Markenentwicklung Schritt für Schritt – Oder lieber ein Franchise eröffnen?

Veröffentlicht am

markenentwicklung franchise

Die Markenentwicklung spielt natürlich für das Unternehmen eine wichtige Rolle. Es ist ein wichtiger Prozess und zu Beginn stehen folgende Fragen: Wofür steht die Marke? Wen spricht die Marke an? Wie unterscheidet sich die Marke von der Konkurrenz? Diese Fragen sind für große Unternehmen, aber auch gerade für kleine und mittelständische Unternehmen von Bedeutung. Eine Marke besteht aus vielen Einzelheiten. Nur wenn diese Einzelheiten genau aufeinander passen, bilden sie ein starkes Miteinander und sind am Markt wiederzuerkennen. So kann der Kunde von der Marke überzeugt werden und es kann eine Kundenbindung erfolgen.Eine Marke muss:

  • authentisch sein
  • erlebbar sein
  • unterscheidbar von anderen sein
  • Nutzen vermitteln
  • ihre Zielgruppe berühren

Für eine Marke dieser Art muss ein Unternehmen einen Prozess durchgehen und Schritt für Schritt seine Marke entwickeln. Aber auch nach der ersten Entwicklung muss die Marke immer weiterentwickelt werden und die Marke muss professionell geführt werden.

Schritte in der Markenentwicklung

Die Markenentwicklung in einem Unternehmen ist ein Prozess und muss genau geplant werden. Nur so kann man am Markt Erfolg haben und beständig sein. Die Marke soll auf Dauer bekannt und stabil sein und die Kunden an das Unternehmen binden. Deshalb sollte man viel Zeit für die Markenentwicklung aufbringen und diese detailliert durchplanen. Dafür gibt es vier Schritte, die den Prozess der Markenentwicklung bilden

  • Die Analyse
  • Die Strategie
  • Die Marken Elemente
  • Die Implementierung

Die Analyse

Für eine erfolgreiche Markenentwicklung spielt zunächst das Unternehmen eine wichtige Rolle und rückt in den Mittelpunkt. Entweder es gibt bereits ein Leitbild, das dann überprüft und verbessert werden kann oder es muss ein Leitbild entwickelt werden. Eine Marke muss mit den Werten und Zielen des Unternehmens übereinstimmen, auf diese Weise kann sie am Markt erfolgreich sein.Aufgrund dessen muss bei der Analyse herausgefunden werden, welche Werte genau übermittelt werden sollen und welche Ziele und Normen mit der Marke in Verbindung gebracht werden sollen.

Ein wichtiger Punkt bei der Analyse ist auch die Unique Selling Proposition (USP). Die Visionen und die Unternehmensgeschichte sind wichtig. Außerdem spielt nicht nur die Zielgruppe für die Markenentwicklung eine wichtige Rolle. Auch die Mitarbeiter, die zum Erfolg der Marke beitragen,müssen beachtet werden, damit sie sich mit der Marke identifizieren können. Es ist wichtig, dass die Marke so genau wie möglich mit den Werten des Unternehmens übereinstimmt, damit sich die Mitarbeiter mit der Marke identifizieren können und sie am Markt positionieren können.

Die Strategie

Folgende Fragen spielen bei der Entwicklung der Markenstrategie eine Rolle:

  • Wer oder was ist diese Marke?
  • Warum sollte der Kunde sie kaufen?

Zunächst muss geklärt werden, wofür die Marke steht und welche Merkmale sie hat. Aufgrund dieser Erkenntnisse können dann Ziele und Leitsätze definiert werden. Ratsam ist es auch, dass man an dieser Stelle die Kommunikationsthemen und Kommunikationsziele festlegt. Hier kann auch der USP und der Kundennutzen festgelegtwerden. Während der Strategieentwicklung kann die Markenidentität festgelegt werden und die genaue Markenvision und ihre Kennwerte bestimmt werden.

Die Markenelemente

Die ersten beiden Schritte sind noch recht theoretisch. Aber sie sind sehr wichtig, damit man die Marke genau definieren kann. Auf der Basis der Analyse und der Strategie können dann im nächsten Schritt die Marken Elemente festgelegt werden. Folgende Punkte spielen dabei eine Rolle:

Die Leitidee wird anhand der kreativen Ideen des Unternehmens entwickelt. Dabei ist zu beachten, dass diese immer stimmig mit den Werten und Zielen sein muss und sich von der Konkurrenz abhebt. Dann ist es des Weiteren wichtig, ein aussagekräftiges Logo zu entwickeln. Die Marke soll ja nicht nur theoretisch existieren, sondern auch in Erscheinung treten. Auch hier spielen die Werte und Ziele des Unternehmens eine Rolle. Man muss das Logo direkt mit den Werten und Zielen des Unternehmens und mit dem Unternehmen an sich in Verbindung bringen können. So ist auch gewährleistet, dass die Werte der Marke mit denen des Unternehmens übereinstimmen. Die Entwicklung des Logos ist ein wichtiger Schritt. Das Logo, für das man sich am Ende entscheidet, muss die ganze Zeit für die Marke und das Unternehmen stehen. Wenn die Kunden das Logo sehen, müssen sie sofort an das Unternehmen und die Werte denken.Im Zuge der Entwicklung des Logos wird dann auch das Corporate Design entwickelt, damit man einen Wiedererkennungswert schafft.

Die Implementierung

Jetzt hat man alle notwendigen Schritte durchlebt und geplant. Die Marke kann nun auf dem Markt eingeführt werden. Auch hier muss man ein Konzept entwickeln, damit alle Medien in den Prozess mit eingebunden werden. So spielen beispielsweise die Internetseiteund die Social Media Plattformen eine wichtige Rolle. Aber auch Briefköpfe, Flyer und Beschilderungen müssen geändert und eingeführt werden. Dennoch ist nach der Implementierung noch nicht Schluss. Die Markenkommunikation muss regelmäßig geprüft und verbessert werden und auch der Markenauftritt sollte fortwährend weiterentwickelt werden. Die Markenentwicklung ist im Prinzip ein immerwährender Prozess.

Markenentwicklung oder Franchise?

Die Markenentwicklung ist für ein Unternehmen sehr wichtig, wenn es am Markt bestehen möchte. Die Kunden müssen die Marke kennenlernen und Werte und Ziele mit ihr verbinden können. Auf diese Weise werden sie an das Unternehmen gebunden und es kann erfolgreich am Markt bestehen. Allerdings ist es sehr viel Arbeit und sehr aufwendig, eine Marke zu entwickeln und sie am Markt zu implementieren. Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit ein Unternehmen zu gründen und dabei der Markenentwicklung aus dem Weg zu gehen: Franchise. In einem Franchiseunternehmen liegt die Aufgabe der Markenentwicklung bei Franchisegeber. Er hat die Geschäftsidee und muss die Marke am Markt implementieren und bekannt machen. Die Franchisenehmersteigen als eigenständige Unternehmer in das Franchiseunternehmen ein und können von der Markenbekanntheit direkt zu Beginn profitieren. Das erspart Zeit und sie können relativ schnell Erfolge verbuchen.

Dennoch muss man sich natürlich mit der Marke identifizieren und voll und ganz hinter der Geschäftsidee stehen, damit man in seinem Unternehmen die Geschäftsidee vertreten kann und das Unternehmen geschlossen am Markt auftritt. Es ist wichtig, dass man sich das Franchiseunternehmen, in das man einsteigen möchte, sorgfältig aussucht und sich detailliert darüber informiert. Auf jeden Fall geht man mit einem Franchiseunternehmen ein geringeres finanzielles Risiko ein und kann von einer Marke profitieren, die bereits am Markt implementiert ist.

Andere aktuelle Artikel

Home Office in der Corona-Krise: 10 Tipps für mehr Effizienz

Aus aktuellem Anlass arbeitet die Mehrheit der Deutschen von zuhause - und zwar im [...]


COVID-19 Krise: Warum digitales Marketing jetzt noch wichtiger ist?

Die COVID-19 Krise hält uns weiterhin fest im Griff. Dank Digitalisierung können [...]


Kommunikation in der Corona-Krise: Kunden und Mitarbeiter richtig informieren

Gerade während der Corona-Krise können Sie sich als Unternehmen von anderen abheben, [...]


6 Erfolgsstories: So haben bekannte Marken wirtschaftliche Krisen überstanden!

Erfahren Sie welche Unternehmen Krisenzeiten besser meistern als andere und welche [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Marketing in der Corona-Krise: Ihre Möglichkeiten mit Kunden in Kontakt zu bleiben

Eine klare Unternehmenskommunikation in Zeiten der Corona-Krise ist besonders wichtig. [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Franchising als Erfolgsmodell in wirtschaftlichen Krisen

Sie wollen bei Ihrer Existenzgründung auf ein ein krisenfestes Geschäftsmodell zurückgreifen? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
SchimmelFuchs franchise

SchimmelFuchs

SchimmelFuchs-Partner bieten Immobilienbesitzern System-Lösungen zur Sanierung und Vorbeugung von Schimmel- [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.000€
Mehr Infos
anfragen
BusinessCompact+ franchise

BusinessCompact+

Lukratives Homeoffice Geschäftsmodell - Existenzgründung im Bereich Marketing, Sport und Personalmanagement

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
9.900€
Mehr Infos
anfragen
CinnZeo franchise

CinnZeo

Das Bakery Café mit der berühmten Zimtschnecke

Fast-Food Konzept mit dem Kernprodukt 'Zimtschnecke' in vielen Variationen mit Kaffee, Getränken und anderem [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
40.000€
Mehr Infos
anfragen
Cotidiano Franchise Logo Client

Cotidiano

Frühstücks-Café, Bar & Restaurant | Ein Platz für dich – morgens, mittags, abends

Cotidiano ist ein Ganztagesrestaurant - ein Ort, an dem Gäste ankommen, sich entspannen und wohlfühlen können. [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
100.000€
Mehr Infos
anfragen
Husse Franchise Logo

Husse

Handle jetzt!! Die Husse Master Franchise-Gelegenheit ist nun auch in Deutschland erhältlich!

Eine einzigartige Gelegenheit, sich dem weltweit führenden Anbieter von Heimtiernahrung anzuschließen und ein [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
100.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250