SUBWAY – Warum ist das Franchise eigentlich so erfolgreich?

09.05.2018 17:00 | Ein Unternehmen gründen

subway franchise

Ein jeder kennt das SUBWAY Sandwich! Das SUBWAY Franchise blickt mittlerweile schon auf knapp 20 Jahre Erfolgsgeschichte in Deutschland zurück. Die Subs gibt es schon seit vielen Jahren in den verschiedensten Variationen und Geschmacksrichtungen. Nichts desto trotz weist das Franchise-Unternehmen eine steigende Nachfrage, mehr Kundenbesuche und höhere Umsätze auf. Das SUBWAY Franchise ist zum Inbegriff des Franchising in der Systemgastronomie geworden. Hier schauen wir heute einmal einen Blick auf die Erfolgszutaten der leckeren Subs.

Das SUBWAY Franchise – so nahmen die Sub-Kreationen ihren Anfang!

Der Erfolgsschlager SUBWAY fand in den Vereinigten Staaten vor über 50 Jahren seinen Ursprung. Der damals 17-jährige Fred DeLuca gründete mit seinem Freund Peter Buck ein Familienunternehmen. Und zwar handelte es sich hierbei um ein Restaurant mit dem Namen Pete’s Super Submarines. Diese gastronomische Idee schlug derart erfolgreich ein, dass immer weitere Restaurants gegründet wurden. Da es immer mehr Filialen wurden und die ursprünglichen Gründer mit der Arbeit nicht mehr hinterher kamen, entwickelten sie ihr Restaurant weiter zu einem Franchisesystem. Hiervon gibt es mittlerweile rund 45.000 Lokalen weltweit, so dass es zur größten globalen Sandwich-Kette geworden ist. Allein in Deutschland unterhält der Franchisegeber rund 660 Standorte, die von mehr als 360 Franchisenehmern betrieben wird. Das SUBWAY Franchise ist zu einer weltweit bekannten Marke geworden, was Quick Service, Sandwiches und Fast Food angeht.

Die wirtschaftliche Entwicklung des vergangenen Jahres in Zahlen

Der Franchisegeber ist weiterhin auf der Überholspur: Im letzten Jahr stiegen die Umsätze der Franchisenehmer um 4,5 Prozent im Schnitt an, die Erträge nahmen um 16 Prozent zu. Die Subs werden immer beliebter bei den Gästen, so dass das Erfolgsunternehmen außerdem auch einen Gästezuwachs von 1,2 Prozent verzeichnet. In 2017 gab es 41 Neueröffnungen von SUBWAY Restaurants in Deutschland, so dass der Franchisegeber seine Präsenz hierzulande stärker ausbauen konnte. Es konnten 61 Franchiselizenzen vergeben und 29 neue Franchisenehmer akquiriert werden.

Weiterhin rosige Aussichten für 2018

So wird es auch in diesem Jahr zu zahlreichen Neueröffnungen kommen. Zwischen Lizenzerwerb und Neueröffnung vergeht immer unterschiedlich viel Zeit. Dies liegt immer individuell an jeder einzelnen Lizenzvergabe: Denn in jedem Fall gilt es einen geeigneten Standort zu finden und – falls nötig – Umbaumaßnahmen durchzuführen.

Das vergangene Jahr war von durchweg positiven, wirtschaftlichen Entwicklungen geprägt, so dass 2017 als erfolgreichstes Jahr vom SUBWAY Franchise in Deutschland in die Geschichtsbücher eingeht. Aber auch dieses Jahr stehen weitere Neueröffnungen an, so dass auch 2018 Wachstum auf allen Ebenen verzeichnen wird.

Das SUBWAY Franchise und die geheimen Zutaten für seinen ungebrochenen Erfolg!

Was sind die entscheidenden Wachstumstreiber für das vergangene, erfolgreiche Jahr? Wie schafft es das Franchise-Unternehmen auch mit über 50 Jahren Erfahrung am Sandwichmarkt noch immer die Nummer eins zu sein?

Vier Gründe konnten für den Erfolg identifiziert werden:

  • Mehr Kooperationen
  • Ein frischer Look: Rebranding macht’s möglich!
  • Mit Marketing die Verkaufszahlen pushen
  • Mit Quereinsteigern clevere Franchisenehmer akquirieren

Mit Kooperationen auf in den nächsten Wachstumsschub!

Seit 2017 bietet der Sandwich-Gigant nun auch in einigen Tankstellen seine Subs an. Die Kombination kommt gut an. Während der Autofahrer sein Auto mit Sprit versorgt, kann er sich selbst ein leckeres Sub gönnen und auch seine eigenen Energiereserven aufladen. Die Sandwiches haben sich als eine leckere, vielseitige Alternative zu den herkömmlichen Tankstellen-Snacks bewiesen. Darüber hinaus kooperiert das SUBWAY Franchise zudem mit einem deutschlandweiten Delivery Service, so dass hungrige Kunden sich auch das Sandwich nach Hause bestellen können. Und zu guter Letzt hat der Franchisegeber im vergangenen Jahr mit einem Spielstätten-Betreiber eine weitere Kooperation vereinbart. So sollen autark von den Spielstätten abgegrenzt weitere Restaurants an neuen Standorten entstehen. Die Glücksspieler können so während ihres Besuch in der Spielstätte auch leckere Subs snacken, die glücklich machen. Erfolgreich ist, wer kreativ weiter denkt und Raum für neue, interessante Kooperationen schafft!

Mit einem frischen Look in die Zukunft!

Das Franchise-Unternehmen hat sich einen neuen Look verpasst. Rebranding nennt sich das Auffrischen des Markenimages! Dieses Projekt steht für 2018 ganz oben auf der To-Do-Liste. SUBWAY treibt seine Markentransformation voran und erscheint im sogenannten fresh forward Look. Das überarbeitete Logo steht für Frische und Leichtigkeit.

Marketing macht’s möglich!

Das Franchise-Unternehmen wird nun in der DACH-Region und Luxemburg von einem neuen, sehr erfahrenen Head of Marketing angeführt. Mit einem flotten Marketing Director werden die überregionalen Werbemaßnahmen und Konzepte überarbeitet und neu an die aktuellen Marketingmaßnahmen angepasst.

Attraktive Gründungschancen für Jedermann!

Das Unternehmen ist weiter auf Expansionskurs und auf der Suche nach neuen, talentierten Existenzgründern. Da der Franchisegeber seine Geschäftspartner in allen relevanten Bereichen einarbeitet, können sich auch Quereinsteigern ohne vorherige Berufserfahrung in der Gastronomie bewerben. Als zukünftiger Franchisenehmer wird man in allen wichtigen Geschäftsbereichen eingearbeitet: Der Franchisegeber berät bei der Standortwahl, dem Einkauf und Design, beim überregionalen sowie beim lokalen Marketing. Clevere Köpfchen mit ausgeklügeltem Business-Denken sind hier gefordert!

Das bietet Ihnen der Franchisegeber

Stehen auch Sie auf die gesunde, schnelle Snack-Variante? Dann werden auch Sie Teil des am schnellsten wachsenden Franchisesystems und der internationalen Nummer 2 auf dem internationalen Fastfood-Markt!

Ihr starker Franchisegeber unterstützt Sie von Anfang an: Ab dem ersten Tag der geschäftlichen Partnerschaft können Sie auf seine umfassende Hilfe an. Das SUBWAY Franchise macht nicht nur die Kunden mit seinen Sandwiches glücklich, sondern macht auch die Existenzgründer zu glücklichen Franchisenehmern. So erhalten Sie als Franchisenehmer Hilfe beim Aufbau Ihres Ladenlokals, Sie werden umfassend eingearbeitet und erhalten Zugriff auf die E-Learning-Plattform, die den Namen University of SUBWAY trägt. So werden Sie bestens für die Aufnahme Ihrer Geschäftstätigkeit vorbereitet. Zudem wird ein Gebietsbetreuer Sie begleiten, Ihnen all Ihre Fragen beantworten, Sie coachen und mit Ihnen gemeinsam Lösungen für Ihr eigenes Restaurant erarbeiten.

Da es das SUBWAY Franchise bereits über Jahrzehnte gibt, ist Ihnen eine starke, am Markt etablierte und ein international angesehenes Image sicher. Alle Arbeitsprozesse sind von vorne bis hinten durchdacht, ausgefeilt und 100 prozentig effizient. Das ist Ihre Chance, sich mit einem erfolgreichen Franchisesystem in der Gastronomie selbstständig zu machen!

Die Vorteile an einem SUBWAY Franchise!

Mit dem SUBWAY Franchise machen Sie als zukünftiger Geschäftspartner alles richtig! Die Subs sind zwar Teil eines Fastfood-Restaurants, allerdings erfüllen die Sandwiches und Salate des Franchisesystems die hohen Ernährungsansprüche der heutigen bewussten, gesunden Zeit.

Das Franchisesystem ist an sich flexibel designt, so dass es an fast jeder Location eingerichtet und betrieben werden kann: In Einkaufsstraßen, in Bahnhöfen, in Malls, neben Spielstätten, an Tanken – alles ist möglich!

Die Marke ist international bekannt und beliebt. Als zukünftiger Franchisenehmer können Sie auf einen festen und begeisterten Kundenstamm zugreifen. Die Sandwiches stellen einen leichten, gesunden Snacks dar und kommen bei den Kunden sehr gut an! Die steigenden Umsätze und Kundenbesuche sprechen für sich!

Verglichen mit anderen Franchisesystemen handelt es sich beim SUBWAY Franchise um eine relativ kostengünstige Variante. Die Investitionskosten liegen bei 90.000 Euro. Als erforderliches Eigenkapital werden 15.000 Euro veranschlagt. Dafür dass es sich bei dem SUBWAY Franchise um eine starke Marke mit hohem Bekanntheitsgrad handelt, sind diese Kosten in jedem Fall gerechtfertigt!

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250