Punkt Franchise Studie 2019: Partnerrekrutierung im Franchising

Veröffentlicht am

Wer als Franchisesystem nachhaltig wachsen möchte, der sollte die Partnerakquise richtig angehen. Und zwar ist es hier entscheidend, dass man die Partner auswählt, die in zweierlei Hinsicht passen: Zum einen sollten sie von ihrer Persönlichkeit und zum anderen von ihrer Art her zum System passen und zu 100 Prozent hinter der Marke stehen. Darüber hinaus gilt: Die Qualität der Partner ist wie gehabt entscheidender als die Quantität. Binden Sie nur diese Partner an Ihr System, die wirklich passen. Damit Sie als Franchisegeber Ihren Rekrutierungsprozess weiter optimieren können, möchten wir Ihnen die Ergebnisse unserer Studie vorstellen, die wir von Punkt Franchise zum Thema Partnerakquise durchgeführt haben.

Die Komplexitäten bei der Partnerrekrutierung: Das sind die Ergebnisse der Punkt Franchise Studie!

Punkt Franchise Infografik Partnerrekrutierung 2019

Wir von Punkt Franchise haben uns eingehender mit der Partnerakquise beschäftigt, da wir wissen, dass die Franchisepartner das Herzblut einer Franchisemarke ausmachen. Nur wenn Sie als Franchisegeber die passenden Talente anziehen, können Sie gemeinsam nachhaltig und erfolgreich wachsen. Im Rahmen unserer Studie haben wir die Franchisenehmer und ihren Hang zum Unternehmertum genauer unter die Lupe genommen, außerdem haben wir die Komplexität des Rekrutierungsprozesses beleuchtet und geschaut, wo die Franchisenehmer in spe auf Markensuche gehen. Final haben wir von Punkt Franchise auf die Zukunft des Franchising geschaut: Wie nehmen Franchise-Interessierte das erfolgreiche Vertriebsmodell wahr?

Die Franchisekandidaten: Wer sind die Gründer?

Unserer Studie zufolge sind 65 Prozent der Franchisegründer männlich und nur 35 Prozent der Franchisenehmer sind Frauen. In zahlreichen Artikeln berichteten wir bereits darüber, warum Frauen und Franchising so gut zusammen passen, so dass wir gespannt sind, wie sich die geschlechtliche Ratio zukünftig entwickeln wird. Schließlich kommen immer mehr Frauen auf den Geschmack des Unternehmertums und äußern den Wunsch nach mehr Selbstbestimmtheit, Flexibilität und Freiheit. Darüber hinaus verfügt die Hälfte der Gründer über einen Hochschulabschluss.

Der Altersquerschnitt: Wie viel Lebenserfahrung bringen Franchisenehmer im Schnitt mit?

Unsere Umfrage hat ergeben, dass die Hälfte der Franchisepartner älter als 50 Jahre sind und somit sehr viel Lebens- wie auch Berufserfahrung für die Gründung mitbringen. Wenn wir den demografischen Wandel betrachten, dann überrascht es nicht, da es immer mehr lebensältere Menschen gibt, die länger gesund und fit bleiben. Verständlicherweise möchten diese ihre Rentenjahre nutzen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen und Neues zu wagen, ihren Lebenstraum zu verwirklichen oder aber schlichtweg um ihre Rente finanziell als Unternehmer aufzubessern. Außerdem verfügen die sogenannten Silver Ager über das beste Wissen, was die Bedürfnisse der alternden Menschen sind: Dabei handelt es sich um einen immer größer werdenden Markt mit ganz speziellen Bedürfnissen! 30 Prozent der Franchisenehmer sind zwischen 35 und 49 Jahre alt. Auch diese Neu-Unternehmer bringen viel Erfahrung mit, die sehr wertvoll für ihre Tätigkeit als Franchisenehmer ist. 10 Prozent der der Franchisepartner sind jünger als 35 Jahre alt und setzen bereits in jungen Jahren ihren Traum von der Selbstständigkeit um.

Punkt Franchise geht auf Tuchfühlung: Was bewegt die Franchisepartner zur Gründung?

Unsere Studie ergab, dass vor allem zwei Gründe ausschlaggebend für Franchisegründungen sind: Mehr als zwei Drittel der Franchisepartner verspüren den starken Wunsch nach etwas Eigenem, sie möchten ihr eigener Chef sein. Der zweite Grund, der von 70 Prozent der Franchisenehmer genannt wird, ist die berufliche Umorientierung.

Franchisegründungen eröffnen neue Perspektiven:

Vor allem der Wunsch danach, der eigene Chef zu sein, ist ein sehr entscheidendes Merkmal für die Akquise zukünftiger Franchisepartner. Denn wenn es darum geht, passende Geschäftspartner auszumachen, dann sollten Sie vor allem darauf achten, dass diese von dem Willen angetrieben werden, etwas Eigenes auf die Beine stellen zu wollen. Genau das macht den Unternehmergeistaus: Die große Portion Disziplin, der lange Atem, der eiserne Wille und der Mut, Neues zu wagen. Diese persönlichen Eigenschaften machen einen guten Unternehmer aus und sind entscheidender als einschlägige vorherige berufliche Erfahrungen.

Dies ist auch der Grund, warum selbst Quereinsteiger Franchisenehmer werden können. Denn der Franchisegeber teilt das gesamte Know-How der Marke mit seinen Geschäftspartnern und bereitet sie umfassend auf die Tätigkeiten als Franchisenehmer vor. Wichtiger ist es daher, dass die Partner in persönlicher Sicht für die Aufgaben gemacht sind: Sie sollten Optimisten, Motivatoren und Macher sein. Von daher bietet sich Franchising perfekt für diejenigen an, die beruflich neue Wege gehen möchten. Der Franchisegeber sorgt dafür, dass selbst Quereinsteiger bestens gewappnet für die zukünftige Tätigkeit als Unternehmer sind.

Was gilt es beim Rekrutierungsprozess zu beachten?

Wer Neues wagt, der wünscht sich vor allem ein Gefühl von „Sich-gut-aufgehoben-Fühlen“. Von daher ist es hilfreich, wenn der Rekrutierungsprozess so unkompliziert wie möglich gestaltet wird und die Bewerber bestens unterstützt werden. Die befragten Franchisenehmer der Punkt Franchise Studie bewerteten die Komplexität des Bewerbungsprozesses mit 6 von 10 Punkten, wobei 1 für als sehr einfach und 10 als für sehr komplex steht. Da der Prozess als ein wenig komplex wahrgenommen wird, wünschen sich viele Kandidaten zusätzliche Unterstützung durch einen Experten. Vielleicht könnten Sie das als hilfreiches Feedback für Ihr Franchisesystem mitnehmen und darauf achten, dass Sie einen extra Partnermanager einstellen, der sich vor allem um die eingehenden Leads interessierter Franchisegründer und den gesamten Bewerbungsprozess kümmert. Ferner ergab unsere Studie, dass sowohl Franchisegeber als auch Franchisenehmer von sechs bis 12 Monaten ausgehen, die zwischen der Aufnahme vom ersten Kontakt bis hin zur Eröffnung des eigenen Betriebes vergehen.

Die größte Herausforderung für Franchisegründungen: Die Finanzierung!

Sowohl für Franchise-Interessierte als auch für Franchisegeber stellt die Finanzierung die größte Herausforderung dar: 45 Prozent der Franchisenehmer stehen der Finanzierung des Gründungsvorhabens kritisch gegenüber. 67 Prozent der Franchisegeber finden, dass auch bei ihnen die finanzielle Unterstützung das Schlüsselelement für nachhaltigen Expansionserfolg ist.

>> Lesen Sie auch:

Die Digitalisierung: Die Zukunft befindet sich im World Wide Web!

Unsere Studie hat ergeben, dass 95 Prozent der Kandidaten das Internet nutzen, um sich über die Gründung mit Franchising und die unterschiedlichen Franchisemarken zu informieren. Eine weitere, geschätzte Informationsquelle ist die Fachpresse. Gerade die Franchisegründer des älteren Semesters suchen spezialisierte Verbände sowie die IHK auf, um dort weitere Fachinformationen zu erhalten. Um die Suche nach dem passenden System zu optimieren, äußerten viele Kandidaten den Wunsch nach einem Online-Training, was unterstützend bei der Suche nach dem Franchisesystem zur Seite steht.

Nutzen die Franchisegeber die digitale Sphäre ausreichend?

Unsere Punkt Franchise Studie ergab, dass auch die meisten Franchisegeber über das Internet die meisten Anfragen generieren. 90 Prozent der Systeme haben auf ihrer Unternehmenswebsite eigens eine Franchise-Rubrik, wo sie neue Kandidaten ansprechen. 86 Prozent der Franchisegeber nutzen einschlägige Franchiseplattformen wie Punkt Franchise, um hierüber neue Partner auf sich aufmerksam zu machen und zu akquirieren.

Die Zukunftsaussichten für das Franchising:

Unsere Studie hat ergeben, dass 85 Prozent der Befragten dem Franchising positiv gegenüber eingestellt sind. Auch die Entwicklungen der deutschen Franchisewirtschaft der letzten beiden Jahre spricht für das dynamische Wachstum und die positive Entwicklung des Vertriebsmodells.

Andere aktuelle Artikel

Die vier Seiten einer Nachricht: Kommunikationsmodelle für Ihren Erfolg im Franchising

Kommunikation ist im Leben das A und O. Das gilt für das Privatleben, aber auch [...]


Handbuch, um gestärkt aus der Corona-Krise herauszukommen

Gestärkt aus der Corona-Krise herauskommen Dieses Krisenhandbuch richtet sich an [...]


Kostenloses E-Book: ERFOLG MIT SYSTEM

Holen Sie sich die besten Tipps für nachhaltigen Erfolg als FRANCHISE-(Unter)Nehmer [...]


Meine Stärken nutzen um selbstständig zu werden

Wenn Sie darüber nachdenken, sich selbstständig zu machen, dann beginnt die Reise [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Nachhaltige Firmen: Schon vom Grünen Franchising gehört?

Das Thema Nachhaltigkeit ist schon lange kein Trend mehr, stattdessen kann man [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

CocktailChef – Ein erfolgversprechendes Konzept

Ob in der Bar, beim Mädelsabend oder im Urlaub, eins darf auf jeden Fall nicht [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (5/5), 3 Bewertungen
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Brinkmann Pflegevermittlung franchise

Brinkmann Pflegevermittlung

Liebevoll.Zuhause.Betreut.

Die Brinkmann Pflegevermittlung ist mit mehr als 28 Standorten eine der größten unabhängigen Vermittlungsagenturen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
2.500€
Mehr Infos
anfragen
PROMEDICA PLUS franchise

PROMEDICA PLUS

Betreuung mit Herz | Wachstumsmarkt Seniorenbetreuung | Erfolgreich selbstständig als Franchisenehmer bei PROMEDICA PLUS

Die PROMEDICA GRUPPE ist europäischer Marktführer bei der Vermittlung von Betreuungs- und Pflegedienstleistungen.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
15.000€
Mehr Infos
anfragen
Mail Boxes Etc. franchise

Mail Boxes Etc.

#PeoplePossible - MBE

Das weltweit größte Franchisesystem im Bereich Versand, Logistik, Grafik und Druck.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
BLIZZERIA Franchise Logo

BLIZZERIA

WIR MACHEN SATTT. Franchisesystem rund um Pizza, Pasta, Burger & Co.

Selbstständig machen mit Pizza, Pasta, Burger & Co.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
25.000€
Mehr Infos
anfragen
PITAYA Franchise Logo

Pitaya

Thai Street Food

Pitaya ist das erste Thai Street Food Konzept, welches in Frankreich und auf internationaler Ebene agiert: Frische [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
100.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250