Teeladen: Starten Sie mit Ihrem Tee Franchise-Unternehmen durch

10.01.2019 17:00 | Ein Unternehmen gründen

teeladen franchising

Draußen ist es frisch, drinnen ist es warm. In der kalten Jahreszeit schmeckt ein warmer Tee doch immer noch am besten! Zum Aufwärmen oder einfach nur zum Entspannen vor dem Kamin – eine Tasse Tee kann manchmal etwas Feines sein, was Kraft spendet und hilft, so richtig abzuschalten. Auch wenn die Deutschen nicht an den Teekonsum der Briten heran kommen, so kann die Eröffnung eines eigenen Teeladens auch hierzulande eine durchaus interessante Idee für eine Gründung sein. Wir möchten Ihnen auch vorstellen, welche Möglichkeiten Ihnen mit einem Tee Franchise blühen.

Eröffnen Sie einen Teeladen – Franchising macht es möglich!

Mit einem Tässchen Tee verschwinden Kummer und Sorgen. So überrascht es nicht, dass die Deutschen im Schnitt 27 Liter Tee im Jahr trinken. Jedoch ist diese Statistik etwas verzehrt, da die Ostfriesen hier natürlich besonders „trinkfreudig“ sind. Bereits seit dem 18. Jahrhundert werden Teezeremonien in Ostfriesland abgehalten: Seit jeher war eine Tasse Tee im feuchten Norden eine genussvolle Ruhepause im Alltag. Sehr bekannt ist hier vor allem der Ostfriesentee, der mit Kluntje, den Zuckerkandisbrocken, getrunken wird. Dabei handelt es sich um eine Schwarzteemischung, die aus bis zu 20 verschiedenen Tees besteht. Abgerundet wird der Tee dann noch mit einem Häubchen Sahne, so dass der Original-Ostfriesentee aus drei Schichten besteht, die nicht miteinander verrührt werden. So gibt es das cremige Sahnehäubchen, eine herbe Teeschicht und die untere, süße Kandisschicht.

„Und was ist mit Tee?“

In Deutschland sind vor allem Schwarz- und Grüntees beliebt, aber auch Früchte- und Kräutertees werden gerne konsumiert. In Deutschland wird primär Beuteltee getrunken, nur 20 Prozent des Tees wird lose verwendet. Und dabei ist das Tolle am Tee, dass sich die einzelnen Teesorten mit den unterschiedlichsten Inhaltsstoffen vermischen lassen. Das macht den Tee enorm vielseitig, weshalb sich ein Teeladen auf diese besonderen Elemente spezialisiert hat. Wahre Teeliebhaber können sich hier ihre eigene Teemischung zusammenstellen.

Teekultur in Europa und der Welt

Wenn man an Tee denkt, kommen einem direkt die Briten in den Sinn, die ihren Tee am liebsten mit Milch und einem Scone genießen. Allerdings ist der Teekonsum in Großbritannien streng reglementiert: Morgens startet man mit einem Early Morning Tea, ein wenig später nimmt man einen Breakfast Tea ein und dann beginnt ab 16 Uhr die offizielle Teezeit, zur der auch verschiedene Hefegebäcke und Sandwiches gereicht werden.

Abgesehen von den Briten und Ostfriesen sind auch die Russen für ihren Teekonsum bekannt. In jedem Haushalt befindet sich das Nationalsymbol ein sogenannter Samowar, ein Wasserkocher aus Kupfer. Der heiße Tee wappnet die Russen gegen die klirrende Kälte draußen. Darüber hinaus sind auch die Chinesen zu nennen, wenn es um die Teekultur geht: Schließlich waren sie im Reich der Mitte die ersten, die mit der Kultivierung von Tee begonnen haben.

Steigen Sie mit Franchising in den Teehandel ein!

Wenn Sie selbst auch ein Teeliebhaber sind, könnten Sie als Franchisenehmer einen eigenen Teeladen gründen. Die großartige Vielfalt und die besonderen Inhaltsstoffe machen den Tee zu einem sehr besonderen Getränk, was sich positiv auf unser Wohlbefinden auswirken kann. Wussten Sie, dass Tee das Getränk ist, was nach Wasser am häufigsten getrunken wird? Aus diesem Grund ist die Gründung mit einem Tee Franchise eine sehr interessante Möglichkeit, da sich Ihr Hauptprodukt so vielseitig einsetzen lässt!

Der Vorteil an einer Gründung mit Franchising ist, dass Sie auf die etablierte Marke des Franchisegebers zurückgreifen können. Der Markenname sorgt für eine treue Stammkundschaft, so dass die Kundengewinnung leichter als bei einer herkömmlichen Gründung ist. Ebenso profitieren Sie von den Kontakten des Franchisegebers, was den Teehandel angeht: Ihr Geschäftspartner kümmert sich um die Kontakte mit den Zulieferern und belohnt Sie obendrein mit attraktiven Einkaufspreisen, während Sie sich voll und ganz auf die Kundenakquise und -Bindung konzentrieren können. Erfahren Sie hier mehr über interessante Tee Franchises und eröffnen Sie Ihren eigenen Teeladen.

Das Sonnentor Franchise – der Bio-Teeladen aus Überzeugung!

Das Sonnentor Franchise blickt bereits auf eine jahrzehntelange Geschichte zurück. Bereits im Jahre 1988 hatte ein junger Österreicher die Idee, dass er sich mit biologisch angebauten Produkten selbstständig machen wollen würde. Aus der Idee wurde Realität: Heutzutage produzieren rund 300 Bauern für das Sonnentor Franchise in der Region um das österreichische Waldviertel Tee. Darüber hinaus wird der Tee auch an anderen Orten Europas und in der ganzen Welt angebaut. Natürlich alles biologisch!

Gelebte Nachhaltigkeit beim Sonnentor Teeladen

Das Sortiment beim Sonnentor Franchise besteht aus Bioprodukten, die nachhaltig angebaut werden. Der Franchisegeber lebt diese Werte: Ein jeder sollte sorgsam mit der Natur und den Erzeugnissen umgehen. Das Sortiment enthält abgesehen vom Tee auch Kaffee, Kakao und Gewürze. Aber auch darüber hinaus zählen Fairness und Respekt zu wichtigen Grundwerten des Franchise-Unternehmens: Im menschlichen Umgang miteinander aber auch was Preisdruck oder Preisabsprachen von Herstellern angeht. Die Natur und der Mensch sollen so behandelt werden, wie sie es verdienen.

Sind Sie bereit für Ihren eigenen Teeladen?

Als zukünftiger Franchisenehmer sollten Sie über eine freundliche und offene Persönlichkeit verfügen, so dass Sie gut auf Ihre Kunden zugehen und diese beraten können. Zeitgleich ist es wichtig, dass Sie als Team Player mit der gewissen Führungskompetenz Ihre eigenen Mitarbeiter gut anleiten und managen können. Sie sollten unternehmerisch denken und handeln können, ein Gespür für Zahlen haben und von einer großen Portion Eigenmotivation angetrieben werden.

TeeGeschwendner – der Teeladen für Liebhaber!

TeeGeschwendner gibt es schon seit 1976. Im Jahre 1982 hat der Teeladen das Franchising für sich entdeckt und setzt seitdem auf das erfolgreiche Vertriebsmodell, um seine Absatzmärkte weiter auszubauen. Die Zentrale des Franchise-Unternehmens befindet sich in Meckenheim. Von dort werden die 125 Filialen betreut, in denen gut 1.250 Mitarbeiter arbeiten.

Der Experte, wenn es um den Tee geht

Zum Sortiment des Tee Franchise gehören rund 300 verschiedene Sorten Tee: Beuteltee, loser Tee, Kräutertee, Eistee oder aber der angesagte Matcha Tee – hier wird jeder fündig. Die Kunden können sich auf die Expertise und höchste Qualität bei TeeGeschwendner verlassen. Die einzelnen Tees werden mit großer Sorgfalt und fachkundig ausgewählt. In Laboren lässt der Franchisegeber die Qualität der Tees untersuchen, um sicherzustellen, dass den Kunden stets die beste Reinheit serviert wird.

Qualität, Reinheit und der Green Franchise Award!

Auch beim TeeGeschwendner Franchise wird Nachhaltigkeit groß geschrieben: Das Unternehmen setzt verstärkt auf den Verkauf von Tee aus biologischem, kontrollierten Anbau. Aufgrund seines besonderes Nachhaltigkeitskonzept wurde das Unternehmen mit dem Green Franchise Award ausgezeichnet. Franchisenehmer investieren daher in eine sehr besondere Tee-Marke.

Würden Sie gerne Ihren eigenen Teeladen eröffnen?

Wer gerne mit dem TeeGeschwendner Franchise gründen möchte, der sollte über eine gewisse Unternehmerpersönlichkeit verfügen. Denn als Franchisenehmer würden Sie eine eigene Filiale sowie ein Mitarbeiter-Team managen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie selbst auch ein Teeliebhaber sind, damit Sie Ihre Kunden authentisch und kompetent beraten können und Freude an Ihrem eigenen Teeladen haben.

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250