Rufschädigung: Was Sie als Franchisepartner dagegen tun können!

Veröffentlicht am

rufschaedigung franchise

Entscheidet man sich für die Gründung, hat man verschiedene Möglichkeiten. Man kann entweder ein Einzelunternehmen gründen oder man schließt sich einem Franchiseunternehmen an. Als Franchisegeber gründet man mit seiner Geschäftsidee ein Franchiseunternehmen und testet diese Idee in einem Pilotbetrieb. Bewährt sich das Produkt oder die Dienstleistung, möchte man expandieren. Man sucht sich dann als Franchisegeber die passenden Franchisenehmer, die dann jeweils eine weitere Filiale eröffnen und die Geschäftsidee von dem Franchisegeber umsetzen. Das Unternehmen tritt am Markt geschlossen auf und der Franchisenehmer profitiert von der Bekanntheit der Marke.

Allerdings sind sowohl Franchisegeber als auch Franchisenehmer eigenständige Unternehmer. Jeder hat seine Freiräume, aber beide unterliegen auch gewissen Pflichten. Die Pflichten des Franchisegebers ergeben sich meistens aus der deutschen Gesetzeslage und der Rechtsprechung. Die Pflichten des Franchisenehmers hingegen sind im Franchise-Vertrag geregelt. Des Weiteren sind aber nicht alle Pflichten zwangsläufig im Franchisevertrag geregelt. Einige Pflichten des Franchisenehmers ergeben sich auch aus dem bestehenden Rechtsrahmen. Die Pflichten eines Franchisenehmers und Franchisegebers sollten jeweils sehr ernst genommen werden. Beachtet der Franchisenehmer den Vertrag und die weiteren Verpflichtungen gegenüber dem Franchisegeber nicht, kann es zu einer Rufschädigung kommen. Dann kann der Franchisegeber gegen den Franchisenehmer rechtliche Schritte einleiten, da dieses System auch auf einem gewissen Vertrauen basiert. Vor allen Dingen, wenn es sich um große finanzielle Verluste durch die Rufschädigung handelt, kann es letztendlich brisant werden.

Welche Pflichten hat der Franchisenehmer?

Folgende Pflichten hat der Franchisenehmer gegenüber dem Franchisegeber:

  • Absatzförderungspflicht
  • Pflicht des einheitlichen Auftretens
  • Reputations- und Interessenswahrung
  • Informationspflicht
  • Schutz des Know-hows
  • Standards müssen eingehalten werden
  • Zusammenarbeit mit Franchisegeber und Mitarbeitern
  • Teilnahme an Fortbildungen
  • Zahlung der Franchisegebühren

Der Franchisenehmer ist dazu verpflichtet sich nachhaltig um das Wachstum seines Unternehmens zu kümmern und den Absatz der Produkte und Dienstleistungen zu fördern. Dazu müssen auch Werbemaßnahmen und andere Maßnahmen, die den Verkauf der Produkte oder Dienstleistungen fördern, durchgeführt werden. Des Weiteren möchte das Unternehmensnetzwerk einheitlich am Markt auftreten. Es sind zwar einzelne Betriebe, die von Franchisenehmern geführt werden, allerdings gehört das Unternehmen zusammen und dies wird auch durch ein einheitliches Auftreten gezeigt.

Franchisenehmer müssen sich also an die Richtlinien des Unternehmens halten, in diesem Fall an die Corporate Identity. Dazu muss das Design einheitlich umgesetzt werden, das Corporate Design und auch im Bereich der Kommunikation und des Marketings müssen Regeln befolgt werden. Dazu erklärt man sich bei der Entscheidung einem Franchiseunternehmen beizutreten bereit. Man genießt als Unternehmer viele Vorteile, muss sich aber auch an gewisse Regeln und Vorgaben halten.

Auch das Image eines Franchiseunternehmens soll natürlich durch die Franchisenehmer positiv unterstützt und gewahrt werden. Sogar wenn es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung zwischen Franchisegeber und Franchisenehmer kommt, dürfen die Franchisenehmer mit ihrer Meinung nicht an die Öffentlichkeit gehen. Denn dieser Schritt könnte als Rufschädigung interpretiert werden. Dies ist auch im Ethikkodex des Deutschen Franchiseverbands festgehalten.

Der Franchisenehmer muss den Ruf des Franchisegebers wahren. Es ist also immer ratsam sich an die Regeln und Vorgaben zu halten und den Franchisegeber zu unterstützen. Nicht alle Freiheiten, die man sich als Unternehmer wünscht, können ausgelebt werden. Auch bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung, die eventuell zustande gekommen ist, muss man sich genau überlegen, mit welchen Informationen man an die Öffentlichkeit treten darf ohne dem Franchisegeber Schaden zuzufügen.

Des Weiteren ist der Franchisenehmer dazu verpflichtet dem Franchisegeber wirtschaftliche Daten zukommen zu lassen oder ihm einen Einblick in die Bücher zu gewähren. Dies gilt insbesondere, wenn umsatzabhängige Franchisegebühren erhoben werden. Der Franchisegeber gibt sein Know-how an die Franchisenehmer weiter. In manchen Fällen betrifft dies auch ausschließlich das Unternehmensnetzwerk. Allerdings ist es egal, worauf sich das Know-how bezieht. Der Franchisenehmer ist immer dazu verpflichtet, dieses Know-how weder während des geschäftlichen Verhältnisses noch nach Beendigung des Vertrages an Dritte weiterzugeben. Auch gibt es in jedem Franchiseunternehmen ein Handbuch, in dem Abläufe, Standards und Prozesse innerhalb des Unternehmens festgehalten werden.

An diese festgehaltenen Regeln muss sich der Franchisenehmer halten. Insbesondere Qualitäts- und Hygienestandards spielen eine wichtige Rolle und müssen genau nach dem Handbuch ausgeführt werden. Des Weiteren ist ein Franchiseunternehmen davon geprägt, dass man partnerschaftlich zusammenarbeitet. Alleine die Idee hinter Franchising muss einen dazu bewegen auf diese Weise zu arbeiten. Es ist also wichtig, dass man als Franchisenehmer mit dem Franchisegeber und seinen Mitarbeitern zusammenarbeitet und ein Team bildet, das geschlossen am Markt auftritt.

Vertraglich sind Franchisenehmer auch dazu verpflichtet, an den vom Franchisegeber angebotenen Seminaren teilzunehmen. Dies betrifft allerdings nur die Seminare, die auch als Pflichtseminare gekennzeichnet sind. Außerdem steht der Franchisenehmer in der Pflicht die im Vertrag vereinbarte Höhe der Franchisegebühren regelmäßig und fristgerecht an den Franchisegeber zu verrichten.

Rufschädigung des Franchisegebers

Natürlich kommen viele Vorteile auf einen zu, wenn man sich als Gründer bei der Gründung für ein Franchiseunternehmen entscheidet. Alleine die finanzielle Situation stellt sich in einem bereits bestehenden Unternehmensnetzwerk als besser heraus. Man agiert mit einem Netz und doppeltem Boden. Außerdem ist die Marke bereits erprobt und bekannt am Markt. Dennoch muss man vorher beachten, dass man auch viele Regeln befolgen muss und sich nach dem Franchisegeber richten muss.

Es ist also sehr wichtig, dass man sich als Franchisenehmer für das passende Unternehmen entscheidet, hinter dessen Idee man voll und ganz steht. Denn genau diese Idee muss man nach den Vorstellungen des Franchisegebers umsetzen und sich an die Regeln halten. Ansonsten kommt es zu einer Rufschädigung, die meistens negativ für den Franchisenehmer ausgeht.

Sollte es zu einer Rufschädigung kommen, darf sich der Franchisenehmer nicht an die Öffentlichkeit wenden. Auch nach Beendigung des Vertrages muss der Franchisenehmer gewisse Pflichten verfolgen, die er zu Beginn der Gründung eingegangen ist. Gewisse Informationen dürfen nach wie vor nicht an die Öffentlichkeit getragen werden und er darf nicht seine Meinung zu dem Franchiseunternehmen sagen.

Es ist also auch eine gewisse Art Korsett, in das man sich bei der Gründung eines Franchiseunternehmens begibt. Man ist auf der einen Seite ein eigenständiger Unternehmer, auf der anderen Seite gibt es allerdings einige Pflichten, die man befolgen muss. Deshalb ist es sehr wichtig, dass das gewählte Franchiseunternehmen gut zu einem passt und man die Geschäftsidee unterstützt und mit ganzer Kraft unterstützen und vorantreiben möchte und kann.

Andere aktuelle Artikel

Personalführung: Wie führe und fördere ich meine Mitarbeiter richtig

InhaltsverzeichnisBedeutung der Personalführung Stile der Personalführung [...]


Politik und deren Bedeutung für's Franchising

Das Gründungsklima in Deutschland wird von der gesamten wirtschaftlichen Entwicklung [...]


Vertraulichkeitsvereinbarung: was das ist und warum es auch im Franchising eine wichtige Rolle spielt

Das Franchising ist ein Konzept, welches sich seine Rolle in der heutigen Gesellschaft [...]


Porträt des idealen Franchisenehmers und Franchisegebers

Franchising macht es möglich, dass Gründungsinteressierte den Schritt in die Selbstständigkeit [...]


GRÜNDER UNTER DER LUPE - UNTERNEHMERPORTRÄTS

Was versteht man unter der neuen "Franchise-Kultur"?

Wenn man an Franchising denkt, dann kommen typische Konzepte auf, die aus dem rein [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Was muss ich wissen, um erfolgreich im Franchising zu sein?

Wenn Sie über ein geniales Geschäftskonzept verfügen, was attraktive Renditen abwirft, [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Success Innovation franchise

Success Innovation

Alleiniger Anbieter von Befestigungsartikeln im Direktvertrieb.

Das mit Abstand wohl schnellste Montagesystem der Welt

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
2.500€
Mehr Infos
anfragen
HELEN DORON ENGLISH franchise

HELEN DORON ENGLISH

Ausgezeichneter Englischunterricht für Kinder seit 1985

Helen Doron English unterrichtet Kindern Englisch als Fremdsprache nach einer bewährten Methode.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
3.000€
Mehr Infos
anfragen
Ice and Roll + Cake and Roll franchise

Ice and Roll + Cake and Roll

2 Marken – 1 Konzept: Lukratives Street Food mit Eis und Gebäck je nach Saison

Hohe Margen, schnelle Verkäufe bei einer geringen Investition, verbunden mit einem fairen und einzigartigen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
7.000€
Mehr Infos
anfragen
Anytime Fitness Logo

Anytime Fitness

Coaching, Community und gute Laune

Unser weltweit erfolgreiches Fitnesskonzept besteht darin, dass wir kein gewöhnlicher Fitness Club sind, sondern [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen
Ciao Bella Franchise Logo

Ciao Bella

Gastgeber sein in Ihrem eigenen Restaurant: mit dem Marktführer im Pizza- Pasta-Segment auf mittlerer und kleiner Fläche.

Pasta, Pizza und Salate - italienische Spezialitäten in hochfrequentierten Lagen

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250