Ein Immobilienmakler Franchise starten: Vor- und Nachteile im Überblick

30.06.2018 08:00 | Ein Unternehmen gründen

immobilien franchise vorteile

Nicht überall sind sie gern gesehen, es grassieren viele Vorurteile. Sie haben leichtes Spiel, denken die einen, andere argwöhnen, dass Makler zu viel verdienen. Wenn man sich als Einzelperson am Markt behaupten möchte, ist man zahlreichen Anfeindungen ausgesetzt, doch mit einem Immobilienmakler Franchise sieht die Sache schon ein wenig anders aus. Jeder kann sehen, dass eine komplette Organisation dahintersteht, deren Nimbus auf jeden ausstrahlt, der unter ihrem Signum segelt. Makler Franchises für Immobilien genießen berechtigterweise ein hohes Ansehen.

Mit dem Immobilienmakler Franchise in die Oberliga vorstoßen

Denn sie lassen es nicht auf die Gunst der Stunde ankommen oder arbeiten gar mit halbseidenen Tricks, sondern sorgen für wachsende Kompetenz. Es ist weiß Gott nicht einfach, ein stattliches Gebäude fair und angemessen zu taxieren, seine Substanz will gründlich überprüft sein, damit es nicht zu Regressforderungen kommt. Mit objektiven Mitteln hält man sich den Rücken frei und erzielt gerade deswegen hohe Renditen. So jemandem vertraut man sein geliebtes Zuhause gerne an, um sich möglicherweise eine Menge Ärger und sonstige Verstrickungen vom Leib zu halten. Auf erzeugbares Vertrauen kommt es gerade in einer Branche an, die zwischenzeitlich ins Gerede gekommen ist. Da hat einer, der auf eigene Faust losgeht, kaum eine Chance, erst recht, wenn niemand seinen Namen kennt.

Immobilienmakler Franchise als Wiedergutmachung alter Sünden

Wenn Zweifel auftreten, gilt es, mit Leistung zu überzeugen. Reden können viele, und gewiefte Kunden sind heutzutage schon mit allen Wassern gewaschen.

  • Dazu haben nicht zuletzt gewisse schwarze Schafe beigetragen,
  • die meinten, auf die Schnelle höchst fragwürdig ihren Reibach machen zu müssen,
  • um sich daraufhin nicht mehr sehen zu lassen.

Im nächsten Jahr tauchen Sie dann ganz woanders auf, und wenn sie viel Glück haben, kommen sie eine Weile damit durch. Beim Franchising aber hat man eine dauerhafte Anlaufstelle, an die man sich bei Bedarf jederzeit wenden kann, weil gelegentlich Probleme auftreten, mit denen nicht zu rechnen war. Ist jemand hingegen auf und davon, bleibt der geprellte Käufer auf seinem Missgeschick sitzen, denn er kommt kaum noch davon los.

Aus jedem Scherbenhaufen lässt sich etwas machen

Zwar ist auch von einem Franchisegeber im Immobiliensektor nicht zu verlangen, früher angerichtete Schäden aus der Welt zu schaffen, doch er kann womöglich mehr tun, als lediglich die Achseln zu zucken. Er muss nicht auf Biegen oder Brechen viel verdienen, das hat er schon getan, kann aber die Gelegenheit dazu nutzen, sein Image noch ein bisschen intensiver zu polieren. Das muss man sich erst leisten können, und die allseits vorzeigbaren Bilanzen diverser Unternehmungen sprechen eine deutliche Sprache. Es hat nicht zuletzt den Vorteil, dass Makler nicht verhungern müssen, wenn sie sich die Hacken vergebens abgelaufen haben. Und die Feldarbeit mit unablässigem Klinkenputzen gehört ohnehin der Vergangenheit an.

Vom Pfennigfuchser zum großzügigen Mogul

Heute schöpft man aus einem Fundus, der sich schon vor langer Zeit anzuhäufen begonnen hat. Da macht es gar nicht so viel aus, wenn ein Schmuckstück noch ein paar Monate länger so dasteht, wie es eben ist. Währenddessen kann es nicht verkommen, es wird im Gegenteil behutsam gepflegt. So etwas schafft nicht jeder, doch manche haben es verstanden und sonnen sich vornehmlich im Licht geleisteter Vorarbeit. Davon lässt es sich lange zehren, und manchmal wartet ein Batzen. Natürlich wird nur Ausgewählten der Zugang zur Schatzkammer gewährt, sie müssen sich vorab bewähren. Doch dann steht einer gloriosen Zukunft nicht mehr viel im Wege und keiner hinter einem, der ihm beständig auf die Finger klopft.

In aller Ruhe abwarten können

Erwerben Sie Ihre Eintrittskarte, wenn Sie sich für ein Immobilienmakler Franchise interessieren und schauen dabei nicht nur auf die Courtage, die letztendlich als notwendiges Übel zu empfinden ist. Knüpfen Sie Kontakte, bauen Sie ein Netzwerk auf, bei dem man nie wirklich sicher sagen kann, wann sich eine verlockende Gelegenheit ergibt. Manchmal fällt sie wie eine Sternschnuppe vom nachtschwarzen Himmel, wenn man einen ausreichend langen Atem dafür hat und sich auf der Suche nach ihr nicht verkrampft. Das bedeutet weniger, andauernd im Trüben zu fischen, doch manchmal hilft auch das. Eher entscheidend aber ist die Strategie, der zu folgen man bereit sein muss, denn schließlich hat sie sich bewährt. Heute so und morgen anders – danach verfahren nur Glücksritter, die auf ihr Schicksal angewiesen sind.

Häuser sind kein Glücksspiel

Solche Spielernaturen haben bei einer seriösen Geschäftspraxis nicht verloren, sie würden auch kaum vorgelassen. Unbändiger Fleiß und eine nicht enden wollende Motivation zeichnen Mitarbeiter aus, die sich mit einem Immobilienmakler Franchise profilieren wollen, man muss schon irgendwie dafür geboren sein und über einen soliden Background verfügen. Von der Hand in den Mund leben andere mehr schlecht als recht und das meist nicht allzu lange. Doch selbst jemand, der sehr bedauerliche Erfahrungen machen musste, wird sich eines Tages an einen Makler wenden. Denn man braucht sie ja doch, die emsigen Naturen, die einem manch lästige Beschwernis von der Seele nehmen können. Was ist nicht alles zu bedenken, wenn eine Immobilie veräußert werden soll!

Seriosität zahlt sich aus

Da ist es nur gut, jemanden zu kennen, dessen tägliches Geschäft es ist, den gesamten Papierkram zur Zufriedenheit aller Beteiligten zu erledigen und sich damit sein Brot verdient. Es mag einen auf den ersten Blick teuer zu stehen kommen, doch wenn man dagegenhält, was anfallen könnte, wenn es unterblieben wäre, ist das nur ein Bruchteil. Brauchbares Wissen muss angemessen vergütet werden, wenn es in den Dienst der Sache zu stellen ist, sein Erwerb hat ja auch einiges gekostet. Profitieren Sie, auch als Franchisenehmer, von fundierten Kenntnissen, die nicht darauf angewiesen ist, schnelle Erfolge einzuheimsen.

Seine Eignung belegen

Stellen Sie Ihr Geschäft auf einen fruchtbaren Boden, fangen Sie nicht einfach irgendwo an, sondern investieren in Ihre eigene Ausbildung, die sich über kurz oder lang rentiert. Wenn Sie noch nicht für würdig genug befunden werden, dabei mitzumischen, erhalten Sie die Möglichkeit dazu, Ihre Fähigkeiten weiter zu verbessern. Vielleicht liegt es ja daran, dass Sie noch nicht Geduld genug aufbringen können, im schlimmsten Fall haben Sie sich verrannt und sind in die Verlegenheit geraten, das besser spät als überhaupt nicht einzusehen.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250