Mitarbeiter einstellen für Ihr Franchise: Was Sie beachten sollten

Veröffentlicht am

Mitarbeiter-einstellen-für-Ihr-Franchise:-Was-Sie-beachten-sollten

Wer die Existenzgründung bereits hinter sich hat, auf den wartet schon die nächste Aufgabe. Da Sie Ihr Franchise nicht komplett allein stemmen können, braucht es Mitarbeiter, die zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Dabei will sich gut überlegt sein, wen man einstellt, denn verschiedene Positionen erfordern spezifische Kompetenzen.
Die richtigen Mitarbeiter machen den Unterschied zwischen einem Unternehmen, das es an die Spitze schafft und einem solchen, dessen Erfolgsaussichten auf lange Sicht wenig vielversprechend sind. Wenn Sie die richtigen Leute einstellen, erhöht das die Chancen auf einen reibungslosen Ablauf ihres Joballtages.

>> Lesen Sie auch:

Um Mitarbeiter einzustellen muss man allerdings wissen, was diese mitbringen müssen und wie man sie am besten aussucht. Das Gleiche gilt natürlich auch für Ihre Franchisenehmer. Dieser Artikel soll Ihnen zeigen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Arbeitskräfte einstellen möchten, die Ihnen beim Franchising unter die Arme greifen.

Wo Sie Mitarbeiter finden

• Nutzen Sie Ihre eigene Website. Diese Möglichkeit ist vor allem praktisch, weil sie nichts kostet und Bewerber direkt auf Ihrer Website landen. So können diese sich gleich ein Bild von ihrem Unternehmen schaffen.
• Oft lohnt es sich, im eigenen Bekanntenkreis nachzuhören. Möglicherweise kommen Sie so direkt ins Gespräch mit Kandidaten und können sich gleich ein Bild von ihnen machen.
• Viele Menschen nutzen heutzutage Onlinejobbörsen, deswegen macht es sich oft bezahlt, dort ein Stellenausschreiben hochzuladen. Auch Netzwerke wie Xing können weiterhelfen.
• Die Agentur für Arbeit unterstützt Unternehmen ebenfalls bei der Suche. Da sich hier viele Menschen registrieren, gibt es eine große Anzahl an möglichen Kandidaten.
• Eine weitere Anlaufstelle bieten Zeitarbeitsagenturen. Das ist nicht für jedes Unternehmen geeignet, aber wenn Sie Mitarbeiter auf Zeit suchen, sind Sie hier an der richtigen Anlaufstelle. Dazu profitieren Sie von der großen Auswahl von Arbeitern, die oft auf bestimmte Gebiete spezialisiert sind.

Welche Qualitäten sollten Mitarbeiter haben?

Um nach der Gründung des eigenen Unternehmens rasch aufzusteigen kann es oft helfen, bereits erfahrene Mitarbeiter einzustellen. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie Jobaufrufe starten. Sie wollen nicht mit Nachrichten überflutet werden, wenn dabei sowieso nichts für Sie rauskommt. Filtern Sie genau heraus, wer den Anforderungen gerecht sein wird. Oft sind das solche, die bereits in verschiedenen Bereichen Erfahrung gesammelt haben und die bereit sind, sich neue Fähigkeiten anzueignen. Wenn Sie bereits Angestellte haben, kann es auch helfen, nachzuhören, ob diese jemanden kennen, der die Qualifikationen und das Interesse hat, Ihr Unternehmen zu unterstützen.

Denken Sie dabei immer daran, dass Sie sich auf Ihre Mitarbeiter verlassen können müssen. Angestellte sollten in vielerlei Hinsicht zuverlässig sein. Das fängt bereits bei der Pünktlichkeit an. Gewissen Angestellten müssen Sie aber auch in Geldbelangen vertrauen können, außerdem sollten sie in der Lage sein, selbstständig Aufgaben zu lösen.

Eine Anstellung sollte gut überlegt sein, denn die falsche Person einzustellen kann dem Unternehmen auf Dauer schaden.

Der Auswahlprozess

Haben sich die ersten beworben, gilt es, darunter die Richtigen zu finden. Als Chef wollen Sie nur die qualifiziertesten und motiviertesten Bewerber zum näheren Kennenlernen einladen, deswegen müssen Sie bereits jetzt weise auswählen.

Die besten Kandidaten sollten Sie dabei in einer Liste von „am vielversprechendsten“ abwärts sortieren. Um einen Überblick zu halten, ist es sinnvoll, nicht mehr als 10 Kandidaten auf dieser Liste zu haben. Sehen Sie sich die Bewerbungen dabei genau an und achten Sie beispielsweise auf Grammatik und Rechtschreibung. Diese Punkte sind bereits Indizien dafür, ob die Kandidaten ein Auge fürs Detail haben.

Das Vorstellungsgespräch

Wenn Sie sich für potenzielle Arbeitnehmer entschieden haben, kommt mit dem Vorstellungsgespräch der nächste entscheidende Schritt. Hier trennt sich oft die Spreu vom Weizen, deswegen ist es wichtig, zu wissen, worauf man achten sollte.

  • Machen Sie sich Notizen. Vor allem wenn Sie mehrere Bewerber haben, ist es schwer, einen Überblick zu behalten. Das hilft dabei, Bewerber zu vergleichen und vermittelt gleichzeitig Interesse an Ihrem Gegenüber.
  • Bleiben Sie beim Thema. Es fällt leicht, in andere Themengebiete abzuschweifen, gerade wenn der Gegenüber seine Hobbys zum Thema macht oder über persönliche Interessen redet. Sie müssen sich allerdings darüber im Klaren sein, dass Sie Angestellte aufgrund ihrer Kompetenzen einstellen und nicht lediglich aufgrund von Sympathie beurteilen.
  • Achten Sie auf Ihren Redeanteil. Selbstverständlich liegt es auch an Ihnen, Ihr Unternehmen vorzustellen, aber schließlich wollen Sie sich ein Bild von einem möglichen Arbeitnehmer machen. Nur so kann Ihr Gegenüber viel von sich preisgeben und von seinen Fähigkeiten erzählen.
  • Erläutern Sie die nächsten Schritte. Nach Abschluss eines Vorstellungsgespräches ist es wichtig, Ihrem Partner mitzuteilen, wie Sie miteinander verbleiben. Vereinbaren Sie einen Zeitpunkt, an dem Sie sich melden werden und denken Sie daran, diese Daten auch einzuhalten.

Im Vorstellungsgespräch ist es allerdings nicht nur wichtig, dass Ihr Gesprächspartner Sie überzeugt, sondern auch, dass Sie sich auch von Ihrer besten Seite zeigen.

  • Hier stellt sich zunächst die Frage nach einem geeigneten Ort für das Gespräch. Am besten entscheiden Sie sich für einen ruhigen Ort, der eine professionelle Atmosphäre schafft. Eine private Umgebung, in der es für ihren Gesprächspartner kein Problem sein sollte, Fragen zu stellen und in der Sie offen miteinander sprechen können.
  • Arbeiten Sie an Ihrer Interviewtechnik. Das hilft nicht nur, hilfreiche Informationen über Ihren Gesprächspartner zu erlangen, sondern vermittelt gleichzeitig ein Bild Ihres Unternehmens an mögliche Mitarbeiter. Wer als Franchisegründer im Gespräch überzeugt, hat auch gute Chancen, seine Gesprächspartner davon zu überzeugen, dass Sie das ideale Unternehmen für sie sind.

Wer sich nach dem ersten Gespräch immer noch nicht ganz sicher ist, kann Kandidaten auch zu einem weiteren Treffen bitten. Möglich ist auch, mehrere potenzielle Mitarbeiter gleichzeitig einzuladen, um einen besseren Vergleich herstellen zu können.

Allgemeine Tipps

  • Seien Sie sich im Klaren darüber, wen Sie einstellen wollen. Überlegen Sie sich, welche Charaktereigenschaften jemand mitbringen soll, um Ihre Firma zu unterstützen. Denken Sie dabei auch an die Werte der Zielgruppe Ihres Unternehmens und wie diese sich in möglichen Arbeitskräften widerspiegeln könnten.
  • Legen Sie noch vor dem Vorstellungsgespräch Muss- und Kann-Kriterien fest. Wenn ein möglicher Arbeitnehmer zwar sympathisch ist, aber Muss-Kriterien nicht erfüllt, ist er möglicherweise keine geeignete Wahl.
  • Oft fehlen anderweitig Top-Kandidaten nötige Erfahrungen, um ein Unternehmen zu unterstützen. Lehnen Sie diese Bewerber nicht gleich ab, sondern bieten Sie Trainingsmöglichkeiten an. Sofern die Kernkompetenzen bereits vorhanden sind, können andere Dinge schnell erlernt werden.

Denken Sie daran, sich stets genug Zeit einzuplanen. Wer zu vorschnell entscheidet, kann seine Entscheidung später bereuen.

>> Auch interessant:

Andere aktuelle Artikel

Mexiko als Franchise-Exporteur

Laut dem Beratungsunternehmen Gallástegui Armella Franquicias liegt es nun schon [...]


Logiscool will rund 100 neue Standorte in Mexiko eröffnen

Das ungarische Franchise-Unternehmen Logiscool plant die Eröffnung von rund 100 Standorten [...]


Wachstumsstrategie: via Franchising expandieren

Expansion: Ist mein Unternehmen bereit für den Franchise-Start? Wenn Sie als Unternehmer [...]


10 SEO Tools kostenlos für Unternehmer

Das Marketing war schon immer ein entscheidender Faktor, der die Stellung eines [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Fitness Franchises: Sind das zukunftsträchtige Geschäftsmodelle?

Der Markt für Wellness, Fitness und Gesundheit boomt! Wer in 2020 über eine Gründung [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Unternehmensgründung Checkliste: Machen Sie sich bereit für Ihr nächstes Kapitel

Es ist also soweit – Sie haben sich dazu entschieden, Ihr eigenes Unternehmen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Success Innovation franchise

Success Innovation

Alleiniger Anbieter von Befestigungsartikeln im Direktvertrieb.

Das mit Abstand wohl schnellste Montagesystem der Welt

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
2.500€
Mehr Infos
anfragen
HOL‘ AB franchise

HOL‘ AB

die Nr. 1 im Norden

HOL‘ AB ist eine Kette von Getränkemärkten, die vorrangig in den norddeutschen Bundesländern vertreten ist

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
15.000€
Mehr Infos
anfragen
Sportmadness Logo

Sportmadness

#ChangeTheGame

Sportmadness hilft Menschen, die in die Welt des Sports einsteigen wollen, ihr Sportmanagement-Business zu starten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
TeamEscape Franchise Logo

TeamEscape

Wenn Escape Room, dann TeamEscape!

Ein Raum. Ein Team. Ein Ziel: Entkommen in nur 60 Minuten. TeamEscape ist seit 2013 führender Anbieter im aufstrebenden [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen
Ciao Bella Franchise Logo

Ciao Bella

Gastgeber sein in Ihrem eigenen Restaurant: mit dem Marktführer im Pizza- Pasta-Segment auf mittlerer und kleiner Fläche.

Pasta, Pizza und Salate - italienische Spezialitäten in hochfrequentierten Lagen

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250