Mitarbeiterentwicklung im Franchising

Veröffentlicht am

Mit Franchising können Sie zum Unternehmer werden! Der Franchisegeber stellt Ihnen hierzu das nötige Geschäftskonzept zur Verfügung und vermittelt Ihnen das Know-How, was Sie zur Umsetzung des Konzeptes an Ihrem eigenen Standort benötigen. Je nach dem, um was für ein Konzept es sich handelt, können Sie es alleine oder aber mithilfe von Mitarbeitern umsetzen. Sollten Sie Mitarbeiter in Ihrem Betrieb einstellen, ist es natürlich wichtig, dass Sie über Führungskompetenzen verfügen und wissen, wie Sie das entscheidende Thema der Mitarbeiterentwicklung richtig angehen können. Denn wenn Sie über Personalverantwortung verfügen, dann sollten Sie das Personalmanagement möglichst professionell angehen. Denn nur so können Sie das Beste aus den Mitarbeitern und somit auch aus Ihrem Betrieb herausholen!

Wie funktioniert Mitarbeiterentwicklung im Franchising?

Beim Franchising haben wir es mit der Besonderheit zu tun, dass Franchisegeber und Franchisenehmer zwar selbstständige Unternehmer sind, auch wenn der Franchisenehmer den Vorgaben des Franchisegebers und seiner Systemzentrale Folge zu leisten hat. Beim Franchising wird so sichergestellt, dass die Franchisemarke einheitlich am Markt auftreten kann und den Kunden an jedem einzelnen Standort exakt derselbe Service zur gleichen Qualität geboten wird. Nur wie verhält es sich beim Thema Recruiting und Mitarbeiterentwicklung? Kann die Systemzentrale auch hier Vorgaben zur Gestaltung der Personalführung machen?

Franchising: In welchen Hoheitsbereich fällt die Personalführung?

Als Franchise-Unternehmer sind Sie Unternehmer und daher per Definition für den Bereich Personal und Mitarbeiterentwicklung selbst verantwortlich. Es gibt zahlreiche Franchisemarken, die den neuen Unternehmern im Bereich Personal unter die Arme greifen möchten – was durchaus hilfreich ist, wenn man auf einmal eigene Mitarbeiter beschäftigt. Obliegt einem Selbstständigen auf einmal die Personalführung, so kommen zahlreiche neue Aufgaben auf den frisch gebackenen Franchise-Unternehmer zu: Wie geht man das Recruiting an, um die besten Talente anzuziehen? Und wie verhält es sich mit dem ach so wichtigen Thema der Mitarbeiterbindung? Was gilt es beim Erstellen der Arbeitsverträge zu beachten? Wie sollte man Mitarbeitergespräche führen und wie verhält es sich mit der Mitarbeiterentwicklung?

Die Unterstützung im HR-Bereich durch die Franchisezentrale:

Sie sehen also: Das Personalmanagement besteht aus unzähligen Facetten, die alle eine wichtige Rolle spielen, um die besten Kandidaten einzustellen, diese zu entwickeln, an sich zu binden und so gemeinsam wachsen zu können. Ein gutes Franchisesystem bildet die neuen Franchisepartner zum Beginn der Franchisepartnerschaft umfassend aus und stellt hilfreiche Leitlinien, relevante Hilfestellungen und Vorlagen zur Verfügung. So erhält der Franchisenehmer einen sicheren Rahmen, innerhalb dessen sich der junge Franchise-Unternehmer frei bewegen kann, um seine eigene Führungspersönlichkeit optimal auszuleben. Es ist in jedem Fall hilfreich, wenn es ein professionelles Personalwesen oder aber Human Resources Management in der Zentrale gibt, welches die einzelnen Franchisenehmer gerade am Anfang begrenzt unterstützen kann.


Die Basics für Unternehmer mit Personalverantwortung: Tipps für Recruiting, Mitarbeiterentwicklung und Planung für Franchise-Unternehmer!

Wenn Sie als Franchise-Unternehmer auf einmal Personalverantwortung haben, dann kommen mit einem Schlag neue Tätigkeiten auf Sie zu. Vor allem die Bereiche Recruiting, Planung und Administration der Mitarbeiter, die Mitarbeiterführung und gegebenenfalls die Klärung von Problemen mit einzelnen Mitarbeitern stellen wichtige Bausteine im Personalmanagement dar. Damit Sie als Franchise-Unternehmer in spe wissen, was auf Sie als Führungskraft zukommt, möchten wir Ihnen die wichtigsten Aspekte der vier genannten Bereiche aufzeigen:

Das Recruiting von neuen Mitarbeitern:

Beim Recruiting von neuen Talenten spielen vor allem zwei Fragen eine wichtige Rolle: Wo schalten Sie die Anzeigen und wie nehmen Sie die richtige Personalauswahl vor? Hier gilt es im ersten Schritt auszumachen, wo Sie eigene Mitarbeiter finden können. Welche Recruiting-Kanäle und Anzeigenformate möchten Sie nutzen? Online oder Print, auf Jobportalen oder gar via soziale Netzwerke? Je nach Branche und Konzept eigenen sich unterschiedliche Formate, um die besten Talente auf sich aufmerksam zu machen? Oft geben die Franchisegeber hierzu auch wertvolle Tipps, was sich in der Vergangenheit als erfolgreich bewiesen hat.

Darüber hinaus kommt auch der richtigen Personalauswahl eine wichtige Rolle zu: Denn stellt sich der Kandidat als unpassend heraus oder aber ist dieser unzufrieden mit der Tätigkeit, kündigt er innerhalb kürzester Zeit wieder und die aufwändige Suche beginnt von vorn. In diesem Bereich ist es wichtig, sich mit dem Führen von Einstellungsinterviews auseinander zu setzen und zu lernen, wie diese zu bewerten sind, um Beurteilungsfehler bei der Bewertung von Kandidaten zu vermeiden. Das hilft, um eine möglichst professionelle Auswahlentscheidung treffen zu können.

Mitarbeiterplanung und die Administration:

Gerade in diesem Bereich ist es hilfreich, wenn der Franchisegeber Ihnen umfassende Tipps gibt, damit Sie das Personal an Ihrem Standort bestens planen können. Wie viele Angestellte benötigen Sie, damit die standardisierten Aufgaben am besten von der Hand gehen? Wie steht es aus finanzieller Sicht um die Personalkosten, können Sie Ihre Mitarbeiter gerecht vergüten und läuft Ihr Standort trotzdem noch wirtschaftlich? Da der Franchisegeber in der Regel mehr Erfahrung mit der Branche und dn einzelnen Arbeitsvorschriften hat, kann er Ihnen auch bezüglich gesetzlicher Themen und Arbeitszeiten nützliches Wissen mitteilen.

Was die Vergütung der Mitarbeiter angeht: Hier geht es vor allem darum, wie Sie den Mitarbeitern attraktive Leistungspakete bieten können, die aus einer attraktiven und wettbewerbsfähigen Bezahlung bestehen, während sie sich zeitgleich ideal an Ihrem Standort entwickeln können? Natürlich darf dieses attraktive und motivierende Leistungspaket nicht zu Lasten der Wirtschaftlichkeit Ihres Standortes gehen!

Mitarbeiterführung und Mitarbeiterentwicklung:

Was eine gute Mitarbeiterführung angeht, so sollten Sie stets auf eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit achten. Und zwar sind Mitarbeiter vor allem dann zufrieden, wenn ihnen ausreichend Raum zur Entwicklung und kreativen Entfaltung gegeben wird und sie für ihre Leistungen gelobt werden und konstruktives Feedback erhalten. Als Führungskraft liegt es an Ihnen, dass Sie die Leistung und Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter mithilfe von Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarungen optimieren. Hierzu ist es wichtig, dass Sie kommunikative Fähigkeiten erlernen, wie Sie professionelle Feedback- und Entwicklungsgespräche führen können. Außerdem ist es wichtig, dass Sie in der Lage sind, sich auf jeden Mitarbeiter flexibel einstellen zu können, damit Sie so deren Kompetenzen und Skills besonders fördern. Denn genau das macht im Kern die Mitarbeiterentwicklung aus!

Herausforderungen und Probleme mit Mitarbeitern:

Es kann sein, dass Sie hin und wieder mit schwierigen Kollegen zu tun haben. Dies kann zum einen Form annehmen, dass der Mitarbeiter ein notorischer Zu-spät-Kommer ist, stets schlechte oder unzureichende Leistungen abliefert, immer krank ist und sich die Fehlzeiten häufen oder aber sich unangemessen am Arbeitsplatz verhält, so dass Sie ihn womöglich abmahnen müssen. Hier ist es wichtig, dass Sie Tipps bekommen, wie Sie mit Personalproblemen und arbeitsrechtlichen Themen umgehen sollten. Gerade bei diesem hochsensiblen und rechtlichen Thema ist es hilfreich, wenn Sie die Franchisezentrale unterstützt, wie Sie eine Abmahnung auszusprechen haben und wie Sie sich arbeitsrechtlich korrekt voneinander trennen können. Sollten Sie mehrere lodernde Konflikte in Ihrem Team haben, dann könnte ein externer Coach oder Human Resources Berater weiterhelfen. Teamworkshops oder aber Einzelcoachings könnten hier mögliche Strategien darstellen.

Andere aktuelle Artikel

Home Office in der Corona-Krise: 10 Tipps für mehr Effizienz

Aus aktuellem Anlass arbeitet die Mehrheit der Deutschen von zuhause - und zwar im [...]


COVID-19 Krise: Warum digitales Marketing jetzt noch wichtiger ist?

Die COVID-19 Krise hält uns weiterhin fest im Griff. Dank Digitalisierung können [...]


Kommunikation in der Corona-Krise: Kunden und Mitarbeiter richtig informieren

Gerade während der Corona-Krise können Sie sich als Unternehmen von anderen abheben, [...]


6 Erfolgsstories: So haben bekannte Marken wirtschaftliche Krisen überstanden!

Erfahren Sie welche Unternehmen Krisenzeiten besser meistern als andere und welche [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Marketing in der Corona-Krise: Ihre Möglichkeiten mit Kunden in Kontakt zu bleiben

Eine klare Unternehmenskommunikation in Zeiten der Corona-Krise ist besonders wichtig. [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Franchising als Erfolgsmodell in wirtschaftlichen Krisen

Sie wollen bei Ihrer Existenzgründung auf ein ein krisenfestes Geschäftsmodell zurückgreifen? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
SenVitaris Logo

SenVitaris

Ihr Leben daheim

Das deutsche Familienunternehmen SenVitaris vermittelt passgenaue Pflegekräfte in Seniorenhaushalte, die im [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
3.500€
Mehr Infos
anfragen
Success Sport Direkt franchise

Success Sport Direkt

"Vertrauen, Ehrlichkeit und Fairness sind unser oberstes Gebot"

Europas einziger Direktvertrieb von Sportswear (Sportartikel und Sportbekleidung) von acht verschiedenen Sportswear [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
4.900€
Mehr Infos
anfragen
Subway Logo

Subway

Make it what you want!

Subway® ist bekannt für seine Sandwiches, Salate und Wraps, die stets frisch und individuell zubereitet werden. [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
15.000€
Mehr Infos
anfragen
Ciao Bella Franchise Logo

Ciao Bella

Gastgeber sein in Ihrem eigenen Restaurant: mit dem Marktführer im Pizza- Pasta-Segment auf mittlerer und kleiner Fläche.

Pasta, Pizza und Salate - italienische Spezialitäten in hochfrequentierten Lagen

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen
PITAYA Franchise Logo

Pitaya

Thai Street Food

Pitaya ist das erste Thai Street Food Konzept, welches in Frankreich und auf internationaler Ebene agiert: Frische [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
100.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250