Online Reputationsmanagement für Sie und Ihre Unternehmen: Wie Sie es richtig angehen

Veröffentlicht am

Wie funktioniert Online Reputationsmanagement im Franchising?

Dass das Unternehmen und der Unternehmer einen guten Ruf in der Gesellschaft genießen, ist sehr wichtig für das Geschäft. Früher beschränkte sich dies allerdings auf die analoge Welt. Wenn jemand mit einem Unternehmen unzufrieden war, hat er es Freunden und Bekannten erzählt. Diese sind dann eventuell auch nicht mehr Kunde dieses Unternehmens geworden.

Es war also eine überschaubare Gruppe. Heutzutage herrscht allerdings eine andere Situation. Die Digitalisierung hält immer weiter Einzug und dadurch wird auch eine positive Reputation immer wichtiger. Denn Meinungen verbreiten sich heutzutage sehr schnell. Wenn das Unternehmen online eine schlechte Reputation erhält, erreicht diese Meinung viele Kunden und potentielle Kunden. Und dadurch kann schon eine negative Bewertung dem Ruf des Unternehmens schaden. Es ist also wichtig, dass ein Unternehmen ein gutes Online Reputationsmanagement führt und somit den Ruf des Unternehmens schützt.

Warum Unternehmen Online Reputationsmanagement brauchen

Die digitale Welt hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen und wächst weiter. Es ist eine gute und nötige Strategie von Unternehmen, auf die digitale Welt zu setzen und auch diese im Griff zu haben. Denn diese digitalen Businessfaktoren können teilweise über den Erfolg der Marke entscheiden. Durch folgende Punkte kann eine Marke und ein Unternehmen schnell einen schlechten Ruf bekommen:

  • Negative Produktrezensionen
  • Rufschädigende Kommentare
  • Kritische Fachartikel in Online-Medien
  • Soziale Netzwerke

Das sind alles Faktoren, die man im Internet im Blick haben muss und für die ein gesondertes Management nötig ist. Es ist schon zeitaufwendig gewesen, das eigene Unternehmen aufzubauen und die Marke auf den Markt zu bringen. Dennoch ist es genauso zeitaufwendig und schwierig, diesen Ruf zu erhalten.

Da hilft es auch nicht, wenn die Website gut aussieht und auch SEO funktioniert. Denn wenn ein Kunde unzufrieden ist und eine negative Bewertung schreibt, orientieren sich viele weitere Kunden daran und entscheiden sich dann gegen das Produkt.

Es ist wichtig, dass man als Unternehmen ein offenes Buch ist. Die Rolle von Markentransparenz wird immer bedeutender. Die Kunden sollten nicht lange nach Informationen suchen müssen, sondern das Unternehmen muss es ihnen liefern. Kunden haben mittlerweile viele Lösungen und Optionen und recherchieren dementsprechend. Sie sind nicht mehr offen für Werbeanzeigen und schnelle Versprechen. Sie möchten dem Unternehmen vertrauen und sehen, dass dieses authentisch ist. Deshalb ist ein Online Reputationsmanagement nicht mehr zu umgehen.

Wodurch wird Online Reputation beeinflusst?

Folgende Faktoren spielen bei der Online Reputation eine wichtige Rolle und beeinflussen den Ruf des Unternehmens:

  • Keine oder geringe Präsenz auf Social Media
  • Missachten von Bewertungen und Kommentaren der Kunden
  • Website nicht aktuell und gut strukturiert
  • Negative PR
  • Das eigene Team

Es ist heutzutage sehr wichtig, dass man als Unternehmen auch auf Social Media zu finden ist. Denn viele der Kunden suchen dort nach dem Unternehmen, um sich darüber zu erkundigen. Wenn man als Unternehmen nicht vertreten ist, wandern die Kunden zu der Konkurrenz ab.

Es ist egal, ob Kunden eine positive oder negative Bewertung geschrieben haben. Wenn das Unternehmen nicht darauf reagiert, macht dies einen schlechten Eindruck. Die Kunden haben sich die Zeit genommen, um auf das Produkt zu reagieren. Da ist es eine Aufgabe des Unternehmens auch auf diese Bewertung zu reagieren. Bei den positiven Bewertungen kann man sich bedanken und bei den negativen sollte man nach einer Lösung des Problems suchen. Auch die Website sollte gut aufgebaut sein und dem Kunden Spaß machen.

Denn dort soll er sich lange aufhalten und im besten Fall auch kaufen. Natürlich ist auch eine negative PR nicht zuträglich für den guten Ruf eines Unternehmens. Und auch das Team sollte hinter dem Unternehmen stehen. Es sollte online nicht als Mitarbeiter des Unternehmens erkannt werden, da so die Aktivität des Mitarbeiters auch automatisch auf das Unternehmen zurückgeführt wird. Darauf sollte man als Unternehmen achten.

Wie müssen Unternehmen vorgehen?

Folgende Punkte sollten bei einem guten Online Reputationsmanagement abgearbeitet werden. Und dies gilt nicht nur für Unternehmen, sondern auch für den Ruf des Unternehmers.

  • Online Check
  • Offensive Kommunikation
  • Kontaktaufnahme zu Webmastern
  • Gegendarstellungen
  • SEO
  • Controlling

Zunächst sollte man als Unternehmen und auch als Unternehmer kontrollieren, welche Aussagen gerade im Internet im Umlauf sind. Die Informationen, die dabei herausgefiltert werden, sind schon fast eine To-Do Liste, die abgearbeitet werden sollte.

Allerdings muss man hier darauf achten, dass es sowohl berechtigte Kritik gibt als auch böswillige Beschimpfungen. Mit diesen beiden Kategorien sollte man unterschiedlich umgehen. Des Weiteren spielt Kommunikation eine wichtige Rolle. Man sollte nicht in den Verteidigungsmodus wechseln, sondern auf berechtigte Kritik eingehen und sie eigentlich als eine Hilfestellung betrachten. Denn so kann das Produkt weiterentwickelt und verbessert werden. Man sollte den Dialog zu den Kunden eröffnen und nach Lösungen suchen.

Falls es allerdings böse Beschimpfungen sind, empfiehlt es sich, Kontakt zu Webmastern aufzunehmen und diese um die Entfernung der Kommentare zu bitten. Wenn allerdings auch dieser Schritt nicht hilft, sollte man als Unternehmer eine Gegendarstellung schreiben. Diese sollte allerdings unaufgeregt und sachlich formuliert erfolgen. Eventuell nimmt der Kritiker dann Kontakt auf und man findet eine Lösung. So stellt man seine Problemlösungskompetenz unter Beweis und kann die negative Aussage in eine positive Reputation verwandeln.

Auch SEO kann einem dabei helfen, die negativen Aussagen eher nach hinten zu stellen. Allerdings sollte man trotzdem noch darauf reagieren und nach einer Lösung suchen. Ansonsten bekommt man schnell noch weitere unzufriedene Kunden und befindet sich in einem Kreislauf.

Online Reputationsmanagement ist für Unternehmen wichtig

Es ist also für Unternehmen und auch für die Unternehmer, die ja für ihr Unternehmen stehen, wichtig, ein gutes Online Reputationsmanagement zu führen. Denn heutzutage spielt sich online viel ab und ein Ruf kann schnell geschädigt werden. Auch in einem Franchiseunternehmen ist es wichtig, dass man sich um das Online Reputationsmanagement kümmert.

Natürlich hat man vor allen Dingen als Franchisegeber die Aufgabe, dies zu tun. Aber auch als Franchisenehmer sollte man sich um seine Online Reputation kümmern. Denn man ist zwar in einem Netzwerk und übernimmt die Geschäftsidee des Franchisegebers. Allerdings ist man aber auch ein eigenständiger Unternehmer und muss den Ruf für das eigene Unternehmen aufbauen und auch erhalten. Online einen guten Ruf zu genießen, spielt für den Erfolg eines Unternehmens eine große Rolle.

Andere aktuelle Artikel

6 Erfolgsstories: So haben bekannte Marken wirtschaftliche Krisen überstanden!

Erfahren Sie welche Unternehmen Krisenzeiten besser meistern als andere und welche [...]


Marketing in der Corona-Krise: Ihre Möglichkeiten mit Kunden in Kontakt zu bleiben

Eine klare Unternehmenskommunikation in Zeiten der Corona-Krise ist besonders wichtig. [...]


Top krisenfeste Geschäftsfelder und Franchises in Zeiten von Corona

Jede Existenzgründung geht bekanntlich mit einem gewissen Risiko einher. Nichts desto [...]


Home Office in der Corona-Krise: 10 Tipps für mehr Effizienz

Aus aktuellem Anlass arbeitet die Mehrheit der Deutschen von zuhause - und zwar im [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Franchising als Erfolgsmodell in wirtschaftlichen Krisen

Sie wollen bei Ihrer Existenzgründung auf ein ein krisenfestes Geschäftsmodell zurückgreifen? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

COVID-19 Krise: Warum digitales Marketing jetzt noch wichtiger ist?

Die COVID-19 Krise hält uns weiterhin fest im Griff. Dank Digitalisierung können [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Taekima franchise

Taekima

Sportlich, entspannt, selbstsicher - das Taekima-Training

Das Bewegungskonzept das Fitness, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Entspannung verbindet - für alle [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.500€
Mehr Infos
anfragen
senioba franchise

senioba

Service für Senioren, Haushalt und Familie

Das senioba Franchise bietet Betreuungsdienstleistungen und Vermittlung von 24 Stunden Pflegekräften für Zuhause [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
6.000€
Mehr Infos
anfragen
SUCCESS ADDITION franchise

SUCCESS ADDITION

„Vertrauen, Ehrlichkeit und Fairness sind unser oberstes Gebot“

Äußerst lukratives System, Kombination aus Marketing, Werbung und Sportmanagement

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
DESSANGE Franchise Logo

DESSANGE

Ein Luxus-Franchise im Bereich Beauty

Die 1975 gegründete Premium Friseursalon-Marke DESSANGE zeichnet sich durch eine ganzheitliche Beauty-Positionierung [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
45.000€
Mehr Infos
anfragen
Nurse Next Door franchise

Nurse Next Door

Seniorenpflege im eigenen Heim

Senioren wollen und können ihren Lebensabend im eigenen Heim erleben, wir helfen dabei

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
150.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250