Selbstwertgefühl steigern: Mit Ausstrahlung zum beruflichen Erfolg

28.02.2019 18:00 | Diverse Themen - Trends

Selbstwertgefühl steigern

Das Selbstwertgefühl entscheidet über Erfolg oder Misserfolg. Wer über ein gesundes Selbstwertgefühl verfügt, wird von seiner Umwelt anders wahrgenommen. Unser Selbstwertgefühl entscheidet darüber, ob wir als Versager, als Mittelmaß oder als strahlender Erfolgsmensch durchs Leben gehen. Das Selbstwertgefühl entscheidet unser Leben.

Was ist das Selbstwertgefühl?

Das Selbstwertgefühl ist der Wert, den wir uns unbewusst gegenüber unseren Mitmenschen selbst zumessen. Unbewuss ist unser Unterbewusstsein fortdauernd damit beschäftigt, unseren eigenen Wert den anderen Menschen gegenüber auszuloten und festzulegen. Schätzen wir unseren eigenen Wert dem anderen gegenüber höher, senden wir unwillkürlich dominierende körpersprachliche Signale aus und fühlen uns dem anderen überlegen. Schätzt dagegen unser Unterbewusstsein unseren Wert geringer als den Wert unseres Gegenübers ein, so werden wir unterwürfige Signale senden und wir fühlen uns dem Anderen gegenüber unterlegen.

Was beeinflusst unser Selbstwertgefühl?

Sind wir mit einem gesunden und starken Selbstwertgefühl unterwegs, werden wir andere dominieren, beeinflussen und leicht in eine Führungsrolle schlüpfen.

Beeinflusst wird unser Selbstwertgefühl durch unsere Umgebung, den sozialen Status sowie das Selbstwertgefühl anderer.

Ein starkes Selbstwertgefühl beeindruckt andere, lässt sie zu uns aufblicken, macht uns unangreifbar und gibt unserem Verhalten und Handeln Vorbildcharakter. Menschen mit starkem Selbstwertgefühl gehen als strahlende und erfolgreiche Gewinner durchs Leben. Sie strahlen Erfolg aus und ziehen ihn gleichsam wieder an.

Für Menschen mit geringem Selbstwertgefühl gibt es dagegen keine gute Nachrichten: Sie strahlen wenig Zuversicht aus, auf sie wird herabgeblickt, sie werden wenig respektiert und haben einen nur geringen Einfluss. Doch gibt es keinen Grund zur Verzweiflung: An der Stärkung des Selbstwertgefühls lässt sich arbeiten.

Mitarbeiter mit gesundem Selbstwertgefühl stärken das Unternehmen

Als gute Führungskraft ist es daher wichtig, dass Sie Ihre Mitarbeiter durch positiven Ausbau ihres Selbstwertgefühls noch erfolgreicher machen. Je erfolgreicher unsere Mitarbeiter sind, desto erfolgreicher ist auch das Unternehmen.

Selbstwertgefühl eines Franchisenehmers

Gründen und führen Sie ein Unternehmen als Franchisenehmers, kann dies Ihr Selbstwertgefühl ebenfalls positiv beeinflussen. Schließlich erfüllt es Sie mit Stolz, Ihr eigenes Unternehmen aufzubauen. Und bei Unsicherheiten können Sie jederzeit auf die Unterstützung durch den Franchisegeber zählen. Ihr Selbstwertgefühl trägt zu einer positiven Ausstrahlung, die Ihren Erfolg massgebend beeinflussen wird.

Mit einem gesunden Selbstwertgefühl werden Sie von Ihrer Umwelt anders wahrgenommen. Vorgesetzte, Kollegen und Geschäftspartner werden Sie mit Respekt behandeln. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Selbstwertgefühl stärken, um Ihre beruflichen Ziele zu erreichen.

Suchen Sie Vorbilder

Um Ihr Selbstwertgefühl zu stärken, sollten Sie sich Vorbilder aus Ihrer Verwandtschaft, Ihrem Bekannten- oder Freundeskreis suchen. Wir alle haben eine Person, die wir heimlich bewundern. Vielleicht weil sie sich selbstsicher gibt, vielleicht weil sie gut reden kann, vielleicht weil Sie erfolgreich im Geschäftsleben ist. Führen Sie sich diese Person und die innerliche Haltung dieser Person immer wieder vor Augen. Nicht ratsam ist, sichmit Personen des öffentlichen Lebens zu identifizieren. Oft ist deren Biographie verschönt und was wir aus den Medien erfahren, entspricht nicht der Realität. Als „Zuschauer“ kennen wir nur die äußere Hülle eines Helden. Nur bei Verwandten, Freunden oder Bekannten können wir versuchen, die innere Einstellung dieser Person zu übernehmen, weil wir diese Person kennen.

Arbeiten Sie mit inspirierenden Symbolen

Hängen Sie sich zu Hause symbolische Bilder an die Wände. Es kann das Foto eines brüllenden Löwen in der Sahara sein, deren Kraft und Stärke sie täglich internalisieren. Es kann auch ein Bild sein, das ein klassischer Malers gemalt hat – vielleicht mit einer Figur, welche Freiheit, Glück und Selbstzufriedenheit ausstrahlt.Wählen Sie etwas, was Sie anspricht. Jedes Mal, wenn Sie Sie sich unsicher fühlen, werfen Sie einen Blick auf das Bild und atmen Sie die Kraft des Bildes ein. Vielleicht haben Sie Fragen zu Ihrem beruflichen Vorhaben: Beginnen Sie mit der Figur zu kommunizieren. Es werden Antworten kommen, Antworten Ihres Unterbewusstseins.

Wählen Sie ein Zitat

Suchen Sie sich einen Satz aus, der Ihr Innenleben ausdrückt und Ihnen als Wegweiser dient, um Ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Dieses Zitat hängen Sie in Ihrer Küche, Wohn- oder Schlafzimmer auf. Ähnlich wie bei einem symbolischen Bild weist Ihnen das Zitat Ihren Weg. Lesen Sie es, wann immer Sie Bedürfnis danach haben.

Stellen Sie gesunde Vergleiche an

Bei einem nicht wirklich ausgeprägten Selbstwertgefühl verkaufen Sie sich oft unter Ihrem Marktwert. Stellen Sie gesunde Vergleiche an. Prüfen Sie, was Ihre Konkurrenz zu welchem Preis anbietet oder wie Mitbewerber arbeiten. Werden Sie sich Ihres eigenen Marktwertes bewusst. Vorsicht: Bleiben Sie realistisch. Es gibt Menschen, die zum Beispiel unrealistische Verdienstvorstellung haben. Wenn Sie sich beispielsweise in einer Branche bewegen, die mittelmäßig bezahlt ist, müssen Sie wahrscheinlich zunächst mit einem mittelmäßigen Verdienst rechnen. Nichts ist verheerender als ein überzogenes Selbstwertgefühl an den Tag zu legen.

Üben Sie im Kleinen

Fühlen Sie sich unsicher im Umgang mit Menschen oder bekommen Sie zum Beispiel Komplexe, wenn Sie vor einer großen Gruppe reden müssen? Machen Sie Ihre ersten Versuche vor bekannten Gruppen. Halten Sie eine kleine Rede vor den Mitgliedern Ihres Sportklubs oder vor den Gästen einer Geburtstagsgesellschaft. Wenn Sie diese Hürde erfolgreich gemeistert haben, trauen Sie sich das nächste Mal mit Sicherheit bereits mehr zu.Durch die Erfolge, die Sie mit kleinen Schritten erzielen, werden Sie nach und nach mutiger und selbstsicherer.

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250