Sie interessieren sich für Franchising? Aber was erwartet Sie eigentlich als Franchisenehmer?

06.02.2018 08:20 | Ein Unternehmen gründen

interesse franchising artikel

Ein verschärftes Interesse am Franchising zeichnet einige aus, doch nur wenige werden auch aktiv. Kann es daran liegen, dass ihre Neugierde zwar geweckt wird, sie jedoch nicht genau genug erfahren, was auf sie zukommt? Bei manchen Franchisegebern liegen die Karten offen auf dem Tisch, andere machen auf den ersten Blick ein Geheimnis daraus, was entschlossene Akteure beim Franchising erwartet. Aufschluss gibt in erster Linie die Praxis, doch auch im Vorfeld ist manches darüber zu erfahren.

Was unterscheidet Franchisenehmer und Franchiseinteressent?

Machen Sie ein Praktikum in Sachen Franchising, wenn Sie sich als Franchiseinteressent bezeichnen würden, aber noch nicht entschließen können, zum Franchisenehmer zu werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten dafür, je nachdem, zu welcher Branche Sie tendieren. Und darüber hinaus stehen Ihnen Informationen zur Verfügung, die freilich nicht ganz ohne Weiteres zugänglich sind. Wer würde auch jemandem gleich alles preisgeben wollen, der sich nur mal orientieren möchte und im Grunde noch gar nicht weiß, was er wirklich will? Ein ernsthaftes Interesse muss schon erkennbar sein, nur auf blauen Dunst hin öffnet man sich nicht im Detail. Stellen Sie kluge Fragen, die echte Anteilnahme und Bereitschaft zum verschärften Engagement vermuten lassen.

Der Franchisenehmer kommt weiter als ein Franchiseinteressent

Machen Sie Ihrem Wunschpartner nichts vor, aber auch sich selbst nicht. Wer es beim Liebäugeln belässt, wird so schnell nicht weiterkommen. Und wer sich zwischen verschiedenen verlockenden Aussichten kaum entscheiden kann, zeigt nur, dass es ihm an Realitätssinn mangelt. So viele Anfragen gehen ins Leere, weil das Gefälle zu steil erscheint, der eine kann sich keinen Reim darauf machen, was der andere von ihm bekommen möchte. Potenzielle Partner bewegen sich offensichtlich nicht auf angemessenem Niveau. Doch dafür ist die Zeit zu schade, man hätte sich besser vorbereiten müssen. Anstatt wertvolle Energie zu verschwenden, sollten Sie gleich zum Auftakt unter Beweis stellen können, dass Sie zielstrebig vorgehen und es nicht mal hier, mal da versuchen.

Was im Einzelnen verlangt wird, soll glaubhaft versichert sein

Natürlich kann es nicht schaden, wenn man ein zweites Ass im Ärmel hat. Wenn Ihr Gesprächspartner jedoch Wind davon bekommt, wird sein Interesse schnell erlahmen. Sofern Sie keine Aufrichtigkeit zum Ausdruck bringen können, sind Sie fürs Franchising kaum geeignet, Ihr Gegenüber muss sich auf Sie verlassen können. Gehen Sie nicht distanziert heran, aber stürzen Sie sich ebenso wenig auf das Naheliegende. Erzeugen Sie einen umsichtigen Eindruck, zeigen Sie, dass ein bestimmtes Anforderungsprofil Ihnen nicht fremd ist. Stoßen Sie zum Kern vor, sobald die Zeit reif dafür ist. Sie müssen

  • auch nach dem Feierabend noch dazu bereit sein, ordentlich zu arbeiten
  • die geforderte Summe an Investitionen stemmen können, und dabei in erster Linie
  • nicht enden wollende Begeisterung fürs Business aufbringen.

Nur dann sind Sie auch in der Lage, erhebliche Herausforderungen zu meistern und Ihr Feuer mitreißend überspringen zu lassen. Sollte Ihr Schwung vorzeitig schwinden, hätten Sie sich anderweitig verpflichten sollen. Sie dürfen zudem kein Einzelkämpfer sein, Ihr Beitrag zum Gedeihen der gesamten Organisation wird erforderlich werden.

Vor dem Sprung ins kalte Wasser wärmere Gefilde aufsuchen

Das könnte Ihnen gelegentlich über die Hutschnur gehen, doch darauf kann keine Rücksicht genommen werden. Mit Ihrem Verhalten steht und fällt womöglich der Wert des gesamten Unternehmens, also müssen Sie viel Disziplin aufbringen, nicht nur sich selbst gegenüber. Machen Sie sich klar, dass Sie mit Leib und Seele dabei sind, nachdem Ihre Eintrittskarte gelöst ist, fortan gibt es kein Zurück mehr. Setzen Sie sich dieser Situation vorab aus und prüfen Ihre Motivation schonungslos. Wenn Ihre Fantasie dazu nicht ausreicht, können Sie sich auch in einen virtuellen Raum begeben, der Verschiedenes eindringlich vor Augen führt. Wählen Sie eine möglichst realitätsnahe Simulation, um sich auf einen Kampf einzulassen, bei dem Ihnen jederzeit der Rückzug offensteht. Später wird das nicht mehr möglich sein, und Sie wissen ohnehin nie so ganz genau, was Sie erwartet, doch Sie können sich einen lebhaften Eindruck davon verschaffen.

Machen Sie sich selbst ein möglichst ungetrübtes Bild

Wenn es Sie gleich abschreckt, dann lassen Sie Ihre Finger besser ruhen. Reizt es Sie jedoch, und Sie möchten mehr davon, sind Sie vielleicht genau richtig. Verifizieren Sie Ihre Eindrücke anhand nachvollziehbarer Unterweisungen, studieren Sie auch Erlebnisberichte. Oder Sie greifen sich jemanden, der es wissen muss, und quetschen ihn bis zum Erreichen der Schmerzgrenze aus. Wehrt er Ihr Begehren allzu frühzeitig ab, sollten Sie vorsichtig werden. Es kann jedoch auch sein, dass Sie viel zu forsch vorgegangen sind. So kommen Sie nicht weiter, manchmal muss man eben diplomatisch sein. Die Hauptsache ist, dass Sie Sicherheit gewinnen, ob Sie es packen oder nicht. Ihre Beziehung könnte dabei in die Brüche gehen, Privates müssen Sie zumindest in der Aufbauphase weit hintanstellen. Haben Sie diese jedoch hinter sich gebracht, steht Ihnen ein unbegrenztes Feld der Freude offen.

Was man gelernt hat, das rentiert sich auch beizeiten

Sie können sich innerhalb der akzeptierten Grenzen frei entfalten und zeigen anderen, wie der Hase läuft. Denn seine Launenhaftigkeit haben Sie ja genauestens zu spüren bekommen und lassen sich davon nicht länger schrecken. Schweißen Sie ein Team zusammen, das wie eine Eins in Ihrem Sinne wirkt, sodass Sie sich jetzt auch einige Freiheiten erlauben können. Fahren Sie ruhig einmal in den Urlaub, dazu dürften Sie bislang nicht gekommen sein. Sie sind nun aber voll und ganz gerüstet dafür, sich ein Traumziel auszusuchen, harte Arbeit will belohnt sein – auch wenn es etwas länger dauert. Tragen Sie Sorge dafür, dass Ihre vorübergehende, verdiente Abwesenheit sich anschließend nicht nachteilig auswirken kann. Sie müssen immer auf der Hut sein, besonders dann, wenn Sie etwas erreicht haben.

Prüfen Sie sich auf Herz und Nieren

Dennoch sollte man sich auch eine Pause gönnen können. Treffen Sie rechtzeitig Vorsorge dafür, Sie werden anfangs auf vieles verzichten müssen. Ihr persönlicher Erfolg ist das, was Sie sich wünschen, dafür sind gelegentlich Opfer zu erbringen. Bewunderung, die Ihnen eines Tages von allen Seiten her entgegenschlägt, ist nichts, das lediglich bequem aufzusammeln wäre. Man muss sich schon gewaltig darum bemühen und eben darin den Sinn unablässigen Einsatzes sehen. Sind Sie dafür wie geschaffen?

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250