Smart Methode: Erfolgreiches Projektmanagement für Ihr Franchise

Veröffentlicht am

Inwiefern hilft die Smart Methode für Projekte im Franchising?

Wer in der Wirtschaft tätig ist, wird nicht um das Projektmanagement herumkommen, denn es stellt einen wichtigen Teil im geschäftlichen Alltag dar. Im Grunde genommen beschreibt der Begriff ein Vorhaben, welches sich durch einen definierten Anfang und ein bestimmtes Ende auszeichnet. Um also am Ziel anzukommen, organisieren sich Menschen und arbeiten gemeinsam Aufgaben ab. Die einzelnen Schritte des Projektmanagements umfassen im Regelfall:

  • Die Initiierung
  • Die Planung
  • Die Durchführung
  • Die Steuerung
  • Die Kontrolle
  • Die gemeinsame Kommunikation und Kooperation

Während auch Privatpersonen ihre Projekte nach einer bestimmten Methode angehen sollten, ist es für Unternehmen dahingegen ein absolutes Muss. Denn wenn ein Projekt nicht genauestens geplant und nach der Vorlage durchgeführt wird, kann es schnell im Chaos enden. Noch vor einige Jahren war es gang und gäbe, dass man sich beim Projektmanagement an der Wasserfall-Methode orientierte.

Diese Vorgehensweise kommt ursprünglich aus der Produktions- und Bauindustrie und besagt letztendlich, dass die anstehenden Aufgaben der Reihe nach gelöst werden. Heutzutage existiert eine breite Vielfalt an Möglichkeiten, um ein erfolgreiches Projekt auf die Beine zu stellen. Von PMBOK und PRINCE2 über Scrum und Kanban bis hin zum Agile Project Management wird wirklich alles verwendet.

Eine Methode, die wir Ihnen heute allerdings vorstellen wollen, ist die Smart-Methode. Was man darunter versteht und wie Sie diese verwenden können, um mit Ihrem Franchise in Zukunft voll durchzustarten, wollen wir Ihnen im folgenden Artikel darlegen.

1) Die Zielsetzung

Wie auch im Privatleben sollte man sich als Unternehmer überlegen, wohin man möchte. Was ist mein angestrebtes Ziel, für welches ich arbeite und wie kann ich dieses erreichen? Auch wenn es offensichtlich ist, dass man sich ein Ziel setzen muss, gelingt es den meisten Menschen jedoch nicht, dieses klar zu definieren.

Aus diesem Grund sind Projekte oftmals schon vor dem tatsächlichen Beginn zum Scheitern verurteilt. Denn die formulierten Ziele sind oft zu hoch angesiedelt und den Unternehmen ist es in den meisten Fällen überhaupt nicht möglich, diese mit ihren Möglichkeiten zu erreichen. Die Smart-Methode wurde genau zu diesem Zweck entwickelt. Sie gibt Kriterien vor, an denen die Ziele eines Unternehmens orientiert werden sollen.

2) Die Smart-Methode

Der größte Fehler, den Unternehmen immer wieder machen, ist dass sie die Mittel und Wege festlegen, bevor das Ziel überhaupt definiert wurde. Die ersten Schritte sind also schon gemacht, bevor man überhaupt merkt, dass man falsch abgebogen ist und sich nun in einer klassischen Sackgasse befindet.

Sparen Sie sich diesen Umweg und gehen sie effektiv und überlegt bei Ihrem Projektmanagement vor. Die Smart-Methode kann Ihnen hierbei direkt unter die Arme greifen, da sie Ihnen aufzeigt, welche Kriterien ihr Ziel erfüllen sollte. Lösen wir den Namen „Smart“ auf, stoßen wir auch direkt auf die Anweisungen:

1. Spezifisch

Wer sich nicht sicher ist, was er möchte, wird sein Ziel vor allem vage und ungenau formulieren. Doch genau darin besteht schon der erste Fehler. Denn durch Verallgemeinerungen entstehen Unklarheiten, die falsche Schlüsse und Entscheidungen nach sich ziehen können.

Wenn Sie mit Ihrem Franchiseunternehmen also beispielsweise expandieren wollen, legen Sie einen Zeitpunkt fest, bis zu welchem Sie eine bestimmte Anzahl an Franchisenehmern für sich gewonnen haben wollen. Nach Ablauf dieser Frist können Sie dann sehen, ob die ergriffenen Maßnahmen gefruchtet haben und zur Erfüllung Ihres Ziels beigetragen haben.

Allerdings sollte bei der Formulierung des Ziels darauf geachtet werden, dass man nicht ins Schwafeln gerät und keinen ganzen Paragrafen formuliert. Ein einiger Satz, der aussagekräftig ist und prägnant zusammenfasst, was Sie sich für die Zukunft wünschen, reicht völlig aus!

2. Messbar

Da ja schließlich überprüft werden soll, ob das Ziel erreicht wurde, muss dieses so formuliert werden, dass es messbar ist. Bei der Anzahl der Franchisenehmer oder dem steigenden Umsatz ist dies natürlich leicht. Doch wenn man zum Beispiel die Kundenzufriedenheit erhöhen möchte, muss man eine alternative Möglichkeit finden, um das Resultat zu überprüfen.

In unserem genannten Beispiel könnte man einen Blick auf die Verkaufszahlen werfen und darauf basierend seine Schlüsse ziehen. Alternativ könnte man jedoch auch Fragebögen auslegen, um ein direkteres Feedback zu erhalten.

3. Attraktiv

Ein gewünschtes Ziel zu erreichten, ist vor allem mit viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden. Das kann bei den Mitarbeitern gelegentlich nicht gerade Jubel und Freude auslösen. Um trotzdem Erfolg zu verbuchen, ist es allerdings wichtig, dass das gesamte Team an einem gemeinsamen Strang zieht, um die gewünschten Resultate zu erhalten.

Achten Sie also bei der Zielformulierung darauf, dass Sie dieses möglichst positiv und attraktiv darstellen. So können Ihre Angestellten motiviert werden und zur Bestform auflaufen!

4. Realistisch

Leider kommt es immer wieder vor, dass Unternehmen zu ehrgeizig in ihrer Zielsetzung sind. Natürlich ist es schön, wenn man viel erreichen möchte und einen klaren Traum vor Augen hat. Dennoch sollte das Ziel in erster Linie realistisch sein, denn sonst werden Sie dieses niemals erreichen.

Dies führt dann wiederum zu Frust bei Ihnen und Ihren Angestellten. Behalten Sie Ihre lobenswerten Ambitionen also im Hinterkopf und formulieren Sie zunächst lediglich Etappenziele. Denn durch kleine Schritte kommt man ja bekanntlich auch am Ziel an, nicht wahr?

5. Terminiert

Nun sind wir sehr genau auf die Art und Weise des Ziels eingegangen. Worüber wir allerdings noch nicht gesprochen haben, ist die Dauer, welche Sie für die Umsetzung eines Ziels einplanen sollten. Ganz klar, ist jedoch, dass eine Frist gesetzt werden muss, an welcher die entsprechenden Resultate vorliegen sollten. Denn häufig müssen Menschen unter Druck gesetzt werden, um engagiert an der Erfüllung eines Vorhabens zu arbeiten. Wir erinnern uns schließlich alle noch an unsere Schulzeit…

Legen Sie also einen Tag fest, an welchem das Ziel erreicht sein sollte. Und begehen Sie bitte nicht den Fehler und verschieben Sie die Deadline immer wieder aufs Neue. Das lässt Sie schnell unprofessionell und nicht sehr zielstrebig wirken. Durch ein solches Handeln werden sich Ihre Mitarbeiter dann auch sehr schnell nicht mehr wirklich anstrengen, um das gewünschte Ziel zu erreichen, denn Sie signalisieren Ihnen, dass dieses nicht wirklich dringend ist.

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen guten Einblick in die Smart-Methode geben konnten, die optimal ist, um Ihre Projekte zu strukturieren und ein klares Ziel zu definieren.

Andere aktuelle Artikel

Die vier Seiten einer Nachricht: Kommunikationsmodelle für Ihren Erfolg im Franchising

Kommunikation ist im Leben das A und O. Das gilt für das Privatleben, aber auch [...]


Handbuch, um gestärkt aus der Corona-Krise herauszukommen

Gestärkt aus der Corona-Krise herauskommen Dieses Krisenhandbuch richtet sich an [...]


Kostenloses E-Book: ERFOLG MIT SYSTEM

Holen Sie sich die besten Tipps für nachhaltigen Erfolg als FRANCHISE-(Unter)Nehmer [...]


10 SEO Tools kostenlos für Unternehmer

Das Marketing war schon immer ein entscheidender Faktor, der die Stellung eines [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Fitness Franchises: Sind das zukunftsträchtige Geschäftsmodelle?

Der Markt für Wellness, Fitness und Gesundheit boomt! Wer in 2020 über eine Gründung [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Unternehmensgründung Checkliste: Machen Sie sich bereit für Ihr nächstes Kapitel

Es ist also soweit – Sie haben sich dazu entschieden, Ihr eigenes Unternehmen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
BLIZZERIA Franchise Logo

BLIZZERIA

WIR MACHEN SATTT. Franchisesystem rund um Pizza, Pasta, Burger & Co.

Selbstständig machen mit Pizza, Pasta, Burger & Co.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
25.000€
Mehr Infos
anfragen
Back-Factory franchise

Back-Factory

Werden Sie zum Snack-Profi!

Back-Factory ist mit bundesweit rund 100 Standorten am Markt aktiv. Seit 2009 haben wir uns erfolgreich vom [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen
Anytime Fitness Logo

Anytime Fitness

Coaching, Community und gute Laune

Unser weltweit erfolgreiches Fitnesskonzept besteht darin, dass wir kein gewöhnlicher Fitness Club sind, sondern [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen
KFC Franchise Logo Client

KFC - Kentucky Fried Chicken

…Legendär leckeres Hähnchen

Seit über 70 Jahren steht KFC für „good food, fast“ – aus hochwertigen Zutaten, handmade frisch vor Ort, nach [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
250.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250