Nebenverdienst Franchising?

Veröffentlicht am

Inhaltsverzeichnis

Nebenerwerb: Was muss beachtet werden

Als Nebenerwerb bezeichnet man eine Nebenerwerbstätigkeit, die zusätzlich zum Hauptberuf ausgeübt wird. Der Nebenerwerb muss in zeitlicher und wirtschaftlicher Sicht eine geringere Bedeutung haben als die Hauptbeschäftigung. Selbstständigkeit auf nebenberuflicher Basis ist oft eine tolle Möglichkeit zusätzlich zum Haupterwerb Geld zu verdienen. Hier bietet sich vor allem die Selbstständigkeit im Franchising an, denn eine nebenberufliche Selbstständigkeit oder sogar Selbstständigkeit im Homeoffice ist bei Franchising ganz leicht umzusetzen.

Vorteile der nebenberuflichen Selbstständigkeit:

  • Bei der nebenberuflichen Selbstständigkeit mit Franchising hat der Existenzgründer ein viel geringeres Risiko durch die bereits getestete Geschäftsidee
  • Franchising im Nebenerwerb kann meist ohne Eigenkapital gestartet werden oder es wird lediglich eine niedrige Eintrittsgebühr fällig, aber das sind insgesamt überschaubare Kosten
  • Die Sozialversicherungskosten sind sehr gering oder entfallen eventuell sogar
  • Der Aufbau eines zweiten Standbeins schenkt das Gefühl von Sicherheit sollten beim Hauptberuf Probleme betriebswirtschaftlicher Art auftreten
  • Die Aufbesserung des Einkommens schenkt mehr Lebenskomfort und finanzielle Sicherheit
  • Die unternehmerische Erfahrung bringt mehr Selbstbewusstsein und Erfolgserlebnisse und das spezielle Know-how, das beim Franchising im Nebenerwerb mitgeliefert wird, erweitert das eigene Fachwissen
  • Bei erfolgreicher Selbstständigkeit mit Franchising im Nebenerwerb kann auch überlegt werden in den Vollerwerb einzusteigen und komplett eigener Chef zu sein
  • Eine tolle Vereinbarkeit von Familie und Beruf gibt ein schöneres Lebensgefühl. Der Effekt ist enspannteres Arbeiten und bessere Koordination von Freizeitspaß und Arbeitszeiten.

Was muss beachtet werden?

Um keine Probleme mit dem Arbeitgeber zu bekommen, sollte der Nebenerwerb dem Arbeitgeber mitgeteilt und in einigen Fällen auch genehmigt werden. Nähere Details finden Sie in Ihrem Arbeitsvertrag. Grund dafür ist, dass der Hauptberuf nicht durch die nebenberufliche Arbeit beeinträchtigt werden darf. Auch eine Konkurrenz zum Hauptarbeitgeber sollte nicht bestehen.

  • Rechtliche Aspekte

Auch im Nebenerwerb gelten Regeln, wie die Anmeldung beim Gewerbeamt, wenn zum Beispiel ein Handwerksbetrieb gegründet wird. Auch die fachliche Qualifikation muss im Handwerk gegeben sein. Gerade im Handwerk wird oft der Meisterbrief verlangt, um einen Handwerksbetrieb führen zu dürfen.

  • Steuern

Die Anmeldung des Gewerbes beim Finanzamt ist genauso wie bei der Gründung im Vollerwerb abzuwickeln. Steuerliche Pflichten und Rechte werden auch im Nebenerwerb fällig. Über Ertragssteuer, die nur dann anfällt, wenn Gewinn erzielt wird, oder über Umsatzsteuer besprechen Sie sich am besten mit dem Steuerberater, der Ihnen dazu alle Aspekte erklären wird.

  • Ertragsbesteuerung

Da Gewinne aus nebenberuflicher Selbständigkeit neben den Einkünften aus nicht-selbständiger Tätigkeit auch zu versteuern sind, unterliegen sie der Ertragssteuer. Einkommensteuer, Solidaritätszuschlag, und eventuell Kirchensteuer werden nach dem persönlichen Einkommenssteuersatz errechnet. Wenn eine gewerbliche Tätigkeit ausgeübt wird, unterliegt das Einkommen aus der nebenberuflichen Selbständigkeit der Gewerbesteuerpflicht. Diese ist bei Einzelunternehmen mit einem Freibetrag von 17.500 Euro für nebenberufliche Selbständige in der Regel aber unbedeutend.

  • Umsatzsteuer

Normalerweise wird bei Lieferung oder Leistung gegen Rechnung die Umsatzsteuer fällig. Bei einem Jahresumsatz bis zu 17.500 Euro gibt es aber die Ausnahmeregelung des Kleinunternehmens nach §17 UStG, das heißt dass hier keine Umsatzsteuer erhoben wird.

Geld dazu verdienen: Viele spannende Möglichkeiten im Franchising

Wer würde nicht gern einfach nebenbei richtig gut Geld verdienen, und das Ganze auf selbstständiger Basis. Franchising bietet zahlreiche Möglichkeiten sich diesen Traum mit einer Existenzgründung auch nebenberuflich zu erfüllen. Ob Kind oder Teilzeitjob; mit Franchising stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen. Es ist ganz einfach in eine erfolgreiche Selbstständigkeit zu starten. Die Vielzahl an Franchisekonzepten bietet für jede Branche etwas an. Bei der großartigen Auswahl an Franchising, ist garantiert auch für Sie das richtige Konzept dabei, das sich im Nebenerwerb betreiben lässt. Als nebenberuflicher Franchisenehmer ist die Chance sehr groß, erfolgreich und effektiv Geld zu verdienen. Sogar von zuhause aus ist nebenberuflich arbeiten möglich. Franchisekonzepte im Home-Office sind ideal, wenn beispielsweise kleine Kinder beaufsichtigt werden müssen oder andere Gründe gegeben sind von daheim aus arbeiten zu müssen. Für viele ist Homeoffice auch einfach das tollste Arbeitsmodell, um seine Zeit frei einteilen zu können. Franchising im Homeoffice bietet die Möglichkeit Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen und gleichzeitig erfolgreich selbstständig zu sein. Dienstleistungen, Reparaturen oder auch Vermittlungen können prima von zuhause erledigt werden. Serviceleistungen per Telefon oder Email, oder als Live-Chat Ansprechpartner. Gute Beispiele für Franchisekonzepte für den Nebenerwerb sind die folgenden:

  • Agentur Traumhochzeit: Das Franchise-Unternehmen organisiert den schönsten Tag im Leben und bietet auch den nebenberuflichen Einstieg bei Franchising an
  • Der Brötchenbursche: jeden Tag liefert das Unternehmen frische Brötchen und macht so das Aufstehen für viele Menschen genüsslicher
  • Taekima: bei diesem Franchise dreht sich alles um Fitness und Selbstverteidigung
  • Massivhaus: Hier wird die Vermittlung von Fachkräften für den Hausbau organisiert

Völlig egal an welcher Branche der Existenzgründer interessiert ist, Franchising bietet in jedem Fachgebiet die Möglichkeit der nebenberuflichen Selbstständigkeit. Arbeitszeiten lassen sich hier gut einteilen, da Franchisenehmer der eigene Chef sind. Sie können sich ganz nach Ihrem Biorhythmus orientieren und sich einen Nebenerwerb aussuchen der am Morgen zu erledigen ist, oder wenn Sie lieber abends arbeiten, können Sie ihre Arbeitstermine einfach zu einem späteren Zeitpunkt planen.

Das zweite Standbein, wie der Nebenerwerb auch oft genannt wird, sorgt für zusätzliches Einkommen. Ein weiterer Punkt der für Franchising als Nebenerwerb spricht ist die Tatsache, dass die Selbstständigkeit hier erst einmal nebenberuflich getestet werden und bei Gefallen dann in die volle Selbstständigkeit mit Franchise in Angriff genommen werden kann. Die Work-Life-Balance ist mit nebenberuflichem Franchising auch in Harmonie und so kann das zusätzliche Geld entspannt verdient werden. Flexible Arbeitszeiten, abwechslungsreiche Nebenbeschäftigung und am Ende des Monats mehr Geld in der Tasche: all diese Gründe sprechen eindeutig für eine nebenberufliche Selbstständigkeit im Franchising. Durchstöbern sie einfach die Internetportale, finden Sie Ihr Franchisekonzept, das ganz individuell zu Ihnen passt!

Fazit: Eine nebenberufliche Selbstständigkeit ist die Lösung für Alle, die erst einmal in die Existenzgründung reinschnuppern möchten. Viele genießen auch die Sicherheit des Hauptberufes zusammen mit der nebenberuflichen Selbstständigkeit. Das zusätzliche Einkommen und der Geschäftserfolg sind der positive Nebeneffekt der Selbstständigkeit im Nebenerwerb.

Andere aktuelle Artikel

Selbständigkeit Ideen: Top 10 Franchise-Unternehmen

InhaltsverzeichnisTop 10 Franchise-Unternehmen Warum selbständig machen? [...]


Personalmanagement im Franchising: Wie funktioniert das?

Inhaltsverzeichnis:Verschiedene Arten von Personalmanagement Warum [...]


Geldanlage: Ist Franchising eine clevere Investition?

InhaltsverzeichnisGeld investieren: Worauf kommt es an? Beste Geldanlagen [...]


CocktailChef – Ein erfolgversprechendes Konzept

Ob in der Bar, beim Mädelsabend oder im Urlaub, eins darf auf jeden Fall nicht [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Videoverleih – Franchisekonzepte am Rande einer neuen Ära

In den späten 90er Jahren erreichte die Branche den Höhepunkt ihrer Beliebtheit. [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Unternehmer werden – wie geht das?

  InhaltsverzeichnisUnternehmen gründen: die Voraussetzungen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
SenVitaris Logo

SenVitaris

Ihr Leben daheim

Das deutsche Familienunternehmen SenVitaris vermittelt passgenaue Pflegekräfte in Seniorenhaushalte, die im [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
3.500€
Mehr Infos
anfragen
Storebox Logo

Storebox

Dein Lager nebenan

Lagern - so einfach wie nie zuvor! Als erste komplett digitalisierte Selfstorage-Lösung bildet Storebox den [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
Kochlöffel franchise

Kochlöffel

Seit 1961 lecker

Träumen Sie von einem eigenen Restaurant? Mit Unternehmergeist und starkem Partner können Sie im Wachstumsmarkt [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
DAS FUTTERHAUS Logo

DAS FUTTERHAUS

Tierisch gut!

Das FUTTERHAUS ist der Fachhändler für Heimtierbedarf mit mehr als 30 Jahren Markterfahrung, über 395 Märkten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
35.000€
Mehr Infos
anfragen
MUNDFEIN Pizzawerkstatt franchise

MUNDFEIN Pizzawerkstatt

Pizza - SO VIEL FEIN MUSS SEIN!

MUNDFEIN kocht und backt für seine Kunden. Dies gelingt am Besten mit frischen und qualitativ hochwertigen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
40.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250