ONLINE – OFFLINE Partnersuche

Veröffentlicht am

Viele von uns hatten in der Covid-Zeit ein umfangreiches Remote-Work-Training. Videocalls waren und sind an der Tagesordnung, social media-Plattformen sind selbst von den Chefetagen wahrgenommen worden, eingekauft wurde online, neue Projektmanagement-Tools wurden getestet. Manches fällt in die Kategorie ok, das haben wir jetzt auch ausprobiert, vergiss es, vieles davon wird uns jedoch weiterhin im Berufsalltag begleiten.

Es sei vorweggenommen: die Entwicklung geht weiter. Der Schritt zurück in die Vor-Corona-Zeit ist im Business nicht realistisch. Wir werden uns in der digitalen Welt weiter nach vorne im digitalen Orbit bewegen. Auch wenn manche schon etwas müde von den vielen Videocalls sind – wir haben dennoch gelernt, uns damit zu arrangieren und so mancher Vorteil drängt sich sogar auf. Die Zeitersparnis ist doch beträchtlich, bedenkt man die Fahrt ins office oder zu Terminen, Videocalls sind – so die Datenleitung nicht streikt – immer informativer als ein Telefonat oder nur eine Mail. Unsere Gesamtwahrnehmung basiert auf unseren 5 Sinnen, so wird zumindest das Sehen und Hören abgedeckt. Wir sparen uns die Icons, die in den Mails die Aufgabe haben, eine Emotion des Senders mit der Botschaft mitzuschicken. Es liegt in der Natur des Menschen, dass wir das Gegenüber möglichst als gesamtes Info-Paket mit der Stimme, der Ausstrahlung, der Mimik wahrnehmen wollen. Wenn die Premium-Version der Kommunikation, also der direkte Austausch von Angesicht zu Angesicht in der physischen Welt nicht möglich ist, bietet sich durch die Zooms, go-to-webinars etc. zumindest eine interessante Alternative.

Partnergewinnung online?

Mittlerweile sind auch die ersten positiven Meldungen von Systemen zu hören, Videocalls mit potentiellen Franchisepartnern seien gut gelaufen und manche waren sogar überrascht von der Qualität der Gespräche. Warum auch nicht? Wahrscheinlich war es bisher entweder der Glaube, dass nur ein physisches Treffen zählt oder das fehlende, technische Anwenderwissen das einen großen Teil der Wirtschaft gar nicht auf die Idee gebracht hat, zu Nutzen was schon lange nur eine Armlänge entfernt im Internet schlummerte.


Die meisten Franchisesysteme nutzen mittlerweile die verschiedenen Online-Plattformen, die der Partnersuche dienen. Für Menschen, die überlegen, sich mit Franchising selbständig zu machen, ist es ein hervorragendes Service, an einer Stelle verschiedene Anbieter zu finden und (im homeoffice) im persönlichen Zeittempo die Präsentationen durchzusehen. Viele features wurden in den letzten Jahren von den meisten Anbietern verbessert um diese digitalen Marktplätze noch attraktiver zu machen um den Franchisesystemen und den Interessierten die Suche zu erleichtern. Umso erstaunlicher, dass die Digitalisierung doch in vielen Firmen nur halbherzig abläuft. Wir reden zwar zB von Big Data und was man damit alles im Marketing machen könnte, doch die Realität sieht in den Zentralen oft ganz anders aus.


Wir könnten im Marketing bereits heute schon in ganz neue Welten aufbrechen – auch durch Anwendungen von zB programatic advertising, dynamic creative ads* u.v.m. – dennoch bleiben viele von uns lieber bei dem was sie kennen. Die alten Muster sind bekannt, damit vertraut und werden am liebsten beibehalten. Trotz des umfangreichen E-Learning-Programmes durch Corona bleibt es abzuwarten, ob aufgrund dieser Erfahrungen sich das Verhalten bei den oft analog denkenden Entscheidern verändert, oder ob sich das neue Verhalten auf das Beibehalten von ein paar Tagen im Homeoffice als moderne Erweiterung der corporate culture reduziert. Das Marketing der Zukunft liegt aber im Nutzen der digitalen Möglichkeiten. Daran geht kein Weg vorbei! Je früher wir uns weitere digitale Kompetenzen aneignen, umso eher haben wir die Chance, auf Zukunftsmärkten zu reüssieren und von der nächsten Generation als einigermaßen attraktives Unternehmen wahrgenommen zu werden.


Bilder, Stories und gute Geschichtenerzähler

Neu ist es nicht: Bilder, vor allem bewegte Bilder sind heute die Basis in der Kommunikation. Produzieren wir laufend gute Fotos unserer Zentralen, unserer Produkte und Dienstleistungen, gibt es Stimmungsbilder und Portraits der Franchisepartner und Mitarbeiter? Haben wir 20-Sec. Filme für social-media-Aktivitäten? Und eine Story und einen Mediaplan dahinter? Geschichten sind das, was Menschen schon immer fasziniert hat – wir lernen davon, wir schlüpfen in die Rolle von Helden und Heldinnen, wir erschaffen neue Welten und erzählen vom Weg dahin. Heute haben wir neben dem persönlichen Gespräch die Chance, unsere einzigartige story online der ganzen Welt zu erzählen und täglich mit aktuellen Geschehnissen oder Informationen anzureichern.

Eine Frage, die wir uns laufend stellen sollten: was ist unsere Story, wer sind unsere Helden, wie haben sie schwierige Situationen gemeistert und wer erzählt davon auf welchen Kanälen in der digitalen Welt?

Wenn es um etwas Konkretes wie eine Teilnahme an einer digitalen Messe geht, wäre es gut, diese Geschichten, Bilder, Filme, stories schon in der Marketingtoolbox parat zu haben. Ein laufend aktualisiertes Fotoarchiv mit Pressefotos von mind. 300 dpi sind die Basis, um ein lebendiges Bild einer Firma online zu vermitteln. Wir müssen auch die digitalen Plattformen wie online-Messen mit diesen Bildern anreichern um dem Besucher auch ein gewisses Messeerlebnis verschaffen zu können, das bedeutender ist als der Besuch einer klassischen Website. Denn die ausgeklügelte Technik wird alleine nicht reichen, um Emotionen zu vermitteln, die müssen wir selbst beisteuern...

Jene first mover, die neugierig sind, wie die digitale Kommunikation das bisherige face to face ergänzen kann, können jetzt schon ihre ersten Erfahrungen damit sammeln. Die erste Franchise Messe online edition findet von 26.-27. Juni als live-Online-Event statt. Danach können Besucher noch einen Monat den upgeloadeten content durchsehen. Das wird für alle eine neue Erfahrung eines Messe-Marktplatzes, wo Mensch und Technik an zwei Tagen neue Formen der Kommunikation testen kann. Selbst vor einem Jahr wäre das Angebot einer digitalen Franchisemesse wohl noch belächelt worden, doch Corona hat uns gezeigt, dass wir technischen Möglichkeiten zur Hand haben um neue Modelle in der Kommunikation entstehen zu lassen. Die digitale Variante des Messegeschehens wird in Zukunft sicher vermehrt auch Hybrid-Events hervorbringen (online Events kombiniert mit realen Veranstaltungen bzw. Messen). Die Franchiseexpo Frankfurt, #FEX20 von 5.-7. November ist ein Beispiel dafür. Denn das Thema internationale Reisetätigkeit könnte im Herbst doch noch eine Rolle spielen

Jetzt besteht im Juni und November die Möglichkeit, Neues auszuprobieren, vorne dabei zu sein, die eigene Marke innovativ zu positionieren und Erfahrungen zu sammeln. Diese first mover können in kurzer Zeit den Mitbewerb womöglich schnell alt aussehen lassen. Denn diese Erfahrungen bringen diese Unternehmen in gesättigten Märkten sicher schneller und weiter nach vorne, gerade heute, wo Geschwindigkeit das Gebot der Stunde ist.

Franchise Messe, online edition 26.-27. Juni 2020, www.franchise-messe.at

Franchise Expo Frankfurt, Hybrid-Event 5.-7 November 2020, www.franchiseexpofrankfurt.com


*Dynamic Ads ist eine individuelle, dh auf den einzelnen Konsumenten ausgerichtete Form der Werbung, die den Konsumenten in bestimmten Situationen und regional abgestimmt erreicht (z.B. bei Schönwetter werden Badeschuhe bei Regenwetter Regenstiefel promotet. Künstliche Intelligenz und Analytics-Funktionen unterstützen die Optimierung der Ads).

Carina Felzmann, Cox Orange Marketing & PR e.U. Messeveranstalterin Österreichische Franchise Messe, Show & Marketingdirector Franchise Expo Frankfurt.

Andere aktuelle Artikel

Franchise Expo 2020

Frankfurt/Wirtschaft 1. September 2020 Zumal dieses Jahr viele Besonderheiten mit [...]


Erfolgreicher Start der ersten Online Edition der Franchise Messe

Am 26. Juni öffnete die Messe erstmals digitale Pforten und bot den Besuchern [...]


Österreichische Franchise Messe goes online!

Wien/Wirtschaft, 28. April 2020Österreichische Franchise Messe goes online! [...]


10 SEO Tools kostenlos für Unternehmer

Das Marketing war schon immer ein entscheidender Faktor, der die Stellung eines [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Fitness Franchises: Sind das zukunftsträchtige Geschäftsmodelle?

Der Markt für Wellness, Fitness und Gesundheit boomt! Wer in 2020 über eine Gründung [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Unternehmensgründung Checkliste: Machen Sie sich bereit für Ihr nächstes Kapitel

Es ist also soweit – Sie haben sich dazu entschieden, Ihr eigenes Unternehmen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
fit+ franchise

fit+

Alles, was du brauchst!

fit+ ist der Pionier und Marktführer Personalloser Fitnessclubs. Mit mehr als 70 eröffneten Anlagen in nur drei [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.000€
Mehr Infos
anfragen
Herr von Schwaben Logo

Herr von Schwaben

der Food-Truck mit schwäbischen Spezialitäten

Traditionelle schwäbische Küche über ein Food-Truck Konzept

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
Subway Logo

Subway

Make it what you want!

Subway® ist bekannt für seine Sandwiches, Salate und Wraps, die stets frisch und individuell zubereitet werden. [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
15.000€
Mehr Infos
anfragen
Sportmadness Logo

Sportmadness

#ChangeTheGame

Sportmadness hilft Menschen, die in die Welt des Sports einsteigen wollen, ihr Sportmanagement-Business zu starten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
Home Instead Franchise Logo weiss

Home Instead

Seniorenbetreuung - Zuhause umsorgt

Wir bereichern das Leben von hilfs- und pflegebedürftigen Menschen zuhause und entlasten pflegende Angehörige. [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250