Smiley’s – das Pizza Franchise für Ihre Selbstständigkeit?

17.08.2018 07:30 | Ein Unternehmen gründen

smiley pizza franchise

Pizza, Pizza, Pizza – warum sollte man ausgerechnet Smiley’s Franchise wählen, wenn man Franchisenehmer werden will und Interesse daran nimmt, was sich aus den Italienern zugeschriebener Backkunst machen lässt? Längst hat sie internationale Züge angenommen, mit dem Markenschutz ist das so eine Sache. Im Grunde kann jeder eine Pizza backen, doch der eine oder andere bringt es dabei eben zu besonderer Kunstfertigkeit. Zu fragen bleibt jedoch, ob es darauf wirklich ankommt. Andere Zutaten könnten ausschlaggebender sein.

Mit dem Smiley’s Franchise auf einer einzigartigen Seite

Geben Sie sich keine Mühe, das noch übertreffen zu wollen, was aus dem Land der lächelnden Gesichter stammt. Smiley’s Franchise hat ein Patentrezept gepachtet, da können noch so viele sich versuchen. Sie werden niemals etwas toppen oder imitieren können, das sich hinter geschlossenen Mauern vollzieht. Einige jedoch bekommen Einlass gewährt, sodass sie von innen her Zusammenhänge verstehen. Die draußen bleiben, haben ihre liebe Müh damit, können sich aber jederzeit von der Qualität der Ergebnisse überzeugen. Auf den ersten Blick fällt auf, dass hier noch einiges zu machen scheint. Es ist nicht so, dass alle guten Plätze schon vergeben wären, man zeigt sich offen für neue Impulse, die freilich nicht den bewährten Rahmen sprengen dürfen. Kommen Sie mit in die Galerie!

Die große Chance nutzen mit einem Smiley’s Franchise

Es geht ja nicht immer nur um die Pizza an sich. Viel wichtiger kann es unter gegebenen Umständen sein,

  • was draufkommt,
  • wie es herankommt und
  • was sonst noch damit zu gewinnen ist.

Das kann gleich 30 Mal Pizza auf einen Schlag sein, wobei der Wert zwischen 100 und 1.000 Euro schwankt. Alles, was man dafür tun muss, ist: die richtige Antwort auf eine entscheidende Frage zu geben und damit auch noch Glück zu haben. Da schmeckt der Broccoli gleich noch mal so gut, beziehungsweise öfter, denn man kann ihn sich doch leisten. Wer schaut schon auf den Preis, wenn es etwas umsonst gibt? Höchstens einer, der verloren hat und seinen Ärger darüber möglichst sparsam herunterschlucken möchte.

Dem Fachkräftemangel durch Initiative vorbeugen

Beim genüsslichen Betrachten der Produktpalette bleibt einem ohnehin nichts anderes übrig, als sich das Wasser im Munde zusammenlaufen zu lassen. Das hellt im Nu die Miene auf, auch wenn sie noch so finster in Erscheinung treten soll. Gute-Laune-Pizza ist das, was den verkorksten Tag zu einem entspannten Abend macht, es darf auch die Mittagspause sein. Als Frühstück nach einer durchzechten Nacht empfiehlt es sich gleichwohl eher weniger, dafür ist das Gelieferte zu substanziell und die Mannschaft dann außerdem womöglich selbst noch nicht an Deck. Der Franchisegeber hat auch ihr einiges zu bieten, denn hier werden nicht nur Jobs vergeben, sondern zudem geeignete Ausbildungswege in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt.

Von der ersten Minute an ordentlich inspiriert

Angehende Chefs profitieren vom Zentraleinkauf, von der Logistik, die durch ihre ausgereifte Organisation auffällt, und insgesamt von so vielen Faktoren, dass sie kaum in einem Atemzug zu nennen sind. Warenwirtschaft, Marketing und Kundenbindung gehen eine Einheit ein, die keine Alternative bietet zum durchgängigen Erfolg. Allein das ermunternde Rot der Dienstkleidung motiviert dermaßen, dass es Durchhänger nicht zulässt, sobald sie angelegt worden ist und sich im Umfeld vielfach spiegelt. Bald 30 Jahre schon hat das immer noch junge Unternehmen inzwischen auf dem Buckel, und das wäre kaum möglich gewesen ohne gleichbleibende Qualität. Dafür bürgt nicht zuletzt Käse aus Gouda, der sich mit billigem Ersatz nicht messen kann.

Der Kundschaft ein gutes Stück entgegen

Auch sonst ist alles ständig frisch, was auf den Tisch des Hauses kommt, einmal abgesehen vom beherzigten Erscheinungsbild. Hier sieht der Kunde, dass man sich um ihn bemüht und muss es gar nicht wissen. Auch gelockt zu werden braucht er kaum, stolpert er doch bei jeder x-beliebigen Gelegenheit darüber und kann dann nur sehr schwer widerstehen. Das liegt an einem rundum gelungenen Konzept, wobei ein fortgeschrittener Grad der Digitalisierung seine große Rolle spielt. Man will es doch einfach haben heutzutage und nicht erst lange suchen müssen oder Schwierigkeiten damit haben, die Rechnung zu begleichen. Das kommt bei Smiley’s so schnell nicht vor, die Wege des Geldes sind transparent und nachvollziehbar. Wer aber aktiv daran teilhaben möchte, darf schon in die Tasche greifen.

Solide Finanzierung in bester Tradition

Die Eintrittskarte mag noch relativ unbeschwert gelöst werden können, an eigenem Kapital aber muss ein anständiger Batzen vorhanden sein. Daraus ein Mehrfaches zu machen, dürfte jedoch nicht schwerfallen angesichts des bewährten Betriebs, für den noch weitere Mitstreiter gesucht werden. Sie sollten kaufmännisches Geschick mitbringen und beispielhaft mit Menschen umgehen können. Sind die Voraussetzungen erfüllt, steht einer gloriosen Zukunft nur wenig im Weg, es kann ja immer mal etwas dazwischenkommen. Doch das möge ein Geschäftssinn verhüten, der sich von Hamburg kommend seine Bahn gebrochen hat und damit noch lange nicht am Ende seiner Tage angelangt sein dürfte. Packen Sie zu, wenn Sie sich davon beflügeln lassen wollen, werden Sie zum Wahl-Hanseaten.

Alles andere als auf Sand gebaut

Das Auswahlverfahren ist hart, aber fair, schon dabei bekommt jeder Gelegenheit dazu, sich zu beweisen. Neue Projekte kommen nur dann zustande, wenn beide Seiten davon überzeugt sind, dass es sich lohnt. Die Landesgrenzen müssen nicht für immer der vorläufige Endpunkt der Ausweitung sein, weiter wachsen wird man aber keinesfalls übereilt. Dafür ist die Position schon zu sehr gefestigt, und das Bedürfnis nach gesunder mediterraner Kost sollte noch Jahrzehnte lang anhalten. Wenn sich geschmackliche Vorlieben mit Breitenwirkung jedoch demnächst ändern sollten, wird man das rechtzeitig bemerken und entsprechend darauf reagieren können.

Greifen Sie zu und punkten

Mit der Zeit zu gehen ist nichts, dass man in die Wiege gelegt bekommt, man muss sich schon darum bemühen. Bei Smiley’s haben Sie keine andere Wahl als tüchtig mitzuziehen. Sie können durchaus regelmäßig Schnitzel verzehren, wenn Sie hier Furore machen wollen, es muss Ihnen ja nicht jeder dabei zusehen. Einen bekömmlichen Appetit sollten Sie jedoch nicht vermissen lassen – wer weiß? Vielleicht schmecken Ihnen mit der Zeit farbenfrohe Lachsstreifen noch viel besser. Es darf ruhig ab und an ein wenig mehr des Guten sein, vor allem dann, wenn sich der Aufwand auszahlt.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250