Pestel Analyse Beispiel: Nutzen Sie das mächtige Strategietool

Zuletzt geändert am - Veröffentlicht am

gedanken strategie pestel

Als Unternehmer oder auch im vorbereitenden Studium der Wirtschaftswissenschaften kommt man um diese Unternehmensstrategie wohl kaum herum: Die Pestel Analyse. Sie wird häufig in wissenschaftlichen Arbeiten verwendet, um die Perspektiven von Unternehmen realistisch darzustellen. Doch auch außerhalb von Universitäten hat sich die Pestel Analyse in der Praxis bewährt und unter Beweis gestellt, dass sie eine zuverlässige Quelle darstellt, um die zukünftigen Möglichkeiten eines Unternehmens zu skizzieren. Im folgenden Artikel können Sie sich einen Überblick über das mächtige Strategietool verschaffen und herausfinden, wie Sie es auf das eigene Unternehmen übertragen können.

Die Pestel Analyse

Wie auch andere Strategietools untersucht die Pestel Analyse, durch was ein Unternehmen in seinem Wachstum positiv oder negativ beeinflusst werden kann. Dies ist vor allem für Unternehmen oder Franchisenehmer interessant, welche international agieren möchten und sich einen Überblick verschaffen wollen, wie geeignet der ausländische Markt ist. Im Fall der Pestel Analyse wurden sechs externe Faktoren herangezogen, die eine unwiderlegbare Wirkung auf Unternehmen ausüben. Bevor wir uns auf die einzelnen Faktoren konzentrieren, sollte noch angemerkt werden, dass das hier behandelte Strategietool eine Weiterentwicklung der PEST-Analyse ist. Diese setzt sich aus den folgenden Aspekten zusammen:

  • P: Political - Die politischen Faktoren
  • E: Economic – Die wirtschaftlichen Faktoren
  • S: Sociocultural – Die sozio-kulturellen Faktoren
  • T: Technical – Die technologische Faktoren

Die dargestellten Aspekte spiegeln die Makro-Umwelt von Unternehmen wieder. Wirft man einen genauen Blick auf die Branche, ist es unumgänglich diese außen vor zu lassen. Denn sie nehmen zwar erheblichen Einfluss auf die einzelnen Unternehmen, doch die Unternehmen wiederum sind nicht in der Lage, die einzelnen Faktoren zu manipulieren. Die Pestel Analyse bezieht nun jedoch noch zusätzlich zwei weitere Faktoren in ihre Analyse mit ein:

  • E: Environmental – Die umweltbezogenen Faktoren
  • L: Legal – Die rechtlichen Faktoren

Denn auch wenn diese Aspekte noch vor einigen Jahren kaum berücksichtigt wurden, spielen sie heutzutage eine immer größere Rolle in unserer Gesellschaft, deren Wert keinesfalls unterschätzt werden sollte. Wer sich sicher sein möchte, dass die eigenen Marketingstrategien noch angemessen und auf dem neusten Stand sind, sollte die Pestel Analyse in regelmäßigen Abständen durchführen. Somit kann der Erfolg des Unternehmens weiterhin gewährleistet werden, da Chancen genutzt werden können und mögliche Risiken aus dem Weg geräumt werden können.

1. Politische Faktoren

Vor einer Gründung sollten sich Unternehmen in erster Linie mit der Politik des Landes auseinandersetzten, in welchem sie selbstständig werden wollen. Denn vor allem die Stabilität des politischen Systems ist ein wichtiger Aspekt, der bei der Standortwahl miteinbezogen werden sollte. Weiterhin ist es allerdings auch sinnvoll, sich in einem Land niederzulassen, welches durch seine Außen- und Handelspolitik die Transaktionen des Unternehmens unterstützt. Weiterhin kann es vorkommen, dass die Steuerregelungen in einigen Ländern ein großes Hindernis für Unternehmen darstellen. In anderen Ländern wiederum kann der Staat die Expansion der Wirtschaft durch attraktive Subventionen sogar beflügeln. Bevor Sie sich also auf einen Standort festlegen, checken Sie lieber erst einmal die Randbedingungen ab. Vielleicht könnten Ihnen nämlich große Steine in den Weg gelegt werden.

2. Wirtschaftliche Faktoren

Ganz klassisch rät die Pestel Analyse den Unternehmen dazu, den aktuellen Wirtschaftsmarkt im Auge zu behalten. Denn das Gelingen und kontinuierliche Wachstum eines Unternehmens liegt nicht nur in den Händen des Gründers und seinen Mitarbeitern, sondern ist weiterhin auch noch von anderen Faktoren abhängig:

• Einwohnerzahl
• Zinsniveau
• Inflationsrate
• Bildungssystem
• Handel
• Arbeitslosenquote
• Steuerregelungen
• Einkommen
• Kaufkraft
• Import und Export
• Wechselkurse

Beispielsweise haben sich gerade Frankreich, Deutschland und England zu attraktiven Ländern für Firmen entwickelt, da die Einwohner über eine hohe Kaufkraft verfügen. Griechenland und Italien sind von einer hohen Arbeitslosenrate gekennzeichnet, weswegen diese Länder gemieden werden.

3. Sozio-kulturelle Faktoren

Dieser Punkt setzt sich vor allem mit den Kunden auseinander. Ein Spiegel der Bevölkerung wird vorgenommen, um Rückschlüsse über das Kaufverhalten der Menschen ziehen zu können. Hier spielen allerdings nicht nur die Kaufkraft und das Kaufverhalten mit hinein, sondern vor allem auch die Werte, die Schichten, das Bildungsniveau, die Bevölkerungsentwicklung und die Sprachkenntnisse. Ausländische Unternehmen können vor allem durch solche Analysen feststellen, wie eine fremde Bevölkerung auf ihre Produkte oder Dienstleistungen reagieren würden.

4. Technologische Faktoren

In der heutigen Zeit schreitet die Technik so schnell voran, dass man mit den Entwicklungen kaum Schritt halten kann. Und gerade Länder mit einer gut funktionierenden Wirtschaft und Industrie eigenen sich perfekt, um sich selbstständig zu machen. Denn neben Faktoren, wie einer gut ausgebauten Infrastruktur, einer funktionierenden Logistik und einer ausgeklügelten Energieversorgung, werden vor allem die Digitalisierung, die Kommunikations- und Informationstechnologien und staatliche und private Fördermittel für Forschung wichtig. Heutzutage ist es nämlich von essenzieller Bedeutung auf dem neusten Stand zu bleiben, um Innovationen willkommen heißen zu können.

5. Umweltbezogene Faktoren

Zu den Umweltbezogenen Faktoren zählen vor allem staatliche Auflagen, an welche sich die Unternehmen zu halten haben. So können beispielsweise die Verordnungen im Bezug auf den Lärmschutz von Land zu Land variieren. Oder auch die Bestimmungen zur Müllentsorgung können einen großen Unterschied machen! In Frankreich sollen Unternehmen zukünftig für ein zu hohes Müllaufkommen zusätzlich zahlen müssen. Dies kann die Lust von ausländischen Firmen deutlich schmälern, sich in diesem Land niederzulassen!

6. Rechtliche Faktoren

Der Handlungsspielraum eines Unternehmens kann durch die rechtliche Lage eines Landes deutlich geschmälert werden. Denn der Staat möchte beispielsweise die Monopolarisierung von Unternehmen unterbinden und verhängt deswegen bestimmte Verordnungen. Weiterhin kann es auch vorkommen, dass die landesspezifische Wirtschaft angekurbelt werden soll, weswegen die Produktion im Ausland untersagt wird. Dies bedeutet natürlich wieder höhere Kosten für die einzelnen Unternehmen, die in Entwicklungsländern den Arbeitern wohl deutlich weniger Lohn zahlen müssten, als in Deutschland oder Amerika beispielsweise. Weiterhin kann ein Unternehmen allerdings auch durch das Arbeits- und Wettbewerbsrecht oder durch Genehmigungs- und Kennzeichnungspflichten stärker belastet werden.

Fazit

Die Pestel Analyse ist ein mächtiges Strategietool, welches einen hohen Stellenwert für Unternehmen darstellt. Bereits bestehenden Firmen kann somit die Entscheidung erleichtert werden, in welche ausländischen Märkte es sinnvoll wäre, zu expandieren. Neue Existenzgründungen können das Strategietool benutzen, um auf Basis der Pestel Analyse eine SWOT-Analyse durchzuführen. Denn durch diese können auf die eigenen Stärken und Schwächen geschlossen werden und auch die Chancen und Risiken eines Wirtschaftsmarktes treten mehr als deutlich hervor.

Andere aktuelle Artikel

Was muss ich wissen, um erfolgreich im Franchising zu sein?

Wenn Sie über ein geniales Geschäftskonzept verfügen, was attraktive Renditen abwirft, [...]


Unternehmensgründung Checkliste: Machen Sie sich bereit für Ihr nächstes Kapitel

Es ist also soweit – Sie haben sich dazu entschieden, Ihr eigenes Unternehmen [...]


CocktailChef – Ein erfolgversprechendes Konzept

Ob in der Bar, beim Mädelsabend oder im Urlaub, eins darf auf jeden Fall nicht [...]


Porträt des idealen Franchisenehmers und Franchisegebers

Franchising macht es möglich, dass Gründungsinteressierte den Schritt in die Selbstständigkeit [...]


GRÜNDER UNTER DER LUPE - UNTERNEHMERPORTRÄTS

Was versteht man unter der neuen "Franchise-Kultur"?

Wenn man an Franchising denkt, dann kommen typische Konzepte auf, die aus dem rein [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Selbst- und Zeitmanagement: Der Baustein für Ihren Erfolg im Franchising

Warum ist Selbst- und Zeitmanagement so wichtig? Es ist die Fähigkeit, sich für seine [...]


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
fitbox Franchise Logo

fitbox

fitbox – Die Fitness Revolution

fitbox hat sich auf das hocheffiziente EMS-Training spezialisiert und mittlerweile an über 75 Standorten in [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
0€
Mehr Infos
anfragen
Cocktail Chefanlage Franchise Logo

Cocktailchef.de

Die Cocktailchef-Anlage ist das Highlight jeder Veranstaltung!

Vermietung von mobilen CocktailChef-Anlagen zu Festlichkeiten jeglicher Art.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
4.800€
Mehr Infos
anfragen
Sportmadness Logo

Sportmadness

#ChangeTheGame

Sportmadness hilft Menschen, die in die Welt des Sports einsteigen wollen, ihr Sportmanagement-Business zu starten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
Stava Logo

Stava

Stava ist ein B2B-Service. Unsere Kunden sind Restaurantketten und unabhängige Restaurantbesitzer, die Lieferungen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
25.000€
Mehr Infos
anfragen
ICEROBOT Logo

ICEROBOT

Modernste Eisdiele Deutschlands!

Das Konzept steht für die Symbiose, ein qualitativ hochwertiges Produkt „hausgemachtes Speiseeis“ mit einem [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
190.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250