Communication: Was macht ein Franchise Communications Manager?

05.03.2019 08:00 | Diverse Themen - Trends

Franchise Communications Manager

Ein großer Vorteil eines Franchisesystems ist, dass die Systemzentrale sich um Aufgaben wie die Kommunikation und Vermarktung des Brands, des Produktes oder der Dienstleistung kümmern. Hier erhalten Franchisenehmer bedeutende Entlastung, so dass sie sich vor Ort um Ihre Kundschaft kümmern können. Schließlich fehlt es im Franchisebetrieb an personellen Ressourcen, und Know-how.

Insbesondere im Bereich von Marketing und Communication braucht es Personen, welche die unterschiedlichen Kanäle und Mittel kennt und weiss, wie diese zielgruppengerecht zu bespielen sind. Grosse Franchiseunternehmen haben hierfür eine eigene Position: Sie stellen so genannte Franchise Communications Manager ein. Doch was gehört zu den Aufgaben eines Franchise Communications Managers?

Franchise Communications Manager sind in der Kommunikationsabteilung eines Unternehmens angesiedelt. Hauptaufgabe des Franchise Communications Managers ist es, die Produkte in den Medien zu positionieren. Franchise Communications Manager

  • entwickeln integrierte Kommunikationsstrategien und -Konzepte für Offline- und Online-Medien, und setzen diese um.
  • entwickeln Kampagnen, um potenzielle Kunden zu erreichen und planen hierfür auch Pressekonferenzen. Sie bauen Medienkontakte auf und pflegen diese.
  • beraten die Marketingabteilung strategisch und taktisch.
  • sind verantwortlich für das Management von Problemen und Krisen im Franchisenetzwerk.
  • sind zuständig für die Planung und Einhaltung des Budgets sowie die Zusammenarbeit mit Dienstleisern.
  • fungieren als Pressesprecher in Einzelfällen sowie als Gesprächspartner für Medien.
  • arbeiten eng mit der Gesamt-Kommunikation eines Unternehmens zusammen.

Neben der externen Kommunikation gehört je nach Unternehmen auch die interne Kommunikation zu den Aufgaben des Franchise Communications Managers. Um den Austausch von Wissen und Erfahrung unter den Franchisepartnern sicherzustellen, braucht es eine gut funktionierende Vernetzung und Kommunikation. Ob es sich nun um ein Medium wie ein Intranet handelt oder um regelmäßige Treffen: Der Franchise Communication Manager organisiert Vernetzungsanlässe oder publiziert Informationen und News im Intranet.

Die Kommunikation zwischen Franchisegeber und Franchisenehmer darf nach der Vertragsunterzeichnung nicht enden. Es braucht eine hohe Identifikation vonseiten Franchisenehmer mit dem Franchisesystem. Dies sorgt für einen starken Teamgeist der Franchisenehmer untereinander, was wiederum für Begeisterung und Motivation sorgt.

Die Kommunikationskultur unter den Franchisepartnern sollte daher offen und ehrlich sein. Im Franchising gilt: Kommunikation ist ein wichtiger Motivationsfaktor. Franchisegeber sollen es sich zum Ziel machen, ihre Franchisepartner regelmäßig zu informieren. Am einfachsten geschieht dies, wenn eine Person dafür zuständig ist, nämlich der Franchise Communication Manager. Denn nur gut informierte Franchisepartner sind gute Partner.

>> Mehr erfahren:

Was muss ein Franchise Communications Manager mitbringen?

Wie in anderen Berufen im Bereich der Kommunikation, gibt es die folgenden Anforderungen für künftige Franchise Communications Manager:

  • Hochschulabschluss mit Schwerpunkt Kommunikation oder Naturwissenschaften; Betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und Schreibkompetenz – auch für Onlinemedien
  • Mehrere Jahre Berufserfahrung im Bereich Produktkommunikation, idealerweise Erfahrung im Bereich Produkt-PR
  • Erfahrung in Aufsicht und Kontrolle von PR-Agenturen sowie belastbare Beziehungen zu Journalisten in Fach- und Publikumspresse
  • Erfahrung mit Publikums-PR-Kampagnen und Social Media

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250