Start-Up Finanzierung: Seed Finanzing, Business Angels, Venture Capital

13.03.2019 08:08 | Ein Unternehmen gründen

finanzierung

Gründer und Franchisenehmer in den verschiedensten Branchen stehen gerade zu Beginn alle vor der gleichen Frage: Wie finanziere ich mein Unternehmen? Dabei ist diese nicht nur eine der wichtigsten, sondern auch eine der Fragen, die am schwierigsten zu beantworten sind. Kredite, Darlehen, Venture Capital. Dies sind nur einige Beispiele der vielfältigen Möglichkeiten, die sich den Start-up Gründern bieten. Doch nicht alle davon eignen sich gleich gut für verschiedene Arten der Existenzgründung.

>> Lesen Sie auch:

Start-up Finanzierung – Wo fange ich an?

Als Erstes muss, wenn man kein Franchise ohne Eigenkapital gründet, eine gewisse Menge an Eigenkapital gegeben sein. Wie viel hängt ganz davon ab, welches Unternehmen man gründen möchte, ob man dies eigenständig oder in einer Partnerschaft etwa mit einem Franchisesystem tun möchte. Ganz ohne geht es aber dann doch in der Regel nicht. Viele Gründer, gerade von innovativen Start-ups, wenden sich danach oft an Familie oder Bekannte, die bei der Finanzierung helfen können. Dann kommt der Besuch der Hausbanken. Um hier ein Darlehen oder einen Kredit zu bekommen, muss man aber gewisse Anforderungen erfüllen und die Banken wollen meist nicht nur wissen, dass man mit einer cleveren Idee im Ärmel startet, sondern auch fähig ist, diese erfolgreich umzusetzen. Eigenständigen Start-up Gründern fällt es oft schwer, einen traditionellen Bankkredit zu bekommen. Dies liegt daran, dass die Banken sich nicht wie bei Franchisesystemen auf eine etablierte Marke verlassen können. Rücklagen, Sicherheiten und Erfahrung sind meist nicht vorhanden. Aus genau diesem Grund gibt es aber heute die verschiedensten Alternativen, ein Unternehmen und dessen Gründung zu finanzieren, darunter folgende:

  • Seed Finanzierung
  • Business Angels
  • Venture Capital

Seed Finanzierung

Die sogenannte Seed Finanzierung findet, wie der Name bereits vermuten lässt, in der Seed Phase einer Unternehmensgründung statt. Merkmale der Seed Phase sind:

  • Prototyp des Produktes vorhanden
  • Geringer Finanzierungsbedarf
  • Noch viel Unsicherheit

In dieser Vorgründungsphase ist zwar schon eine Geschäftsidee vorhanden, die Produkte sind aber noch nicht fertig. Es besteht gegebenenfalls bereits ein Prototyp. In dieser Phase herrscht noch ein hohes Maß an Ungewissheit und der Bedarf an Finanzierungsmitteln ist aufgrund von mangelnden konkreten Ausgaben noch nicht sehr hoch. Die Mittel, die benötigt werden, werden für dir Gründung selbst und F&E (Forschung und Entwicklung) ausgegeben.

In dieser jungen Phase der Gründung wird Franchisenehmern und Start-up Gründern nun oft mit Seed Finanzing geholfen. Die Beteiligung findet hier entweder in Form von Gesellschaftsanteilen oder Darlehen statt. Die gegebenen Beträge halten sich hier mit insgesamt unter 30.000 EUR noch relativ gering und machen in dieser frühen Phase dennoch einen großen Teil des Kapitals aus. Die Gründer erwarten sich hier eine Beteiligung von 20-100% an der Investition in der Seed Phase.

Gerade in der Seed Phase einer Existenzgründung ist es noch sehr schwierig Unterstützung zu finden. Viele Start-up Gründer und Franchisenehmer müssen sich hier auf die Hilfe von Freunden und Bekannten verlassen, die sich von der Motivation der Gründer und ihren Ideen begeistern lassen.

Kommen die gegebenen Mittel von Privatpersonen, ist der Vorteil für die Gründer, dass sie die Laufzeit individuell mit ihren Förderern vereinbaren können. Oft kommt es durch die freundschaftliche Beziehung und ein bereits gegebenes Vertrauen zu sehr großzügigen Laufzeiten. Lassen sich staatliche Geldgeber finden, fällt die mögliche Laufzeit jedoch auf unter sieben Jahre.

Business Angels

Bei den sogenannten Business Angels handelt es sich um Privatpersonen, die früher selbst einmal in der Branche des Gründers tätig waren. Die Finanzierung durch Business Angels erfolgt sowohl in der Seed Phase der Gründung als auch in der Start-up Phase. Merkmale der Start-up Phase sind:

  • Eigentliche Gründungsphase
  • Fertiges Produkt
  • Mehr Gewissheit
  • Höherer Finanzierungsbedarf als in der Seed Phase

In dieser Phase ist das Produkt bereits fertig und eigentlich verkaufsfähig. Die finanziellen Mittel, die benötigt werden, fallen also bereits höher aus. Verwendet werden sie hier für die Produktion und die Vermarktung der Produkte. Das Unternehmen sieht hier bereits vielversprechender aus und die Gründer haben mehr Gewissheit.

Durch die Finanzierung dieser Phase mit Business Angels erhoffen sich die Start-up Gründer oder Franchisenehmer eine Beteiligung der gegebenen Mittel von 10-30% des erforderlichen Kapitals. Hier sind jedoch bereits mehr finanzielle Mittel erforderlich und die Beträge halten sich in der Regel zwischen 30.000 und 500.000 EUR. Die Beteiligung erfolgt mit Gesellschaftsanteilen.

Die Unterstützung mit einer Laufzeit von 2-7 Jahren findet hier großteils in Form von Kapital statt. Die Gründer können jedoch auch von der Tatsache profitieren, dass sich ihre Geldgeber früher in derselben Branche aufgehalten haben.

Venture Capital

Die Finanzierung durch Venture Capital findet in der Start-up Phase und in der Expansionsphase der Unternehmensgründung statt. Diese zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Wachstum des Unternehmens
  • Fertiges Produkt
  • Wenig Ungewissheit
  • Höherer Finanzierungsbedarf

Das Unternehmen läuft also bereits und befindet sich in einer Phase, in der expandiert werden kann. Die Finanzierung wird hier für die Erweiterung der Produktion verwendet und fällt demnach auch entsprechend hoch aus.

Von den Gebern von Venture Capital erwarten sich die Gründer eine Beteiligung von unter 20% an der Finanzierung. Hier kann es sich um Beträge handeln, die je nach Branche und Art des Unternehmens stark variieren. So beträgt die finanzielle Beteiligung von Venture Capital zwischen 500.000 und 10 Mio. EUR. Wie bei der Unterstützung von Business Angels erfolgt auch hier die Beteiligung in Form von Gesellschaftsanteilen.

Die Unterstützung findet auch hier in Form von Kapital statt, jedoch profitieren die Gründer auch von der Zusammenarbeit mit professionellen Venture Capital Fonds Managern. Bei den Geldgebern handelt es sich hier um Fonds, in denen Mittel von Dritten gesammelt werden.

Start-up Finanzierung – Der Weg in die Selbstständigkeit

Egal ob Sie noch auf der Suche nach dem geeigneten Franchisesystem sind, oder sich mit ihrer eigenen Idee selbstständig machen wollen, traditionelle Bankkredite und Darlehen sind längst nicht mehr die einzige Möglichkeit, Ihre Existenzgründung zu finanzieren. Durch ein breit gefächertes Angebot an den verschiedensten Geldgebern wird es Ihnen möglich, Ihr Unternehmen von der Seed Phase über die eigentliche Start-up Phase bis hin zur Expansionsphase erfolgreich zu finanzieren. Wenn auch sie sich einem Franchisesystem anschließen wollen und noch nach dem geeigneten Franchisegeber suchen, oder schon seit Jahren mit einer besonders cleveren Geschäftsidee im Hinterkopf herumlaufen, wissen Sie spätestens jetzt, dass der Traum Ihrer Selbstständigkeit nicht an der Finanzierung scheitern muss. Wagen Sie den Schritt und erforschen Sie die vielseitigen Möglichkeiten!

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250