Neukundengewinnung: Unsere 5 Tipps!

Veröffentlicht am

kundengewinnung franchise

Sie vermuten hinter Ihrer Tätigkeit als Franchisenehmer einen großen Arbeitsaufwand, was die Neukundengewinnung betrifft? Da täuschen Sie sich. Mit dem Eintritt in die Franchise, werden Ihnen einige Vorgaben gemacht, sodass Sie sich lediglich um Ihre persönliche Neukundengewinnung kümmern müssen. Wie das aussehen kann, erfahren Sie hier.

>> Lesen Sie auch:

Verkaufstalent – die Schlüsselqualifikation für eine erfolgreiche Neukundengewinnung

Die Gabe ein gewisses Verkaufstalent an den Tag zu legen, gehört zu den besonderen Fähigkeiten eines Franchisenehmers. Im Zuge der Auswahl richtet der Franchisegeber seine Aufmerksamkeit auf jene Kandidaten, die mit einem ausgeprägten Verkaufstalent von Ihrer Fachlichkeit überzeugen. Können Sie dieses nicht vorweisen, wendet sich der Franchisegeber von Ihnen ab – unabhängig mit wie viel Erfahrung und Qualifikationen Sie auftrumpfen könnten.

Mit der Ausstrahlung eines Verkaufstalents strotzen Sie nur so vor Erfolgssinn. Dementsprechend verspüren Sie einen regelrechten Hunger nach dem nächsten Erfolgserlebnis, sodass Sie ein schnelles Arbeitspensum an den Tag legen und den Wunsch nach mehr Steuerung hegen. Des Weiteren sind Sie durch Ihr Talent mit einem starken Kontaktbedürfnis geprägt, was sich erfolgreich auf den Verkauf auswirkt. Ebenso zu den Erfolgsfaktoren des Verkaufs und damit der Neukundengewinnung gehören Eigenschaften, wie zum Beispiel:

• Emotionale Stärke
• Durchhaltevermögen
• Frustrationsintoleranz

Gerade im Rahmen der Neukundengewinnung kommt es nach einer Vielzahl erfolgloser Akquiseanläufe vor, dass Sie sich für weitere Aktionen neu motivieren müssen und sich nicht durch nutzlose Bemühungen entmutigen lassen.
Schließlich liegt es in dem Konzept des Franchisings, Produkte und Dienstleistungen soweit zu vereinheitlichen, dass auch Quereinsteiger und verkaufsorientierte Kräfte eine eigene Filiale führen können.

Der Neukunde im Fokus des Marketings

Bei Neukunden handelt es sich um Menschen, die das Produkt bzw. die Dienstleistung eines Unternehmens zum ersten Mal ausprobieren. Häufig werden diese durch Marketingaktivitäten, wie klassische Werbung, Direktwerbung, Aktionen in Filialen, in den Bann des jeweiligen Unternehmens gezogen. Werden diese Maßnahmen hauptsächlich zur Neukundengewinnung eingesetzt, können möglicherweise dadurch bestehende oder bereits verloren geglaubte Kunden für das Produktangebot wieder reaktiviert werden.

Tipp 1: sich in der Bekanntheit und Struktur der Franchisemarke rühmen

Einfach mal nichts tun und abwarten. Sie denken, das ist nicht möglich. Im übertragenen Sinne könnte man schon davon sprechen. Denn als Franchisenehmer genießen Sie sämtliche Vorzüge eines markterprobten Geschäftskonzepts. Die Marken sind meist überregional vertreten und kennzeichnen sich durch einen hohen Bekanntschaftsgrad in der Öffentlichkeit. Da läuft die Neukundengewinnung bereits wie von selbst. Schließlich werden Sie in den Augen der Neukunden als Filialen angesehen, die ihren Bedarf am nachgefragten Produkt vertrauensvoll stillen.

Neben einem hohen Bekanntheitsgrad profitieren Sie auch vom Corporate Design des Franchisegebers. Dadurch wird der Wiedererkennungswert der Marke gewahrt, sodass sich Kunden viel schneller mit der Marke identifizieren können. Dies erleichtert auch die Auslage bestimmter Flyer und Werbebroschüren.

Ist die Franchisemarke einmal im Gedächtnis der Kunden geblieben und erfreut sich hoher Akzeptanz, werden Neukunden auch gewillt sein, mehr über Neuigkeiten oder Aktionen der Franchisemarke zu erfahren.

Tipp 2: Werben Sie Neukunden vor Ort und werden Sie selbst aktiv

Aufgrund des eingegangenen Franchisevertrages beschränkt sich Ihre unternehmerische Tätigkeit auf ein vertraglich vereinbartes Vertriebsgebiet. Da Sie quasi Inhaber des Territoriums sind, liegt es einzig und allein an Ihnen entsprechende Marketingaktivitäten auszuführen. In dem Fall erhalten Sie meist vom Franchisegeber die notwendige Unterstützung.

Dieses geschieht gewöhnlich durch Aushändigen eines Handbuchs, welches Aktionsvorschläge und detaillierte Richtlinien für einen einheitlichen Markenauftritt enthält. Schließlich muss trotz aller Werbemaßnahmen die Identität der Franchisemarke aufrechterhalten bleiben. Entweder Sie stimmen sämtliche Angelegenheiten mit dem Franchisegeber im Vorfeld ab oder Sie gehen den selbstständigen Weg und treten dem Franchise-Beirat bei.

Als Mitglied wirken Sie bei der Konzeption und Umsetzung von Marketingaktivitäten mit. Dies betrifft vor allem die Erstellung von Werbevorschlägen, Entwicklung von Werbematerial und die Durchführung von Aktionen zur Verkaufsförderung. Größere Franchiseketten hingegen gründen für ihre Marketingmaßnahmen eine eigene Marketinggesellschaft. Die dort abgehaltenen Treffen eignen sich prima um saisonale Aktionen, wie Weihnachtsverkäufe oder Frühjahrskollektionen zu beschließen.

Tipp 3: Begeistern Sie Neukunden direkt an der Theke

Der Point of Sale gilt als der Kundenmagnet schlechthin, um neue Menschen von den unternehmenseigenen Produkten zu überzeugen. Insbesondere Maßnahmen, wie Produkteinführungen und begrenzte Sonderaktionen schaffen es immer wieder, dass sich Neukunden ins Geschäft begeben und sich buchstäblich in den Bann der angebotenen Neuheiten ziehen lassen. Im Gegensatz dazu gestaltet sich das Point-Of-Sale-Marketing in der Gastronomie deutlich einfacher. Hier können Sie sich bereits an einfachen Dingen, wie Probieraktionen, Einrichtungen von Happy Hour Zeiten und Rabattkarten bedienen, um neue Kundschaft in Ihre Filiale zu locken.

Tipp 4: Profitieren Sie von der klassischen Werbewirkung der Franchise

Ähnlich wie beim Bekanntheitsgrad, bereichern Sie sich auch in der klassischen Werbung an den Marketingmaßnahmen, die vom Franchisegeber angeordnet werden. Kanäle wie zum Beispiel Werbespots, Kinowerbung oder Anzeigen gelten als wirksame Werbemittel, um das Image der Franchisemarke zu formen und gleichzeitig Neukundengewinnung zu betreiben.

Hierbei stehen nicht hauptsächlich die Produktvorteile und Preisinformationen im Vordergrund. Vielmehr geht man dazu hinüber den Kunden eine Geschichte zu erzählen, die sie mitten ins Herz trifft. Das dadurch hervorgerufene Kundenerlebnis bindet die Kunden noch mehr an die Franchisemarke, sodass Weiterempfehlungen an Freunde möglich sind, die zu weiteren Neukunden verhelfen.

Tipp 5: Werden Sie aktiv in Social Media

Auch die sozialen Netzwerke nehmen innerhalb der Neukundengewinnung einen hohen Stellenwert ein. Unabhängig davon, wie der Social Media Auftritt gesteuert wird, ob zentral durch die Franchisezentrale oder Ihrer eigenständigen Pflege, muss der Account eine Kleinigkeit erfüllen.

Dementsprechend sind Ankündigungen zu Tagesangeboten zu veröffentlichen. Ebenso interesseweckend ist die Veröffentlichung von Bildern eines stattgefundenen Events in der eigenen Filiale. Derartige Einblicke in die Franchisewelt gehören mittlerweile zum Standard und werden auch von der Zielgruppe erwartet. Im Zuge Ihrer Aktivität in den sozialen Medien, ist es wichtig, dass Sie sich Zeit für Ihre Kunden nehmen und auch mit ihnen interagieren.

Hierzu gehört es auch, auf allerlei Kommentare einzugehen. Schließlich ist die Neukundengewinnung solange von Erfolg gekrönt, wie sich die Nutzer angenommen und von Ihnen gut betreut fühlen.

Ein Unternehmen ist von Anfang an erfolgreich, wenn Sie die Kunden auf individuelle und zielgerichtete Art und Weise anspricht. Damit diese auch vor Ort gelingt, müssen Sie für sich abwägen, welche Neukunden Sie ansprechen möchten und welche Maßnahmen der Neukundenakquise in ihren persönlichen Marketingmix einfließen.

>> Auch interessant:

Andere aktuelle Artikel

Mitarbeiter einstellen für Ihr Franchise: Was Sie beachten sollten

Wer die Existenzgründung bereits hinter sich hat, auf den wartet schon die nächste [...]


Interkulturelles Management: Wie Sie mit Masterfranchising Ihre Zielländer erobern können!

Hegten Sie jemals den Wunsch, mit Ihrer Franchiseunternehmen den ausländischen [...]


Checkliste: Was Sie beachten müssen bevor Sie mit Ihrem Franchise expandieren

Beim Franchising gibt es unterschiedliche Arten der Expansion: Zum einen gibt es [...]


Gewerbeimmobilien München: Finden Sie einen passenden Franchise-Standort

München ist ein sehr attraktiver Standort für eine Existenzgründung. Es handelt [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Lead Scoring Was ist das genau

Wer im Unternehmen von einem „Lead“ spricht, der hat wahrscheinlich nicht gerade [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Selbstständig machen: Ideen finden

Sie würden sich gerne selbstständig machen, Ihnen fehlt aber die zündende Idee? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4.5/5), 1 Bewertung

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250