Services auszugeben.

  • Faktor #2: Die Höhe der Investitionskosten!

Wer dickes Geld verdienen möchte, der muss zunächst erst einmal was investieren! Ich brauche Geld? Schön und gut, aber erst einmal kommt es darauf an, dass Sie als angehender Franchisenehmer auch die anfänglichen Investitionskosten für eine Gründung aufbringen können. Hierzu zählt die einmalige Lizenzgebühr, das Leasen einer gewerblichen Immobilie, die Erstbestückung des Standortes mit Waren sowie die Ausstattung mit Möbeln, etc. Auch hier gibt es größere Unterschiede je nach Konzept. Während für manche Franchisemarken die Gesamtinvestitionskosten bei über 100.000 Euro liegen, gibt es auch andere Konzepte, die sogar ohne Eigenkapital realisierbar sind!

Kleiner Tipp am Rande: Aufgrund der Höhe der Investitionskosten lässt sich in gewisser Weise auf den Verdienst schließen. Denn schließlich soll sich eine teure Investition ja auch zeitnah amortisieren. Warum sollte es sonst lohnenswert sein, eine halbe Millionen Euro in eine Gründung zu stecken, wenn sich diese nicht auch über einen höheren Verdienst auszahlt?

  • Faktor #3: Die Art der Finanzierung

Sollte man als angehender Franchisenehmer nicht über ausreichend Kapital für die Gründung verfügen, so dass eine Finanzspritze in Form von Fremdkapital nötig ist, so sollten Sie auf dem Schirm haben, dass ein Darlehen auch Geld in Form von Zinsen kostet. Denn nur wenn die Finanzierung der Gründung sauber steht und kein zusätzlicher Kredit nötig ist, sind die Einkommenschancen eines Franchisenehmers auch höher. Ein Tilgungsplan sowie hohe Zinsen schmälern Ihren Gewinn als Unternehmer und machen einen hohen Verdienst zunichte!

  • Faktor #4: Die laufenden Franchisegebühren

Außerdem sollten Sie berücksichtigen, dass Sie bei einer Gründung als Franchisenehmer eine monatliche Franchisegebühr an den Franchisegeber zu zahlen haben. Diese beläuft sich meist auf zwischen 0 bis 12 Prozent vom Umsatz und dient dazu, die Services, Aufgaben und Unterstützungen, die die Franchisezentrale zur Verfügung stellt, finanziell abzugelten und in die Weiterentwicklung in die Franchisemarke zu investieren. Die Höhe dieser Summe sollten Sie nicht vernachlässigen, da sie auch einen Einfluss auf Ihren Verdienst hat!

Tipp: Achten Sie bei der Unterzeichnung des Franchisevertrages darauf, dass die Höhe der Franchisegebühren ihre Berechtigung hat. Erhalten Sie für das Geld, was Sie monatlich zahlen, entsprechende Gegenleistungen, die ihr Geld wert sind?

  • Faktor #5: Die Gründerpersönlichkeit

Und selbstverständlich kommt es auch auf die Persönlichkeit und die Kompetenzen des Gründers an. Ist er motiviert, engagiert und ehrgeizig? Kann er ein Team sozial führen und verfügt er über ein Gespür für Zahlen? Man fällt sicherlich nicht als Unternehmer vom Himmel, sondern lernt im Laufe seiner Karriere immer wieder was dazu und wächst an sich. Wichtig ist, dass man über die richtige Motivation und das nötige betriebswirtschaftliche Know-How verfügt und der Rest lässt sich in der Praxis erlernen!

  • Faktor #6: Der Standort

Und letztlich spielt auch der Standort des Geschäfts eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund ist es essentiell, umfassende Standortanalysen vor der Gründung durchzuführen, da der Standort die Höhe des Verdienstes stark beeinflussen wird. Wichtige Größen, die es hier zu berücksichtigen gibt, sind unter anderem das Einzugsgebiet, der Wettbewerb vor Ort, die Kaufkraft, die Infrastruktur sowie die Mietpreise. Gerade im Einzelhandel und bei der Gastronomie sagt man, dass der Standort primär über den Erfolg oder Misserfolg einer Gründung entscheidet!

Ich brauche Geld? Investieren Sie es weise und freuen Sie sich als Franchisenehmer in spe über einen satten Verdienst!

Andere aktuelle Artikel

Unternehmer werden – wie geht das?

  InhaltsverzeichnisUnternehmen gründen: die Voraussetzungen [...]


Selbständig nebenberuflich mit Franchising

Neben dem Job noch gutes Geld zu verdienen; wer träumt nicht davon? Das ist sehr [...]


Österreich – neue Studie zum Thema Franchising

Erneut hat der österreichische Franchiseverband eine umfassende Studie zum Thema [...]


Vertrauen in die Franchisewirtschaft: Warum auf Franchising setzen?

Wer sich mit einem Franchisesystem selbstständig machen möchte, der sollte besonders [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Selbständigkeit Ideen: Top 10 Franchise-Unternehmen

InhaltsverzeichnisTop 10 Franchise-Unternehmen Warum selbständig machen? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Personalmanagement im Franchising: Wie funktioniert das?

Inhaltsverzeichnis:Verschiedene Arten von Personalmanagement Warum [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Bodystreet franchise

Bodystreet

Der erfolgreichste Weg zum eigenen EMS-Boutique-Studio, mit dem Franchisesystem, das die meisten EMS-Standorte in Europa aufgebaut hat!

Bodystreet hat den Markt für Elektromuskelstimulation „gerockt“: Über 300 Bodystreet-Studios weltweit sprechen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
0€
Mehr Infos
anfragen
MC Shape Franchise Logo neu

MC Shape

FUNKTIONIERT. GARANTIERT. ÜBERALL.

Der Fitnessmarkt ist unser Markt. Und Ihre große Chance! Die Fitnessbranche wächst und wächst. MC Shape auch. [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen
La Maison du Pain franchise

La Maison du Pain

fast wie in Frankreich

La Maison du Pain ist mehr als nur eine Bäckerei nach französischem Vorbild.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
35.000€
Mehr Infos
anfragen
Ciao Bella Franchise Logo

Ciao Bella

Gastgeber sein in Ihrem eigenen Restaurant: mit dem Marktführer im Pizza- Pasta-Segment auf mittlerer und kleiner Fläche.

Pasta, Pizza und Salate - italienische Spezialitäten in hochfrequentierten Lagen

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen
Gravity franchise

Gravity

Active Entertainment - Indoorspielplatz, Trampolinpark uvm.

Gravity ist ein Freizeitunternehmen für die ganze Familie und bietet bis zu 30 verschiedene Aktivitäten. Das [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
295.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250