Unternehmenswert ermitteln: So geht es im Franchising!

Veröffentlicht am

Unternehmenswert ermitteln

Steht der Verkauf Ihres Franchiseunternehmens an, ist hierfür ein entsprechender Preis zu ermitteln. Da zur Ermittlung des Unternehmenswerts keine festgeschriebenen Herangehensweisen existieren, kommen je nach Marktsituation und Unternehmensform unterschiedliche Verfahren zum Einsatz.

>> Lesen Sie auch:

Unternehmensbewertung im Franchising

Die Unternehmensbewertung stellt ein Verfahren zur Ermittlung des jeweiligen Unternehmenswerts dar. Dieser Kennzahl begegnen Sie insbesondere, wenn der Verkauf Ihres Unternehmens angestrebt wird. Im Franchising erfüllt der Verkauf zwei unterschiedliche Aspekte:

Zur Ermittlung des Unternehmenswerts können Sie sich unterschiedlicher Methoden bedienen, die sich in der Praxis bewährt haben:

Substanzwertverfahren

Innerhalb des Substanzwertverfahrens summieren Sie zunächst sämtliche Werte des Anlage- und Umlaufvermögens. Der sich daraus ergebende Wert, zeigt Ihnen den möglichen Ertrag eines Verkaufs an. Nach Abzug der Verbindlichkeiten erhalten Sie den Liquidationswert des Unternehmens. Dieser gleicht oftmals der Wertuntergrenze.

Ertragswertverfahren

Im Rahmen des Ertragswertverfahrens werden zur Ermittlung des Unternehmenswerts die Jahresgewinne des aktuellen und letzten Jahres betrachtet. In Deutschland erfreut sich das Ertragswertverfahren weitreichender Nutzung. Jedoch werden mit ihr oftmals zu hohe Werte kalkuliert.

Discounted-Cashflow-Methode (DCF)

Bei Anwendung der Discounted-Cashflow-Methode schauen Sie in die Zukunft und richten den Blickwinkel auf voraussagbare Größen wie:

  • Rentabilität
  • Vorausschauende Entwicklungen

Ihre Wertermittlung wird anhand von Kapitalmarktschätzungen vorgenommen. Da die Berechnung per DCF auf Marktprognosen beruht, ist eine Unternehmensplanung für die nächsten drei Geschäftsjahre unabdingbar.

Ertragswertverfahren weniger kompatibel für Franchiseunternehmen

Die Nutzung des Ertragswertverfahrens hält einige Herausforderungen für Franchiseunternehmen bereit. Beim Ertragswertverfahren setzen sie das Augenmerk auf Erträge, die aus einem Umsatz resultieren. Im Franchiseunternehmen bezieht sich dieser Umsatz auf zwei Bereiche:

  • Umsatz zwischen Franchisezentrale und Franchisebetrieben (Gebühren)
  • Umsätze der eigenen Betriebe

Vor diesem Hintergrund erweist sich das Ertragswertverfahren als weniger geeignet. Denn es verschleiert innerhalb der Bewertung sämtliche Umsätze, die die einzelnen Franchisebetriebe generiert haben. Somit gelten das Discounted-Cashflow-Verfahren und das Substanzwertverfahren als bessere Methoden zur Ermittlung des Unternehmenswerts.

Zukunftswerte als Grundlage zur Ermittlung des Unternehmenswerts

Wichtig für die Ermittlung des Unternehmenswerts ist, dass die Daten anhand von Zukunftswerten bezogen werden. Im Gegensatz dazu ist eine Berechnung auf Grundlage von Vergangenheitswerten stets zu unterlassen. Sie lassen die zukünftigen Einflüsse auf die unternehmerische Entwicklung völlig außer Acht. Hierbei nimmt insbesondere die Discounted-Cash-Flow-Methode einen hohen Stellenwert ein. Sie zeigt die zukünftige Entwicklung des Unternehmens unter Verwendung von Plankennzahlen auf. In anstehenden Gesprächen mit der Bank schaffen Sie, auf die Weise, überzeugende Anhaltspunkte und kommen Ihrem Investitions- oder Finanzierungsvorhaben einen Schritt näher.

Freier Cashflow: Maß für die tatsächliche Unternehmenswertentwicklung

Einzig der freie Cashflow gibt Auskunft über die zukünftige Umsatzentwicklung. Gleichzeitig ist er ein Nachweis darüber, dass die Rückzahlung des Fremdkapitals aus eigenen finanziellen Mitteln bestritten werden kann.

Unternehmenswert im Franchising höher

Insbesondere Franchiseunternehmen wägen sich durch ihr Potenzial zur Expansion und fortlaufenden Umsatzerzielung in einer vielversprechenden Position, sobald der Unternehmenswert zu ermitteln ist. Die national bzw. internationale Ausrichtung und Expansion des Geschäftsmodells führt dazu, dass der Unternehmenswert im Franchising grundsätzlich höher ist, als in anderen Unternehmen. Darüber hinaus nehmen ebenso andere Faktoren großen Einfluss auf die Höhe der Unternehmensbewertung:

Rentabilität für Franchisenehmer und langjährige Existenz auf dem Markt

Im Gegensatz zu anderen Unternehmensformen spielen Sie als Franchisenehmer eine übergeordnete Rolle in der Ermittlung des Unternehmenswerts. Aufgrund des wert- und markenbildenden Charakters des Franchiseunternehmens steht die Unternehmensbewertung unter dem Gesichtspunkt einer ausgeglichenen Gewinnverteilung zwischen dem Franchisenehmer und Franchisegeber. Damit der Franchisenehmer in den Folgejahren nicht einer Insolvenz zum Opfer fällt, ist eine klare Dokumentation der langfristigen Funktionsfähigkeit des Franchisekonzepts unausweichlich. Die Informationen über das Erwirtschaften nachhaltiger Erträge ist für die Bewertung des Franchiseunternehmens von entscheidender Bedeutung. Denn ein Unternehmen gilt nur solange als rentabel, wie es ihre Gründer sind. Letztlich steigt durch die entstehende Transparenz auch der Unternehmenswert.

Marke und Alleinstellungsmerkmal des Franchiseunternehmens

Darüber hinaus nimmt ebenso die Marke einen großen Stellenwert in der Unternehmensbewertung ein. Hierbei wird geschaut, inwieweit und ob, Sie und Ihr Produkt ein Alleinstellungsmerkmal für Kunden und Franchisenehmer bereithalten. Dieses Alleinstellungsmerkmal lässt sich nicht einfach durch eine kreative Webseite und Logos erreichen. Hierzu gehört deutlich mehr wie etwa:

  • Abläufe und Prozesse der Franchisenehmer
  • Unternehmenskultur
  • Mehrwertschaffende Produkte und Dienstleistungen

Eine Steigerung des Unternehmenswerts erreichen Sie vor allem durch das Herausarbeiten der Vorzüge für den Franchisenehmer. Diese reichen von günstigen Einkaufsmodalitäten bis hin zum Zutritt gut besuchter Filialflächen.

System des Franchisegebers

Zur Bewertung des Unternehmenswertes steht natürlich das Kerngeschäft des Franchiseunternehmens im Mittelpunkt: das Franchisesystem. Darunter fallen nicht nur sämtliche Produkte und Dienstleistungen, sondern auch alle systemrelevanten Instrumente. Äußerst wertsteigernd auf das Unternehmen wirkt hierbei das ausführlich ausgearbeitete Handbuch des Franchisegebers. Idealerweise enthält es Informationen zu:

  • Einkunftsmodellen
  • Historie zur Auslagerung der Geschäftstätigkeit durch aktive Franchisenehmer
  • Verfahrung zur Anwerbung neuer Partner
  • Ausbildung von Franchisenehmern

Durch eine detaillierte Verschriftlichung der systembezogenen Arbeitsabläufe steigt Ihr Unternehmenswert weiter an. Schließlich legen Sie alle grundlegenden Details dar und belegen den gut funktionierenden Ansatz Ihres Franchisesystems.

Jeder Partner ist wertvoll

Mit jedem neuen Franchisenehmer wachsen nicht nur Umsätze. Gleichzeitig nimmt Ihr Unternehmen stetig an Wert zu. Dies gelingt insbesondere, wenn die Verträge der Franchisenehmer von einem versierten Franchiseanwalt ausgearbeitet wurden. Denn die unterzeichneten Verträge sind ein herausragender Bestandteil des Unternehmenswertes.

Kundenstamm unterstreicht den Unternehmenswert

Aus Sicht des Franchisegebers ist der etablierte Kundenstamm, mit Abstand, der wichtigste Faktor innerhalb der Unternehmensbewertung. Denn ohne sie und den Bedarf für die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen, könnte das Franchiseunternehmen nicht so erfolgreich auf dem Markt agieren, wie es eben tut. Großen Einfluss auf den Unternehmenswert haben in dem Fall die Erzeugung von Nutzeninnovationen. Was könnte der Kunde brauchen und wird noch nicht vom Markt bedient? Die Schaffung eines derartigen Mehrwerts hält längst nicht nur bestehende Kunden aufrecht. Vielmehr können dadurch neue Kunden gewonnen werden – was sich letztlich positiv auf den Unternehmenswert auswirkt.

Fazit

Der Unternehmenswert eines Franchiseunternehmens verbirgt sich in dem bestehenden Kundenstamm, dem Franchisesystem und der nach außen kommunizierten Franchisemarke. Aber auch die Franchisenehmer und Partner des Unternehmens nehmen großen Einfluss auf den Unternehmenswert. Im Hinblick auf das anzuwendende Bewertungsverfahren kommen für das Franchising lediglich das Substanzwertverfahren und die Discounted Cashflow-Methode infrage. Sie richten ihr Augenmerk weniger auf den Umsatz und mehr auf zukünftig zu erwartende Entwicklungen.

Andere aktuelle Artikel

Unternehmensanteile: 5 Punkte, die Sie unbedingt beim Verkauf beachten müssen

Gründe persönlicher oder finanzieller Natur führen häufig zum Verkauf von Unternehmensanteilen. [...]


Management Buy Out: Ein gutes Modell für die Unternehmensnachfolge?

Die Unternehmensnachfolge ist ein Thema, das viele Existenzgründer im Laufe ihrer [...]


Start-up Exit - unsere 5 Tipps: vom Start-Upper zum Franchisenehmer!

Exit… Sie haben richtig gelesen, Exit und nicht Brexit, der seit einiger Zeit [...]


Hohe Renditen im Franchising: Ist das möglich?

Wer sich selbstständig macht, der trägt auf einmal das gesamte finanzielle und [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Stressresistenz: So trainieren Franchisepartner diese Fähigkeit

Ins Franchising einzusteigen ist gerade zu Beginn enorm aufregend, doch richtige [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Motivation bei Mitarbeitern: Das Beispiel der Mitarbeiterbindung Bodystreet

Wer ein Unternehmen führt, der benötigt selbstverständlich eine zündende Geschäftsidee, [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (5/5), 1 Bewertung
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
CENTURY 21 Immobilien franchise

CENTURY 21 Immobilien

PREMIUM FÜR IHRE KARRIERE

Seit bald 50 Jahren ist CENTURY 21 einer der führenden Immobilienmakler weltweit. Mit unserem Franchisekonzept [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
SUCCESS ADDITION franchise

SUCCESS ADDITION

„Vertrauen, Ehrlichkeit und Fairness sind unser oberstes Gebot“

Äußerst lukratives System, Kombination aus Marketing, Werbung und Sportmanagement

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
FASSADENFRITZ Franchise Logo blau

Fassadenfritz

Fassadenreinigung mit einem bewährten & nachhaltigen Geschäftskonzept

Fassadenfritz reinigt Wohnhaus- und Gewerbe-Fassaden effizient und umweltschonend.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
15.000€
Mehr Infos
anfragen
Body Shape Fitness franchise

Body Shape Fitness

Das Workout der Zukunft - DIGITAL-EFFEKTIV-ERFOLGREICH

Wir kombinieren die erfolgreiche und schnell wachsende EMS-Trainingsmethode mit einem Hightech Zirkeltrainingssystem [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
MC Shape franchise

MC Shape

Fit. Gesund. Attraktiv.

Das MC Shape Konzept zeichnet sich durch vier Säulen aus: Kraft- und Ausdauertraining, Groupfitness und das [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
60.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250