Jungunternehmer von heute: Was macht sie aus?

Verffentlicht am


Die Generation X und Y dominieren zunehmend den Arbeitsmarkt. Allerdings nicht nur als Angestellten und Kunden, viele von ihnen entscheiden sich auch fr eine Existenzgrndung als Unternehmer, so dass auch Franchisegeber diese Bevlkerungskohorten nher beobachten sollten. Sie denken smart, anders und zukunftsorientiert, bringen frischen Wind und mischen mir ihrer Art die Arbeitswelt auf. Was macht diese Jungunternehmer aus? Wir wagen eine kleine soziologische Studie und schauen, ob die Jungunternehmer auch zum Franchising passen.

Jungunternehmer: Die unterschiedlichen Generationen und das Unternehmertum!

Wenn von der Generation X, Y oder Z die Rede ist, dann geht es meist um bestimmte soziologische Charakteristika, die bei verschiedenen Bevlkerungskohorten ausgemacht werden konnten. Auch wenn sich jedes Individuum eigenstndig entwickelt und eigene Werte und Ziele fr sich definiert, so knnen gewisse Hauptmerkmale ausgemacht werden, die die verschiedenen Generationen ausmachen.

Was beeinflusst dieses Generationengefge?

Und zwar liegt das zum einen daran, dass sich neue Generationen immer bewusst wie auch unbewusst von der bestehenden Generation abgrenzen mchten ein Phnomen, was generell als Generationenkonflikt bekannt ist. Zum anderen sollte uns aber auch bewusst sein, dass sich Generationen nicht strikt klassifizieren und abgrenzen lassen, da es selbstverstndlich immer auch innerhalb einer Generation gewisse Streuungen gibt. Nichts desto trotz werden und wurden die unterschiedlichen Generationen durch prgende Erlebnisse in der Kindheit oder Jugend beeinflusst, die daraufhin auch das tgliche Handeln dieser Personen beeinflusst haben so beispielsweise die Nachkriegsjahre und das Wirtschaftswachstum sowie das Internet. Wie steht es hier um die Generation X und Y, die heutzutage einen Groteil an Jungunternehmern ausmachen?

Die Generation X: Kann man hier noch von Jungunternehmer sprechen?

Wenn von der Generation X die Rede ist, dann geht es grob gesehen um die Bevlkerungskohorte, die zwischen 1965 und 1979 geboren ist. Fr diese Generation ging es immer primr um das berufliche Vorankommen, weshalb die 41- 55-Jhrigen als gut ausgebildete Individuen immer vor allem als ambitioniert, ehrgeizig und individualistisch galten. Die Suche nach einem ambitionierten Job stand stets im Vordergrund, um sich ein materiell abgesichertes Leben leisten zu knnen. Geld ist dabei ein Mittel zum Zweck, Zeit wird als ein wertvolleres Gut als Geld gesehen, whrend man nach einer hheren Lebensqualitt strebt. Die Generation X ist angetrieben von Werten wie Unabhngigkeit, Individualismus und einer Sinnsuche, so dass Aspekte wie eine flexible, freie Arbeitsgestaltung, attraktive Entwicklungsmglichkeiten und eine ausgewogene Work-Life-Balance im Vordergrund stehen.

Die Generation X und das Unternehmertum

Auch wenn bei der Generation X in gewisser Weise nicht mehr explizit von Jungunternehmern die Rede sein da, es sich hierbei doch um ein wenig lebensltere Menschen handelt, so handelt es sich trotzdem um eine sehr grndungswillige Generation, die ber den Entrepreneurs-Spirit verfgt. Schlielich gehen Eigenschaften wie Unabhngigkeit, Individualismus und eine freie Arbeitsgestaltung Hand in Hand mit dem Unternehmertum einher.

Die Generation X und das Franchising

Beim Franchising wird Existenzgrndern ein komplett ausgereiftes und etabliertes Geschftsmodell zur Verfgung gestellt, was diese dann an ihrem eigenen Standort umsetzen. So knnen Grndungswillige mit einem reduzierten unternehmerischen Risiko den Schritt in die Selbststndigkeit wagen. Da die Generation X in der Regel aus ehrgeizigen, unabhngigen Individuen besteht, eignen sie sich fr das Unternehmertum und passen auch zu den Eigenschaften, die das Franchising mit sich bringt. Franchisenehmer sollten motivierte, disziplinierte Unternehmer sein, die gerne Neues wagen, selbstbestimmt arbeiten und Freude und Sinn in ihrer Arbeit sehen mchten. Da die deutsche Franchisewirtschaft in allen Wirtschaftssektoren vertreten ist, haben interessierte Grnder die Qual der Wahl aus ber 1.000 aktiven Franchisesystemen.

Die Generation Y: Die Millennials als Jungunternehmer mit dem Drang zur Selbstverwirklichung

Generation Y, die auch als Millennials bekannt sind, ist die wohl am besten erforschte Generation. Diese Bevlkerungskohorte stammt aus den Jahrgngen 1980 bis 1993 und besteht aus den 27- bis 40-Jhrigen, weshalb sie aktuell einen groen Anteil der arbeitenden Bevlkerung ausmacht, die den Arbeitsmarkt und die Unternehmenskulturen mit ihren eigenen, ganz besonderen Ansprchen beeinflusst.

Selbstverwirklichung und Digitalitt

Die Millennials sind mit dem Internet gro geworden und gereift, so dass sie als erste Generation einen groen Wert auf die virtuelle Welt und eine exzellente Vernetzung legt. Als Digital Natives wurden viele schon von frh auf mit technologischen Medien sozialisiert

das Web 2.0 ist ihr Kommunikationsmedium schlechthin.

Trotz einem Leben in der digitalen Sphre und dem Hang zu einer starken Vernetzung untereinander, zeichnet sich die Generation Y dadurch aus, dass sie bewusst im Hier und Jetzt leben mchte und sich fr einen Work-Life-Blend statt einer Work-Life-Balance einsetzen. Es wird viel Wert auf Freiraum, Flexibilitt und Zeit fr Privates gelegt, allerdings ist es den Millennials wichtig, dass man Privates whrend der Arbeitszeit regeln kann, man im Gegenzug allerdings bereit dazu ist, in der Freizeit auch Dinge fr den Job zu erledigen. Statt Abgrenzung geht beides ineinander ber.

Wie macht sich die Generation Y als Jungunternehmer?

Die Generation Y gibt ein gutes Bild als Jungunternehmer ab. Diese Bevlkerungskohorte wnscht sich, dass ihre Arbeit Sinn macht und der Job Abwechslung bietet. Sie stehen auf Projektarbeit und Multi-Tasking, whrend sie mit ihrem Vernetztsein wahre Teamplayer sind. Den Millennials liegt am Herzen, sich selbst verwirklichen zu knnen. All diese Aspekte deuten darauf hin, dass die Generation Y geborene Jungunternehmer sind, die alle Voraussetzungen erfllen, auf die es ankommt, um ein eigenes Unternehmen aufzubauen und zu fhren.

Die Generation Y und das Franchising?

Gleiches gilt fr das Franchising: Die Generation Y macht sich gut als Franchisenehmer, die Freiheit, Flexibilitt und Selbstverwirklichung anstreben. Vermutlich war es auch vor allem diese Generation, die sich fr ein Mehr an flexiblen Arbeitszeitmodellen und aufgrund der Digitalitt fr mehr attraktive Online Franchises eingesetzt hat. Als Franchisenehmer sind sie von der Idee angetrieben, sich selbst zu verwirklichen und die Welt ein wenig besser zu machen. Einziges Manko beim Franchising drfte der einheitliche Marktauftritt sein, der Franchisenehmer dazu anhlt, sich an die Vorgaben aus der Franchisezentrale zu halten. Mit einem Hang zu Patchwork-Lebenslufen, zahlreichen Jobwechseln und keinem Interesse an einer klassischen Karriere, bietet das Franchising den Jungunternehmern genau das, was sie suchen: Die Franchisegeber stellen erprobte Konzepte inklusive Know-How und intensiver Einarbeitung zur Verfgung, so dass selbst Branchenfremde und Quereinsteiger beruflich neue Wege gehen knnen.

Andere aktuelle Artikel

Franchise bersetzung: Was bedeutet der Begriff "Franchise" eigentlich?

Man glaubt es zwar nicht, doch die Wurzeln des Franchisings knnen tatschlich [...]


Existenzgrndungszuschuss: Starten Sie 2020 durch!

Sie qulen sich jeden Tag mhsam aus dem Bett, zwingen sich in die U-Bahn, ins [...]


Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Passt das zusammen?

Das 21. Jahrhundert wird ganz klar von zwei Megatrends dominiert: Der Digitalisierung [...]


Unternehmensberatung: Welche Experten bieten sich im Franchising an?

Wenn Sie sich mit einer Existenzgrndung selbststndig machen mchten, dann kann [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWHLEN

24 Stunden Betreuung: Grnden Sie erfolgreich mit "Betreuungswelt" auf dem Wachstumsmarkt Seniorenbetreuung

Inhaltsverzeichnis:I. Grnden mit Betreuungswelt II. Vorteile [...]


EIN FRANCHISE ERFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Franchising einfach erklrt

Willkommen auf unseren Seiten von Punkt Franchise! Auf unserer Plattform bringen [...]


EIN FRANCHISE ERFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen knnten Sie interessieren
MeinFrhstck24 franchise

MeinFrhstck24

Für einen guten Start in den Tag

Mit traditionell handwerklich hergestellten Produkten, verfolgt das MeinFrhstck24 Franchise das Ziel, seinen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
2.000
Mehr Infos
anfragen
RMPEL MEISTER franchise

RMPEL MEISTER

Besenreine Entrümpelung ohne Sorgen - gleich morgen!

Rmpel Meister: Eine starke Marke!

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
2.500
Mehr Infos
anfragen
Cocktail Chefanlage Franchise Logo

Cocktailchef.de

Die Cocktailchef-Anlage ist das Highlight jeder Veranstaltung!

Vermietung von mobilen CocktailChef-Anlagen zu Festlichkeiten jeglicher Art.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
4.800
Mehr Infos
anfragen
INJOY Franchise Logo new

INJOY Fitness & Wellnessclubs

Fühl Dich neu! - Sport, Fitness & Wellness

INJOY ist das fhrende Franchisekonzept fr die qualitts- und prventionsorientierte Gesundheits- und Fitnessbranche [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000
Mehr Infos
anfragen
Otacos Franchise Logo

OTacos

Original French Tacos

O'TACOS ist Marktfhrer in Frankreich und BENELUX und bietet eine berarbeitete Version von Tacos! Diese verbindet [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
80.000
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

brige Zeichen: 250