Selbstständigkeit Definition: Was ist das und welche Vorteile gibt es?

Zuletzt geändert am - Veröffentlicht am

selbstständigkeit definition

Selbstständigkeit ist etwas, wonach die Menschen schon immer gestrebt haben. Im Mittelalter wünschten sich die Bauern nichts sehnlicher, als sich von ihren schrecklichen Lehnsherren loszusagen und ein Leben in völliger Unabhängigkeit zu führen. 1789 machten es die mutigen Franzosen aller Welt vor und sagten sich von ihrem König los, der selbst in Saus und Braus gelebt hatte und seine Untertanen verhungern ließ. Frauen standen schon immer im Schatten der Männer und mussten sich nicht nur das Wahlrecht hart erkämpfen, sondern auch, das Schul- und Arbeitsrecht. Heute blickt die ganze Welt auf Großbritannien, das sich aus dem Vertrag mit der Europäischen Union loslösen möchte, doch trotzdem dessen Vorteile nicht missen möchte.

Selbstständigkeit ist also schon seit jeher ein begehrtes Gut und auch in der Wirtschaft streben die Menschen jeder Nation danach. Denn das Angestelltenverhältnis mag zwar Sicherheit und Beständigkeit bieten, jedoch keine großen Erfolgschancen versprechen. Weiterhin herrscht eine enorme Differenz zwischen dem Gehalt eines Mitarbeiters und dem Gehalt seines Chefs. Aus diesem Grund und noch vielen weiteren sehnen sich heutzutage unzählige Menschen nach der wirtschaftlichen Selbstständigkeit. Dies ist ein Wort, das – wie wir merken – häufig genutzt wird, doch was versteckt sich denn eigentlich hinter dem so beliebten Begriff?

1) Was verstehen wir eigentlich unter dem Begriff Selbstständigkeit?

Selbstständig ist derjenige, der unabhängig von einer Person seine Tätigkeit gestalten kann. Er muss also keine Rechenschaft ablegen, wann, wo, wie und was er tut und in welchem Umfang. Der Selbstständige nimmt keine Anweisungen entgegen, sondern er ist derjenige, der diese erteilt. Ein Bestandteil der Selbstständigkeit ist also die Möglichkeit, Dritte einzustellen. Diese unterliegen anschließend dem Weisungsrecht des selbstständig Erwerbstätigen.

>> Lesen Sie auch:

Wirft man einen Blick ins Gewerberecht zeichnet sich die selbstständige Arbeit durch die eigenständige Tätigkeit aus, welche selbst finanziert wird. Die Verantwortung trägt der Gewerbeinhaber selbst und auch über die Dauer der Tätigkeit verfügt der Selbstständige selbst. Mit dieser Arbeit wird stets die eigene Gewinnerzielung angestrebt. Landwirtschaftliche Tätigkeiten und freiberufliche Tätigkeiten, wie zum Beispiel Journalismus werden nicht zur selbstständigen Arbeit hinzugezählt.

Kriterien, die eine Selbstständigkeit definieren, sind unter anderem:

  • Entscheidungsfreiheit bei der Beschaffung von Betriebsmitteln
  • Entscheidungsfreiheit bei der Zahlungsart der Kundschaft
  • Entscheidungsfreiheit bei der Gestaltung der eigenen Preise für Produkte und Dienstleistungen
  • Einsatz von eigenem Kapital
  • Vorhandensein von eigenen Mitteln und Materialien
  • Entscheidungsfreiheit bei der Einstellung von Personal
  • Entscheidungsfreiheit bei der Miteinbeziehung von Hilfskräften
  • Freies Agieren bei der Kundenanwerbung und -bindung
  • Marketing liegt in der eigenen Hand
  • Verwaltung liegt im eigenen Aufgabenbereich
  • Keine staatlich gesicherte Altersvorsorge
  • Kein Anspruch auf Arbeitslosengeld
  • Eigenständiges Aufkommen für Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung

Es müssen nicht all diese Merkmale erfüllt sein, damit eine Selbstständigkeit rechtlich gilt, jedoch sollte die Mehrheit der Kriterien zutreffen.

Kurz und knapp kann gesagt werden, dass derjenige, der nicht fremdbestimmt ist, als selbstständig gilt.

2) Vorteile der Selbstständigkeit

Wie bereits angedeutet bietet die Selbstständigkeit sehr viele Pluspunkte, bei denen das typische Angestelltenverhältnis einfach nicht mithalten kann.

Selbstbestimmung

Als Angestellter kann man sich seine Aufgaben kaum aussuchen. In den meisten Büros wird wöchentlich eine Liste ausgehängt mit den anstehenden Aufgaben und jeder Mitarbeiter muss seinen Teil dazu beitragen, um diese abzuarbeiten. In der Produktion werden Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat und Jahr für Jahr die gleichen Arbeitsschritte immer wieder wiederholt. Das Einzige, das etwas Abwechslung bietet, sind die Stückzahlen und die Pausen. Und selbst als Lehrer unterscheiden sich die Schuljahre nicht wirklich voneinander. Natürlich kann man unter Umständen stets neue Klassen und Schüler bekommen, doch der Lehrplan bleibt gleich. So ist es durchaus schon vorgekommen, dass Lehrer dieselben Materialien über Jahrzehnte hinweg verwenden. Denn bekanntlich heißt es ja: Never change a running system.

Als Chef des eigenen Unternehmens sieht die Lage schon ganz anders aus. Zwar hat dieser auch gewisse Aufgaben, um die er sich selbst kümmern muss, doch alles, was er nicht gerne ausführt, oder wofür er keine Zeit hat, gibt er eben an seine Angestellten ab. Einzige Voraussetzung dafür ist, dass ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.

Erhöhte Gewinnchance

In Deutschland verdient ein normaler Angestellter, der pro Woche zwischen 35 und 40 Stunden absolviert, im Durchschnitt 3.770 Euro. Eine solche Antwort kann man beim Franchising leider nicht geben. Denn das Gehalt ist von vielen Faktoren abhängig:

  • In welcher Branche ist der Franchisenehmer tätig?
  • Hat sich sein Franchiseunternehmen bereits einen Namen aufgebaut?
  • Sind die Einnahmen beständig?
  • Wie hoch sind die Ausgaben?
  • Wie engagiert und motiviert führt der Franchisenehmer seinen Standort?
  • Wie groß ist die Zielgruppe des Franchiseunternehmens?
  • Ist das Franchiseunternehmen in einer Gegend, die für die Kunden gut erreichbar ist?

Dies sind alles Kriterien, welche den Profit in einem Franchiseunternehmen beeinflussen können. Wer sich allerdings geschickt anstellt und den richtigen Franchisegeber an seiner Seite hat, wird im Laufe der Jahre eine beständige Gewinnsteigerung verzeichnen, die sich letzten Endes enorm vom durchschnittlichen Arbeitnehmer unterscheiden.

Innovationen

Wer seinem Arbeitgeber unterstellt ist, hat oftmals kaum die Möglichkeit sich in die Weiterentwicklung des Unternehmens miteinzubringen. Dies ist besonders frustrierend, wenn man als Angestellter das Potenzial des Marktes und somit auch des eigenen Unternehmens sieht, die Geschäftsleitung ihren gewohnten traditionellen Stil jedoch weiterhin fortsetzen möchte. Als Selbstständiger dahingegen sind Sie auf niemanden angewiesen und können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Von der Produktgestaltung, über die Kundenakquise bis hin zum Marketing – hier ist wirklich alles möglich und liegt in Ihren Händen!

Freie Zeiteinteilung

Ein besonders schlagkräftiges Argument für die Selbstständigkeit liegt in der freien und individuellen Zeiteinteilung. Vor allem Franchiseunternehmen, die mit dem Konzept des Home Office funktionieren, zeichnen sich durch diesen Pluspunkt aus. Sie werden nie wieder gezwungen sein zu festen Arbeitszeiten zu arbeiten, sondern können sich Ihren Tag so gestalten, wie Sie wollen. Kinder, Haushalt und Hobbys sind nun leichter mit der Arbeit vereinbar. Gleichzeitig sollte jedoch auch beachtet werden, dass Erfolg nur mit einem hohen Arbeitsaufwand auftritt. Sie werden also keine 40-Stunden-Woche mehr haben, weil sich Ihr Leben hauptsächlich um die Arbeit drehen wird. Stellen Sie sich darauf ein, dass Ihr Privatleben darunter leiden wird und oftmals den Kürzeren ziehen wird.

Über sich selbst hinauswachsen

Wird man als Angestellter mit schwierigen Aufgaben oder Situationen konfrontiert, greift man zum Hörer oder ruft den Kollegen. Hilfe ist stets in Sicht. Als Selbstständiger werden Sie sich oft selbst mit den Komplikationen und auftretenden Schwierigkeiten beschäftigen müssen und einen eigenen Weg aus der Misere finden müssen. Dadurch hat jedoch so mancher ungeahnte Fähigkeiten an sich entdeckt und man entwickelt sich stets weiter. Schließlich wächst man nur durch Probleme über sich selbst hinaus!

Als Franchisenehmer werden Sie zwar auch viel eigenständig lösen müssen, weil sie eine bestimmte Stellung innehaben, trotzdem können Sie sich aber immer auf Ihren Franchisegeber verlassen und dessen Franchisenetzwerk. Diese werden Ihnen stets mit Rat und Tat beiseitestehen und Ihnen helfen so gut sie können.

Verantwortung

Die eigene Unternehmensführung ist nicht leicht und mit viel Risiken und Aufwand verbunden. Die kleinsten Entscheidungen können die größten Folgen nach sich ziehen und Auswirkungen auf sämtliche Bereiche des Unternehmenshaben. Deswegen ist mit dem eigenen Unternehmen auch stets viel Verantwortung verbunden. Von Ihren Entscheidungen hängt die Zukunft mehrerer Mitarbeiter ab, Ihr eigener Fortbestand und die Gewinnerzielung. Über jeden Beschluss sollte also im vornherein gründlich nachgedacht werden, sodass man letzten Endes nicht mit bösen Überraschungen konfrontiert wird.

Als Franchisenehmer sollte deswegen auch stets bedacht werden, dass man selbst auch einen Teil des Risikos trägt. Der Franchisegeber, der oftmals ein großes Franchisenetzwerk unter seiner Leitung vereint, wird weniger Schaden davontragen als Sie, falls Ihr Standort einbricht und insolvent geht. Seien Sie also vorsichtig und handeln Sie mit viel Bedacht und Weisheit.

Man hat die Wahl

Auch wenn man im Laufe seines Lebens immer wieder die Möglichkeit hat, sich selbst für den passenden Weg zu entscheiden, ist dieser ab einem bestimmten Zeitpunkt dennoch vorbestimmt. Die Schule bestimmt Ihre Weiterbildungsmöglichkeiten, die gewählte Ausbildung den folgenden Werdegang.

Beim Franchising hingegen ist alles möglich! Sie können sich für eine Branche Ihrer Wahl entscheiden und anschließend mit viel Sorgfalt den richtigen Franchisegeber an Ihrer Seite auswählen. Und selbst wenn viele Franchisegeber eine Menge berufliche und finanzielle Voraussetzungen an ihre zukünftigen Franchisenehmer stellen, gibt es immer wieder Franchisegeber, die mehr Wert auf die Softskills legen. Statt kaufmännischer Ausbildung wird Offenheit und Freude am Kontakt mit Menschen gefordert und statt Berufserfahrung Engagement und Motivation. So haben auch Quereinsteiger die Chance, sich selbstständig zu machen und ihren Weg in der Branche ihrer Wünsche zu gehen. Franchising ist eben doch das neue Amerika – Ein System voller Möglichkeiten, dass uns vom Tellerwäscher zum Millionär befördern kann.

Selbstverwirklichung

Der wichtigste Aspekt der Selbstständigkeit liegt darin begründet, dass Sie sich Ihre eigenen Ziele und Wünsche verwirklichen können. Sie müssen nicht im ungeliebten Beruf verweilen, der sie jeden Tag aufs Neue mit dem immer gleichen Ablauf quält und frustriert. Stattdessen können Sie sich durch den Schritt in die Selbstständigkeit Ihre Zukunft nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Das Franchising ist hierfür eine sehr gute Möglichkeit. Denn das Lizenzsystem reduziert die unternehmerischen Risiken und stattet Sie mit einem starken Partner aus. Dieser teilt Ihnen sein angesammeltes Wissen mit und bewahrt Sie durch seine jahrelange Erfahrung vor schwerwiegenden Fehlern.

Andere aktuelle Artikel

Unternehmensgründung Checkliste: Machen Sie sich bereit für Ihr nächstes Kapitel

Es ist also soweit – Sie haben sich dazu entschieden, Ihr eigenes Unternehmen [...]


CocktailChef – Ein erfolgversprechendes Konzept

Ob in der Bar, beim Mädelsabend oder im Urlaub, eins darf auf jeden Fall nicht [...]


Unternehmer werden – wie geht das?

  InhaltsverzeichnisUnternehmen gründen: die Voraussetzungen [...]


10 SEO Tools kostenlos für Unternehmer

Das Marketing war schon immer ein entscheidender Faktor, der die Stellung eines [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Fitness Franchises: Sind das zukunftsträchtige Geschäftsmodelle?

Der Markt für Wellness, Fitness und Gesundheit boomt! Wer in 2020 über eine Gründung [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Meine Stärken nutzen um selbstständig zu werden

Wenn Sie darüber nachdenken, sich selbstständig zu machen, dann beginnt die Reise [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (5/5), 1 Bewertung
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
FT Club Franchise Logo Client

FT-CLUB

Das Partner-Konzept für Functional Training

Der FT-CLUB ist ein Boutique-Studio-Konzept, das hochwertiges FUNCTIONAL TRAINING anbietet.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
Stava Logo

Stava

Stava ist ein B2B-Service. Unsere Kunden sind Restaurantketten und unabhängige Restaurantbesitzer, die Lieferungen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
25.000€
Mehr Infos
anfragen
Glutwerk Franchise Logo

Glutwerk

Burger, Chix, Poutine, X- Press

GLUTWERK bietet Quereinsteigern, Gastronomen oder Unternehmern eine erfolgreiches Konzept, eine solide Marke [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250