Richtig sparen: Diese Kosten entfallen bei der Gründung im Franchising vs. Gründung mit eigener Idee

Veröffentlicht am

Wer sich selbstständig machen möchte, der kann den Weg entweder in Eigenregie oder mithilfe eines Franchisesystems gehen. Der große Vorteil am Franchising ist, dass Sie keine eigene Geschäftsidee benötigen und trotzdem als eigenständiger Unternehmer aktiv werden können. Auch wenn man für die Existenzgründung als Franchisenehmer einige Investitionen zu Gründungsbeginn zu tätigen hat, so zahlen sich diese Kostenpunkten auf lange Sicht gerechnet aus. Aufgrund des gemeinschaftlichen Zusammenspiels mit dem Franchisegeber profitieren Sie von dieser Gründung mit zahlreichen Vorteilen, so dass Sie in gewisser Weise richtig sparen können. In unserem heutigen Artikel möchten wir Ihnen aufzeigen, welche Kostenpunkte auf Sie als Franchise-Unternehmer zukommen und was die Vorteile am Franchising sind.

Richtig investieren und richtig sparen: Die Synergieeffekte eines Franchisesystems!

 

Wenn Sie sich als Franchisenehmer selbstständig machen, dann erhalten Sie das komplette Geschäftsmodell an die Hand und können es direkt an Ihrem eigenen Standort umsetzen. Mehr noch: Sie profitieren von dem systemrelevanten Know-How und den Lerneffekten, die der Franchisegeber im Laufe der Unternehmensgeschichte bereits machen konnte. Genau diese Aspekte sind es auch, die für den Erfolg dieses Vertriebssystems verantwortlich sind. Das Besondere am Franchising ist, dass die Geschäftsbeziehung aus einem gegenseitigen Geben und Neben besteht, was vorteilig für beide Beteiligten ist.

Die Vorteile an einer Gründung mit System:

Wenn es Ihnen selbst an der zündenden Geschäftsidee fehlt oder aber Sie sich alleine nicht so recht den Schritt in die Selbstständigkeit zutrauen, dann bietet Franchising eine perfekte Gründungsoption. Sie können das erprobte und optimierte Geschäftsmodell des Franchisegebers an Ihrem eigenen Standort umsetzen, profitieren von der Erfahrung und Unterstützung des Systems und können somit einen Kick-Start als Unternehmer hinlegen.

Darüber hinaus zahlen sich gerade diese wertvollen Erfahrungen und das Wissen aus, da Ihnen eine Gründung in Eigenregie durchaus teurer zu stehen kommen kann: So haben Sie nicht die Garantie, dass Ihr Konzept Anklang am Markt findet, gegebenenfalls müssen Sie im Nachhinein weitere Anpassungen am Modell vornehmen, nachdem Sie erste Lerneffekte in der Praxis sammeln konnten. Und solche Erfahrungen kosten Zeit und Geld. Sie ersparen sich diese unnötigen Kostenpunkte, wenn Sie mit System gründen. Richtig sparen als Franchisenehmer!

Das Gegenseitige Geben und Nehmen: Der Franchisevertrag regelt die Rechte und Pflichten

Die einzelnen Rechte und Pflichten von Franchisegeber und Franchisenehmer werden in dem Franchisevertrag klar geregelt. In diesem wichtigen Dokument wird definiert, welche Rechte Sie als Franchisenehmer erhalten und welchen Pflichten Sie im Gegenzug nachzukommen haben. Oft gehören Gebrauchsmuster oder das Design einer Marke, die Lieferantenbeziehungen sowie das Logistiknetz und Marketingmaßnahmen zu dem Gesamtpaket dazu. Sie vereinfachen den Gründungsstart für die Franchisenehmer, allerdings schränken diese Aspekte die Freiheiten der jungen Unternehmer auch ein. Denn aufgrund des einheitlichen Auftritts am Markt haben sie sich an die Vorgaben aus der Franchisezentrale zu halten, was den gestalterischen Spielraum für die Gründer durchaus stark limitiert. Die Franchisepartner übernehmen das Corporate Design sowie das Corporate Behavior der Franchisemarke 1:1. Dies ist auch der Grund, weshalb sich Franchising nicht für diejenigen eignet, die Freigeister sind und sich selbst in kreativer und unternehmerischer Art und Weise noch stärker ausleben möchten.

Richtig sparen: Sie investieren schließlich in Support und Unterstützung!

Diese Vorgaben dienen lediglich dazu, dass die gesamte Marke einheitlich am gesamten Markt auftreten kann, was zur Folge hat, dass die Kunden der hohen Qualität der Marke vertrauen können – egal in welchem Franchisebetrieb sie sich befinden. Letztlich sind all die Vorgaben und Richtlinien aus der Zentrale so wichtig, da sie es sind, die den Zusammenhalt und starken Auftritt am Markt möglich machen. Nur so kann das Netzwerk als großes Ganzes ins Rollen kommen, auf Kurs bleiben und nur so können die neuen Franchise-Unternehmen auch die anfänglichen Hürden umso einfacher überwinden.

Investieren Sie in Franchising: Die Lern- und Synergieeffekte zahlen sich aus!

Wer in ein Franchisesystem investiert, der zahlt zwar in Form von einer einmaligen Lizenzgebühr dafür, dass er überhaupt mit dem Geschäftskonzept gründen darf, allerdings zahlt sich diese Investition mehr als aus, da man an anderer Stelle richtig sparen kann. So profitieren die jungen Franchisenehmer von der umfassenden Unterstützung und den Erfahrungswerten des Franchisegebers, weshalb sie direkt als Unternehmer durchstarten können. Vom ersten Tag an können sie auf die Funktionsweise eines etabliertes Geschäftskonzeptes zurückgreifen. Bis man als eigenständiger Unternehmer all dieses Wissen und all diese Erfahrungen gesammelt hat, vergehen Jahre – und Zeit ist ja bekanntlich auch Geld!

Der Kick-Start: Richtig sparen, indem Sie Zeit gewinnen!

Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass Sie nicht bei null anfangen müssen: Sie machen sich mit einer Marke selbstständig, die bereits über eine Bekanntheit am Markt verfügt. So können Sie als frischer Gründer in Sachen Reputation und Image einen Kick-Start hinlegen! Auch hier gilt: Richtig gespart! Denn Sie haben in die Reputation investiert, was die Kundenakquise stark vereinfacht. Der Aufbau eins Images sowie die Neukundenakquise sind Aspekte, die sehr zeitintensiv und wichtig sind.

Das Mantra im Franchising: Gemeinsam sind wir stark!

Ebenso können Sie sich als Franchise-Unternehmer direkt auf Ihr Kerngeschäft – sprich die Kundengewinnung und den Vertrieb – fokussieren: Die Synergieeffekte beim Franchising sorgen dafür, dass zahlreiche Aufgaben gebündelt von der Systemzentrale für alle Franchisepartner ausgeführt werden. So übernimmt die Zentrale meist den zentralen Einkauf, verhandelt mit Lieferanten und erstellt ein überregionales, ausgefeiltes Marketingkonzept für das gesamte Netzwerk. Außerdem kümmert sich der Franchisegeber um die ständige Weiterentwicklung des Franchisesystems. So sammelt er fleißig Feedback von den Franchisenehmern in den einzelnen Franchisebetrieben, behält die Entwicklungen am Markt sowie neue Trends im Blick und achtet darauf, wo sich systemintern Optimierungspotentiale auftun. Werden Geschäftsabläufe verbessert, profitiert das gesamte Netzwerk von diesen Veränderungen.

Vertrauen Sie auf die Erfahrung des Franchisegebers – auch bei finanziellen Fragen!

Der Franchisegeber steht seinen neuen Franchisepartnern in sämtlichen betriebswirtschaftlichen wie auch finanziellen Belangen zur Seite. Handelt es sich um ein gutes Franchisesystem, so können Sie sich darauf verlassen, dass Sie der erfahrene Experte in sämtlichen Aspekten unterstützt, die entscheidend für den Erfolg Ihrer Gründung sind – schließlich ist auch dem Franchisegeber an Ihrem Gründungserfolg gelegen, denn Sie repräsentieren seine Marke!

So können Sie sich darauf verlassen, dass Sie bei entscheidenden Aufgaben wie der Standortanalyse und der Erstellung des Businessplans unterstützt werden. Und zwar wird hier die Grundlage für Ihren unternehmerischen Erfolg gelegt! In finanzieller Hinsicht wissen Franchisegeber oft Rat, wenn es um die Finanzierung Ihrer Unternehmung geht. Sie sehen also: Auch wenn Sie Geld investieren, sparen Sie eigentlich! Sie erhalten so viel Unterstützung und Hilfe, die eigentlich unbezahlbar sind!

Andere aktuelle Artikel

Was versteht man unter der neuen "Franchise-Kultur"?

Wenn man an Franchising denkt, dann kommen typische Konzepte auf, die aus dem rein [...]


10 SEO Tools kostenlos für Unternehmer

Das Marketing war schon immer ein entscheidender Faktor, der die Stellung eines [...]


Meine Stärken nutzen um selbstständig zu werden

Wenn Sie darüber nachdenken, sich selbstständig zu machen, dann beginnt die Reise [...]


Porträt des idealen Franchisenehmers und Franchisegebers

Franchising macht es möglich, dass Gründungsinteressierte den Schritt in die Selbstständigkeit [...]


GRÜNDER UNTER DER LUPE - UNTERNEHMERPORTRÄTS

Was muss ich wissen, um erfolgreich im Franchising zu sein?

Wenn Sie über ein geniales Geschäftskonzept verfügen, was attraktive Renditen abwirft, [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Selbst- und Zeitmanagement: Der Baustein für Ihren Erfolg im Franchising

Warum ist Selbst- und Zeitmanagement so wichtig? Es ist die Fähigkeit, sich für seine [...]


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
MeinFrühstück24 franchise

MeinFrühstück24

Für einen guten Start in den Tag

Mit traditionell handwerklich hergestellten Produkten, verfolgt das MeinFrühstück24 Franchise das Ziel, seinen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
2.000€
Mehr Infos
anfragen
Morgengold Franchise GmbH franchise

Morgengold Franchise GmbH

MORGENGOLD BRINGT´s: FREU DICH DRAUF!

Morgengold liefert Backwaren frisch aus der Handwerksbäckerei pünktlich zum Frühstück direkt an die Haustür [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.000€
Mehr Infos
anfragen
Sportmadness Logo

Sportmadness

#ChangeTheGame

Sportmadness hilft Menschen, die in die Welt des Sports einsteigen wollen, ihr Sportmanagement-Business zu starten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
Back-Factory franchise

Back-Factory

Werden Sie zum Snack-Profi!

Back-Factory ist mit bundesweit rund 100 Standorten am Markt aktiv. Seit 2009 haben wir uns erfolgreich vom [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen
Sushi Palace franchise

Sushi Palace

Sushi Palace Delivery – ein Erfolgskonzept für deine Zukunft.

Sushi Palace ist eines der erfolgreichsten, wenn nicht das erfolgreichste SushiLieferdienst-Franchise-System [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
35.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250