Tabakshop: Selbstständig mit dem Tabak Franchise-Unternehmen Tobacco & More

Zuletzt geändert am - Veröffentlicht am

selbstständig mit tobacco and more

Der Tabak ist auch bekannt als die Pflanzengattung Nicotania, die unter ihrem Namen mehr als 75 verschiedene Arten vereint. Wenn man in unserer heutigen Gesellschaft allerdings von Tabak spricht, ist allen klar, welche Art gemeint ist: Die beiden Arten Nicotiana Tabacum und Nicotiana Rustica. Die Pflanze existiert natürlich schon seit Urzeiten, wurde jedoch erstmals so richtig wahrgenommen, als Christopher Columbus Südamerika entdeckte. Der Reisende nahm die Pflanze mit auf sein Schiff und sorgte somit für die Verteilung und Expansion des Tabaks auf der ganzen Welt. Die Beliebtheit der Pflanze rührt vor allem von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten her. Denn je nach Gebiet und Kultur verwendeten die Menschen sie als Genussmittel, zur Beschwörung alter Geister oder als medizinisches Wundermittel. Die Funktionen von Tabak sind vielfältig gewesen und wurden über Jahrhunderte hinweg gepriesen. Denn mit dessen Hilfe wurden Schmerzen, Fieber, Schnitte, Verletzungen, Hauterkrankungen und Bisse geheilt. Die heutige Bedeutung des Tabaks in den meisten Kulturen ist weniger löblich. Nimmt man Tabak in kleineren Mengen zu sich, stimuliert er Geist und Körper, wohingegen das Gewächs in größeren Dosen zu Wahnvorstellungen, zur Beruhigung oder gar zum Tod führen kann. Heutzutage ist das Rauchen von Zigarren oder Zigaretten also negativ belastet und besitzt einen schlechten Ruf. Das Problem liegt jedoch weniger am Tabak selbst, sondern an der Verarbeitung des Produkts. Nichtsdestotrotz können die Menschen ihre Finger einfach nicht von der Pflanze lassen und müssen sie ständig rauchen, schnupfen oder kauen. Dementsprechend belegen die Tabakprodukte nach Alkohol Platz zwei der größten Genussmittelkategorien und machen sich aus diesem Grund besonders attraktiv und anziehend für Unternehmen.

Wie kann man sich einen Tabakladen denn eigentlich vorstellen?

Tabakläden waren vor allem in den 1970er und 1980er äußerst beliebt. Sie sind kleine Geschäfte, die meistens an Straßenecken platziert sind, um gut sichtbar zu sein. In ihrem Inneren kann sich die Kundschaft über eine kleine Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften freuen und die beliebten Tabakwaren erstehen. Die Männer und nach und nach auch die Frauen konnten ihre bevorzugte Marke kaufen, kannten den Besitzer beim Namen und konnten einen kleinen Plausch mit anderen Kunden halten. Man entdeckte in den Geschäften neue Tabaksorten und konnte gleichzeitig auch die Tageszeitung kaufen, oder sich an einem neuen Magazin erfreuen. Vor allem in südlichen Ländern wie Frankreich sind die Tabakläden bis heute noch von enormer Bedeutung. Sie dienen dabei nicht nur als Verkaufsfläche von Produkten, sondern auch als Ort der Begegnung und Kommunikation. Die Kundschaft findet sich in ihrem gewohnten Tabakgeschäft vor der Arbeit ein, trinkt einen Kaffee, liest die Zeitung, raucht eine Zigarette und unterhält sich mit anderen Kunden. Das gleiche Ritual wird auch nach der Arbeit vollzogen, denn Tabakläden sind ein Teil der örtlichen Kultur. Auch in Deutschland sind immer noch Tabakläden vorhanden, die ihre einzigartige Ware unter das deutsche Volk bringen.

Dort können jedoch mittlerweile nicht mehr nur Zigaretten und Zigarren und deren einzelne Bestandteile erstanden werden, sondern die Geschäfte gehen mit der Zeit. Denn seit einigen Jahrzehnten hat sich auch die Wasserpfeife aus den arabischen Ländern nach Europa ausgebreitet und ihren Einzug in unsere Kultur gefunden. Die Tabakläden haben sich nun also nicht mehr nur mit dem Tabak und der benötigten Kohle ausgestattet, sondern bieten sogar die Wasserpfeifen selbst an. Weiterhin greifen die Menschen nun vermehrt auf die E-Zigarette zurück, die weniger schädlich sein soll, als die herkömmlichen Zigaretten. Die elektronische Zigarette liegt nämlich momentan schwer im Trend, da sie in den unterschiedlichsten Geschmäckern geraucht werden kann, die Konsumenten ihre kleine Maschine überall mit hinnehmen können und immer mal wieder einen Zug zwischendurch zu sich nehmen können und hauptsächlich auch deswegen, weil sie eine schrittweise Abgewöhnung von den Zigaretten und Zigarren verspricht.

Tobacco & More Franchise GmbH unter der Lupe

Ein Unternehmen, das all diese Komponenten des herkömmlichen und modernen Tabakladen miteinander verknüpft ist Tobacco & More. Das Unternehmen bestand bereits 1999, als es aus zwei Tabak- und Pressefachgeschäften geschaffen wurde und schließlich im Jahr 2013 in die Tobacco & More Franchise GmbH umgewandelt wurde. 2005 entwickelte sich Tobacco & More zum Franchiseunternehmen und konnte seine Betriebe bis 2018 auf eine Anzahl von 30 Niederlassungen erweitern. Von diesen werden rund 15 von Franchisenehmern geführt. Die Standorte befinden sich im Moment noch hauptsächlich in Hamburg und dem Umland. In den nächsten Jahren legt das Unternehmen jedoch großen Wert darauf, dass sie Standorte auch in weiteren Teilen Deutschlands eröffnen können.

Unter dem Dach der einzelnen Standorte können jedoch nicht nur Tabakwaren und Zeitungen und Zeitschriften erworben werden, sondern das Unternehmen hat sehr darauf geachtet, dass es sich durch weitere Faktoren attraktiv und anziehend für die Kundschaft macht. Um die Zielgruppe also zu erhöhen, finden sich in den Niederlassungen meistens auch eine Postagentur und eine Lotterieannahmestelle. Somit werden die Kunden dazu eingeladen ihre alltäglichen Erledigungen mit dem beliebten Konsummittel zu verbinden, oder sein Glück doch mal im Lotto zu versuchen. Das Innere der Filialen ist dabei stets ansprechend gestaltet und lädt zum Wiederkommen ein. Einige der Standorte sind zudem mit ganz besonderer Ware ausgestattet, die sich sonst nicht so einfach in Deutschland finden lässt: Importe aus dem Ausland erfreuen die eingefleischten Tabakfreunde und setzen das Unternehmen von der Konkurrenz ab.

>> Lesen Sie auch:

Durch die langjährige Erfahrung, über welche das Unternehmen mittlerweile zweifelsohne verfügt, erlangt Tobacco & More die höchsten Punktzahlen in den verschiedensten Kategorien: Die Kundschaft beschreibt das Unternehmen nämlich als zuverlässig, sowohl was den Service, die Ware, als auch das Sortiment angeht. Das Personal ist stets freundlich und darum bemüht, die Wünsche und Anregungen der Kunden zur vollsten Zufriedenheit zu erfüllen. Dies liegt vor allem in der harmonischen Zusammenarbeit des Franchisegebers mit seinen Franchisenehmern begründet, wodurch sich der stetige Wachstums des Unternehmens in den letzten Jahren erklären lässt.

Die Corporate Culture des Unternehmens ist hauptsächlich von soliden Werten geprägt. Tobacco & More spielt dementsprechend immer mit offenen Karten und legt die Fakten und Daten den Franchisenehmern klar vor. So entsteht eine Vertrauensbasis, die unerschütterlich ist und das A & O der gemeinsamen Zusammenarbeit bildet. Da der Franchisegeber sehr ehrlich mit seinen Partnern umgeht, wünscht er sich, dass die Franchisenehmer gleichermaßen agieren. Dies gilt nicht nur für deren Beziehung, sondern auch für die Kooperation mit Kunden, Lieferanten und anderen Partnern. Weiterhin wird viel Wert auf die Zuverlässigkeit und die Qualität der Arbeit aller Beteiligten gelegt. Denn wer gute Ware anbietet, muss sich selbst auch dementsprechend positiv verkaufen können.

Das Franchisesystem des Unternehmens

Wer mit der Idee spielt sein eigenes Unternehmen zu gründen, sich jedoch selbst nicht zutraut, diese Aufgabe selbstständig zu bewältigen, wird erfreut darüber sein, dass das System des Franchisings seinen Weg in den 1970er Jahren auch nach Europa gefunden hat. Für echte Tabakfreunde und leidenschaftlichen Konsumenten von Zigaretten und Zigarren aller Art stellt das Unternehmen Tobacco & More Franchise GmbH genau den richtigen Partner an Ihrer Seite dar.

Bei einem gemeinsamen Gespräch können sowohl Sie, als auch der potenzielle Franchisegeber sich darüber klar werden, ob eine gemeinsame Zusammenarbeit in Zukunft Sinn macht. Bei dem Dialog wird das Franchisesystem des Unternehmens vorgestellt, sodass Sie abschätzen können, was Sie erwarten wird, gleichzeitig müssen Sie jedoch auch einige Informationen über sich preisgeben. Sollte dies für beide Seiten positiv verlaufen, wird das weitere Vorgehen geplant. Die Franchisenehmer bekommen von Tobacco & More Franchise GmbH einen Standort gestellt, der gegebenenfalls auch die Einrichtung mit enthält. Das Unternehmen ist bestrebt, sein Personal und Franchisenehmer stets auf dem neusten Stand zu halten. Im Zuge dessen wird zu Beginn der Kooperation eine Schulung und Einführung offeriert und im weiteren Verlauf der Zusammenarbeit wird das Angebot durch Weiter- und Fortbildungen ergänzt.

Wie die meisten Franchiseunternehmen kümmert sich Ihr zukünftiger Franchisegeber um das Marketing und die Werbemaßnahmen. Aus diesem Grund werden umfassende Markt- und Standortanalysen durchgeführt, die das Kaufverhalten, Vorlieben und Interessen der Kundschaft auswertet. Die Franchisenehmer sparen sich dementsprechend viel Zeit und können bereits im Vorfeld ihre Niederlassung an die Wünsche der Kundschaft anpassen.

Weiterhin kennt sich wohl auch niemand besser mit dem Unternehmen aus, als der Gründer selbst. Ihr zukünftiger Franchisegeber hat sich deswegen bereit erklärt, Ihnen bei der Suche nach dem passenden Personal unter die Arme zu greifen, und hilft immer aus, wenn mal Not am Mann ist. Denn durch krankheitsbedingte Ausfälle können schnell Engpässe entstehen, die schnellstmöglich beseitigt werden müssen, ohne dass die Qualität des Service in Mitleidenschaft gezogen wird.

Durch die nun schon 20 Jahre Erfahrung ist Tobacco & More ein starker Franchisegeber, der über das nötige Know-how verfügt und weiß, worauf es in dieser Industrie ankommt. Denn mit 9.300 Menschen, die in der Tabakindustrie tätig sind, ergibt sich leider auch entsprechend viel Konkurrenz, die es auszustechen gilt. Trotz des leichten Rückgangs des Konsums rauchen jedoch immer noch 19 Millionen Menschen, was fast ein Viertel der deutschen Bevölkerung ausmacht! Dementsprechend werden in Deutschland rund 28 Milliarden Euro jährlich für Tabak ausgegeben. Die Industrie ist und bleibt also eine florierende Einnahmequelle und dies nicht zuletzt durch neue Innovationen wie die E-Zigarette. Kassenschlager und allzeit beliebtestes Produkte wird jedoch wohl immer die klassische Zigarette bleiben. Wenn Sie sich Ihre Zukunft also in dieser Branche vorstellen können, sollten Sie nicht allzu lange zögern und die Bewerbung von Tobacco & More ausfüllen, die auf der unternehmenseigenen Homepage erhältlich ist.

Andere aktuelle Artikel

Einen Foodtruck in München starten

InhaltsverzeichnisFoodtruck: Was macht die Gründung so attraktiv? Eine [...]


Dienstleistungssektor: Warum Franchising den Einstieg so leicht macht

InhaltsverzeichnisDer tertiäre Sektor Franchise Angebote Franchisesystem [...]


DAS FUTTERHAUS – extrem positive Umsatzentwicklung in den letzten Monaten

Sowohl in Deutschland als auch auf dem österreichischen Markt wurde seit Anfang des [...]


CocktailChef – Ein erfolgversprechendes Konzept

Ob in der Bar, beim Mädelsabend oder im Urlaub, eins darf auf jeden Fall nicht [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Videoverleih – Franchisekonzepte am Rande einer neuen Ära

In den späten 90er Jahren erreichte die Branche den Höhepunkt ihrer Beliebtheit. [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Unternehmer werden – wie geht das?

  InhaltsverzeichnisUnternehmen gründen: die Voraussetzungen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Waxcat Franchise Logo pink neu

Waxcat

Waxing & Sugaring Studio - Professionelle Haarentfernung

Waxcat ist Premiumdienstleister am Beauty-Markt und bietet in den Waxing Studios Heißwachs und Vegan Waxing [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
Stava Logo

Stava

Stava ist ein B2B-Service. Unsere Kunden sind Restaurantketten und unabhängige Restaurantbesitzer, die Lieferungen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
25.000€
Mehr Infos
anfragen
Remax Franchise Logo

RE/MAX Germany

Niemand vermittelt weltweit mehr Immobilien als RE/MAX!

Mit einem RE/MAX Franchiserecht und dem dazu gehörigen Markennamen erhält jeder Franchisenehmer an ausgewählten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen
Extéria Market franchise

Extéria Market

Wir suchen einen Master-Franchisenehmer!

EXTÉRIA ist auf dem Markt seit dem Jahr 2011 tätig und gehört zu den führenden Gesellschaften auf dem Markt [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
220.000€
Mehr Infos
anfragen
KFC Franchise Logo Client

KFC - Kentucky Fried Chicken

…Legendär leckeres Hähnchen

Seit über 70 Jahren steht KFC für „good food, fast“ – aus hochwertigen Zutaten, handmade frisch vor Ort, nach [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
250.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250