Online Bewerbung: Stellen Sie sich als potentieller Franchisenehmer vor!

05.11.2018 15:00 | Ein Unternehmen gründen

online bewerbung

Selbstständig machen mit Franchising? Wussten Sie, dass Sie sich trotzdem bewerben müssen? Und zwar ist auch beim Franchising eine Bewerbung nötig, schließlich möchte der Franchisegeber seinen potentiellen Geschäftspartner persönlich kennenlernen. Trotz Gründung ist somit in den meisten Fällen eine Online Bewerbung nötig. Erfahren Sie hier, worauf es ankommt!

Wer erfolgreich gründen möchte, der sollte sich zunächst einmal erfolgreich bewerben: Die Online Bewerbung!

Bevor Sie sich als Franchisenehmer um Ihren Businessplan kümmern, geht es erst einmal darum, sich bei dem Franchisegeber vorzustellen. Wie im normalen Arbeitsleben geschieht auch dies über eine Bewerbung. Im heutigen digitalen Zeitalter nimmt die Online Bewerbung eine wichtige Rolle ein. Erfahren Sie hier, wie Sie am besten vorgehen.

Vor der Online Bewerbung: Wie finden Sie das passende Franchisesystem?

Auch als potentieller Franchisenehmer kommen Sie um eine Bewerbung nicht drum herum. Wie auch sonst im Berufsleben gilt: Finden Sie das Franchisesystem, was Ihnen zu 100 Prozent zusagt und hinter dessen Unternehmensphilosophie Sie stehen.

So finden Sie die passende Marke:

  • Online: Durchforsten Sie Unternehmenswebsites und Plattformen, die sich auf Franchising spezialisiert haben wie Punkt Franchise – hier finden Sie alle relevanten Infos und News auf einen Schlag!
  • Franchise-Messen: Besuchen Sie bewusst Franchise-Events, um die Systeme vor Ort und persönlich kennen zu lernen. So können Sie sich direkt ein gutes Bild von den Systemen machen. Deutschlandweit finden zahlreiche solcher Messen statt!
  • Infotage: Manche Franchisesysteme organisieren auch Infotage für interessierte Franchisenehmer. Solche Events eignen sich perfekt für die erste Kontaktaufnahme.

Nehmen Sie einen ersten Kontakt zum Franchisesystem auf!

Als interessierter Franchisenehmer sollten Sie also zunächst einmal Kontakt zum Franchisesystem aufnehmen, um herauszufinden, ob dieses überhaupt aktuell auf der Suche nach Geschäftspartnern ist. Sollten Sie sich auf einer Messe oder einem Infotag befinden, können Sie direkt von einem ersten persönlichen Kontakt profitieren. Im Falle einer Online-Recherche sollten Sie also per Mail oder Anruf den Franchisegeber Ihres favorisierten Franchisesystems kontaktieren. Findet man auf der Website keine Informationen zum Franchising, kann es durchaus der Fall sein, dass der Franchisegeber aktuell nicht auf der Suche nach weiteren Geschäftspartnern ist. Um sicherzugehen, können Sie Kontakt zur Systemzentrale aufnehmen und nachfragen, wie die ersten Schritte der Bewerbung aussehen und ob aktuell überhaupt Franchisenehmer gesucht werden.

Recruiting beim Franchising – darauf kommt es an!

Auf der Website des Systems oder aber in Broschüren erhalten Sie zahlreiche Informationen über das System aber auch an die Anforderungen, die der Franchisegeber an seine Geschäftspartner stellt. Denn wer sich für ein Franchisesystem interessiert, der sollte auch notwendige Schlüsselqualifikationen mitbringen, damit er als Franchisenehmer in seiner Rolle aufgehen kann. Zu den wichtigsten Qualifikationen zählen in der Regel kaufmännische Grundkenntnisse und Führungsqualitäten.

Sind Sie der ideale Franchisenehmer?

Checken Sie das Franchisenehmer-Profil des Systems mit Ihren eigenen Fähigkeiten und Erfahrungen gegen: Sind Sie der Unternehmertyp, den der Franchisegeber sucht? Sind Sie hier ehrlich zu sich selbst, denn mögliche Unzulänglichkeiten kommen früher oder später sowieso ans Licht. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie die Anforderungen erfüllen, die der Franchisegeber an seine Geschäftspartner stellt. Er weiß nämlich, worauf es ankommt, um sein Geschäftskonzept erfolgreich umsetzen zu können. Aus diesem Grund sind die Schlüsselqualifikationen auch so wichtig: Sie stellen die Auslese dar, die die Spreu vom Weizen trennt: Nur diejenigen, die über die relevanten Skills verfügen, eignen sich auch für eine erfolgreiche Partnerschaft!

Ehrlichkeit und Transparenz sind hier gefragt!

Da Sie sich als Franchisenehmer selbstständig machen und je nach System eine durchaus größere Investitionssumme für Ihre Gründung in die Hand nehmen, sollten Sie ehrlich und aufrichtig zu sich selbst und dem Franchisegeber sein. Das stellt zum einen sicher, dass Sie sich auch tatsächlich eignen. Zum anderen geht es auch darum, dass Sie eine transparente und ehrliche Beziehung zu Ihrem potentiellen Geschäftspartner aufbauen. Bauschen Sie berufliche Erfahrungen oder Ihre persönliche Eignung zu sehr auf, kann das im Nachhinein nach hinten los gehen. Rücken Sie sich also nicht ins rechte Licht, sondern präsentieren Sie sich auf eine ehrliche Art und Weise. Nur so können Sie eine gesunde Basis für eine transparente Geschäftsbeziehung aufbauen!

Der Unterschied zu herkömmlichen Bewerbungen: Eigenen Sie sich in finanzieller Hinsicht?

Wer gründen möchte, der sollte über ausreichend finanzielle Ressourcen verfügen. Das ist der feine Unterschied zu Bewerbungen als Arbeitnehmer: Als Franchisenehmer beziehungsweise Existenzgründer sollten Sie gewisse finanzielle Kriterien erfüllen. Der Franchisegeber informiert Sie auf seinen Seiten darüber, wie hoch das Eigenkapital für eine Gründung ist. Denn abgesehen von Ihrer persönlichen Eignung, spielt der finanzielle Aspekt eine wichtige Rolle. Prüfen Sie also, ob Sie sich auch in finanzieller Hinsicht eignen. Eine richtige Vorbereitung ist das A und O für eine erfolgreiche Gründung!

Die Online Bewerbung bei einem Franchisesystem

Die Bewerbung bei einem Franchisesystem ist wie jede andere Bewerbung zu behandeln: Bereiten Sie sich gut darauf vor und horchen Sie in sich hinein, warum Sie sich aufgrund Ihrer Persönlichkeit und bisherigen Erfahrungen für die Position als Franchisenehmer eignen. Bringen Sie in dem Anschreiben herüber, warum genau Sie ein erfolgreicher Franchisepartner wären.

Achten Sie beim Erstellen Ihres Anschreibens darauf, dass Ihnen keine grammatikalischen oder orthographischen Fehler unterlaufen. Schließlich möchten Sie einen souveränen ersten Eindruck hinterlassen! Aus diesem Grund ist ein korrektes Anschreiben auch so wichtig: Ihre Online Bewerbung sollte piccobello sein – eine korrekte Rechtsschreibung und Interpunktion sind hier selbstverständlich. Denn als Franchisenehmer würden Sie Teil eines Netzwerkes und einer Marke werden. Da ist es dem Franchisegeber natürlich sehr wichtig, dass Sie seine Marke makellos nach außen repräsentieren – eine saubere und richtige Ausdrucksweise zählen auch hierzu!

Auch als Quereinsteiger können Sie zum Zug kommen!

Ein wichtiger Unterschied zwischen einer Online Bewerbung für ein Franchisesystem und einem herkömmlichen Job ist, dass berufliche Erfahrungen meist weniger Gewicht bekommen. Beim Franchising sind die Sozialkompetenzen meist wichtiger als eine berufliche Spezialisierung. So können Sie selbst als Quereinsteiger überzeugen: Ihre Charaktereigenschaften übertrumpfen berufliche Erfahrungen!

Eine gute Online Bewerbung überzeugt – das erste Kennenlernen steht an!

Sollten Sie eine überzeugende Bewerbung eingereicht haben, kommt es in der Regel zu einem ersten persönlichen Kennenlernen. Solch ein Gespräch dient dazu, dass man sich ein besseres Bild von seinem Gegenüber machen kann. Bei einem ersten persönlichen Kennenlernen kann man einschätzen, inwieweit ein Vertragsabschluss realistisch ist, ob sich die Partnerschaft gut anfühlt und ob man sich eine Zusammenarbeit vorstellen könnte. Läuft das erste Treffen gut ab und könnte man sich eine geschäftliche Zusammenarbeit ernsthaft vorstellen, durchlaufen Franchisenehmer meist eine systeminterne Bewerbung. Jedes Franchisesystem geht hier anders vor. Achten Sie darauf, dass Sie sich in dem System wohl fühlen und sich eine Gründung vorstellen können. Und wenn dem so ist: Herzlichen Glückwunsch! Auf in ein neues berufliches Abenteuer!

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250