Online Reisebüros und Reiseblogs: Der neue Trend?

20.03.2019 16:30 | Diverse Themen - Trends

online reisebuero

Die Deutschen reisen wie die Weltmeister. Der jährliche Urlaub ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden: Denn die Art und Weise, wie man seinen Jahresurlaub verbringt, ist ein wichtiges Mittel geworden, um seiner Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen. Massentourismus, ausgefallene Individualreisen, die Digitalisierung und das alt bekannte Reisebüro tragen dazu bei, dass im vergangenen Jahr rund 65 Milliarden Euro für Urlaubsreisen ausgegeben wurden. Laut Deutschem Reiseverband (DRV) entfallen dabei 33,7 Milliarden Euro auf Reisebüros und Reiseveranstalter. 10,8 Milliarden Euro wurden über online gebuchte Reisen generiert. Die große Frage ist allerdings, welchen Einfluss die Digitalisierung auf das Reisen haben wird. Welche Rolle spielen aktuell bereits Reiseblogs und wie steht es um das klassische wie auch das online Reisebüro? Hier erfahren Sie mehr!

>> Lesen Sie auch:

Online Reisebüros: Welche Zukunft blüht dem Tourismus?

Die Digitalisierung hat selbstverständlich auch Auswirkungen auf die Tourismusbranche. Während viele davon ausgehen, dass den klassischen Reisebüros nun das Ende bevorsteht, ist dem nicht so. Trotz des zunehmenden Trends von Online-Buchungen können sie sich noch immer am Markt behaupten. Und zwar liegt das vor allem daran, dass viele Urlauber eine persönliche Beratung bevorzugen.

>>> Erfahren Sie hier mehr über die Top-Themen Big Data, künstliche Intelligenz und die Digitalisierung im Franchising!

Wie bucht der deutsche Urlauber seine Reise heutzutage?

Eines ist sicher: Der Trend zum online Reisebüro ist nicht mehr umzukehren! Es gibt zahlreiche Online-Portale, Foren, Reiseblogs und Plattformen, die sich einer immer stärkeren Nachfrage erfreuen. Die einzelnen Portale buhlen mehr denn je um die Gunst des Kunden. So überrascht es nicht, dass sich das klassische Reisebüro gegen die immense Konkurrenz der einzelnen online Reisebüros und Portale durchsetzen muss. Denn das World Wide Web kann als der größte, digitale Reisekatalog betrachtet werden – und genau das ist das entscheidende Alleinstellungsmerkmal der erfolgreichen Online-Touristik. Beim Surfen durch das Netz findet der reisehungrige Urlauber eine Fülle an Informationen über jegliche Destinationen. Und heutzutage ist Urlaub nicht gleich Urlaub: Eine Urlaubsreise dient als wichtiges Mittel, um sich gesellschaftlich abzuheben.

Welche Bedeutung hat das Reisen heute?

Wer heutzutage Urlaub macht, dem geht es nicht nur um Erholung. Durch die Auswahl an Destinationen kann sich der Reisende persönlich ausdrücken. Reisen ist ein entscheidender Teil der Lebensdeutung und des Lebensgefühls geworden. Und es gilt: Je origineller und ausgefallener die Reise, desto höher der Mehrwert für den Urlauber – und desto feiner die soziale Abstufung. Man möchte sich nicht einfach nur am Strand mit den Massentouristen suhlen oder eine Reise an die Adria buchen. Dann lieber eine ausgefallene Italien-Reise durch ausgewählte Weinregionen für echte Connaisseurs und Weinliebhaber!

Welche Rolle spielen Reiseblogs bei dieser Entwicklung?

Die Digitalisierung hat ebenso dafür gesorgt, dass Reiseblogs stark an Bedeutung gewonnen haben. Auch Blogs stellen eine wichtige Informationsquelle für Urlauber dar, denn auf diesen Plattformen teilen die bloggenden Weltenbummler ihre ganz speziellen Reise-Tipps und verraten, wo sich die ausgefallensten Destinationen befinden. Und zwar steigen die Zugriffszahlen auf Reiseblogs jährlich: Sie bedienen das Fernweh der Reisenden und dienen als wichtige Informationsquelle vor der Auswahl von Zielen und der Buchung von Reisen. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach dieser Art von Informationen können die bloggenden Weltenbummler sogar von ihren Blogs leben. Und zwar liegt das daran, dass die Tourismusbranche diese Blogs zunehmend für eigene Marketingzwecke nutzt. Für die Zukunft gilt: Die Reiseveranstalter sowie die gesamte Tourismusbranche sollten die Online- und Offline-Welt mehr miteinander verzahnen.

>>> Lesen hier mehr zu dem Thema Integration von Online- und Offline-Welt. Für Franchisegeber wie auch Franchisenehmer liegt hier eine große Chance, um sich zukünftig am Markt behaupten zu können!

Wie wirken sich diese Trends auf die Reisebüros aus?

Auch wenn das Internet immer wichtiger für Reisebuchungen wird, so werden die herkömmlichen Reisebüros noch nicht aussterben – zumindest noch nicht in Deutschland. Während in manchen Regionen wie beispielsweise in Skandinavien die Digitalisierung bewirkt hat, dass nun das letzte stationäre Reisebüro geschlossen hat, zeichnet sich diese Entwicklung in Deutschland nicht ab. Denn der deutsche Urlauber schätzt die persönliche Beratung und die Absicherung bei Krankheit und sonstigen unvorhergesehenen Ereignissen. Hier übertrumpft der persönliche Kontakt das Online Reisebüro klar. Und zwar werden die Expertise, Tipps und Empfehlungen umso mehr von dem Reisenden geschätzt, wenn es sich um eine komplexere oder umfangreichere Reise handelt. Aus diesem Grund buchen viele eine Pauschalreise online, während sie sich komplexere Individualreisen vom Experten zusammenstellen lassen.

Denn das Pauschalreiserecht sichert die Reisenden ab. Selbst bei online gebuchten Reisen können die Urlauber sich darauf verlassen, dass sie für den Insolvenz- oder Krisenfall durch den Veranstalter abgesichert werden. Von daher gibt es vor allem bei Pauschalreisen die Tendenz, dass Reisende ein Online Reisebüro für die Buchung nutzen. Und die Pauschalreise ist in Deutschland immer noch die wichtigste Form von verkauften Reisen – auch wenn sie aktueller weniger stark nachgefragt werden.

Anders sieht es auch, wenn der Urlauber individuelle Wünsche bei seiner Reise berücksichtigt wissen möchte. In solch einem Fall ist von sogenannten Bausteinreisen die Rede. Hier wird das Reisebüro immer noch gerne aufgesucht, auch wenn das Internet immer mehr ermöglicht, die unterschiedlichen Einzelleistungen bestehend aus Tickets für den Transport und die Unterkünfte zu buchen. Aber auch Online Reisebüros bieten hier Services für die Buchung an. Die Gesellschaft für Konsumforschung sagt voraus, dass in den nächsten Jahren voraussichtlich die Mehrheit aller Reisebuchung über das Netz ablaufen werden.

Online Reisebüros: Digital liegt im Trend!

Vor einer Buchung einer Reise verlässt sich immer noch ein Drittel der deutschen Touristen auf die Empfehlungen von Freunden und Bekannten. Ein Viertel setzt auf das Internet als die Informationsquelle für die Reiseplanung. Hier dienen vor allem Vergleichsportale, Reiseblogs und soziale Netzwerke als wichtige digitale Quellen.

Die Digitalisierung bietet der gesamten Tourismus-Branche ein großes Potential: Rund 43 Prozent der deutschen Urlauber setzt auf das Netz, wenn es um Informationen für die nächste Reise geht, während 26 Prozent dies ausschließlich offline tut! Für die finale Buchung setzen rund 48 Prozent nach wie vor klassisch auf das Reisebüro.

Wie steht es um die Zukunft der Reisebüros?

Die digitale Entwicklung sollte aber in keinem Fall als Bedrohung für die rund 10.000 stationären Reisebüros gesehen werden. Viel wichtiger ist es, dass sich die Reiseveranstalter und Reisebüro Franchises mit dem Trend gehen und sich entsprechend weiter entwickeln. Zahlreiche Reisebüros kooperieren heutzutage auch mit Billig-Airlines und haben unter anderem Hotelbewertungsplattformen in ihre Beratungssysteme integriert. Wer im 21. Jahrhundert mit zunehmender Digitalisierung erfolgreich sein möchte, der muss auf eine enge Verzahnung von analoger und virtueller Welt setzen. Der Kunde wünscht eine umfassende persönliche Beratung und schätzt zeitgleich die Services von Online Reisebüros. Aus diesem Grund müssen die Reisebüro Franchises und Veranstalter diesen Weg mitgehen. Vielerorts passiert dies bereits und Reisebüros setzen auf moderne Konzepte, wo eine fortschrittliche Technologie eingesetzt wird. Unter anderen können Kunden heutzutage bereits vor Abschluss der Buchung virtuelle Rundgänge durch das Hotel machen – natürlich in 3D! Die Zukunft liegt daher in einer erfolgreichen Integration beider Welten und moderner Technologien. Die stationäre Welt sollte die Vorteile der Online Reisebüros für ihre eigene Zwecke nutzen!

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250