Venture Capital und der The Venture Business Modell Contest – Was ist das?

15.03.2019 08:09 | Ein Unternehmen gründen

venture capital

Sich selbstständig zu machen bietet heute viele Reize. Entscheidungsfreiheit, Flexibilität und sein eigener Chef zu sein sind nur einige der Vorteile von Start-up Gründern und Franchisenehmern. Doch auch die Hürden, die dabei überbrückt werden müssen, sind nicht ohne. Eine innovative Idee, ein gut durchdachter Businessplan und die notwendige Finanzierung gehören zu wichtigsten Grundbausteinen eines Unternehmens. Doch die frischen Gründer müssen sich längst nicht mehr alleine um alles kümmern, besonders im Franchising. So wie Franchisenehmer von der Unterstützung und Hilfe von ihren Franchisegebern profitieren, gibt es auch für innovative Start-ups Möglichkeiten und Programme der Unterstützung.

>> Lesen Sie auch:

Venture Capital

Für junge Start-ups ist es oft schwer, traditionelle Bankkredite zu bekommen. Da die Banken gerne eine etablierte Idee und eine Marke sehen, die sich bereits am Markt bewährt hat, lehnen sie viele Start-up Ideen ab. Doch zum Glück sind Banken ja nicht die einzigen möglichen Investoren.

Venture Capital Geber investieren in junge, vielversprechende Start-ups und beteiligen sich an diesem in Form von Gesellschaftsanteilen. Diese werden in der Regel später wiederveräußert und generieren somit einen Gewinn für die Venture Capital Geber. Investiert wird dabei entweder in der Start-up Phase des Unternehmens oder auch erst später, in der Expansionsphase. Bei den Beträgen, die mit dem sogenannten Risiko Kapital gegeben werden, handelt es sich um weitaus höhere als zum Beispiel denen der Business Angels. Diese Privatpersonen fungieren meistens in der früheren Start-up Phase und ihre gegebenen Summen fallen kleiner aus. Die erwartbaren Summen an Venture Capital können von 500.000 – 10 Mio. EUR reichen.

Durch diese hohen Investitionen gehen die Venture Capital Geber hohe Risiken ein. Deswegen ist das Auswahlverfahren für die Gründer oft sehr anspruchsvoll. Folgende Faktoren sind dabei wichtig:

  • Innovative Idee
  • Guter Businessplan
  • Hohes Erfolgspotenzial
  • Hohes benötigtes Finanzierungsvolumen
  • Unternehmen am Wachstumsmarkt
  • Gutes Management

Wenn diese Voraussetzungen erfüllt werden, können die Kapitalgeber damit rechnen, dass sich die Investition für sie rentiert. Denn wie der Name bereits sagt, Venture Capital – Risikokapital, gehen sie mit der Investition in die Start-ups hohe Risiken ein.

Der The Venture Business Modell Contest

Eine Möglichkeit der Unterstützung, die sich Gründern bietet, ist außerdem der Business Modell Contest von The Venture. Das Prinzip funktioniert folgendermaßen:

  • Auswahl eines Patents
  • Bewerbung
  • Business Modelling
  • Coaching
  • Final Pitch

1. Auswahl eines Patents

Der Contest funktioniert nach dem Prinzip „Patent sucht Gründer“. Das heißt, die interessierten Gründer suchen sich ein bereits bestehendes Patent aus und entwickeln ihren eigenen Businessplan dazu.

2. Bewerbung

Die Gründer oder Gründerteams bewerben sich dann mit ihrem ausgewählten Patent und ihrem Lebenslauf. Sie reichen außerdem ihren ersten Businessplan ein.

3. Business Modelling

In dieser Phase arbeiten die Gründer nun weiter an ihren Businessplänen. Bei verschiedenen Auditions präsentieren sie diese und bekommen Feedback zur Verbesserung.

4. Coaching

Nach der groben Arbeit an den Businessplänen und deren Weiterentwicklung kommt es nun zur Verfeinerung. Hier sollen professionelle Coaches den Gründern weiterhelfen.

5. Final Pitch

Nachdem der Businessplan nun vollständig ausgearbeitet und entwickelt wurde, wird er im Final Pitch der „The Venture“ Jury präsentiert. Diese wählt nun die Gewinner aus. Dabei sind die Kriterien wie folgt:

  • Team
  • Markt
  • Patent
  • Idee
  • Produkt
  • Marketing
  • Infrastruktur

Es wird bewertet, wie gut die Mitglieder der Gründerteams zusammenarbeiten und wie deren Hintergründe aussehen. Besteht ein gutes und ausgeglichenes Verhältnis zwischen den einzelnen Mitgliedern, und bringt jedes von ihnen etwas Individuelles mit?

Wichtig ist auch, wie die Teams oder Gründer den Markt definiert haben und ob es sich zur Genüge um einen Wachstumsmarkt handelt. Wie sieht das Umfeld aus, und bietet der Markt genug Spielraum für Wachstum und Entwicklung?

Danach wird beurteilt, wie gut die Gründerteams einen Bezug zum Patent hergestellt haben und wie genau dieser aussieht. Eignet sich die Patentsituation für den jeweiligen Businessplan?

Auch die Idee wird genau untersucht. Es wird bewertet, wie gut die Geschäftsidee der Gründerteams ist, ob sie innovativ genug ist und sich erfolgreich von der Konkurrenz abheben kann. Ist die Idee neu und innovativ genug für den Markt und wie gut kann sie sich dort etablieren?

Bei dem Kriterium Produkt wird festgestellt, wie gut sich das Produkt oder die Dienstleistung eigentlich umsetzen lassen und ob sie realistisch am Markt verbreitet werden können.

Danach wird die Marketingsituation bewertet. Wie sehen Marktsegmentierung, Marktbearbeitung und Vertriebsmöglichkeiten aus? Wurden die Zielgruppen gut ausgewählt und wer sind sie? Passen sie zum Produkt oder der Dienstleistung und dem ausgewählten Markt?

Das letzte Bewertungskriterium ist die Infrastruktur. Wie sieht die Versorgung mit Infrastruktur vor allem im IT-Bereich aus?

Innovative Start-ups mit erprobten Technologien

Das Ziel von The Venture ist es, kreativen Menschen, mit unternehmerischem Ehrgeiz den Einstieg in den Markt zu ermöglichen. Viele innovative Ideen bleiben ungenutzt, einfach, weil die Ressourcen oder die Betreuung fehlen. Wenn jungen Gründern die Möglichkeit geboten wird, sich mit sicheren Patenten und Technologien zu verbünden, und damit ihre einzigartige Idee auf den Markt zu bringen, entstehen erfolgversprechende Unternehmen, die auch einen Wert für die Zukunft haben.

Durch die Auswahl mit dem Business Modell Contest sollen nicht nur die hellsten Köpfe, sondern auch die ambitioniertesten ausgewählt werden, Menschen, denen es wirklich am Herzen liegt, ein innovatives Produkt oder Dienstleistung der Welt zu präsentieren. Und die Bewerbung lohnt sich auch. Die Gewinner bekommen wertvolle Preise, die die Existenzgründung einfacher und vielversprechender gestalten, darunter:

  • Räumlichkeiten
  • Coaching
  • Netzwerk
  • Venture Capital

The Venture fungiert für die Gewinner als Inkubator, das heißt, es werden nicht nur finanzielle Mittel gegeben. Die Unternehmer bekommen Räumlichkeiten sowie verschiedenste Materialien zur Verfügung gestellt, die sie für die Planung und Ausarbeitung ihres Businessplans brauchen könnten. Durch umfangreiches Coaching von den The Venture Partnern werden den Gründern darüber hinaus wertvolle Fähigkeiten vermittelt, die ein besseres Vorgehen in den verschiedenen Bereichen der Unternehmensgründung ermöglichen. Das umfassende Netzwerk von The Venture bietet den Start-up Gründern außerdem die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen. Natürlich gibt es auch finanzielle Unterstützung in Form von Venture Capital.

Mit dem The Venture Business Modell Contest zum Erfolg

Der Wettbewerb bietet Jungunternehmern eine einzigartige Gelegenheit, ihren Platz in der Unternehmenswelt zu entdecken. Durch die Auswahl an vielen verschiedenen Patenten, die umfassende finanzielle Unterstützung für die Gewinner und die Betreuung durch die The Venture Partner bietet sich den Gründern ein ideales Umfeld für den Start in die Selbstständigkeit.

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250