Franchise-Beratung: Lohnt es sich Franchise-Experten bei meiner Gründung einzuschalten?

28.08.2018 17:00 | Ein Unternehmen gründen

franchise beratung

Sie möchten sich mit Franchising selbstständig machen? Dann haben Sie sicherlich schon viel zu dem Thema recherchiert und die einzelnen Franchisesysteme miteinander verglichen, um sich ein besseres Bild von der Franchisewirtschaft zu machen. Oder aber Sie sind Unternehmer und möchte Ihre erfolgreiche Idee zum Franchisesystem weiterentwickeln. Dazu haben Sie sicherlich hier und da noch ein paar technische oder juristische Fragen. Das bleibt nicht aus. In diesem Artikel beraten wir Sie heute, ob und wann es sinnvoll ist, eine Franchise-Beratung hinzu zu ziehen.

Franchise-Beratung: Was hat es damit auf sich?

Bei einer Franchise-Beratung unterstützt ein sogenannter Franchise-Berater, Franchise-Experte oder aber Franchise Consultant Gründungswillige oder aber Unternehmer, die ihre Geschäftsidee franchisieren möchten. Es handelt sich hierbei um einen Franchise-Experten, der umfangreiche, fachspezifische Kenntnisse hat, die Franchisewirtschaft kennt und gut mit den einzelnen Playern der Franchise-Industrie vernetzt ist. So weiß er, worauf es bei der Systementwicklung, Partnergewinnung sowie der Expansion ankommt. Ebenso ist er für jegliche Probleme der Existenzgründer da, die überlegen, sich mittels Franchising selbstständig zu machen. Franchise-Berater verfügen über fundiertes und praxisbewährtes Wissen aus erster Hand und können ihre Klienten bezüglich aller relevanten Kernkompetenzen im Franchising beraten.

Die Begriffe Berater, Experte und Consultant können synonym verwendet werden. Aufgrund der Fülle an Aufgaben kommen die Mitarbeiter einer Franchise-Beratung zahlreichen Aufgaben nach: Sie sind Unternehmensberater, Personalberater, teilweise sogar Fachanwälte, da Sie sich auf Franchising spezialisiert haben.

Für wen kommt eine Franchise-Beratung in Frage?

Bei den Klienten handelt es sich entweder um Unternehmer, die ihr Konzept mittels Franchising transformieren und expandieren möchten, oder aber Existenzgründer, die sich einem Franchisesystem anschließen möchten.

Was wird zukünftigen Franchisegebern bei einer Franchise-Beratung geboten?

Zukünftige Franchisegeber werden an die Hand genommen, wenn es darum geht, ein erfolgreiches Geschäftsmodell zu franchisieren. So stehen die Berater den Unternehmern bei allen wichtigen Schritten bei der Weiterentwicklung in ein Franchisesystem zur Seite.

Zunächst einmal wird analysiert, inwieweit die Transformation in ein Franchisesystem möglich ist – denn nicht alle gut laufenden Geschäftsmodelle eignen sich tatsächlich für die Weiterentwicklung in ein Franchisesystem. Nur wenn ein Geschäftsmodell auch tatsächlich über ausreichend Franchise-Potential verfügt, lohnt sich die Umwandlung. Eine Franchise-Beratung weiß in diesem Fall, worauf es ankommt. Sie kann bei einer sorgfältigen Konzeptanalyse behilflich sein. Notfalls werden relevante Franchise-Strukturen geschaffen, schließlich zeichnen sich Franchisesysteme durch identische Arbeitsabläufe und standardisierte Prozesse ab. Diese dienen den Franchisenehmern als Vorlage und Orientierung und sorgen dafür, dass der Kunde in jedem einzelnen Franchisebetrieb eine identische Erfahrung machen kann. Ein weiterer Aspekt könnte hier sein, dass das Geschäftsmodell zentralisiert wird, so dass der Franchisezentrale eine wichtigere Rolle zukommt – sprich: Sie übernimmt einen zentralen Einkauf für alle Geschäftspartner, was die Beschaffungsprozesse optimiert und Kostenvorteile für alle zur Folge hat.

Franchise-Berater helfen sowohl beim Aufbau als auch bei der Weiterentwicklung eines Franchisesystems: Dank ihrer jahrelangen Erfahrung können die Consultants von Franchise-Beratungen den bestehenden oder zukünftigen Franchisegebern in strategischer und konzeptioneller Hinsicht zur Seite stehen. Für den Aufbau einer starken Marke verfügen sie über verschiedenste Management-Tools und hilfreiche Instrumente für das Controlling sowie Benchmarking. Die meisten Franchise-Beratungen haben auch eine juristische Ausrichtung, so dass sie beim Thema Franchiseverträge behilflich sein können. Gerade bei rechtlichen Angelegenheiten ist eine Beratung unabdingbar!

Für bestehende Franchisegeber sind Franchise-Beratungen insofern interessant, da sie beim Expansion Management behilflich sein können. Franchisesysteme, die sich weiter vergrößern möchten, können auf eine gezieltere Partnergewinnung mit einem Franchise-Berater an ihrer Seite setzen. Dank einer umfassenden Vernetzung in der Franchisebranche können diese oft sogar geeignete Franchisepartner aus ihrem eigenen Netzwerk empfehlen. Das Expansion Management ist ebenso für internationale Franchisegeber relevant, die auf dem deutschen Markt Fuß fassen möchten.

Das bieten Franchise-Beratungen (zukünftigen) Franchisegebern:

  • Durchführung von Konzept- und Eignungsanalysen
  • Schaffung von Franchise-Strukturen durch Prozessstandardisierungen sowie die Einführung von Qualitätsstandards
  • Einteilung in mögliche Vertriebsgebiete und Akquise von Geschäftspartnern
  • Optimierungen der Geschäftsprozesse und ein Ausbau der Aufgaben der Systemzentrale
  • Konzeptvermarktung und Partnergewinnung
  • Expansion Management

Darum sollten Sie als Franchisenehmer eine Franchise-Beratung in Anspruch nehmen!

Egal, ob Sie nun auf herkömmliche Art und Weise oder als Franchisenehmer gründen möchten, eines ist sicher: Mit einem Berater an Ihrer Seite gründet es sich schneller und erfolgreicher! Auch wenn bei Franchisegründungen zahlreiche unternehmerische Risiken vorab minimiert wurden, so ist der Rat von Fachleuten und Experten Gold wert. Schließlich kennen diese die typischen Probleme und Herausforderungen von Existenzgründern. So erhalten Sie eine persönliche Begleitung auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit. Dies ist gerade auch im Hinblick auf die zu zahlenden Franchisegebühren sinnvoll. Franchise-Beratungen wissen, welche Leistungen und Gebührenhöhe hier angemessen sind.

Zukünftige Franchisenehmer sind gut beraten, wenn Sie einen Experten zur Seite haben. Diese helfen bei einer ersten Orientierung und sie geben praktische Hilfe beim Aufbau des eigenen Franchisebetriebes. Schließlich prasseln gerade am Anfang unzählige Fachbegriffe auf einen Franchise-Neuling ein.

Eine Franchise-Beratung kann helfen, die richtige Entscheidung für das passende Franchisesystem zu treffen. Bei der Systemsuche führt der Franchise-Berater beispielsweise eine erste Bedarfsanalyse durch: Welche Branche passt zum Gründer? Wie steht es um die Qualifikationen und die persönliche Eignung? Bringen Sie überhaupt das nötige Eigenkapital für die Gründung mit?

Ein sehr wichtiger Aspekt ist dann sicherlich die Unterstützung eines Experten bei der Erstellung des Businessplans und rund um jegliche Finanzierungsthemen. Ohne einen überzeugenden Businessplan werden Sie wahrscheinlich leer ausgehen, wenn darum geht, von Banken ein Darlehen zu erhalten. Auch wenn es zahlreiche Franchise-Ideen ohne Eigenkapital gibt, so ist bei vielen eine Realisierung ohne Fremdkapitalfinanzierung nicht möglich. Bei Themen wie Businessplan, Finanzierungsplanung, Kapitalbeschaffung und Kreditverhandlungen ist die professionelle Unterstützung durch eine Franchise-Beratung unabdingbar.

Da sich der juristische Sachverstand der meisten Gründer im Rahmen hält, ist auch hier die Unterstützung durch einen Franchise-Berater hilfreich. Gerade wenn es um rechtliche Aspekte wie den Franchisevertrag geht, ist eine Rückendeckung durch spezialisierte Anwälte ratsam. Verträge können durchaus komplex sein, Klauseln können nachteilig ausgelegt werden, ohne dass man sich dessen bewusst ist. Aus diesem Grund sollten Sie vor Unterzeichnung des Franchisevertrages sichergehen, dass Sie kein Risiko eingehen.

Das bieten Franchise-Beratungen (zukünftigen) Franchisenehmern:

  • Konzeptsuche gemäß Eigenschaften der Gründerperson
  • Gemeinsame Systemsuche und Durchführung einer Bedarfsanalyse
  • Erstellung beim Businessplan und Klärung von Finanzierungsfragen
  • Hilfe bei der Kapitalbeschaffung und Vorbereitung auf Kreditverhandlungen
  • Unterstützung bei rechtlichen Themen rund um den Franchisevertrag

Als Existenzgründer schaut man natürlich auf das Geld und man versucht, jeden Cent zwei Mal umzudrehen. Allerdings sollten Sie nicht am falschen Ende sparen: Sorgen Sie dafür, dass Ihre Unternehmung auf einem guten Fundament steht. Begrenzte finanzielle Ressourcen sollten Sie nicht dazu verleiten, dass Sie auf eine fachmännische Franchise-Beratung verzichten. Nur diejenigen, die sich ausführlich beraten lassen, können letztlich auch ihre Erfolgsquote bei der Gründung erhöhen!

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250