Rhetorik: Wie sie Ihrer Unternehmenskommunikation zu Gute kommen kann

21.02.2019 08:08 | Ein Unternehmen gründen

rhetorik kommunikation

Eine innovative Geschäftsidee, ein paar Investoren, der richtige Standort, und losgeht’s! So einfach ist es leider nicht, ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen. Ein wichtiges Mittel, das Ihnen nicht nur den Start erleichtert, sondern auch während der fortlaufenden Entwicklung Ihres Betriebes essenziell ist, ist die Rhetorik. Wie bedeutsam ist sie in der Unternehmenskommunikation und welche Rolle nimmt sie bei den verschiedenen Gesprächspartnern ein?

Das gewisse Etwas

Unternehmer und frische Gründer gibt es heute wie Sand am Meer, genauso wie gute Geschäftsideen. Doch was unterschiedet wirklich die erfolgreichen Gründer von denjenigen, die schnell wieder in der Masse verschwinden? Sicherlich gibt es viele verschiedene Dinge, die ausschlaggebend sind für den Erfolg am Markt. Eine gute Geschäftsidee ist Voraussetzung, genauso wie unternehmerisches Denken. Mit diesen Dingen alleine fällt es jedoch schwer, sich von der Menge abzuheben. Als Unternehmer ist es nicht nur wichtig, eine Idee zu haben, sondern auch andere davon überzeugen zu können.

Sprache ist ein wertvolles Instrument. Sie kann auf die vielfältigsten Arten eingesetzt werden. Ob im Alltag, im Geschäftsleben oder bei der Kunst, wir drücken uns mit Sprache aus. Dabei sind nicht nur Worte wichtig, Grammatik oder eine korrekte Rechtschreibung. Sprache kann Individualität und Dynamik verleihen, das gewisse Etwas. Sprache hilft uns, zu vermitteln, zu verstehen, zu fühlen und zu entscheiden. Als unser ständiger Wegbegleiter macht sie sich nicht nur in den Worten, die wir äußern, bemerkbar. Auch Gesten, Mimik und Körperhaltung gehören zu den wichtigen Mitteln der Sprache.

In der Geschäftswelt hat Sprache demnach eine große Bedeutung. Als Unternehmer haben Sie viel Kontakt zu anderen Menschen. Wenn Sie Sprache bei Ihrer Kommunikation richtig einsetzen, wird Ihnen die Existenzgründung und auch die laufende Betriebsführung später leichter fallen.

Wo findet die Rhetorik Verwendung?

Wenn Sie sich nun fragen in welchen Bereichen des Unternehmenskommunikation die Rhetorik nun wichtig ist, ist die Antwort einfach: in allen. Sprachliche Mittel können immer eine große Wirkung erzielen und sind demnach bei der Kommunikation selten fehl am Platz. Bei welchen Gesprächspartnern können sie sinnvoll sein?

  • Investoren
  • Geschäftspartner
  • Mitgründer
  • Angestellte
  • Kunden

Ausbruch aus der Monotonie

Schon zu Beginn Ihrer Existenzgründung werden Sie sich in einer Situation finden, in der Sie Redegewandtheit zeigen sollten. Gespräche mit den Investoren. Vor allem, wenn Sie in einer öffentlichen Pitch-Runde präsentieren, ist es wichtig, dass Sie sich von den anderen Teilnehmern unterscheiden. Wenn schon fünf andere Redner vor Ihnen eine Geschäftsidee vorgestellt haben, ist es ein Wunder, wenn die Investoren noch nicht gelangweilt sind. Denn heute unterschiedet sich ein Redner kaum vom anderen. Strenge Regeln der Präsentation werden eingehalten und dadurch entsteht Langatmigkeit und Monotonie. Man stellt sich vor, man stellt seine Idee vor, nennt ein paar Zahlen und Fakten, bedankt sich und bemerkt, dass man genauso gut für die Investoren laut Schafe zählen hätte können.

Es kann schwierig sein, aus diesem Muster auszubrechen. Wenn alle etwas so machen und seit Langem so gemacht haben, dann mache ich das auch so. Diese Devise macht sich jedoch nicht bezahlt. Investoren wollen nicht nur eine innovative Geschäftsidee, sondern auch eine innovative Persönlichkeit dahinter sehen. Etwas Neues zu probieren erregt Aufmerksamkeit, und wenn Sie diese haben, ist der erste Schritt getan. Eine Präsentation mit einer Frage zu beginnen, oder einer Anekdote, einer Kindheitserinnerung oder gar einem Witz, all dies sind Ansätze, die Sie zumindest von der Menge abheben. Investoren sind auch nur Menschen und Menschen lassen sich durch Dynamik und Innovation überzeugen.

Begeisterung überzeugt

In der Geschäftswelt werden Sie bald bemerken, dass Begeisterung und Motivation ansteckend sind. Eigentlich ist das doch in allen Bereichen so. Im Alltag und der Freizeit begegnen wir den verschiedensten Themen voller Elan. Wir führen Diskussionen, berichten jemanden von einem Film, den wir gesehen haben oder erzählen mit Begeisterung von unserem Mittagessen. Dabei wird oft wild gestikuliert und aufgeregt gesprochen und nicht selten wird dieser Film dann auch von unseren Gesprächspartnern angeschaut oder vielleicht das Restaurant, in dem wir zu Mittag gegessen haben, einmal ausgetestet.

Warum also diese Begeisterung, diese Leidenschaft, bei geschäftlichen Gesprächen außen vor lassen? Wir appellieren immerhin an das Menschliche in unserem Gegenüber, an das Begeisterungsfähige das nur darauf warten, vom Hocker gerissen zu werden. Mit den richtigen sprachlichen Mitteln und Motivation im Herzen können Sie nicht nur Investoren, sondern auch Mitgründer von Ihrer Idee überzeugen.

Rhetorik im Franchising

Ob Franchisegeber, oder -nehmer, auch in diesem Geschäftsmodell ist Rhetorik ein wichtiges Mittel. Wenn Sie ein Franchisekonzept gefunden haben, für das Sie sich mit Leidenschaft begeistern, sollten Sie das Ihrem potenziellen Franchisegeber auch vermitteln können. Denn Franchisegeber suchen nach motivierten, begeisterten Partnern, die mit ihrem Herzblut dabei sind und sich nicht einfach halbherzig mit irgendeiner etablierten Geschäftsidee selbstständig machen wollen. Wenn Sie Ihren gewünschten Franchisegeber überzeugen können, dass genau Sie, und niemand anders, perfekt für sein System sind, haben Sie schon einen großen Schritt in eine erfolgreiche Zusammenarbeit getan.

Natürlich gilt umgekehrt genau das Gleiche. Franchisegeber, die Ihr Konzept überzeugend vorstellen, sind eher dazu geneigt, passende und vor allem motivierte Franchisenehmer zu finden. Denn auch diese lassen sich nicht nur von Zahlen und Fakten überzeugen. In der heutigen Geschäftswelt fließt immer mehr von unserer Persönlichkeit in das Businessleben mit ein. Themen wie Gesundheit und Nachhaltigkeit, die Gründern persönlich am Herzen liegen, finden sich auch in deren Geschäftskonzepten wieder.

Mit Rhetorik verkaufen

Rhetorik lässt sich zu guter Letzt natürlich auch beim Umgang mit Kunden einsetzen. Sprachliche Mittel können zu einem erfolgreichen Betrieb führen und haben unter anderem folgende positive Effekte:

  • Neugewinnung von Kunden
  • Erfolgreicher Verkaufsabschluss
  • Stammkunden

Wenn Sie neue Kunden gewinnen wollen, ist es wichtig, dass Sie ein überzeugendes Gespräch mit ihnen führen können. Auch hier gilt wieder, Menschlichkeit und Bezug auf Persönlichkeit werden meistens sparsam eingesetzt. Aber auch im Kundenkontakt kann dies ein Fehler sein. Natürlich muss Professionalität gewahrt werden, es schadet aber nicht, mehr auf die Kunden einzugehen, etwas über ihre Persönlichkeit herauszufinden oder einen Bezug zu ihnen herzustellen. Menschen kaufen von Menschen, denen sie vertrauen. Mit den richtigen sprachlichen Mitteln können Sie dieses Vertrauen auf eine authentische Art generieren.

Rhetorik als Allrounder

In der Unternehmenskommunikation lässt sich Rhetorik auf jeden Fall in den verschiedensten Bereichen einsetzen. Sie erlaubt Ihnen nicht nur, Investoren zu gewinnen und Kunden zu überzeugen. Auch Ihre Angestellten werden motivierter sein, wenn Sie ihnen mit den richtigen sprachlichen Mitteln Ihre eigene Motivation vermitteln. Seien Sie also nicht zu schüchtern, wagen Sie den Schritt in eine moderne Kommunikation. Nicht nur Ihr Unternehmen, sondern auch Sie selbst und Ihre Mitmenschen werden davon profitieren!


Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250