Millennials: Ihre Rolle im Franchising

Veröffentlicht am

Die Millennials sind auch als Generation Y bekannt. Es handelt sich dabei um die Bevölkerungskohorte, die zwischen 1981 und 1996 geboren ist. Auch wenn sie von älteren Generationen manchmal als narzisstisch, arbeitsfaul und egozentrisch beschrieben werden, so stimmen diese Vorurteile nicht immer! Stattdessen nehmen Millennials im Franchising eine sehr bedeutende Rolle ein – und genau deshalb möchten wir Ihnen heute 10 Gründe vorstellen, warum Millennials top Franchisenehmer für Ihre Marke sind!


Millennials im Franchising – Die Generation Y und die Existenzgründungen!

Auch wenn die Generation Y hin und wieder in den Verruf als egozentrische Me Generation geraten ist, so belegen Zahlen und Statistiken aus der Geschäftswelt, dass Millennials ganz besondere Franchisenehmer sind!

Millennials – Mutige Gründer, die die Welt verbessern möchten!

Zahlen und Studien aus der Geschäftswelt belegen, dass mehr Millennials als ihre Vorgänger, die Baby Boomers, ein eigenes Unternehmen gründen. Während Baby Boomers im Schnitt 35 Jahre alt waren, gründen die jungen Millennials bereits mit 27 Jahren ihr erstes Business. Die jüngere Generation ist bereit, das unternehmerische Risiko auf sich zu nehmen, um sich selbst beruflich verwirklichen zu können. Und deshalb sind Millennials im Franchising auch so wichtig!


10 Gründe warum Millennials im Franching einfach perfekt sind!

Franchisegeber sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Millennials eine wichtige Rolle für die Zukunft ihrer Franchisemarke spielen. Die folgenden 10 Gründe zeigen auf, warum Millennials und Franchising ein perfektes Match sind!

  • Grund #1: Millennials möchten etwas bewegen – gemeinsam!

Die junge Generation weiß, dass die Arbeit sehr viel Lebenszeit einnimmt, weshalb sie einer Tätigkeit nachgehen möchten, die sie erfüllt und glücklich macht, während sie einen positiven Effekt auf die Gesellschaft haben möchte. Wenn Millennials für etwas brennen, dann richtig! Sie geben sich der Sache hin und blühen auf. Das ist auch der Grund, weshalb sie eher bereit sind, Abstand von klassischen Berufen zu nehmen und stattdessen Neues zu wagen, was für die gesamte Gesellschaft einen Mehrwert bedeutet.

  • Grund #2: Sie sind voller kreativer Ideen!

Gerade als Franchise-Unternehmen ist es wichtig, dass man das Konzept laufend anpasst, damit man wettbewerbsfähig auf dem Markt bleibt. Da die Millennials voller Kreativität und Ideenreichtum sind, kann ihr Input das Franchise-Unternehmen perfekt für die Zukunft aufstellen! Sie denken anders als vorherige Generationen, sind technikaffin und haben andere Ideen und Lösungsvorschläge!

Grund #3: Sie sind technisch versiert!

Die Millennials sind mit Technik und den neuen Medien aufgewachsen. Sie wissen, worauf es ankommt, um die neuen Technologien optimal in der Kundenerfahrung einzusetzen oder die Aktivitäten des Franchisenetzwerkes sowie die Kommunikation nachhaltig zu verbessern.

  • Grund #4: Millennials sind mit den sozialen Medien aufgewachsen!

Die sozialen Medien sind heute tonangebend, was das Marketing angeht. Da Millennials mit Social Media aufgewachsen sind, wissen sie selbst am besten, wie diese einzusetzen sind, wie man mit Kunden auf den einzelnen Plattformen in Kontakt tritt und wie eine Franchisemarke diese gewinnbringend einsetzen kann.

  • Grund #5: Sie lieben die Zusammenarbeit!

Gerade im Franchising kommt es auf die richtige Zusammenarbeit des gesamten Netzwerkes an. Millennials lieben Teamwork! Franchisegeber sollten also diesen Teamspirit und Enthusiasmus für ihre Franchisemarke nutzen! Wenn sich Millennials gehört fühlen, während sie gemeinsam an einer Mission arbeiten, die sie erfüllt, dann ist Ihnen die Loyalitiät dieser Millennial Franchisepartner gewiss!

  • Grund #6: Sie sind wissensdurstig!

Millennials sind für ihren unstillbaren Wissensdurst bekannt. Sie sind im Informationszeitalter aufgewachsen, was ihnen völlig neue Möglichkeiten und ein komplett neues Lernen ermöglicht hat. Sie lassen sich außerdem gerne auf Mentoring und Coaching-Programme ein und lassen sich von einem Vorbild leiten und inspirieren – und genau deshalb haben wir es heutzutage auch mit einem anderen Chef-Angestellten-Verhältnis zu tun! Millennials im Franchising können gemeinsam mit dem System wachsen, während sie sich herausfordern und täglich Neues lernen.

  • Grund #7: Millennials sind am Zahn der Zeit!

Millennials nehmen in der Arbeitswelt und als Konsument einen immer größeren Anteil ein. Franchisegeber können also von der Präsenz der Millennials im Franchising profitieren, da diese es möglich machen, dass die Franchisemarke einen besseren Zugang zur Zielgruppe hat! Die jungen Franchisenehmer wissen, was der Markt wünscht und sind direkt am Kunden in den Franchisestandorten, so dass sie zeitgemäße Weiterentwicklungen und Innovationen optimal an die Franchisezentrale weitergeben können. Das stellt sicher, dass eine Franchisemarke auch zukünftig wettbewerbsfähig ist! So holen Sie als Franchisegeber das Beste aus Ihrer Marke und dem Konzept heraus!

  • Grund #8: Flexibles Arbeiten

Millennials möchten sich von dem klassischen 9-to-5-Job lösen und wünschen flexible Arbeitszeitmodelle. Sie möchte die Errungenschaften der Technik nutzen, um ortsunabhängig und frei arbeiten zu können, zeitgleich sie so motivierter, um härter zu arbeiten! Hauptsache, sie sind der eigene Herr über ihre eigene Zeiteinteilung. Und genau aus diesem Grund betrachten viele Millennials eine Existenzgründung auch als so attraktiv! Da eine Gründung in Eigenregie oft als sehr risikoreich gilt, bevorzugen viele junge Gründer die Gründung mit System, was ihnen die perfekte Balance bietet: Unabhängiges Arbeiten während man Teil eines Teams ist!

  • Grund #9: Sie sind hungrig nach Mehr!

Die Millennials sind eine sehr selbstbewusste und selbstsichere Bevölkerungskohorte. Sie wissen, dass alles möglich ist, wenn sie nur an sich glauben! Außerdem haben sie eine andere Vorstellung von Erfolg als ihre Eltern: Erfolg besteht nicht nur aus einer finanziellen Komponente, für die Millennials stehen der Zweck, die Ausgeglichenheit und die Flexibilität ganz oben auf der Liste, wenn es um Erfolg geht! Und deshalb sind Millennials auch so perfekt für das Franchising gemacht: Ihre intrinsische Motivation und Wunsch nach Erfolg treiben sie Tag für Tag auf’s Neue an!

  • Grund #10: Millennials lassen sich lieber auf kalkulierte Risiken ein!

Auch wenn die junge Generation von Vorgängergenerationen als rebellisch eingestuft wird, so bevorzugen auch die Millennials ein gewisses Maß an Sicherheit. Handelt es sich um sehr risikobehaftete Entscheidungen, so möchten sie sichergehen, dass sie sich dafür entscheiden, wo das Risiko begrenzter ist. Auch dies ist eine Eigenschaft, die deutlich macht, dass Millennials und das Franchising wie füreinander gemacht sind: Die Gründung mit System bietet ein abschätzbares Risiko!


_______

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen spannenden Überblick über die Millennials und das Franchising geben konnten. Sollten Sie Interesse an weiteren Informationen rund um das Thema Franchising haben, dann laden wir Sie ein, auf unseren Seiten zu stöbern, unseren Newsletter zu abonnieren oder einen Kommentar zu hinterlassen.


Andere aktuelle Artikel

Home Office in der Corona-Krise: 10 Tipps für mehr Effizienz

Aus aktuellem Anlass arbeitet die Mehrheit der Deutschen von zuhause - und zwar im [...]


COVID-19 Krise: Warum digitales Marketing jetzt noch wichtiger ist?

Die COVID-19 Krise hält uns weiterhin fest im Griff. Dank Digitalisierung können [...]


Kommunikation in der Corona-Krise: Kunden und Mitarbeiter richtig informieren

Gerade während der Corona-Krise können Sie sich als Unternehmen von anderen abheben, [...]


6 Erfolgsstories: So haben bekannte Marken wirtschaftliche Krisen überstanden!

Erfahren Sie welche Unternehmen Krisenzeiten besser meistern als andere und welche [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Marketing in der Corona-Krise: Ihre Möglichkeiten mit Kunden in Kontakt zu bleiben

Eine klare Unternehmenskommunikation in Zeiten der Corona-Krise ist besonders wichtig. [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Franchising als Erfolgsmodell in wirtschaftlichen Krisen

Sie wollen bei Ihrer Existenzgründung auf ein ein krisenfestes Geschäftsmodell zurückgreifen? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Success Innovation franchise

Success Innovation

Alleiniger Anbieter von Befestigungsartikeln im Direktvertrieb.

Das mit Abstand wohl schnellste Montagesystem der Welt

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
2.500€
Mehr Infos
anfragen
PROMEDICA PLUS franchise

PROMEDICA PLUS

Betreuung mit Herz | Wachstumsmarkt Seniorenbetreuung | Erfolgreich selbstständig als Franchisenehmer bei PROMEDICA PLUS

Die PROMEDICA GRUPPE ist europäischer Marktführer bei der Vermittlung von Betreuungs- und Pflegedienstleistungen.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
15.000€
Mehr Infos
anfragen
Spare Rib Express Franchise Logo weiss

Spare Rib Express

Köstliche Spareribs, Burger und mehr, täglich frisch nach traditionellen Rezepten zubereitet

Natürlich ist Spare Rib Express vor allem für die köstlich marinierten Spareribs bekannt. Aber Spare Rib Express [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen
Ocean Basket Franchise Logo new

Ocean Basket

Mediterranean Home of Sea food

Ocean Basket, das Sea Food Restaurant aus Süd Afrika - ein klassisches Sea-Food Restaurant im Stil Casual Dining!

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
150.000€
Mehr Infos
anfragen
ICEROBOT Logo

ICEROBOT

Modernste Eisdiele Deutschlands!

Das Konzept steht für die Symbiose, ein qualitativ hochwertiges Produkt „hausgemachtes Speiseeis“ mit einem [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
190.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250