Was ist Franchise? Sich über Gebühr anstrengen, damit es sich lohnt

28.05.2018 08:00 | Ein Unternehmen gründen

was ist franchsing sich anstrengen

Worum geht es eigentlich beim Franchising? Um Geld natürlich, doch vor allem ausschlaggebend ist das richtige Rezept dafür, es zu verdienen. Viele versuchen es, manchen gelingt es, andere scheitern. Wer Franchisenehmer wird, braucht sich darum nicht zu sorgen, es könnte höchstens sein, dass er zurückgewiesen wird. Die strenge Auswahl geeigneter Bewerber ist nicht alles, es geht in erster Linie darum, dass anerkanntes Wissen nutzbringend weitergegeben werden kann.

Modernes Franchising baut auf die Erfahrung seiner Vorläufer

Was wäre die moderne Medizin ohne die Heilsbringer von damals? Manches mag sich zwischenzeitlich verändert haben, doch die Intention ist dieselbe geblieben. Menschen machen sich Gedanken darüber, wie sie Gutes bewirken können, und wenn sie einen gangbaren Weg dafür gefunden haben, soll der nicht verschüttet werden. Es müsste ja jeder von vorne beginnen, wenn er das erreichen will, was andere bereits geschafft haben. Das wäre dumm und der Sache wenig dienlich, kaum jemand würde sich die Mühe machen, etwa das Rad erneut erfinden zu wollen. Man kann natürlich sagen, es geht immer noch ein wenig besser, doch das lässt sich auch anhand von schon lange bestens Funktionierendem unter Beweis stellen.

Keine Konkurrenz im eigenen Hause mit Franchise

Das Franchising kämpft dagegen an, Energien zu verschleudern und unternimmt stattdessen alles dafür, sie zum Vorteil aller Beteiligten zu bündeln. Dabei spielt jeder seine Rolle. Der eine weiß es, der andere richtet sich danach, um sich mit denen zu messen, die in der gleichen Absicht handeln. Es führt jedoch nicht dazu, dass man sich gegenseitig wegnimmt, was alle durchaus gebrauchen können. Auf diese Weise hilft man sich dabei, ein gemeinsames Ziel zu erreichen, das über die Interessen Einzelner hinausgeht. Es braucht viel Disziplin dafür und die Bereitschaft, die eigene Leistung in den Dienst anderer zu stellen. Gelegentlich muss man zurückstecken, manchmal kann man auch von fremder Leute Arbeit profitieren. Keine Mühe ist vergebens.

Wer das Know-how hat, der muss es schützen

Dennoch muss natürlich einer da sein, der die Oberaufsicht führt. Dazu qualifiziert ihn, dass er alles schon durchgemacht hat, was vielen noch bevorsteht. Seine eigentliche Eignung besteht aber darin,

  • es ihnen begreiflich zu machen und
  • ein geschultes Auge dafür zu besitzen, wer zu der von ihm verlangten Tätigkeit befähigt ist.

Franchise ist vielfältig in seinem Erscheinungsbild und dabei oft auch recht einheitlich strukturiert. Zwar gibt es gewisse Unterschiede die Höhe des Investments betreffend, doch dessen Verwendungszweck ist stets, das Beste daraus zu machen. Nicht ausschließlich kann man nur dann viel Geld verdienen, wenn man zunächst eine ordentliche Menge davon in die Hand nimmt. Oft lässt sich das gewählte Franchise ohne Eigenkapital starten, nicht selten sogar im Nebenberuf.

Nicht nur spontanen Eingebungen folgen

Verlieben Sie sich nicht in ein Produkt, das Ihnen auf den ersten Blick ganz gut gefällt. Wichtiger ist, dass Sie Ihre Kräfte im bevorzugten Franchisemodell voll zur Entfaltung bringen können und das für lange Zeit. Begeisterung kann schwinden, aber eine vollzogene Identifizierung hält an. Sie werden als Franchisenehmer männlichen oder weiblichen Geschlechts mehr leisten müssen, als Sie sich vielleicht haben träumen lassen. Das geht nur dann, wenn man es weniger als Belastung empfindet, sondern eher für den Sinn des Seins hält. Verwirklichen Sie sich, finden Sie das Franchise, welches wie eine zweite Haut zu Ihnen passt. Taucheranzüge sind derzeit allerdings nur spärlich im Angebot vertreten, doch es kann nicht ewig dauern, bis sich das ändert.

Franchising durch den Nebeneingang

Sie können auch selbst die Initiative ergreifen und etwa mithilfe eines Pop-up-Stores Franchisesystemen Ihre Mitarbeit anbieten. Es kann eine ausgefallene Marketingmaßnahme darstellen, wenn ganz in der Nähe ein verlockender Hinweis darauf erfolgt, was nicht weit weg zu haben ist. Angegliederte Nebengeschäfte, die vor der Tür und auch nicht dauerhaft abgewickelt werden, ähneln darüber hinaus zum einen dem Shop-in-Shop-System, auf der anderen Seite unterscheiden sie sich ganz markant davon. Man sieht schon von außen, dass sich hier etwas Besonderes tut. Regalbefüller sind zwar auch nicht zu übersehen, doch muss man ihnen erst nahekommen oder aber ihr Werk betrachten können. Anders ist es bei einer im Supermarkt stationierten Bäckerei.

Manche Risiken sind es nicht wert

Franchise ist nicht nur mit einer ehrwürdigen Vergangenheit belastet, sondern auch ein Konzept der Zukunft, das Sie mit gestalten können. Kaum jemand wird heutzutage noch selbstständig ohne festen Boden unter seinen Füßen. Zu groß und vielgestaltig sind die Hemmnisse, die auf eigene Faust Gründungswilligen den Weg pflastern. Manchmal ist man nur froh, dazu Entschlossene nicht weiter fördern zu müssen und sie dann sehen können, wie sie allein zurechtkommen. Das endet gelegentlich in einem Fiasko, an dem mancher lange zu knacken hat. Selbstverständlich kann man rein theoretisch auch mit Zuteilung von Franchise scheitern, doch dem schiebt gemeinhin der sorgfältige Ausleseprozess einen Riegel vor.

Eignungstest als Freifahrtschein

Wenn Sie als Franchisenehmer willkommen geheißen worden sind, haben Sie im Grunde genommen auch eine Lizenz für aussichtsreiches Unternehmertum erworben. Lassen Sie es nicht darauf ankommen, Ihre eigenen schmerzlichen Erfahrungen damit zu sammeln, legen Sie die Prüfung im Vorfeld ab. Im Zweifelsfall hätten Sie sich die Mühe auch sparen können, stattdessen setzen Sie im Franchising auf aller Wahrscheinlichkeit nach zu erwartenden Erfolg. Dass Sie dafür Anweisungen befolgen müssen, mag Ihnen anfangs schwerfallen, doch mit der Zeit lernen Sie, deren Berechtigung zu akzeptieren.

Sich den Überblick verschaffen

Ebenso penibel, wie man Sie durchleuchten wird, sollten Sie Ihrerseits mit der Frage umgehen, wem Sie Ihre Gunst erweisen wollen. Verlassen Sie sich dabei nicht nur auf Ihr eigenes Urteil, recherchieren Sie akribisch und fragen zudem bei jenen nach, die Ihnen vorausgegangen sind. Nicht jeder wird nur zu bereitwillig aus dem Nähkästchen plaudern wollen, aber Sie stoßen schon auf die eine oder den anderen, die sich Ihnen öffnen.

Partner von Nahem betrachten

Partnerschaft im Franchising vollzieht sich auch auf der vertikalen Ebene, vielerorts sind weit tragende Netzwerke entstanden, die man mit etwas Geschick auch relativ unverbindlich online anzapfen kann. Versuchen Sie Ihr Glück; möglicherweise erleben Sie eine Überraschung, von der Sie noch eine ganze Weile zehren können. Langfristig bindende Entscheidungen soll man mit dem nötigen Bedacht und Spürsinn angehen.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250