Tipps: Optimal geschützt durch Gewerbeversicherung

04.08.2018 08:00 | Ein Unternehmen gründen

tipps gewerbeversicherung

Risiken sind abzusichern, und wenn man die Szenarien der Gewerbeversicherer durchforstet, kann einem wahrlich schwindlig werden. Was da nicht alles passieren kann, wenn Unachtsamkeit um sich greift! Dem ist wirksam vorzubeugen, und um so manches kommt man ja gar nicht mal herum. Hätten Sie gewusst, dass die Berufshaftpflicht auch im Franchising anderswo angerichtete Vermögensschäden abdeckt? Das kann sehr nützlich sein für Angehörige der beratenden Berufe.

Mit einer Gewerbeversicherung abgefederter handeln

Ein entstandener Schaden muss freilich auch erst einmal nachgewiesen werden, und dann gilt es noch, die Versicherung zu motivieren. Der gewöhnliche Franchisenehmer wird in diese Verlegenheit hoffentlich nie geraten, doch es könnte sehr wohl sein, dass einer seiner Angestellten unabsichtlich schlampt.

  • Der Unternehmer selbst sollte nicht ernstlich erkranken und womöglich daran sterben,
  • doch wenn er seinen Beruf nicht länger ausüben kann,
  • muss kein Unfall daran schuld sein.

Was ist, wenn Feuer ausbricht, Wasser oder jemand widerrechtlich eindringt und urplötzlich alle gesammelten Daten verschwunden sind? Noch schlimmer kann es werden, wäre ein Vertrag nicht einzuhalten oder würden eigentlich Unbeteiligte verletzt.

Statt erhöhter Aufsicht hilft die Gewerbeversicherung

Was die Person des Chefs betreffen kann, gilt auch für seine Mitarbeiter und durch deren Missgeschick verursachte Ausfälle. Dafür muss einer seine Hand ins Feuer legen, und wenn der Unternehmer das nicht möchte, tut es die Versicherung womöglich. Es fragt sicht nur, um welchen Preis. Diesbezüglich empfiehlt es sich, alle erreichbaren Angebote durchzusehen, wenn Ihr Franchisegeber nicht bereits daran gedacht und sein Vorhaben auch in die Tat umgesetzt hat. Es ist immer wer dabei, der zumindest in einem Teilbereich günstiger sein kann als andere, und dann nimmt man sich ein Häppchen hiervon und ein weiteres davon, um am Ende festzustellen, dass man mit einem Komplettpaket unter Umständen besser bedient gewesen wäre.

Nur das Nötigste kommt schon teuer genug

Es dürfte allerdings einiges umfassen, das nicht zwingend notwendig erscheint. Schneidern Sie sich eine nach Maß gefertigte Lösung für Ihr Unternehmen zurecht, selbst wenn das schwierig werden kann, es lohnt sich. Bestehen Sie darauf, dass man sich nach Ihren Wünschen richtet, auch Versicherungen sind Dienstleistende im Wettbewerb, die sich nach der Decke strecken müssen. Oftmals wissen sie das gut zu kaschieren, und wenn es Ihnen zu bunt wird, klingeln Sie einfach an der nächsten Tür, was keine Probleme aufwerfen sollte angesichts der großen Auswahl. Im Ernstfall kommt es sehr darauf an, dass Sie den richtigen Partner gewählt haben, in diesem Punkt verhält es sich ebenso wie im Franchising. Davon abgesehen sind allerdings gewisse Unterschiede zu bemerken.

Keine Pakete von der Stange übernehmen

Akzeptieren Sie keinesfalls Pauschales, gehen Sie Posten für Posten penibel durch, bis Sie tatsächlich etwas exakt Passendes ausbaldowert haben. Lassen Sie sich bestätigen, was geschehen muss, wenn dies und jenes nicht zu vermeiden war, damit Sie Verlässliches in der Hand haben und bei Bedarf nicht auf ein wohlwollendes Entgegenkommen angewiesen sind. Genauso einzigartig, wie ein durch Ihre Persönlichkeit geprägtes Unternehmen ist, muss auch ein schützender Mantel dafür beschaffen sein. Stellen Sie nicht nur die verschiedenen Risiken der Haftung gebührend in Rechnung, die Sie eingehen müssen, sorgen Sie zusätzlich ausreichend für den Fall vor, dass Sie Ihr Gewerbe nicht mehr auszuüben in der Lage sein sollten.

Wenn alles in trockenen Tüchern scheint

Das möge Gott verhüten, doch wenn es so weit kommt, sind Sie ziemlich auf sich gestellt und können Ihre gewohnten Standards keinesfalls mehr halten. In besseren Zeiten sollte man immer etwas für Notfälle zurücklegen, anstatt darauf zu spekulieren, dass schon alles gut geht. Andererseits darf ein optimal gestalteter Versicherungsschutz Sie nicht dazu animieren, fortan Ihre Risikobereitschaft zu erhöhen. Wer fahrlässig vorgeht, büßt zugesicherte Leistungen schnell ein, wenn ihm das nachzuweisen ist. Die Unterstellung allein reicht dafür nicht aus, einen Gegenbeweis anzutreten fällt jedoch auch nicht leicht. Im Prinzip können Sie bei sich ja schalten und walten, wie Sie wollen, Sie dürfen sich nur nicht bei einem waghalsigen Akt erwischen lassen.

Gelassener bleiben mit dem Franchising

Besonders redlich ist das nicht, doch so manches Mal kommt man einfach nicht umhin. Wesentlich entspannter lässt sich die Lage betrachten, wenn man sich im Franchising engagiert. Dabei sind verschiedene Wege oft schon eröffnet und geebnet, man muss sich allerdings auch daran halten. Wenn es eng zu werden droht, kann man sich aber immer noch rückversichern, um Gewagtes besser einzuschätzen. Der eine mag damit als zögernd abgestempelt werden, einem anderen wird man dafür danken, dass er Schaden abzuwenden wusste. Natürlich kann nur gewinnen, wer auch etwas wagt, doch es darf ein verträgliches Maß nicht überschreiten. Letztendlich ist der Unternehmer mit einer schwierigen Entscheidung auf sich selbst angewiesen, und gerade deswegen ist er es geworden.

Nicht zuletzt seiner Intuition folgen

Zeigen Sie, dass Sie Ihr Unternehmen wie kein anderer kennen, wenn Sie eine Versicherung abschließen, man kann nicht jederzeit mit allem rechnen.

  • Wichtiger ist es mitunter,
  • ein ausgeprägtes Gespür dafür zu entwickeln,
  • wann eine Situation brenzlig werden kann.

Betrachten Sie nicht laufend die Veränderungen des Hochwasserspiegels, greifen Sie ein, wenn die Wassermassen durch Ihre Einfahrt rauschen. Darauf müssen Sie vorbereitet sein und im entscheidenden Moment handlungsfähig, denn wenn Sie Ihren Kopf bereits verloren haben, wird das nichts. Sie werden selbst am besten wissen, was Sie brauchen und auch, worauf Sie verzichten können. Manche Kosten spart man besser ein, um die Mittel dafür anderweitig zu verwenden.

Versicherer beim Wort nehmen

Wenn Sie jedoch ein guter Rechner sind, können Sie auch mit Ausfallrisiken und noch stärker Ausgeklügeltem operieren. Versicherer sind nicht nur dazu da, immer reicher zu werden und damit dem Staat beim Tragen zu helfen, sie leisten gelegentlich auch absolut Brauchbares, das man sich nicht durch die Lappen gehen lassen muss. Kalkulieren Sie Ihr Risiko, anstatt sich davon überwältigen zu lassen. Und schließlich noch ein Tipp: Es ist nie verkehrt, wenn man jemanden an seiner Seite hat, mit dem man sich vertraut austauschen kann. Manchmal ist der Versicherungsvertreter der richtige Mann dafür. Er hat schon viel gesehen und einiges behoben. Streben Sie ruhig ein freundschaftliches Verhältnis mit ihm an, es könnte sich auszahlen. Aber führen Sie ihn nicht in Versuchung.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250