Personaleinsatz um selbstständig zu werden

Veröffentlicht am

Wer sich selbstständig machen möchte, der muss ein wenig Personaleinsatz an den Tag legen, damit die Existenzgründung auch wirklich gelingt. Eine zündende Geschäftsidee allein reicht nicht aus, Neugründer müssen darüber hinaus noch so viele weitere Schritte beachten. Selbst wenn Sie sich für eine Gründung mit Franchising entscheiden sollten, dann gibt es auch hier einzelne Schritte zu beachten. Unser heutiger Artikel klärt Sie darüber auf, was Sie zu tun haben, um sich erfolgreich selbstständig zu machen.

Ihre Gründung, Ihr Personaleinsatz: Nur so kann die Unternehmung gelingen!

 

Wer sich mit etwas Eigenem selbstständig machen möchte, der benötigt zunächst einmal eine passende Geschäftsidee. In der Startphase sollten Sie sich daher genauer mit Ihrer Geschäftsidee auseinander setzen, denn nicht alle Ideen sind auch tatsächlich geschäftstauglich.

Wie können Sie Ihre Geschäftsidee finden?

Ein Brainstorming ist in jedem Fall hilfreich, um erst einmal mögliche Ideen zu sammeln. Verpassen Sie diese Ideen mit Stich- und Schlagworten, um die Ideen weiter zu verfeinern. Außerdem kann es sehr hilfreich sein, sich Impulse und Anregungen von außen zu holen. Sprechen Sie mit Freunden und Ihrer Familie. Achten Sie bei der Konzeptsuche immer darauf, dass Sie mit Ihrer Idee das Leben von anderen Menschen verbessern oder aber vereinfachen – nur so können Sie sicherstellen, dass es perspektivisch auch tatsächlich eine Nachfrage nach Ihrer Idee geben wird! Hier kann es helfen, wenn Sie sich bereits intensiver mit den Perspektiven dieser Geschäftsidee beschäftigt haben. Wie können Sie das Marketing gestalten? Lässt sich Ihre Idee einfach und intelligent vermarkten? Stellt Ihr Konzept einen wertvollen Mehrgewinn für Ihre Kunden dar?

Franchising: Nutzen Sie ein etabliertes Geschäftskonzept!

Sollten Sie selbst keine eigene Geschäftsidee formulieren können, so kann das Franchising Abhilfe schaffen. Im Zuge dieses kooperativen Vertriebsmodells können Sie sich mit einem vorhandenen Geschäftsmodell inklusive Marketingkonzept und Corporate Design selbstständig machen. Da Sie sich mit einem etablierten Konzept selbstständig machen, ist es essentiell, dass Sie sich zu 100 Prozent mit dem Geschäftsmodell, der Marke sowie der Unternehmensphilosophie identifizieren. Nur so können Sie das Konzept auch authentisch, mit vollem Einsatz und motiviert an Ihrem eigenen Standort umsetzen.

Wie wichtig ist ein Businessplan für eine Gründung?

Selbst wenn Sie sich mit einem Franchisekonzept selbstständig machen, für solch eine Gründung ist viel Personaleinsatz nötig. Haben Sie sich schließlich für ein Konzept entschieden oder aber Ihre Business-Idee ausformuliert, so beginnt die wirkliche Arbeit in unternehmerischer Hinsicht! Damit Ihre Unternehmung erfolgreich vonstatten gehen kann, sollten Sie das Business auch in betriebswirtschaftlicher Perspektive gut planen. Eigentlich ist ein Businessplan nur zwingend notwendig, wenn Sie einen Kredit bei einer Bank beantragen möchten. Nichts desto trotz empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ihr Vorhaben in den folgenden Bereichen durchspielen:

  • Führen Sie eine Markt- und Wettbewerbsanalyse durch: Bevor Sie Ihren Standort eröffnen, sollten Sie zunächst einmal eine Markt- und Wettbewerbsanalyse durchführen, um sicherzustellen, dass es keine direkte Konkurrenz in Ihrer Umgebung gibt.
  • Definieren Sie Ihre Unternehmensziele und -perspektiven: Egal, ob Sie in Eigenregie oder als Franchisenehmer gründen, klären Sie für sich persönlich, was Ihre Ziele sein sollen und wie Sie diese erreichen können. Ebenso hilft es, sich die Zukunft des Unternehmens auszumalen.
  • Entwickeln Sie kreative Marketing-Ideen: Außerdem sollten Sie sich Gedanken um das Marketing machen. Wie können Sie Ihr Business anpreisen? Beim Franchising erhalten Sie meist Zugriff auf eine überregionale Marketingstrategie, allerdings liegt es an Ihnen, diese Strategie auf lokaler Ebene zu komplementieren und die Neukundengewinnung voranzutreiben.
  • Gründen Sie allein oder mit einem Partner? Mancher Gründer traut sich mehr zu, wenn er den Schritt in die Selbstständigkeit mit einem Partner an der Seite wagt. Auch beim Franchising sind Gründungen mit einem Partner möglich. Neben Ihrem eigenen Personaleinsatz sollten Sie sich daher bewusst sein, wer außerdem als Businesspartner an der Umsetzung des Konzeptes mitwirken wird.
  • Planen Sie sauber Ihre Finanzen: Darüber hinaus sollten Sie einen detaillierten Finanzplan erstellen. Wie viel Kapital steht Ihnen zur Verfügung? Wie viel Geld brauchen Sie für die Umsetzung der Geschäftsidee? Und vor allem was erwarten Sie zukünftig für Umsätze? Kann sich Ihre Gründung finanziell tragen?

Legen Sie im nächsten Schritt die Rechtsform Ihres Unternehmens fest!

Ganz gleich, ob Sie sich mit einer eigenen Geschäftsidee oder aber mithilfe des Franchising selbstständig machen, setzen Sie sich mit den unterschiedlichen Rechtsformen auseinander: Möchten Sie eine Kapitalgesellschaft, ein Einzelunternehmen oder aber eine Personengesellschaft gründen? Hier ist Ihr Personaleinsatz gefordert, um die Rechtsform Ihres Unternehmens festzusetzen.

Das sind Ihre Möglichkeiten bei einer Kapitalgesellschaft:

Der Vorteil an einer Kapitalgesellschaft ist, dass das Unternehmen zu einer juristischen Person wird und so eine strikte Trennung zwischen der Gesellschaft und den einzelnen Gesellschaftern stattfinden kann. Mögliche Formen der Kapitalgesellschaft sind die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) sowie die Unternehmergesellschaft (UG). Das Besondere an einer Kapitalgesellschaft ist, dass der Gewinn der Unternehmung den Eigentümern gemäß ihren Kapitalanteilen zuteil wird und die Haftungsbeschränkung auf das Gesellschaftsvermögen begrenzt ist.

Das sind Ihre Möglichkeiten als Personengesellschaft:

Die Gründung als Personengesellschaft geht einfacher und mit weniger Aufwand vonstatten – gerade was die Gründung selbst, die Buchhaltung und die Steuern angeht. Der große Nachteil gegenüber der Kapitalgesellschaft ist das persönliche Haftungsrisiko. Während die Haftung bei einer Kapitalgesellschaft auf das Kapital der Gesellschaft beschränkt ist, haften die Unternehmer bei einer Personengesellschaft mit ihrem privaten Kapital. Bekannte Formen von Personengesellschaften sind die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), die Kommanditgesellschaft oder aber eine Partnerschaft für Freiberufler, die sich alternativ zu einer GbR zusammenschließen können – allerdings ist diese Rechtsform nicht für jeden Beruf zulässig.

Oder aber Sie gründen als Einzelunternehmer:

Eine weitere Rechtsform für Unternehmen ist das Einzelunternehmen. Diese Form richtet sich vor allem an diejenigen, die alleine und mit wenig Startkapital gründen möchten. Der große Vorteil an dieser Rechtsform ist, dass die Gründung sehr unkompliziert vonstatten geht, allerdings haften Sie als Besitzer des Einzelunternehmens auch hier mit Ihrem Privatvermögen. Sollte es sich bei Ihrer Gründung um einen kaufmännischen Betrieb handeln, sollten Sie daran denken, dass Sie Ihr Einzelunternehmen in jedem Fall in das Handelsregister eintragen lassen!

Ihr Personaleinsatz bei der Gründung:

Darüber hinaus gibt es noch weitere Rechtsformen wie auch Mischformen von diesen Unternehmensarten. Hier liegt es an Ihnen, dass Sie ein wenig recherchieren und ausfindig machen, welche Rechtsform am besten zu Ihrem Konzept und Ihrem Anliegen passt. Suchen Sie hierzu durchaus das Gespräch mit einem Steuerberater oder Rechtsanwalt, um die beste Entscheidung treffen zu können. Jede Gründung stellt einen Einzelfall dar, jede Geschäftsidee ist schließlich individuell und besonders und jeder Gründer startet darüber hinaus mit einer anderen Kapitalisierung in die Selbstständigkeit. Achten Sie darauf, dass Sie alle wichtigen Überlegungen und Aspekte berücksichtigen.

Sie sehen also: Der Schritt in die Selbstständigkeit lässt sich nur realisieren, wenn Sie selbst mit viel Einsatz dabei sind. Bringen Sie Ihr Herzblut und Ihren gesamten Personaleinsatz in Ihre Gründung: Das ist Ihr Baby, sorgen Sie dafür, dass es durch Ihren Einsatz das Laufen lernt!

Andere aktuelle Artikel

SWOT Analyse erstellen: Schritt für Schritt

Jedes Jahr wird der DIHK Gründerreport erstellt. Dieser sammelt Daten und Informationen [...]


Pestel Analyse Beispiel: Nutzen Sie das mächtige Strategietool

Als Unternehmer oder auch im vorbereitenden Studium der Wirtschaftswissenschaften [...]


Start up und Franchising: Die grundlegenden Unterschiede auf einen Blick

Ganz egal, ob Sie sich mit einem Start-up oder mit Franchising selbstständig machen [...]


Rente im Franchising: Was muss ich als Franchisenehmer wissen?

Seit dem letzten Jahr ist es in aller Munde: Unser Arbeitsminister Heil diskutierte [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Unternehmensberatung: Welche Experten bieten sich im Franchising an?

Wenn Sie sich mit einer Existenzgründung selbstständig machen möchten, dann kann [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

Porter Analyse: So wenden Sie die Technik auf Ihr Unternehmen an

Laut aktuellen Marktanalysen steigt der Wille selbstständig zu werden, beständig [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
senioba franchise

senioba

Service für Senioren, Haushalt und Familie

Das senioba Franchise bietet Betreuungsdienstleistungen und Vermittlung von 24 Stunden Pflegekräften für Zuhause [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
6.000€
Mehr Infos
anfragen
Storebox franchise

Storebox

Dein Lager nebenan

Lagern - so einfach wie nie zuvor! Als erste komplett digitalisierte Selfstorage-Lösung bildet Storebox den [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
Kamps Logo

Kamps

Jeden Tag neu genießen.

Kamps Bäckereien und Bäckereien mit Backstube bieten Ihnen in ganz Deutschland frische Backwaren in hoher Qualität [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
15.000€
Mehr Infos
anfragen
Ruffs Burger Franchise Logo

Ruff´s Burger

HANDMADE TASTY BURGER LOVE

Ruff`s Burger steht für hochwertige Burgerlokale (Fast Casual Dining). Durchdachte Rezepte, kurze Lieferketten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250