In der Zukunft des Franchising: Unser Überblick

Veröffentlicht am

Wer wünscht sich nicht als Unternehmer ein erfolgreiches Business aufzubauen, was satte Umsätze in Milliardenhöhen verzeichnet? Ein jede Geschäftsidee ist einmal im Kleinen angefangen und daraufhin langsam aber sicher gewachsen. Dadurch, dass weitere Standorte eröffnet wurden, konnte im Laufe der Zeit ein größerer Absatzmarkt eingenommen werden. Das Wachstum und die Expansion eines Business kann in Eigenregie mit einem Filialnetz aufgebaut und vorangetrieben werden oder aber man setzt auf das kooperative Vertriebsmodell Franchising, wo Franchisegeber und Franchisenehmer an einem Strang ziehen. Wir werfen einen Blick auf die Möglichkeiten des Franchising und zeigen Ihnen auf, warum es sich um ein erfolgreiches Geschäftsmodell mit Zukunft handelt!

Das Erfolgsmodell Franchising – auch in der Zukunft auf Erfolgskurs!

 

Auch wenn das Franchising natürlich vor allem durch die Systemgastronomie bekannt geworden ist, so sollte nicht unterschätzt werden, dass dieses Vertriebsmodell in sämtlichen Wirtschaftszweigen vertreten ist und Gründungswilligen die Möglichkeit bietet, sich mit einem etablierten Geschäftskonzept selbstständig zu machen. Dadurch, dass sich die Franchisenehmer mit der Unterstützung und dem Know-How des erfahrenen Franchisegebers selbstständig machen können, sind Gründungen mit System meist erfolgreicher als Gründungen, die in Eigenregie durchgeführt werden. Denn schließlich profitiert der Franchisenehmer von den Lerneffekten und Erfahrungen, die der Franchisegeber selbst beim Aufbau des Systems gemacht hat.

Mit Geben und Nehmen zu mehr Erfolg!

Beim Franchising handelt es sich um ein Vertriebssystem, was auf der unternehmerischen Kooperation zwischen dem Franchisegeber und seinen Franchisepartnern basiert. Dieses Netzwerk hat sich zusammengeschlossen, um ein Produkt oder aber eine Dienstleistung zu promoten. Während der Franchisegeber seinen Geschäftspartnern die Markenrechte, das Geschäftskonzept inklusive Know-How, das Corporate Design und umfassende Unterstützung bietet, zahlen die Franchisenehmer dem Franchisegeber eine Gebühr für die Nutzung der Markenrechte an ihrem eigenen Standort. Dieses Rundum-sorglos-Paket macht einen unternehmerischen Schnellstart möglich. Trotz der Unterstützung handelt es sich bei den Franchisenehmern um eigenständige Unternehmer, die in rechtlicher und finanzieller Hinsicht für ihren eigenen Betrieb zuständig sind.

Was für Arten von Franchising gibt es?

Generell werden beim Franchising zwei unterschiedliche Grundtypen unterschieden: So gibt es das Produkt-, Vertrieb- sowie Dienstleistungsfranchise.

  • Das Produktfranchise:

Beim Produktfranchise geht es um die Be- und Verarbeitung eines Produktes. In diesem Fall übernimmt der Franchisenehmer selbst die Produktion der Ware. Und zwar geschieht dies den Anweisungen und Richtlinien des Franchisegebers zufolge. Diese Art von Franchise ist vor allem populär in der Getränke-Industrie: So lassen sich Geschmacksmuster von Getränken aufgrund von Franchisenehmern in unterschiedlichen Ländern produzieren und vertreiben.

  • Das Vertriebsfranchise:

Bei dieser Art von Franchise dreht sich alles um den Vertrieb von Waren. Das heißt, dass Franchisegeber ihren Geschäftspartnern ein Komplettpaket zur Verfügung stellen: Sie erhalten Vorgaben zur Laden- und Betriebsausstattung. In diesem Rahmen vertreiben sie die Produkte des Franchisegebers.

  • Das Dienstleistungsfranchise:

Bei diesem Franchise-Grundtyp steht die Dienstleistung eines Franchisegebers im Fokus. Diese wird den Vorgaben und Richtlinien des Franchisegebers entsprechend am Standort ausgeführt, so dass den Kunden an jedem Standort exakt derselbe Service geboten wird.

Wie steht es um die deutsche Franchisewirtschaft?

In den letzten beiden Jahren hat die deutsche Franchisewirtschaft ein starkes und dynamisches Positiv-Wachstum mit neuen Rekorden aufgestellt! Der Gesamtumsatz betrug in 2018 122,8 Milliarden Euro, was – verglichen zum Vorjahr 2017 – einen Anstieg um 9,4 Prozent ausmachte, wo der Umsatz bei 112,2 Milliarden Euro lag. Womöglich ist die erfolgreiche Akquise neuer Franchisepartner der ausschlaggebende Punkt gewesen, weshalb solch ein großes Umsatzplus generiert werden konnte. Denn 4.500 neue Franchisepartner wagten die Existenzgründung mit System. Dies führte dazu, dass sich der Umsatz der Systeme so überproportional positiv entwickeln konnte! Auch in der Zukunft sollte dieser dynamische Wachstumstrend nicht einreißen!

Die Branchenverteilung: Welche Branche ist der Potentialträger?

Da wir uns in einer reinen Dienstleistungsgesellschaft befinden, überrascht es nicht, dass es sich bei der Dienstleistungsbranche um den Platzhirsch unter den Branchen handelt. Mit 40 Prozent vereint er fast das gesamte Gewicht in 2018 auf sich! Platz zwei teilten sich der Handel sowie die Gastronomie, Touristik und Freizeit. Die Auswertungen von diesem Jahr werden zeigen, ob es einen klaren Sieger für den zweiten Platz geben wird! Das Schlusslicht bildete das Handwerk, der Bau und die Sanierung.

Die Franchisewirtschaft in der Zukunft: Der Blick in die Glaskugel!

Franchise-Experten prognostizieren in der Zukunft eine Zunahme an ausländischen Franchisekonzepten, die auf den deutschen Markt dringen werden. Aufgrund des demografischen Wandels werden vor allem die Pflegedienstleistungen für Senioren und Dienstleistungen im Haushaltsbereich weiter an Bedeutung gewinnen. Auch dürften zunehmend neue Konzepte im Bildungsbereich sowie weiterführende Trainings- und Schulungsmaßnahmen auf den deutschen Markt dringen.

Deshalb sollten Sie eine Gründung mit System in Betracht ziehen: Werden Sie Franchisenehmer!

Die Gründung als Franchisenehmer hat viele Vorteile gegenüber einer Gründung in Eigenregie: Denn aufgrund der kooperativen Art der Unternehmung können Sie sich als Franchisenehmer auf umfassenden Support verlassen, so dass Sie nicht wirklich allein mit dem Unternehmertum gelassen werden.

Das Rundum-sorglos-Paket für unternehmerischen Erfolg!

Da Sie die Nutzungsrechte einer Marke inklusive des gesamten Corporate Designs und der Markenbekanntheit, der Reichweite und Wiedererkennungswertes erhalten, können Sie sich vorstellen, dass Sie ab Gründungsbeginn einen Kick-Start als neuer Unternehmer hinlegen werden! Der Zugriff auf das etablierte, komplette Geschäftskonzept, was um das Know-How und die Erfahrungen des Franchisegebers ergänzt werden, sind unbezahlbar! Mit der Eröffnungsfeier können Sie so direkt ab dem ersten Tag einfacher Kunden auf sich ziehen, da Ihre Marke bereits am Markt bekannt ist. So wird die Kundenakquise, die sich immer als langwierig und mühsam darstellt, bedeutend einfacher.

Finanzielle Vorteile als Franchisenehmer:

Darüber hinaus profitieren Sie als Franchisenehmer auch in finanzieller Hinsicht, da sich bei solch einem Netzwerk immer zahlreiche Synergieeffekte ergeben: Die Zentrale bündelt zahlreiche Aufgaben für die einzelnen Standorte, so dass den einzelnen Franchisenehmer viel Arbeit erspart bleibt. Vor allem in den Bereichen zentraler Einkauf, Beschaffung und Logistik gibt es meist festgelegte Standards sowie Kostenvorteile durch Skaleneffekte, die sich in finanzielle Vorteile übersetzen lassen. Und das wiederum sorgt dafür, dass Sie als frischer Unternehmer umso schneller Ihre ersten Umsätze machen können!

Finden Sie das passende Franchisesystem!

Wenn Sie von diesem kooperativen Vertriebsmodell begeistert sind und überlegen, in der Zukunft Franchisenehmer zu werden, dann surfen Sie auf unseren Seiten und informieren sich über potentielle Franchisemarken. Achten Sie hier vor allem darauf, dass die Branche und das Konzept zu Ihnen passen. Damit Sie ein Franchisesystem erfolgreich an Ihrem eigenen Standort umsetzen können, ist es essentiell, dass Sie zu 100 Prozent hinter der Marke, der Unternehmensphilosophie und dem Franchisegeber stehen. Nur so lässt sich ein Konzept authentisch, motiviert und mit Freude erfolgreich umsetzen.

Andere aktuelle Artikel

Rente im Franchising: Was muss ich als Franchisenehmer wissen?

Seit dem letzten Jahr ist es in aller Munde: Unser Arbeitsminister Heil diskutierte [...]


Franchise Übersetzung: Was bedeutet der Begriff "Franchise" eigentlich?

Man glaubt es zwar nicht, doch die Wurzeln des Franchisings können tatsächlich [...]


Existenzgründungszuschuss: Starten Sie 2020 durch!

Sie quälen sich jeden Tag mühsam aus dem Bett, zwingen sich in die U-Bahn, ins [...]


Seminar: Auslandsexpansion für deutsche Franchisesysteme am 4. März 2020 in Frankfurt

Sich für die Selbstständigkeit zu entscheiden ist ein großer Schritt. Dennoch [...]


VERANSTALTUNGEN

Beste Städte zum Investieren: Die Top 3 Ballungsräume

Im vergangenen Jahr haben erneut zahlreiche Institute und Organisationen die besten [...]


FRANCHISE-ERÖFFNUNG - STÄDTE IM FOKUS

Unternehmertum im Jahr 2020: Was steht an?

Das neue Jahr ist noch jung! Vor kurzem starteten wir in die neue Dekade! 2020 [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
MPC franchise

MPC

Erfolg produziert Erfolg!

Seit über 20 Jahren besitzt das MPC KG Lizenzsystem Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von chemischen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.000€
Mehr Infos
anfragen
Taekima franchise

Taekima

Sportlich, entspannt, selbstsicher - das Taekima-Training

Das Bewegungskonzept das Fitness, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Entspannung verbindet - für alle [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.500€
Mehr Infos
anfragen
Glutwerk Franchise Logo

Glutwerk

Burger, Chix, Poutine, X- Press

GLUTWERK bietet Quereinsteigern, Gastronomen oder Unternehmern eine erfolgreiches Konzept, eine solide Marke [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen
MC Shape Franchise Logo neu

MC Shape

Fit. Gesund. Attraktiv.

SELBSTSTÄNDIG WERDEN, ABER NIE ALLEIN SEIN! - Aufgebaut auf 4 Säulen rockt MC Shape seine Expansion auf dem [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen
Extéria Market franchise

Extéria Market

Wir suchen einen Master-Franchisenehmer!

EXTÉRIA ist auf dem Markt seit dem Jahr 2011 tätig und gehört zu den führenden Gesellschaften auf dem Markt [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
220.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250