Sprachschule: Machen Sie Ihre Leidenschaft zum Beruf und werden Sie mit einem Sprachschulen-Franchise selbstständig

02.01.2019 08:07 | Ein Unternehmen gründen

franchise-sprachschule

Sprache ist eines der wichtigsten Themen in unserer Gesellschaft. Mit der zunehmenden Globalisierung wird es immer wichtiger, verschiedene Sprachen zu sprechen. Fremdsprachenkompetenzen sind in zahlreichen Berufsgruppen notwendig oder zumindest vorteilhaft.

Wer sich für Sprachen begeistert und ein Händchen fürs Geschäftliche hat, hat vielleicht schon das eine oder andere Mal über eine Existenzgründung mit einer Sprachschule nachgedacht. Eine Option, dies zu bewerkstelligen ist, eine Franchisepartnerschaft einzugehen. Dabei vermindert man die Risiken einer Existenzgründung und schließt sich einem erfolgversprechenden System an, das sich bereits am Markt bewährt hat. Durch die hohe Nachfrage an Sprachunterricht liegt das Bildungs-Franchise heute stark im Trend. Viele Menschen entscheiden sich heute, sich zum Beispiel mit einem Nachhilfe-Franchise selbstständig zu machen.

Welche Vorteile erwarten Sie in einer Franchisepartnerschaft?

  • Weniger Risiken
  • Übernahme eines bekannten Namens
  • Schnelle Standorteröffnung
  • Arbeitsteilung
  • Unterstützung und Schulung durch Ihren Partner

Wenn Sie sich entscheiden, in ein Sprachschulen-Franchise einzusteigen fallen dadurch einige Risiken für Sie weg. Da Sie nicht der einzige sind, der von Ihrem Erfolg profitiert, sind sie auch nicht allein dafür verantwortlich. Ihr Partner sorgt dafür, dass Sie das nötige Know-how haben, um den Kunden die beste Sprachbildung anzubieten.

Dadurch, dass Sie einen bereits bekannten Namen übernehmen, stehen Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Geschäftseröffnung um einiges besser. Es ist viel einfacher, sich ein Kundennetz aufzubauen, wenn diese den Namen des Unternehmens bereits kennen. Die Schüler können sich die Referenzen und Bewertungen der bestehenden Filialen anschauen und anhand dieser entscheiden, ob Ihre Schule die richtige für Sie ist. Dadurch können Sie viel schneller Kunden gewinnen, als wenn Sie ein eigenes Unternehmen gründen, dessen Namen niemand kennt.

Durch die Unterstützung Ihres Franchisegebers können Sie rasch Ihren eigenen Standort eröffnen. Denn dieser unterstützt Sie in der Regel bei der Konzeptionierung Ihres Businessplans, der Finanzierungsplanung und in vielen anderen Bereichen.

Der Franchisegeber übernimmt in der Regel organisatorische Aufgaben, die sich über das gesamte Franchisenetz erstrecken und ermöglicht es Ihnen dabei, sich voll und ganz auf die Leitung Ihrer Sprachschule zu konzentrieren. So können Sie Ihre Fähigkeiten in den Bereichen Personalleitung und Kundenservice vertiefen. Überregionales Marketing und Werbung gehören zum Beispiel zu den Bereichen, den Ihr Partner abdeckt. Sie müssen sich nur noch um den wirkungsvollen Einsatz der Werbematerialien für Ihren Standort kümmern.

Mortimer English Club

Ein Beispiel für ein erfolgreiches Franchisesystem ist das Mortimer English Club Franchise. Es hat sich seit seiner Gründung 1990 in Deutschland in vielen Ländern bewährt. Darunter Serbien, Malaysien und die Vereinigten Arabischen Emirate. Das Franchise bietet Englischunterricht vor allem für Kinder in verschiedenen Altersgruppen an. Doch was macht das Unternehmen so erfolgreich?

  • Lerneinheiten sind speziell auf spezifische Altersgruppen ausgerichtet.
  • Programme mit Geld-zurück-Garantie
  • Seniorenprogramme
  • Freizeitangebote

Der Mortimer English Club bietet Sprachkurse für Kinder in verschiedenen Altersgruppen an. Darin können sich die Kunden in verschiedenen Situationen zu den Themen Beruf und Freizeit üben. Durch die gut überlegten Altersbegrenzungen der einzelnen Lerngruppen kann den Kindern individuell der beste Unterricht geboten werden. Und wer von den Förderkursen und Nachhilfeeinheiten, die von der Schule angeboten werden, nicht profitiert, bekommt sein Geld zurück.

Auch Senioren können hier ihre Englischkenntnisse verbessern. Gerade älteren Menschen mangelt es heutzutage oft an Fremdsprachenkenntnissen. Eine der größten Lücken ist die englische Sprache. Doch weil es ja bekanntlich nie zu spät ist zum Lernen ist, werden auch Kurse für Senioren angeboten. Hier kann das Lerntempo individuell, je nach den Bedürfnissen der Schüler, angepasst werden.

Nicht nur mit qualitativ hochwertigen Kursen überzeugt die Sprachschule. Durch Ausflüge und verschiedene Freizeitaktivitäten wie Stammtische werden die beigebrachten Fähigkeiten in der Praxis erprobt. So soll das Selbstvertrauen der Schüler gestärkt werden. Denn wer sich nicht traut, zu sprechen, kann in der Theorie noch so gut Englisch können. Ohne die Fähigkeit, das Erlernte in die Praxis umzusetzen ist das Lernen nicht sehr sinnvoll.

Franchise-Angebote

Der Mortimer English Club bietet Franchisenehmern verschiedene Kooperationsformen an:

  • Honorar-Lehrkraft
  • Franchiselizenz
  • Master-Franchiselizenz

Bei der Zusammenarbeit als Honorar-Lehrkraft gliedern Sie sich in einen bereits bestehenden Franchisestandort ein. Die herkömmliche Franchiselizenz bietet Ihnen die Eröffnung Ihrer eigenen Filiale. Sie sind dann für die Organisation Ihres Standortes zuständig. Dazu gehört auch, sich um die Rekrutierung geeigneter Sprachlehrer und die Zusammenstellung der Sprachkurse zu kümmern. Sie können sich frei entscheiden, ob Sie selbst auch unterrichten wollen, oder nicht. Der Master-Franchisevertrag ist etwas für all jene, die noch größer träumen. Hier bauen Sie eine eigene Franchisezentrale für ein bestimmtes Land oder eine Region auf. Sie tragen damit die Verantwortung über alle Franchisestandorte in entsprechendem Land oder Region.

Voraussetzungen

Was müssen Sie als Unternehmer mitbringen, wenn Sie sich dem Franchisesystem anschließen wollen?

  • Guter Umgang mit Kindern
  • Erfahrung im Geschäftsleben
  • Talent im Bereich Organisation
  • Freude am Umgang mit Kunden
  • Führungsqualitäten

Dies sind einige der Voraussetzungen, die Sie als Franchisenehmer mitbringen müssen. Da das Unternehmen vorrangig auf den Unterricht von Kindern ausgelegt ist, sollten Sie Erfahrung im Umgang mit ihnen haben, und auch Freude daran. Auch ein gewisses Maß an Geschäftserfahrung und Organisationstalent sind mitzubringen. Sie sollten gerne mit Menschen zusammenarbeiten, denn der Kundenkontakt steht in einer Sprachschule ganz vorne und darf auf keinen Fall vernachlässigt werden. Auch auf Führungsqualitäten wird Wert gelegt, denn Sie müssen sich Ihre Sprachlehrer selbst suchen, und dafür sorgen, dass in Ihrem Unternehmen ein gutes Arbeitsklima herrscht. Nur so können Sie den Kunden den besten Service garantieren.

Was können Sie sich von einer Zusammenarbeit erhoffen?

Der Mortimer English Club ist ein innovatives Unternehmen, das den Menschen zu einer Zukunft der vereinfachten Kommunikation verhelfen will. Die Wichtigkeit des Lernens ist ein Image, das auch Sie, als Teil des Franchisesystems, an die Kinder weitergeben werden. So werden Sie Teil von etwas Größerem, das nicht nur unsere Zukunft, sondern auch die vieler weiterer Generationen bereichern wird. Sie übernehmen nicht nur einen guten Namen, sondern ein bewährtes System. Seit 2015 ist die Sprachschule als „Cambridge English Exam Preparation Centre“ zertifiziert.

Als Franchisepartner können Sie stets auf Rückhalt und Unterstützung von Ihrem Franchisegeber zählen, der durch langjährige Erfahrung ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut hat. Durch ein Einführungsseminar, das Ihnen alle notwendigen Kompetenzen vermittelt, können Sie gut vorbereitet in Ihre Zukunft mit einem Sprachschul-Franchise starten.

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250