Low Cost: Nichts ist unmöglich! Starten Sie mit Ihrem Franchise ohne Eigenkapital durch

09.01.2019 15:30 | Ein Unternehmen gründen

low cost franchising

Sie denken über eine Gründung nach, aber haben den Schritt in die Selbstständigkeit noch nicht gewagt? Was hält Sie davon ab? Scheuen Sie die hohen Kosten, um ins Unternehmertum einzusteigen? Oder aber ist es das Fehlen einer zündenden Geschäftsidee? Keine Sorge, wir haben hier die perfekte Lösung für Sie: Franchising macht eine Gründung auf einfachem und unkompliziertem Wege möglich. Erfahren Sie hier, wie Sie mit Low Cost zum Unternehmer werden!

Eigenkapital: Auch mit Low Cost lässt sich eine Gründung realisieren!

Viele belassen es oft bei ihren Tagträumen: Eine eigene Gründung ist schließlich ein großer Schritt, für den man zunächst einmal eine eigene Geschäftsidee benötigt. In einem nächsten Schritt muss man dann natürlich auch in der Lage sein, das Projekt finanziell zu stemmen: Je nach Art des Unternehmens bedarf es eines Ladenlokals, Personal muss eingestellt und bezahlt werden, der erste Grundstock an Waren muss beschafft werden. All diese Gedanken sorgen dafür, dass die Träume einfach nur Träume bleiben.

Franchising lässt Träume wahr werden!

Und dabei muss das nicht sein: Denn Franchising hilft interessierten Unternehmern, dass sie sich mit dem passenden Konzept selbstständig machen und mit einem starken Franchisegeber an ihrer Seite einen erfolgreichen Markteinstieg meistern können. Die Franchisebranche verfügt über zahllose Möglichkeiten und Konzepte: Allein in Deutschland haben Sie als zukünftiger Franchisenehmer die Wahl aus rund 1.000 aktiven Franchisesystemen, jegliche Branchen und Nischen sind hierbei vertreten: Dienstleistungen, Einzelhandel, die Gastronomie, das Handwerk. Darüber hinaus gibt es hier je nach Branche unterschiedliche Konzepte, die eine Gründung ohne Eigenkapital möglich machen. Haben wir nun Ihr Interesse geweckt?

Die Selbstständigkeit mit Franchising und finanzielle Aspekte

Auch wenn eine Gründung beim Franchising ohne Eigenkapital notwendig ist, werden hier Kosten fällig. Sprich: Selbst wenn der Franchisegeber eine Gründung zu Low Cost möglich macht, sollten Sie diese finanziellen Anforderungen bedenken, die als Franchisenehmer auf Sie zukommen!

Und zwar müssen Sie als zukünftiger Franchisenehmer zunächst einmal eine Gebühr an den Franchisegeber entrichten, um die Rechte der Franchiselizenz zu erhalten. Darüber hinaus haben Sie beim laufenden Betrieb monatliche Gebühren zu zahlen, mit denen Sie das Bereitstellen von Marketing und Werbematerialien sowie den umfassenden Support und das Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen in der Franchisezentrale finanzieren. Dabei sind diese Kosten natürlich um einiges geringer als wenn Sie in Eigenregie als herkömmlicher Existenzgründer den Schritt ins Unternehmertum wagen würden. Und natürlich dienen diese Gebühren dazu, dass Sie einen Kickstart mit Ihrem Betrieb hinlegen können: Zahlreiche Markteintrittsbarrieren werden effektiv abgebaut, Sie erhalten wertvolles Know-How und werden für Ihre Geschäftseröffnung an die Hand genommen. Und das Gute an den Gebühren ist, dass diese prozentual abhängig vom Umsatz sind, so dass Sie umsatzschwache Monate nicht fürchten müssen.

Trotz Low Cost: Ein Businessplan ist enorm wichtig!

Selbst wenn Sie sich ohne Eigenkapital selbstständig machen können, so stellt ein umfassender Businessplan die Basis Ihres Unternehmertums dar. In diesem detaillierten Plan kalkulieren Sie das Projekt Selbstständigkeit durch. Ein Businessplan stellt eine Gründung auf ein finanzielles Fundament und zeigt die geplante wirtschaftliche Entwicklung auf. Wie soll sich der Umsatz des Betriebes entwickeln? Ebenso kalkulieren Sie Ihre unternehmerischen Einnahmen durch und stellen diese Ihren privaten Lebenshaltungskosten gegenüber. Lohnt sich die Gründung finanziell?

>>> Lesen hier mehr zur Rolle des Businessplans für eine Gründung!

Im Folgenden möchten wir Ihnen nun drei interessante Konzepte aus der Welt des Franchising darstellen, die eine Low Cost Gründung möglich machen. Unsere Auswahl zeigt: Franchisekonzepte sind in den unterschiedlichsten Branchen vertreten – hier ist so ziemlich alles möglich und das sogar für kleines Geld!

Wie wäre es mit einem angesagten Online Business? Nutzen Sie Dropshipping mit Lizenzo.de!

Lizenzo.de ist ein modernes Online-Konzept. Es handelt sich dabei um einen schlüsselfertigen Online-Shop, der den Streckenhandel nutzt, was eine Gründung ohne finanzielles Risiko möglich macht. Der zukünftige Franchisenehmer kann somit in den Einzelhandel einsteigen und seinen Kunden ein umfassendes Sortiment anbieten, ohne dass er selbst ein großes Risiko eingeht. Denn der Streckenhandel sorgt dafür, dass die Endkunden die Produkte direkt von Lizenzo.de und seinen Partnern erhalten, ohne dass der Franchisenehmer hier tätig werden muss: Die Shop-Betreiber müssen die Waren ihres Sortiments nicht lagern, verpacken oder versenden. Lizenzo.de macht daher eine Gründung als Online-Shop-Betreiber zu Low Cost möglich.

Die Vorteile an einer Gründung als Lizenznehmer:

Wenn Sie gerne Ihren eigenen Online-Shop betreiben würden, können Sie dieses Projekt mit Lizenzo.de ganz einfach, mit wenig Risiko und kostengünstig angehen: Als Franchisenehmer können Sie selbst über das Angebot Ihrer Warengruppen bestimmen und die Produkte auswählen – so können Sie Ihrem Shop eine persönliche Note verleihen. Darüber hinaus unterstützt Lizenzo.de Sie bei allen rechtlichen Aspekten, was AGBs, Widerrufsbelehrungen, etc. angeht. Und das Beste: Die Gründung mit Lizenzo.de lässt sich für kleines Geld realisieren, denn der Eigenkapitalanteil beträgt gerade einmal zwischen 199 bis 1.990 Euro. Dieser Betrag richtet sich an die Ausgestaltung Ihres Shops. Lizenzo.de macht eine Low Cost Gründung dank Dropshipping möglich – und dabei handelt es sich um ein attraktives Zukunftskonzept in der digitalen Welt!

Kulinarische Hochgenüsse to-go mit dem Waffle-Bike!

Das Waffle-Bike bietet seinen Kunden leckere Waffelspezialitäten mit tollen Toppings to-go. Das Waffle-Bike ist autark, was es überall einsatzbereit macht, so dass man damit als Franchisenehmer direkt an seine Kunden herantreten kann. Ein ansprechendes, auffallendes Design des Bikes sorgt dafür, dass Sie auf den Straßen zu dem Kundenmagneten werden – und selbstverständlich tut der leckere Waffelgeruch hier sein Übrigens!

Gastronomie auf Rollen: Kleine Anfangsinvestitionen und immer nah am Kunden!

Eine Gründung mit der mobilen Waffle Company geht in die aktuell angesagte Richtung der Food Trucks. Das Waffle-Bike stammt aus dem Jahr 2017, es stellt die passende Weiterentwicklung des Coffee Bikes dar – ein weiteres mobiles Konzept, was 2010 von denselben Gründern entworfen wurde. Der Vorteil an einem gastronomischen Betrieb auf Rollen ist, dass Sie so Ihre Gründungskosten auf ein Minimum reduzieren können. So können Sie einen Low Cost-Einstieg in die Gastronomie realisieren, was mit der Eröffnung eines eigenen Restaurants für die Summe nicht möglich wäre.

Mit einem digitalen Selfstorage-Konzept gegen Platzmangel im urbanen Raum

Das Storebox Franchise bietet seit 2017 ein digitalisiertes Selfstoragesystem im deutschsprachigen Raum an. Dadurch dass die gesamten Prozesse digitalisiert sind, ist der Aufwand für das Betreiben des Unternehmens natürlich sehr überschaubar und günstig zu realisieren. Die Kunden buchen online auf der Website oder via App ihr Lagerabteil und können ihre Storageboxen 24/7 nutzen, wenn ihnen danach ist. Darüber hinaus sind die Lager ebenerdig begehbar, was die Lagerung großer, schwere Dinge zum Kinderspiel werden lässt. Eine smarte Sensorik misst die Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Inneren der Boxen und eine Kamera überwacht die Standorte, so dass eine vollkommen sichere Lagerung möglich ist.

Nutzen Sie das Low Cost-Konzept, was städtische Bewohner mit zusätzlichem Stauraum ausstattet und wagen Sie den Schritt in die Selbstständigkeit!

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250