Unternehmenskooperationen: Eine effiziente Art, Ihr Franchise voranzutreiben!

Veröffentlicht am

Unternehmenskooperationen: Eine effiziente Art, Ihr Franchise voranzutreiben!

Egal wie groß Ihr Unternehmen sein mag – eine Kooperation mit anderen Unternehmen kann zahlreiche Vorteile mit sich bringen. Sei es bei der Entwicklung neuer Produkte oder um traditionelle Prozesse gemeinsam zu überdenken. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, inwiefern man mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten kann. In allen Fällen gilt allerdings: Eine Kooperation entsteht nicht einfach von heute auf morgen, sondern muss erst einmal erfolgreich aufgebaut werden.

Warum Kooperationen?

Kooperationen sind aus der Unternehmenswelt nicht mehr wegzudenken. Schließen Sie sich mit anderen Firmen zusammen, können Sie Ihrem Business gehörig auf die Sprünge helfen. Gerade bei der Existenzgründung kann dies ein enormer Vorteil sein. Für den Fall, dass Sie noch nicht überzeugt sind, haben wir wichtige Vorteile für Sie zusammengefasst:

  • Vielleicht haben Sie schon mit dem Gedanken gespielt, sich Maschinen oder andere teure Gerätschaften anzuschaffen, dies aber nie in die Tat umgesetzt, weil es sich für Ihre Firma allein nicht lohnen würde. Im Rahmen einer Kooperation kann das schon anders aussehen. Maschinen werden ausgelastet und eine Anschaffung kann sich durchaus lohnen.
  • Wenn Sie sich mit Experten aus anderen Unternehmen zusammenschließen, können Sie neue Aufträge annehmen, die Ihr Unternehmen alleine womöglich nicht bekommen hätte. Darüber hinaus kann man Projekte an genau die Mitarbeiter eins Unternehmens abgeben, die die meisten Kompetenzen in einem bestimmten Bereich vorweisen können.
  • Auch beim Einkauf sind Kooperationen von Vorteil. Schließen Sie sich mit anderen Firmen zusammen, lassen sich mit Zuliefern günstigere Preise vereinbaren, was Ihnen auf dem Markt letztendlich eine bessere Position verschafft.
  • Einsparen lässt es sich auch, wenn Ihr Personal an Weiterbildungen teilnehmen muss. Hier lassen sich die Kosten auf mehrere kleine Unternehmen aufteilen, die an der Kooperation beteiligt sind.

Formen der Kooperation

Kooperationen können sich auf verschiedene Arten unterscheiden. Wo sich eine Variante für Ihr Franchise besonders lohnen mag, käme eine andere vielleicht gar nicht in Frage. Daher gilt es, Kooperationsarten erst einmal zu klassifizieren:

Nach beteiligten Wirtschaftsstufen

Horizontale Kooperationen finden dann statt, wenn Unternehmer der gleichen Wirtschaftsstufe zusammenarbeiten. Dazu gehören Einkaufsgemeinschaften des Einzel- oder Großhandels.
Vertikale Kooperationen finden zwischen Unternehmen, die unterschiedlichen Wirtschaftsstufen angehören, statt, beispielsweise wenn ein Großhändler als Kooperationszentrale auftritt, mit der Einzelhändler durch schuldrechtliche Verträge verbunden sind.

In der Praxis lassen sich diese Modelle allerdings nicht immer klar voneinander trennen sondern vermischen sich oftmals.

Nach Funktionen

Eine Kooperation kann grundsätzlich in allen betrieblichen Funktionen stattfinden, sei es Beschaffung, Produktion oder Finanzierung. Hier spricht man von einer gesamtfunktionellen Kooperation. Genauso kann die Zusammenarbeit sich allerdings auch auf einzelne Funktionen beschränken, wobei es sich um teilfunktionelle Kooperation handelt.

Nach Marktgebieten

Hier besteht die Möglichkeit, die Kooperation auf den regionalen oder überregionalen Inlandsmarkt zu beschränken. Sie kann aber auch auf dem Auslandsmarkt stattfinden, wenn es um Beschaffung (Import-Kooperation) und Absatz (Export-Kooperation) geht.

Das richtige Unternehmen finden

Sie haben sich also für eine Kooperation beim Franchising entschieden – doch was nun? Das richtige Unternehmen will gefunden werden, doch zu Beginn kann es erst einmal unklar sein, wo man bei der Suche überhaupt anfangen sollte.

Der erste Schritt könnte hier beispielsweise sein, die Kontakte zu überprüfen, die Sie bereits haben. Innerhalb eines Franchises haben Sie ohnehin den Vorteil, dass Sie sich als Franchisegeber oder aber Franchisenehmer in Ihrem eigenen Netzwerk befinden und eine größere Breite an Kontakten haben, als es in anderen Unternehmen der Fall ist. So kann es sich lohnen, Ihre Suche bei Zulieferern, aber auch Kunden oder privaten Kontakten anzufangen – Beziehungen sind hier das Stichwort. Sie profitieren von den Kontakten, die Sie bereits haben und finden hier oder gar durch Weiterempfehlungen mögliche Kooperationspartner.

>> Lesen Sie auch:

Auch Unternehmernetzwerke und -Verbände sind eine wichtige Anlaufstelle, um geeignete Partnerunternehmen zu finden. Im Rahmen dessen gibt es unterschiedliche Messen, auf denen sich ein Besuch lohnt, um lohnenswerte Kontakte zu knüpfen.

Apropros Kontakte knüpfen - Kennen Sie schon das axanta Unternehmensvermittlung Franchise?

axanta Unternehmensvermittlung franchise

axanta Unternehmensvermittlung

Wir vermitteln Unternehmen! - Unternehmensvermittlung im Mittelstand

Die axanta Unternehmensvermittlung ist spezialisiert auf die Beratung und Begleitung von Käufen und Verkäufen, [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.000€
Geschäftshilfe & B2B Dienstleistungen
Mehr Infos
anfragen

Nicht vergessen darf man natürlich auch das Internet. Auf Plattformen wie Xing lassen sich Unternehmen schnell und einfach kontaktieren, um so den Grundstein für mögliche Kooperationen zu legen.

Tipps & Tricks für eine gute Kooperation

Wenn Sie wissen, wie Sie die Suche nach einem geeigneten Partner angehen oder das richtige Unternehmen vielleicht schon gefunden haben, steht einer guten Kooperation nichts mehr im Wege. Damit diese auch wirklich mit Erfolg gekrönt ist, haben wir wichtige Tipps für Sie zusammengefasst:

  • Lassen Sie sich genug Zeit, den richtigen Kooperationspartner zu finden. Der richtige Partner beeinflusst Ihren langfristigen Erfolg maßgeblich und sollte dementsprechend sorgfältig ausgewählt werden. Ihre Marken sollten zueinander passen, aber auch die Chemie sollte stimmen. Überstürzen Sie Ihre Entscheidung also nicht.
  • Gegenseitiges Vertrauen ist eine wichtige Voraussetzung, wenn es um Unternehmenskooperationen geht. Sie stehen nicht als alleinige Führungskraft dar, die lediglich Anweisungen erteilt. Vielmehr ist es wichtiger, dass Sie auch als Coach eintreten und Ihre Mitarbeiter dabei unterstützen, Ihre Ziele zu erreichen.
  • Indem Sie eine Kooperation eingehen, verfolgen Sie gleichzeitig ein bestimmtes Ziel. Um sicherzustellen, dass sich diese Zusammenarbeit auch lohnt, gilt es, Ihre Ziele gleich zu Beginn zu definieren und den Erfolg rechtzeitig zu messen. Halten Sie auch während des Kooperationsprozesses ein Auge darauf, ob die Ziele auf lange Sicht erreicht werden oder ob Prozesse angepasst oder sogar abgebrochen werden müssen.

Doch auch bei noch so vorausschauender Arbeit – Fehler zu machen ist menschlich. Auch die erfahrensten Unternehmer stolpern über die ein oder andere Falle:

  • Wie bereits erwähnt ist es wichtig, sich entsprechende Ziele zu setzen. Wenn diese Ziele allerdings auf unrealistische Fristen stoßen, kann schon mal Frustration aufkommen. Legen Sie Meilensteine fest, die es zu erreichen gilt. Hierbei kann es auch helfen, eine erwünschte Frist, wie auch eine weitere Frist als letzte Chance festzulegen. Auch wenn Sie später noch bemerken, dass eine diese unrealistisch ist, können Sie sie anpassen und Ihren Partner wenn möglich in wichtige Entscheidungsprozesse miteinbinden.
  • Bei einer Zusammenarbeit ist es wichtig, dass alle Beteiligten wissen, woran sie sind. Ihre Erwartungen sollten klar definiert sein, sodass Missverständnisse gleich zu Beginn ausgeschlossen werden. Auch hier ist Kommunikation enorm wichtig, denn Ihre Erwartungshaltung sollte bei Ihrem Partner kein Geheimnis sein. So können eventuelle Probleme direkt angesprochen und gelöst werden.
  • Wer viel Arbeit in ein Produkt oder ein Projekt steckt, möchte damit auch möglichst alle beteiligten Parteien befriedigen. Hier ist es kontraproduktiv, wenn das Ergebnis nur eine der Seiten zufriedenstellt. Es ist wichtig, sich auf eine Ausführung zu einigen – auch wenn unterschiedliche Meinungen dabei natürlich keine Seltenheit sind. Hören Sie sich hierbei auch die Meinung Ihres Partners an, um beurteilen zu können, welche Methode oder Variante möglicherweise geeigneter wäre.

Eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe – das ist die Voraussetzung einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Arbeiten Sie daran, eine harmonische Beziehung zu Ihren Partnern aufzubauen, die auf der Grundlage gegenseitigen Respektes stattfindet und auch Sie können schon bald von einer erfolgreichen Zusammenarbeit profitieren.

Andere aktuelle Artikel

Die vier Seiten einer Nachricht: Kommunikationsmodelle für Ihren Erfolg im Franchising

Kommunikation ist im Leben das A und O. Das gilt für das Privatleben, aber auch [...]


Handbuch, um gestärkt aus der Corona-Krise herauszukommen

Gestärkt aus der Corona-Krise herauskommen Dieses Krisenhandbuch richtet sich an [...]


Kostenloses E-Book: ERFOLG MIT SYSTEM

Holen Sie sich die besten Tipps für nachhaltigen Erfolg als FRANCHISE-(Unter)Nehmer [...]


CocktailChef – Ein erfolgversprechendes Konzept

Ob in der Bar, beim Mädelsabend oder im Urlaub, eins darf auf jeden Fall nicht [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Videoverleih – Franchisekonzepte am Rande einer neuen Ära

In den späten 90er Jahren erreichte die Branche den Höhepunkt ihrer Beliebtheit. [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Unternehmer werden – wie geht das?

  InhaltsverzeichnisUnternehmen gründen: die Voraussetzungen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
HELEN DORON ENGLISH franchise

HELEN DORON ENGLISH

Ausgezeichneter Englischunterricht für Kinder seit 1985

Helen Doron English unterrichtet Kindern Englisch als Fremdsprache nach einer bewährten Methode.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
3.000€
Mehr Infos
anfragen
betreuungswelten franchise logo

Betreuungswelt

Häusliche 24-Stunden-Betreuung mit Herz | Ihre Lizenz zum sicheren Erfolg!

Vermittlung von Betreuungskräften für die häusliche 24 Stunden Pflege

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.000€
Mehr Infos
anfragen
senioba Logo

senioba

Service für Senioren, Haushalt und Familie

Das senioba Franchise bietet Betreuungsdienstleistungen und Vermittlung von 24 Stunden Pflegekräften für Zuhause [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
6.000€
Mehr Infos
anfragen
Kochlöffel franchise

Kochlöffel

Seit 1961 lecker

Träumen Sie von einem eigenen Restaurant? Mit Unternehmergeist und starkem Partner können Sie im Wachstumsmarkt [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
DESSANGE Franchise Logo

DESSANGE

Ein Luxus-Franchise im Bereich Beauty

Die 1975 gegründete Premium Friseursalon-Marke DESSANGE zeichnet sich durch eine ganzheitliche Beauty-Positionierung [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
45.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250