Selbstständig in der Gastronomie: mit dem Spritz & Burger Franchise

21.07.2018 08:00 | Ein Unternehmen gründen

selbstständig mit spritz und burger

Wer nichts wird, wird Wirt, hieß es früher einmal, andere wissen, dass die Gastronomie nach wie vor ein ungeheures Potenzial entfalten kann. Gegessen wird immer, auch getrunken, es fragt sich nur, wie. Ein Gast will auch begeistert sein, anstatt sich gelangweilt abwenden zu müssen. Dafür bietet das Franchising eine ganze Reihe pfiffiger Ideen, eine davon kommt im erfrischen Konzept von Spitz & Burger wirkungsvoll zum Ausdruck. Nehmen Sie ein Schlückchen und kosten dazu Nahrhaftes.

Alle Tage und auch abends Aufregendes bei Spritz und Burger

Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen: Gespritzte sind nicht im Angebot, Flüssiges dient überhaupt eher als Beiwerk zu den kulinarischen Genüssen. Manchmal muss man eben auch etwas herunterspülen, vor allem, wenn es brodelt und zischt. Hier wird gebrutzelt, was das Zeug hält, gutes Rindfleisch ist nicht von schlechten Eltern, sondern stammt ausnahmslos von glücklichen Kühen. Das schmeckt man, und es bedarf im Grunde keinerlei Verfeinerung, doch gerade damit trumpft das junge Franchise auf. Die Erprobungsphase hat wesentlich mehr Zeit in Anspruch genommen, als jetzt noch dafür übrig bleibt, sich in die vordersten Reihen der Franchisenehmer zu gesellen. Dabei dürfen sich durchaus ganze Familien um die Gunst der Stunde bewerben.

Bei Spritz & Burger dürfen auch Ungelernte einmal ran

Ja, so ist das oft genug noch in der Gastronomie: Wenn großer Andrang herrscht, müssen alle ran, doch dafür dürfen sie sich hinterher den Reibach teilen. Das spart Kosten, obwohl man es nicht zum Prinzip erheben sollte, ein gut geführter Betrieb kann auf Aushilfen auch verzichten. Doch dann gibt es hoffentlich immer wieder mal eine Saison, der kaum Herr zu werden ist, sodass man sich behelfen muss. Als Startkapital in der Aufbauphase machen sich Familienangehörige recht gut, und es ist stets vorteilhaft, wenn man keine Ausschreibungen starten muss, um an eingearbeitete Kräfte zu kommen, die so jederzeit erreichbar sind. Es braucht gar nicht sehr viel dafür, um bei den Burgerbratern mit eigenem Anspruch einzusteigen, das geforderte Eigenkapital ist mit der anfangs fälligen Gebühr identisch.

Möbeln Sie doch angestaubte Räumlichkeiten auf

Was dann weiterhin an Kosten für den Franchisegeber auf seine Partner zukommt, variiert ebenso wie die geeignete Größe des Lokals. Und das eröffnet insofern Perspektiven, als mancher bereits darüber verfügt. Bestehendes wird unverbindlich auf seine Tauglichkeit hin überprüft, vielleicht wird daraufhin aus einer verwaisten Eckkneipe schon bald ein Laden, der so richtig brummt.

  • Das Geheimnis des Geschäfts besteht nämlich nicht aus Deckeln,
  • mithilfe derer man problemlos anschreiben lassen kann,
  • sondern in den Soßen.

Daran erkennt man die Qualität der Hausfrau, wobei für diesen Job gleichberechtigt Männer in Betracht zu ziehen sind. Ein saftiges Steak ist nun mal eher etwas für echte Kerle, wobei sie es zunächst zermahlen müssen, damit ein Burger daraus wird.

Alles, was man für einen flotten Imbiss braucht

Doch Abgehangenes bleibt mehr der Prärie und den dazugehörigen, stimmungsvollen Bildern von wild flackernden Lagerfeuern vorbehalten; was man von Spritz & Burger geliefert bekommt, ist ständig frisch. Man könnte es auch roh verzehren, doch dann käme man um den Genuss der Additive herum. Fleisch braucht Knackiges, um richtig zu Geltung zu kommen, es darf auch gut gewürzt sein und das auf eine Art, die nicht jeder beherrscht. Wie das Hausgemachte in seinem Inneren beschaffen sein mag, darüber kann lang gerätselt werden, verraten wird es auch zu fortgeschrittener Stunde nicht. Hauptsache, es überzeugt vom Geschmack und seiner Konsistenz her, Erfolgsrezepte müssen eben streng gehütet werden, damit sie einzigartig bleiben.

Auf sämtliche Kundenbedürfnisse eingehen

Und wenn die mitgebrachten lieben Kleinen noch nicht groß genug dafür sind, eine ordentliche Portion zu vertilgen, bekommen sie den Kinderteller vorgesetzt. Hierbei wird auch an diejenigen gedacht, der gerade ihre vegane Phase durchleben und sich vom verführerischen Duft nicht abschrecken lassen. Der eine oder andere soll bei dieser Gelegenheit schon umgeschwenkt sein, doch viele bleiben ihrem Image treu. Darauf muss man flexibel reagieren können, und das darf man jemandem, der eine erhebliche Bandbreite bereithält, ohne Weiteres unterstellen. Wer selbst den Italienern und Tirolern was verkaufen kann und dabei hoch gelobt wird, soll nicht an Kleinigkeiten scheitern. In diesem Kulturkreis zeigen sich Burger noch nicht durchweg von ihrer Vorsilbe befreit.

Schon bis nach Italien hin ausgeweitet

Sie ist in ihrer Schreibweise deckungsgleich mit dem englischen Wort für Schinken, hat damit aber weniger zu tun und auch nicht unbedingt mit der berühmten Hansestadt, obwohl sich die Schriftgelehrten in diesem Punkte nicht ganz einig sind. Das spielt auch kaum eine Rolle im Vergleich zu dem Umstand, dass dem kräftigen Snack europaweit Anerkennung gebührt. Tun Sie eine Nische auf, verbreiten Sie ein zukunftsträchtiges Produkt in Ihrem Gebiet, im dem Ihnen von Haus aus keine Konkurrenz droht. Anderen gegenüber müssen Sie sich gegebenenfalls schon behaupten, doch das sollte angesichts der gelungenen Mischung nicht allzu schwerfallen. Außerdem werden Sie nicht nur bei der Standortwahl ganz professionell beraten.

Hier werden Business Men gemacht

Anlässlich regelmäßiger Zusammenkünfte lassen sich bequem Erfahrungen austauschen, geschult wird außerdem auf allen Ebenen: bei der Personalauswahl, beim Einkauf wie beim Marketing und auch, was Kalkulationen und Businesspläne angeht. Was sollte da noch schiefgehen? Lösen Sie sich von Ihrer Brauerei, verzichten Sie auf Rauchverbote, gemütlich wird es erst, wenn man was zu beißen hat. Das passende Ambiente dafür zu schaffen, ist nicht zuletzt Ihre ureigenste Aufgabe, doch auch dabei hilft man Ihnen in den Sattel. Dennoch wird die Freiheit innerhalb des abgesteckten Rahmens grenzenlos ein, wenn Sie nur genügend Initiative aufbringen und sich in Ihrem Unternehmergeist nicht einschränken lassen. Machen Sie Umsatz, bis die Schwarte kracht, geben Sie Feuer und Flamme.

Für Amateure wie für Profis

Warum sollte das Grillen im Garten nicht demnächst der Vergangenheit angehören, wenn man anderswo überzeugende Ergebnisse serviert bekommt, ohne sich dafür die Finger schmutzig machen zu müssen? Es bekommt der Umwelt besser und auch demjenigen, der hinterher saubermachen muss, das lässt sich bei entsprechender Routine doch ungleich galanter bewältigen. Gehen Sie zielgerichtet vor, belassen Sie es nicht bei einem Happening, machen Sie aus Ihrem Hobby einen Beruf oder stellen Sie ihn auf ein weiter tragendes Fundament.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250