Warum das Rad neu erfinden? Franchising könnte genau das Richtige für Sie sein!

04.07.2018 08:00 | Ein Unternehmen gründen

rad erfinden franchising

Sie können natürlich auch so lange basteln, bis Ihnen ein genialer Einfall kommt, der dann nur noch Wirklichkeit werden müsste, um einiges abzuwerfen. Möglicherweise schneller ans Ziel kommen Sie jedoch dann, wenn Ihnen eine Menge Vorarbeiten bereits abgenommen worden sind und Sie nur noch loszulegen brauchen. Ziehen Sie auf alle Fälle auch das Franchising in Betracht, wenn Sie Ihre Existenz auf eigene Füße stellen wollen. Nehmen Sie für Ihre Belange Vorteilhaftes zur Kenntnis, anstatt es zu ignorieren.

Beim Franchising zieht einer den anderen mit nach vorn

Wer Franchisenehmer zu werden beabsichtigt, ist nicht nur auf sich selbst angewiesen. Es gibt da jemanden, der Sie gerne an die Hand nimmt, wenn Sie sich als geeignet dafür erwiesen haben. Die Last der Existenzgründung ist auf mehrere Schultern verteilt, was nur nützen kann, wenn man sich gut versteht. Im Franchising können Sie vieles lernen, das Sie sich nicht selbst erarbeiten müssen. Und wenn Sie die Einführungsphase erfolgreich absolviert haben, dann wird es erst richtig spannend. Nicht umsonst ist der Franchisegeber jemand, der sein Wissen mit anderen teilt, wovon sie kaum Gebrauch machen würden, wenn es sich nicht lohnte. Es kann sich sogar wesentlich mehr auszahlen, als die Summe beansprucht, die Sie dafür aufbringen müssen.

Das Franchising lebt von den Erfolgen seiner Partner

In jedem Fall sollten Sie ein geregeltes Auskommen haben. Wenn dem nicht so wäre, könnte das System nicht funktionieren, es ist auf den Erfolg der einzelnen Beteiligten programmiert. Sonst könnte es sich nicht weiterentwickeln und wäre zum Untergang verdammt. Das aber bleibt Franchisesystemen in aller Regel erspart, schließlich sind sie sorgfältig erprobt worden, bevor es an ihre Ausbreitung geht. Wonach andere manchmal lange suchen müssen, das bekommen Sie frei Haus gestellt:

  • Schulung,
  • Expertisen,
  • bereitwillige Unterstützung bei unverschuldeten Engpässen.

Es ist eigentlich kaum zu verstehen, warum nicht jeder angehende Unternehmer darauf zurückgreifen will. Ob mancher unter ihnen die Freiheit zur eigenen Entscheidung vermisst?

Unternehmerische Ungebundenheit als Irrglaube

Das wäre zu verstehen, wenn es sich nicht auch als Illusion entpuppen könnte. Wer sich am Markt behaupten möchte, ist mancherlei Zwängen ausgeliefert, denen er sich nur beugen kann, wenn er bestehen möchte. Und selbst das ist alles andere als eine Garantie dafür. Der eigenständige Unternehmer gerät mitunter in eine Tretmühle, die das Hamsterrad in so manchem Job noch übertrifft. Davon frei zu sein, das kann nur gelingen, wenn man gesicherte Voraussetzungen akzeptiert. Ein Maß an Arbeit zu bewältigen, das sie sich vorgenommen haben, ist für Franchisenehmer schon schwer genug – warum sollten sie sich darüber hinaus noch mit anderem belasten, wenn das gar nicht nötig ist? Risiken muss man kalkulieren können und darf sich nicht von ihnen auffressen lassen.

Den Kopf frei bekommen für das Wesentliche

Machen Sie es sich einigermaßen bequem, damit Sie mit voller Kraft voranschreiten können, beschneiden Sie Ihre Energie nicht schon im Vorfeld, indem Sie ein unüberschaubares Wagnis eingehen. Schlaflose Nächte mögen attraktiv sein, doch im Franchising brauchen Sie sich keine Gedanken darüber zu machen, dass Ihr Vorhaben nicht gelingen könnte. Wenn Sie die Chance dazu bekommen, dann schaffen Sie es auch, dafür gibt es zahlreiche Beispiele Ihrer Vorgänger, hinter denen Sie nicht zurückstehen müssen. Sonst hätte man Ihnen die Verantwortung dafür nicht übertragen. So können Sie Irritationen vermeiden und sich Fehlentscheidungen sparen, denn Sie dürfen sich an vorgegeben Richtlinien orientieren. Das mag mancher als Einschränkung empfinden, im Grunde aber ist es eine Erleichterung.

Schöne Aussichten für das Weiterkommen

Und was später dann noch daraus werden kann, das liegt nicht zuletzt in Ihren eigenen Händen. Sie müssen es nicht dabei belassen, ein kleines Unternehmen profitabel zu gestalten, es dürfen auch gern mehrere werden oder aber ein ganzes Gebiet. Noch höher aufzusteigen ist im Franchising leichter machbar als dort, wo viele sich um einen Posten streiten, der dann oftmals doch nur Beziehungen entsprechend vergeben wird. Im Franchising kann Leistung sich noch lohnen, Sie müssen lediglich unter Beweis stellen, dass Sie nicht von der Fahne weichen. Eines schönen Tages könnten Sie darüber hinauswachsen und Ihre eigenen Kreise ziehen. Entwickeln Sie Freude daran, Erfolg zu haben, dann stellt er sich über kurz oder lang automatisch ein.

Anstatt im Nebel herumzustochern

Sie können sich die Extratouren sparen und brauchen nicht großartig und meist teuer bezahlt zu experimentieren, lediglich einer Linie zu folgen, die ihre Bewährungsprobe längst überstanden hat. Und wenn Ihnen nicht schmecken sollte, wie das zustande gekommen ist, dann ziehen Sie ein Türchen weiter; es gibt so viele lohnende Modelle. Sie nehmen nicht alle Rücksicht auf Ihre persönlichen Bedürfnisse, dafür müssen Sie schon selbst Sorge tragen. Doch das sollte nicht schwerfallen, wenn Sie sich genügend umschauen. Franchisesysteme kommen nicht von der Stange, sondern sind im Einzelnen höchst individuell geprägt. Allesamt aber haben sie etwas Entscheidendes neuen Sternen am Himmel gegenüber voraus: Sie konnten sich einen stattlichen Platz im Gefüge erobern.

Heute schon an morgen denken

Bei dem einen hapert es vielleicht noch ein bisschen, während ein anderer demnächst über sein Ziel hinausschießen dürfte. Lernen Sie die Unterschiede kennen und üben sich darin, Zukunftschancen zu beurteilen. Dafür müssen Sie nicht spekulieren, sondern können sich auf die Auswertung konkreter Daten verlassen. Folgen Sie gut gemeinten Ratschlägen, aber überzeugen Sie sich selbst, damit Sie niemanden für Ihr Schicksal verantwortlich machen müssen. Der großen weiten Welt dürfte es relativ egal sein, ob Sie scheitern oder nicht, das ist Ihre Angelegenheit. Sie müssen nur ganz sicher sein, dass Sie die Herausforderung wirklich annehmen wollen; sollten Sie zu spät bemerken, dass dies weniger der Fall ist, wäre das fatal.

Es gibt viel zu tun

Fangen Sie nur dann bei null an, wenn Sie ein eingefleischter Eigenbrötler sind, kommunikativer ausgerichtete Menschen können akzeptieren, was andere ihnen anbieten und zu einem großen Teil bereits erledigt haben. Jetzt gilt es, die geleistete Vorarbeit zu würdigen und so viel wie möglich nicht nur für sich daraus zu machen. Das Franchising ist darauf ausgerichtet, die Lebensgrundlage für eine wachsende Gruppierung zu sichern. Es bedarf des Einfallsreichtums und des Engagements, vor allem aber gehört ein ordentlicher Stiefel voller Disziplin dazu.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250