Nebenberuflich selbstständig machen: Top 5 Optionen im Franchising

26.06.2018 08:00 | Ein Unternehmen gründen

nebenberuflich selbstständig machen

Das mag für manchen der Idealfall sein: seine Eignung zur Selbstständigkeit ganz nebenbei zu erproben. Man liefert sich seinem Schicksal nicht vollkommen ergeben aus, kann einen Rückzieher machen, wenn es weniger gut klappen sollte und hat dann immer noch etwas in der Hinterhand. Machen Sie sich vertraut mit unseren Top 5 Optionen dafür, sich nebenberuflich selbstständig zu machen, wobei die gewählte Reihenfolge keine Rangfolge darstellen soll, es sei denn, die erste Wahl wäre auch die Ihre.

Mit gehöriger Bandbreite nebenberuflich selbstständig

Der eine begeistert sich halt eher für auf Maß Geschnittenes und fein Vernähtes, ein anderer liebt es handgreiflicher und weiß mit praktischer Anleitung beim Zusammenfügen zu überzeugen.

  • Unter Umständen kommt es jedoch auf das, was man verkauft,
  • nicht so sehr an wie darauf,
  • dass einem die eingeräumten Konditionen besonders zusagen.

Gerade dann, wenn man das Ganze eher spielerisch angehen kann, kommt der Chemie zwischen den künftigen Partner eine gesteigerte Bedeutung zu, man soll ja schließlich Freude finden an dem, was die persönliche Zukunft auch langfristig bestimmen mag. Vorerst jedoch soll es bei einem Versuch belassen bleiben, der deswegen aber keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen ist. An der nötigen Ernsthaftigkeit sollten Sie es nicht mangeln lassen.

Zuerst nebenberuflich selbstständig: Success Addition

Wer hier einsteigt, der wird nach ersten Anlaufschwierigkeiten kaum noch die Finger davon lassen können und braucht dafür nicht einmal vor die Tür zu gehen. Von der heimischen, im Entstehen begriffenen Konzernzentrale aus wird all das gesteuert, was durchweg nach Erfolg riecht. Sie wissen doch, welche Summen im anspruchsvollen Sportbereich in Umlauf sind – warum sollten ausgerechnet Sie sich nicht ein Scheibchen davon abschneiden können? Mit der Zeit halten Sie es wie die Profis, doch zunächst sind noch einige Hausaufgaben zu erledigen. Schnuppern Sie mal hinein, lassen Sie sich impfen. Wie das im Einzelnen bewerkstelligt wird, kann vorab leider nicht verraten werden. Sie brauchen schon ein wenig Mut dazu, Begeisterungsfähigkeit und reichlich eigene Initiative.

Gute Ergebnisse jenseits des Achtstundentags

Doch wenn Sie genügend davon nicht nur aufbringen, sondern beständig in sich tragen, dürfte Ihnen alsbald die Welt zu Füßen liegen. Motivation ist das, was zählt, das Handwerkliche wird Ihnen schon beigebügelt, sofern Sie sich nicht dagegen sträuben. Ähnliches lässt sich behaupten, wenn man sich einem System verpflichtet, dass ebenfalls den Erfolg in seinem Namen führt. Das soll nun nicht dazu ermuntern, beides gleichzeitig auszuprobieren, um zu sehen, wer sich am besten schlägt. Obwohl: Was spricht dagegen, das eine eher als ein Hobby zu betrachten, während das andere langsam, aber sicher zur Hauptbeschäftigung avanciert? Das Franchising ist eine Kunst, die man lediglich beherrschen muss, um gut davon zu leben, erfolgreicher Franchisenehmer werden kann man theoretisch auch zweigleisig.

Sich immer angemessen rückversichern

Es kann wohl sein, dass der Franchisegeber etwas dagegen hat, und ihn sollten sich nicht täuschen. Er legt Ihnen ja auch nicht nur einzigen Dübel hin und behauptet, dass alle anderen sich damit ersetzen ließen, wenn das nicht stimmen würde. Lassen Sie sich ein lehrreiches Video nicht entgehen, mit dem Success Innovation neben Gewerbetreibenden auch tatkräftige Privatleute überzeugt. Der Effekt ist schlicht von unentrinnbarer Schlagkraft, und die Bedingungen, unter denen solches an den Mann und Frauen zu bringen ist, die sich am Bau behaupten können, sind durchaus verlockend und allemal reiflicher Überlegung wert.

Dem Unfalltod einen Riegel vorschieben

Ganz anders zäumt JUMICAR das Pferdchen auf. Dem Geschäftsprinzip liegt die Überlegung zugrunde, dass der Führerschein nicht nur immer frühzeitiger erworben werden kann, sondern gerade die schwächsten Verkehrsteilnehmer sich für die zunehmende Bewegung und Verstopfung entsprechend wappnen müssen. Hierbei haben Sie die Wahl und können entweder einen festen Standort beziehen oder mit dem mobilen Kindergarten durch die Lande reisen. Damit, Regeln zu akzeptieren, kann man nicht schnell genug beginnen, im Ernstfall rettet es das Leben. Sehr wohl kann das trotz aller Vorbeugung auch empfindlich schiefgehen, aber ohne sie steigt die Wahrscheinlichkeit ins Unermessliche. Das muss nicht sein; es gibt Sicherheit, wenn man sich auskennt und trägt dazu bei, den Radius zu erweitern.

Tugendhaft: Sich zur Wehr setzen können

Es ist gar nicht ausgeschlossen, dass Sie damit auch die kommende Generation aufs Franchising vorbereiten. So etwas wird einem nicht in die Wiege gelegt, doch der Keim wurzelt tief. Besinnen Sie sich auf Ihre eigene Kindheit und überlegen, was damals besser hätte laufen können, und dann setzen Sie es um. Vielleicht sogar mit dem Multistyle Style System? Wenn Sie den einen oder anderen Handgriff, der so schwer nicht zu erlernen ist, seinerzeit bereits beherrscht hätten, dann wäre Ihnen das eine oder andere ganz gewiss nicht in die Quere gekommen. Zu kämpfen will gelernt sein, das greifbarste Arsenal dafür steckt im eigenen Körper und bedarf nichts anderem als seiner Entwicklung.

Bloß nicht zu viel Zeit verschwenden

Hauen Sie nicht mit der Faust auf den Tisch, wenn Sie sich für das Franchising im Nebenberuf interessieren, seien Sie schlau und geschickt, wendig und schnell. Manchmal sind die besten Plätze im Nu vergeben, und es entsteht ein Gerangel darum, wie in eine lohnende Nische vorzustoßen ist. Selbst wer der Kampfkunst frönt, muss sogar besonders gut verhüllt sein, damit er nicht beim Überraschungsangriff aus den Nähten platzt. Auf weniger verfänglichem Boden sieht das Prinzip ganz ähnlich, im Detail aber grundlegend anders aus. Der Franchisenehmer jedenfalls kann sich auf alle Fälle angemessen kleiden, wenn er sich mit BOWFOLDERS entweder vollständig oder aber in erster Linie als Randerscheinung einlässt.

Gelegenheiten beim Schopf fassen

Nicht jeder muss ja gleich ein schickes Atelier besitzen, das dann auch entsprechend mit Leben zu füllen ist, für den Anfang reicht eine gemütlich eingerichtete Schneiderstube im Hinterzimmer. Von hier aus lassen sich große Pläne eventuell haltbarer schmieden als dann, wenn man vor vollendete Tatsachen gestellt wird. Bauen Sie Stein auf Stein, damit die Wände dereinst den stolzen Dachfirst tragen und ein Gebäude nicht einstürzen kann, das nur auf Sand gebaut ist. Auch wenn Sie sich räumlich in keiner Weise festlegen wollen, können Sie sofort durchstarten und erst mal sehen, wie weit Sie damit kommen. Der Chancen eröffnen sich viele, man muss sie nur ergreifen.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250