Last Minute Reisen begeistern Sie? Machen Sie Ihr Hobby zum Beruf

18.09.2018 07:30 | Ein Unternehmen gründen

last minute reisen

Wer auf den letzten Drücker verreist, kommt dabei oft billiger weg, doch er weiß nicht immer so genau, wo er damit landet. Es erhöht die Spannung bis zum letzten Augenblick – ganz im Gegenteil zum Reiseplan der Frühbucher, die sich schon lange im Voraus festlegen und dann nur noch dem großen Moment des Aufbruchs entgegenzufiebern brauchen. Das wäre im Franchising so leicht nicht möglich. Zwar kommt es auch hierbei auf die Vorbereitung an, doch Entscheidungen fallen seltener spontan.

Last Minute Reisen erhöhen den Reiz des Risikos

Der ideale Franchisenehmer sollte wohl knallhart kalkulieren können, seine Bereitschaft zum Risiko jedoch darf darunter nicht zu leiden haben. Wer sich darin übt, hat die besten Voraussetzungen dafür, seine Belastbarkeit auch auf anderem Terrain unter Beweis zu stellen. Mit dem Etat zu knapsen, um größtmögliche Erfolge zu erzielen, das kann eine Wissenschaft für sich sein, der man sich mit Hingabe widmen muss, um sie zu beherrschen. Dabei sind Fehlschläge durchaus auch in Kauf zu nehmen, es kann nicht auf Anhieb gelingen, was der Erfahrung bedarf. Sie zu sammeln, mag mitunter schmerzhaft sein, doch das darf nicht dazu führen, die Hoffnung aufzugeben.

Kein fertiges Programm bei Last Minute Reisen

Schon beim nächsten Abflug wartet eine neue Chance, die Gewesenes deutlich in den Schatten stellen mag, ebenso aber leidvollen Erlebnissen noch die Krone aufsetzen kann. Wer auf Last Minute Reisen setzt, der darf nicht wählerisch sein und muss seine Fähigkeit ausprägen, aus jeder Lage das Beste zu machen. Franchisegeber wissen es zu schätzen, wenn ihre künftigen Partner

  • sehr flexibel sind und
  • Lernbereitschaft zeigen,

sofern etwas mal nicht so geklappt hat wie geplant. Wenn man vom Pferd gefallen ist, sollte man sogleich wieder aufstehen und erneut in den Sattel steigen können.

Den eigenen Horizont mit den Neuankömmlingen teilen

Was man sich angeeignet hat, wenn man seit geraumer Zeit bevorzugt mit vergünstigten Tickets unterwegs ist, kann zudem denen nützen, die noch am Beginn ihrer Laufbahn in dieser Richtung stehen, sodass man angesammeltes Wissen in deren Beratung investieren sollte. Noch einigermaßen unbedarfte und vielleicht entsprechend verunsicherte Kunden werden es gutheißen, wenn da jemand vom Leder zieht, der wirklich weiß, wovon er redet und dessen wertvolle Tipps man sich gewissermaßen gratis zu Eigen machen kann. Das sollte einen regen Zulauf dieser Klientel nach sich ziehen, zumindest dann, wenn sich am Reiseziel zwischenzeitlich nicht allzu viel verändert hat.

Sich laufend vergewissern, ob alles noch beim Alten ist

Andererseits gibt es natürlich auch Möglichkeiten, sich davon zu überzeugen. Wer den Kontakt hält, sollte immer auf dem Laufenden sein und kann seine Sicht der Dinge damit jederzeit aktualisieren. Vorerst aber gilt es, die am meisten lohnende Verbindung herzustellen. Auf dem Reisemarkt ändert sich schnell etwas, manchmal grundlegend, sodass einer, der beständig am Ball ist, die besten Karten dafür hat, den Überblick nicht zu verlieren. Alle, die sich für ein Reisebüro Franchise interessieren, müssen fortlaufend Basisarbeit leisten können, um aus einem Wust von Angeboten das akut Beste mit Akribie und Zähigkeit herauszufiltern. Doch das sind sie ja gegebenenfalls aus eigener Anschauung bereits gewöhnt.

Freizeitgestaltung auf professionellem Niveau

Also spricht nicht viel dagegen, aus einem lieb gewordenen Hobby einen einträglichen Beruf zu machen, wenn das Rüstzeug dafür längst erworben ist. Hinzukommt aber eine nicht enden wollende Begeisterung, die nicht nur dem eigenen Säckel nützt, sondern sich auch auf andere übertragen lässt. Sie müssen uneingeschränkte Freude daran haben, dass zufriedene Kunden wiederkehren, anstatt sich bei allernächster Gelegenheit anderweitig zu orientieren oder es auf eigene Faust zu versuchen. Wer sich allein durchs Leben schlägt, würde sich kaum auf die Hilfe ausgewiesener Berater verlassen, wenn die ihm nicht einiges zu bieten hätten, das selbst nur schwer auf die Beine zu stellen ist.

Verlässlicher Wegweiser für jene, die danach suchen

Protzen Sie nicht mit bewältigten Abenteuern, die einer näheren Überprüfung nur schwer standhalten können, warten Sie mit Realem auf, das sich nachvollziehen lässt. Kein Mensch kann von Ihnen erwarten, dass Sie Ihre Augen gleichzeitig überall auf der Welt haben, doch viele werden es anerkennen, wenn Sie den richtigen Weg zu weisen in der Lage sind. Das ergibt sich nicht zwangsläufig beim Studium der Bücher, schon eher dann, wenn man in eigener Person vor noch nicht allzu langer Zeit vor Ort war. Dennoch kann man sich nicht darauf verlassen, dass alles so geblieben ist, wie es einmal erschien und muss gewonnene Eindrücke beizeiten überprüfen.

Das Reisefieber sollte nicht erlahmen dürfen

Wichtig ist, dass man den Spaß daran niemals verliert und es auch nach Jahren noch spannend findet, zum ersten Mal in ungekannte Weiten aufzubrechen. Teilen Sie die Aufgeregtheit, wenn jemand eine unvergessliche Reise plant und sich dabei nicht verausgaben kann oder möchte. Man wird es Ihnen zu danken wissen, dass Sie sich ins Zeug legen, als ginge es um Ihr eigenes Schicksal. Eine gewagte Fernreise ist schließlich keine Kleinigkeit, besonders bei beschränktem Budget, man kann dabei auch auf der Strecke bleiben und sich im Nirgendwo verheddern. Um dieses und Ähnliches zu vermeiden, suchen die Unerfahrenen Ihren Rat, auf den sie sich verlassen können müssen.

Anteil nehmen am Leben anderer

Es ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die schönste Zeit des Jahres für Unzählige möglichst angenehm zu gestalten. Sie werden es Ihnen nicht verzeihen, wenn sie in die Irre geleitet worden sind wie Sie selbst vielleicht einmal, als sie auf ein sehr verlockendes Last-Minute-Ticket gesetzt haben, um sich einer unliebsamen Überraschung auszusetzen. Das wird nicht immer zu verhindern sein, doch wenn man ausreichend davor gewarnt worden ist, kann man es in Kauf nehmen. Dann dürfte man Ihnen auch weiterhin Glauben schenken, weil Sie sich nach Kräften bemühen.

Dabei missrät schon mal etwas, es zählt jedoch der Wille, das Optimale zu erreichen. Es muss machbar sein unter den gegebenen Verhältnissen, die nicht immer rosig sind, aber den Anspruch vertreten, mehr zu bekommen, als man verdient. Das Reisen hat viel mit Träumen zu tun, die auch platzen können, vor allem, wenn sie sich vorab bis ins Unendliche ausgeprägt haben. Sorgen Sie dafür, dass erlebnishungrige Touristen auf dem Boden bleiben, bis sie abheben können.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250