Partnerin im Franchising werden: Die Unternehmerin von heute

Veröffentlicht am


Sind Sie eine Frau und gründunginteressiert? Haben Sie schon einmal über das Franchising nachgedacht, um den Schritt mit einem erfahrenen Franchisegeber an der Hand zu wagen? So können Sie sich mit einer etablierten Geschäftsidee selbstständig machen, während Sie sich auf den Support eines starken Franchisenetzwerkes verlassen können. In unserem heutigen Artikel möchten wir Ihnen aufzeigen, warum Frauen und Franchising so gut zusammen passen. Hier erfahren Sie, wie Sie Partnerin im Franchising werden!

Die perfekte Partnerin: Darum passen Franchising und Frauen so gut zusammen!

Frauen und Franchising ergänzen sich vorzüglich! Und zwar bietet Franchising den Unternehmerinnen genau die Herausforderungen und Sicherheiten, die auch mit den Interessen und Eigenschaften der Damenwelt übereinstimmen. Dieses besondere weibliche Unternehmerverhalten kann bestens beim Franchising für mehr Erfolg eingesetzt werden! Und zwar gibt es klare Eigenschaften, die Männer und Frauen voneinander unterscheiden!

Weibliche Prinzipien: Die Eigenschaften des Seins

Es gibt gewisse Eigenschaften, die als sogenannte weibliche Prinzipien bezeichnet werden können: Frauen sind für ihre Intuition, ihre Empathie, ihr Herz und Gefühl bekannt. Sie kümmern sich gerne um andere und suchen Verbundenheit mit anderen. Ihnen fällt es leicht, sich auf andere einzustellen, weshalb die Damen dazu tendieren, schnell Gemeinschaften zu bilden und sich zu integrieren. Außerdem sind Frauen für ihre spielerische und kreative Ader bekannt und sie verfügen über eine zarte Seite, während sie auf der Suche nach Sicherheit sind.

Männliche Prinzipien: Die Eigenschaften des Tuns

Männer sind stattdessen für ihre Dominanz und ihre Zielstrebigkeit bekannt. Sie sind gerne aktiv, nutzen ihren rationalen Verstand und analysieren, um mehr Leistung erbringen zu können. Auch die klassischen Eigenschaften wie kämpfen, erobern, konkurrieren, siegen und wachsen werden vor allem dem männlichen Geschlecht zugeschrieben. Männer mögen die Ungewissheit, sie mögen es, wenn sie Macht haben, entscheiden und kontrollieren können. Und das führt in der Folge oft zu Alleingängen.

Männlein, Weiblein und das Gründungverhalten

Auch wenn die männlichen und weiblichen Prinzipien sehr stereotypisch ausgedrückt sind, so möchten wir klarstellen, dass beide Geschlechter natürlich über beide Qualitäten in sich verfügen. Allerdings ist es meist so, dass die Frauen sich oft stärker mit dem Prinzip des Seins identifizieren, während Männer einen tieferen Zugang zum männlichen Prinzip haben.

Die weiblichen Stärken machen die Damen zur perfekten Partnerin!

Wenn es um Unternehmensgründungen geht, dann ist es allgemein bekannt, dass Frauen als die bedachtsameren Gründer gelten. Aufgrund ihrer stark ausgeprägten Teamfähigkeit und ihrer sorgfältigen sowie bedächtigen Planung gründen sie anderes als Männer!

Die weiblichen Persönlichkeitsmerkmale bei Unternehmensgründungen:

  • Vorsichtigere Kalkulationen: Das führt dazu, dass Frauen meist mit einem überschaubareren Risiko planen. Dies kann sich beispielsweise in einer kleineren Betriebsgröße äußern, was in Folge in einem geringeren Kreditbedarf resultiert!
  • Eine regionale und überschaubare Ausrichtung: Eine Unternehmerin legt meist erst nur einen Fokus auf eine überschaubare Region, sie nimmt diesen Markt aber daraufhin nachhaltig ein. Es liegt mitunter auch daran, dass Frauen hin und wieder dazu tendieren, ihre Skills zu unterschätzen oder aber diese nur sehr zurückhaltend einschätzen.
  • Gründung als Mutter mit mehr Lebenserfahrung: Oft sind es auch Mütter, die nach der Familienphase wieder ihren beruflichen Einstieg wagen möchten – und zwar als Unternehmerin. Das bedeutet, dass viele Gründerinnen in der Regel über mehr Lebens- und Berufserfahrung verfügen.
  • Die perfekte Kombination für Kind und Karriere: Eine Gründung nach der Elternzeit macht es zudem möglich, dass die Damenwelt Arbeit und Familie optimal in Einklang bringen können. Diese Aufgabe obliegt tatsächlich oft noch primär den Frauen.

Diese Chancen werden den Frauen im Franchising geboten:

Beim Franchising haben wir es mit einer Geschäftspartnerschaft auf Augenhöhe zu tun haben, wo Franchisegeber und Franchisenehmer kooperieren, um gemeinsam wachsen zu können. Den Gründern wird ein erprobtes Geschäftsmodell zur Verfügung gestellt, so dass sich diese selbst ohne eigene zündende Geschäftsidee selbstständig machen können. Auch wenn es sich um eine auf Dauer angelegte Zusammenarbeit handelt, so ist die Franchisenehmerin eine rechtlich und finanziell selbstständige Partnerin.

Nehmen wir noch einmal Bezug auf die eingangs genannten Prinzipien des Seins, denn die machen Frauen zur perfekten Partnerin im Franchising:

  • Frauen sind geborene Teamplayer: Da Frauen die Verbundenheit mit anderen suchen, sind sie in einem Franchisenetzwerk bestens aufgehoben. Außerdem fällt es ihnen leicht, sich auf andere einzustellen und sich um andere zu kümmern. Es liegt also nahe, dass Franchising den Frauen genau dies bietet: Hier werden sie Teil der Franchise-Familie, die ihnen Sicherheit und Gemeinschaft bietet – und das wiederum macht sie zur idealen Partnerin dieser kooperativen Gemeinschaft.
  • Integration in ein Netzwerk mit einem gemeinschaftlichen Ziel: Eine Kooperation beim Franchising zielt auf das gemeinsame Wachstum ab. Außerdem kommt es den meisten Frauen gelegen, dass sie beim Franchising feste Regeln und Strukturen vorgegeben bekommen, da ihnen dies einen hilfreichen Sicherheitsrahmen bietet.
  • Mit Herz und Gefühl dabei: Ein Franchise-Unternehmen bietet den Damen den perfekten Rahmen, um ihre weiblichen Stärken einzubringen, während sie sich mit einer erstklassigen Geschäftsidee selbstständig machen können. Sie führen mit Herz und Empathie ihre Kernaufgaben als Partnerin aus, während das gesamte System davon profitieren und somit wachsen kann.

Volltreffer: Frauen sind die geborenen Franchisenehmerinnen!

Als Franchisegeber können Sie sich darauf verlassen, dass Frauen einen super Job als Partnerin machen werden!

  • Frauen sind genaue Planerinnen, die gerne immer bestens vorbereitet sind!

Wie bereits erwähnt gehen Frauen sehr überlegt und bedachtsam vor, wenn sie sich selbstständig machen. Auch hier spielt Franchising den Damen in die Karten: Der Franchisegeber stellt ein ausgereiftes Konzept zur Verfügung, so dass die neuen Geschäftspartner nicht bei null anfangen müssen, während ihnen zeitgleich geringeres Gründungsrisiko geboten wird. Das macht eine Gründung mit Franchising interessanter als eine Gründung im Alleingang, denn hier weiß man, worauf man sich einlässt!

  • Lieber wohl überlegt als überstürzt: Frauen lassen sich Zeit zum Nachdenken!

Wenn sich eine Frau dazu entscheidet, Partnerin zu werden, dann können Sie sich als Franchisegeber darauf verlassen, dass sie sich ausreichend Zeit für ihre Entscheidung genommen hat. Frauen tendieren dazu, sich mehr Zeit bei der Prüfung eines Franchisekonzeptes zu lassen. Haben sie sich einmal entschieden, steigen sie allerdings zu 100 Prozent ein und es gibt keine Kompromisse! Außerdem haben Frauen als Partnerin meist weniger Probleme, sich an klare Regeln zu halten und sie setzen sich darüber hinaus für eine gegenseitige Rücksichtnahme ein.

  • Von Frau zu Frau verkaufen: Die beste Beratung

Wussten Sie, dass Frauen für gut 70 Prozent aller Konsumausgaben verantwortlich sind? Außerdem gelten die Damen als Nummer eins Impulsgeberinnen, wenn es im Haushalt zu Veränderungen kommt. Natürlich spielen die Frauen somit auch eine wichtige Rolle, wenn die finale Kaufentscheidung ansteht. Weibliche Käuferinnen fühlen sich meist besser beraten, wenn sie von weiblichen Verkäuferinnen beraten werden. Schließlich sprechen Frauen dieselbe Sprache und es „klickt“ auf einer anderen Ebene! Auch das sollten Franchisegeber durchaus bedenken, wenn sie auf der Suche nach weiteren Franchisenehmern sind.

Andere aktuelle Artikel

24 Stunden Betreuung: Gründen Sie erfolgreich mit "Betreuungswelt" auf dem Wachstumsmarkt Seniorenbetreuung

Inhaltsverzeichnis:I. Gründen mit Betreuungswelt II. Vorteile [...]


Franchising einfach erklärt

Willkommen auf unseren Seiten von Punkt Franchise! Auf unserer Plattform bringen [...]


sFachl: Erfolgreich gründen im Einzelhandel

Das sFachl Franchise stellt ein ganz besonderes Einzelhandel-Konzept im Franchising [...]


Rente im Franchising: Was muss ich als Franchisenehmer wissen?

Seit dem letzten Jahr ist es in aller Munde: Unser Arbeitsminister Heil diskutierte [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

SWOT Analyse erstellen: Schritt für Schritt

Jedes Jahr wird der DIHK Gründerreport erstellt. Dieser sammelt Daten und Informationen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Unternehmensberatung: Welche Experten bieten sich im Franchising an?

Wenn Sie sich mit einer Existenzgründung selbstständig machen möchten, dann kann [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (5/5), 1 Bewertung
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
MeinFrühstück24 franchise

MeinFrühstück24

Für einen guten Start in den Tag

Mit traditionell handwerklich hergestellten Produkten, verfolgt das MeinFrühstück24 Franchise das Ziel, seinen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
2.000€
Mehr Infos
anfragen
Herr von Schwaben franchise

Herr von Schwaben

der Food-Truck mit schwäbischen Spezialitäten

Traditionelle schwäbische Küche über ein Food-Truck Konzept

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
Ruffs Burger Franchise Logo

Ruff´s Burger

HANDMADE TASTY BURGER LOVE

Ruff`s Burger steht für hochwertige Burgerlokale (Fast Casual Dining). Durchdachte Rezepte, kurze Lieferketten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen
Nurse Next Door franchise

Nurse Next Door

Seniorenpflege im eigenen Heim

Senioren wollen und können ihren Lebensabend im eigenen Heim erleben, wir helfen dabei

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
150.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250