Unternehmenskultur: Die Basis für ein funktionierendes Franchisesystem

04.01.2019 15:00 | Ein Unternehmen gründen

unternehmenskultur franchising

Wer als Gründer ein erfolgreiches Unternehmen führen möchte, der sollte an einer guten Unternehmenskultur arbeiten. Natürlich ist eine pfiffige Geschäftsidee entscheidend für das Überleben eines Unternehmens, allerdings ist die Mitarbeiterzufriedenheit genauso entscheidend. Wenn Sie sich als Franchisenehmer selbstständig machen, haben Sie die Wahl aus rund 1.000 aktiven Franchisesystemen. Das Tolle am Franchising ist, dass so eine Gründung einfacher und risikoärmer möglich ist, allerdings liegt es dann an Ihnen als Franchisenehmer für die entsprechend positive Unternehmenskultur in Ihrem eigenen Betrieb zu sorgen. Dieser Artikel klärt Sie darüber auf, worauf es ankommt!

Was macht eine positive Unternehmenskultur aus?

Die Unternehmenskultur kann als die DNA eines Unternehmens verstanden werden. Es ist die Persönlichkeit, die ein Unternehmen auf seine Mitarbeiter ausstrahlt. Aus diesem Grund kann man die Unternehmenskultur auch nicht sehen oder greifen, es geht hier eher um eine Kultur auf der Gefühlsebene. Es sind die Mitarbeiter, die diese täglich spüren und leben. Ist diese positiv und bereichernd, ist diese auch zuträglich für die Mitarbeitermotivation – und das wiederrum ist förderlich für die Produktivität eines Betriebes. Denn letztlich sind es auch die Kunden, die diesen Spirit zu spüren bekommen.

Die Unternehmenskultur besteht aus Denkweisen, Werten, Normen wie auch Überzeugungen. Sie wird von den Mitarbeitern geprägt, da sie diese Denkweisen und Visionen leben. Es handelt sich also bei der Unternehmenskultur um einen Team Effort. Die Mitarbeiter sind es, die die Unternehmensstrategie leben, prägen und ausführen. Eine positive Zusammenarbeit ist der Erfolgsfaktor für ein jedes Unternehmen – auch für Ihren eigenen Standort als Franchisenehmer oder aber das gesamte Franchisesystem, was Sie als Franchisegeber managen.

Die Bedeutung der Unternehmenskultur

Ein positives und geselligen Miteinander im Unternehmen sorgt für ein positives Betriebsklima. Passt die Unternehmenskultur, fühlen sich die Mitarbeiter wohl, gehen in ihren Aufgaben auf und arbeiten motiviert. Aus diesem Grund ist die Bedeutung des Cultural Fit auch so wichtig – ein zukünftiger Mitarbeiter sollte in das Team und die Unternehmensvision passen und diese auch leben.

Ist die Unternehmenskultur schwach oder nicht ausreichend ausgeprägt, dann führt dies oft zu häufigeren Fehlzeiten, einer größeren Mitarbeiterfluktuation und ideenloser Arbeit. In Mitarbeiterbefragungen lässt sich die Zufriedenheit und die Motivation messen, so dass man die Unternehmenskultur durchaus ändern kann. Wichtig ist hierbei, dass die Unternehmenskultur Chefsache ist! Der Franchisegeber hat sich um die Kultur in seinem Franchisesystem zu kümmern, der Franchisenehmer ist für die Mitarbeiterzufriedenheit in seinem Standort verantwortlich. Es ist durchaus hilfreich, Mitarbeiterbefragungen durchzuführen, um ein Gefühl für die Unternehmenskultur zu bekommen. Wie stehen die Mitarbeiter zum Unternehmen? Wie zufrieden sind sie? Denn hat ein Mitarbeiter erst einmal innerlich gekündigt, ist dieser nur noch sehr schwach an das Unternehmen gebunden und wird dieses früher oder später verlassen. Es ist deshalb so wichtig, sich ein besseres Bild über die Unternehmenskultur zu machen, da den deutschen Unternehmen durch unmotivierte Mitarbeiter ein volkswirtschaftlicher Schaden von rund 120 Milliarden Euro jährlich entsteht. Kündigung, Recruiting, Stellenneubesetzung, Einarbeitung – und sollte der Mitarbeiter nicht zum Unternehmen passen, sich nicht wohl fühlen, so geht das Spiel nach kurzer Zeit wieder von vorne los.

Die Bedeutung einer positiven Unternehmenskultur im Franchising

Ein Franchisenetzwerk besteht aus zahlreichen Menschen: Dem Franchisegeber, den Mitarbeitern in der Franchisezentrale, den Franchisenehmern und ihren Mitarbeitern. Solch ein Netzwerk ist wie jede Menschengruppe von einer gemeinsamen Wertekultur geprägt. Das Zusammenspiel dieser Menschengruppe bildet die Grundlage für Wahrnehmungen, Werte und gewisse Spielregeln. Hier sind verschiedenste Beziehungen am Werk auf unterschiedlichen Ebenen: Nicht nur zwischen Franchisegeber und Franchisenehmer werden gewisse Wertesets gepflegt, auch die Franchisepartner haben einen bestimmten Umgang mit ihren Mitarbeitern, mit Lieferanten, mit ihren Kunden.

Die Wertekultur eines Franchisesystems ist wichtig für das Image der Marke!

All diese Beziehungen sind von bestimmten Wertekulturen geprägt, zusammengenommen ergeben sie die Wertekultur des gesamten Franchisesystems. Diese umfasst unterschiedliche Werte, Präferenzen und Prioritäten, was Verhaltensweisen sowie die Umsetzung der Unternehmensstrategie angeht. Die systemweite Unternehmenskultur prägt auch entscheidend das Image der Marke und das Ansehen des Franchisegebers: Handelt es sich um ein gutes System, was von einem partnerschaftlichen Umgang miteinander geprägt ist?

Franchisegeber und Franchisenehmer – gemeinsam Hand in Hand

Als Franchisegeber sollten Sie daher die Unternehmenskultur zielgerichtet beeinflussen, wenn Sie an Ihrer Reputation und dem Image arbeiten möchten. Es liegt also an Ihnen, dass Sie Ziele und Werte vorgeben, so dass das Netzwerk diese übernehmen und synchronisieren kann. Hierzu ist es zudem wichtig, dass Sie mit Ihren Franchisenehmern Hand in Hand zusammenarbeiten und Sie gemeinsame Präferenzen vertreten und diese als Vorbild für die gesamte Gemeinschaft auch vorleben.

Wie können Sie die Unternehmenskultur beeinflussen?

Wie bereits weiter oben angemerkt, handelt es sich bei Unternehmenskultur um etwas, was man nicht greifen oder sehen kann, diese wirkt sich eher auf der Gefühlsebene aus. Sie wirkt sich allerdings auf die Mitarbeiterzufriedenheit und -Motivation aus. Aber wie kann man etwas formen und beeinflussen, was nur spürbar ist?

In den Unternehmen hat sich gezeigt, dass Leitbilder ein sehr effektives Instrument für die Wertkultur eines Unternehmens sind. Da dies mit der Unternehmensstrategie zu tun hat, obliegt diese Aufgabe oft der Geschäftsführung gemeinsam mit dem Marketing – wie gesagt: Eine positive Unternehmenskultur ist nun einmal Chefsache!

Welche Instrumente kommen für das Formen der Unternehmenskultur zum Einsatz?

Im Franchising sind Leitbilder deshalb so wichtig, weil Sie Ihnen helfen, Ihre Marke einheitlicher und effektiver aufzubauen. Denn schließlich besteht ein Franchisesystem aus zahlreichen Hierarchieebenen – wobei sich jede Ebene und jeder Mitarbeiter mit dem Franchisesystem identifizieren sollte. Abgesehen von Leitbildern spielen der Franchisevertrag und das Franchisesystemhandbuch eine wichtige Rolle.

Der Franchisevertrag gibt die rechtlichen Spielregeln vor, während das Franchisehandbuch die Vorgaben und systemweiten Standards im Detail erläutert. Im Handbuch ist das Franchisesystem niedergeschrieben, es erläutert den Franchisenehmern, wie es in den einzelnen Standorten umgesetzt werden kann. Die Franchisepartner finden hier Antworten auf sämtliche Fragen, es macht das Tagesgeschäft und die einheitliche Ausführung der Arbeitsprozesse in allen Franchisestandorten möglich. Das Handbuch bringt die Marke auf den Punkt, es macht es möglich, dass alle Mitarbeiter am gleichen Strang ziehen können.

>>> Lesen hier mehr über die Rolle des Franchisesystemhandbuchs.

So beeinflussen Sie die Unternehmenskultur als Franchisegeber!

Wer als Franchisegeber seine Unternehmenskultur beeinflussen möchte, der sollte den Franchisevertrag, das Systemhandbuch und sein Charisma einsetzen, um die Kultur im Umgang miteinander positiv zu beeinflussen. In der Regel arbeiten erfolgreiche Franchisesysteme auch mit Leitbildern, allerdings ist dies nicht obligatorisch. Wird nicht mit Leitbildern gearbeitet wird, bedeutet es nicht gleich den Untergang des Systems. In diesem Fall entstünde eine Unternehmenskultur nur eher zufällig. Allerdings entstehen in diesem Fall auch mehrere Parallelkulturen, so dass beim gelebten Miteinander Vieles verloren geht.

Ergreifen Sie also als Franchisegeber die Chance und bauen Sie in Ihrem System die Unternehmenskultur auf, die Ihre Marke wiederspiegelt. Bereichern Sie Ihre Marke und machen Sie es zu einem wertvollen System, was für weitere Franchisepartner, Mitarbeiter sowie Kunden interessant ist. Sie werden sehen: Ein Unternehmen profitiert von einer gelebten, positiven Wertekultur!

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250