Was macht das NORDSEE Franchise so erfolgreich?

02.07.2018 16:00 | Ein Unternehmen gründen

nordsee franchise

Sie stehen auf Meeresfrüchte und frischen Fisch? Dann könnte ein Gastronomie Franchise genau das Richtige für Sie sein. Mit dem traditionsreichen Nordsee Franchise geht es rund um den Fisch. Auf dem globalen Markt stellt dieses Fischrestaurant ein exzellentes Franchisemodell in der Systemgastronomie dar. Erfahren Sie hier, wie auch Sie sich dem Geschäft mit edlen Meeresfrüchten, Garnelen, Räucherfisch und hochwertigen Fischfeinkostsalaten widmen können.

Das Nordsee Franchise – frisch ist der Fisch!

Das Nordsee Franchise blickt bereits auf eine langjährige Tradition zurück. Bereits seit 1896 widmet sich das Unternehmen dem Fischfang. Das Unternehmen wurde unter dem Namen „Deutsche Dampffischerei-Gesellschaft NORDSEE“ in Bremerhaven gegründet. Nordsee wurde als Frischfischhandelsunternehmen gegründet, um Verbrauchern in küstenfernen Regionen hochwertigen Frischfisch liefern zu können. Aus diesem Grund ging die Gründung der Fangflotte mit der Eröffnung einer Verkaufstheke in Bremen einher. Dieses Konzept bewies sich als derartiger Erfolgsschlager, so dass das Nordsee Unternehmen zunehmend expandierte. Durch Zukäufe und Fusionen konnte das Unternehmen sein Filialnetz rapide ausbauen, so dass Nordsee im Jahr 1932 bereits über 128 Filialen in Deutschland und 32 in Österreich verfügte.

Expansion mit System – Fisch und mehr…

Seit 1896 bietet Nordsee einen umfangreichen Sortimentsmix aus Fisch in allen erdenklichen Variationen an. Da sich das Unternehmen seit seiner Gründung als Erfolgsmodell bewiesen hat, überrascht es nicht, dass es sich im Bereich der Fisch-Systemgastronomie einen internationalen Namen gemacht hat. Aufgrund von Expansionen, Zukäufen und Fusionen wuchs das Unternehmen auf weltweit mehr als 400 Fischrestaurants an. Hierbei handelt es sich um Snackbars, Restaurants oder aber Meeresbuffets.

Seit dem Jahr 1983 vergibt das Unternehmen auch Franchiselizenzen. Auf diese Art und Weise konnte der Bremerhavener Systemgastronomie-Anbieter seinen Expansionskurs auch so nachhaltig ausbauen. Aufgrund seiner 120-jährigen Erfolgsgeschichte gilt das Nordsee Franchise europaweit als führend, was die Kombination aus dem Marktsegment Fisch und Franchising angeht.

Innovatives Denken und eine clevere Sortimentsgestaltung – der Schlüssel zum Erfolg

Das innovative Denken des Nordsee Franchise führte dazu, dass der Franchisegeber bereits 1965 ein neuartiges Gastronomiekonzept einführte: Das sogenannte Nordsee Quick. Das Besondere an dem Nordsee Franchise ist, dass das Konzept auf zwei Verkaufskanäle setzt. Zum einen gibt es den regulären Restaurantbetrieb und zum anderen werden Snacks to go verkauft. In einigen Restaurants werden zudem Einzelhandelsprodukte zum Verkauf angeboten. Hier könnten die Kunden neben den traditionellen Fischspezialitäten auch edle Meeresfrüchte und Garnelen, Geräuchertes oder Fischfeinkostsalate für zu Hause erstehen. So konnten die Lokale ihre Angebotspalette erfolgreich erweitern, noch mehr Kunden erreichen und sich nachhaltiger am Markt platzieren. So überrascht es nicht, dass das Nordsee Franchise weltweit als vorbildlich für die Fisch-Systemgastronomie gilt.

Das Nordsee Franchise nimmt Menschen und Umwelt ernst

Dem Unternehmen ist gesellschaftliches Engagement enorm wichtig. Zum einen unterstützt es seine Mitarbeiter und regt diese dazu an, dass sie sich ehrenamtlich engagieren. Hierzu finden unternehmensweit interne Wettbewerbe vor, wo Mitarbeiter ihr Ehrenamt beziehungsweise Projekte, Vereine oder Aktionen vorstellen können, um für diese Unterstützung vom Unternehmen zu erhalten.

Darüber hinaus wird auch ein respektvoller Umgang mit der Umwelt groß geschrieben. In Österreich verwendet das Nordsee Franchise ausschließlich Ökostrom aus österreichischer Wasserkraft. Die deutschen Filialen werden mit Wasserkraft aus Norwegen versorgt. Aber damit nicht genug: Unternehmensintern wurden Maßnahmen eingeführt, um den Stromverbrauch zu reduzieren. So konnte durch eine Umstellung auf LED-Beleuchtungstechnik der Energieverbrauch um bis zu 60 Prozent reduziert werden.

Aber auch bei der Logistik wird auf Effizienz und Umweltfreundlichkeit geachtet: Die Nordsee-Lieferungen werden von einem spezialisierten Logistik-Dienstleister durchgeführt, der sich eine optimale Routenplanung und eine sinnvolle Auslastung der Fahrzeugflotte auf die Fahne geschrieben hat.

So viel Engagement bleibt natürlich nicht ungeachtet: Das Nordsee Franchise wurde 2013 für seine Bemühungen und seinen Einsatz mit dem „Seafood Star“ Ehrenpreis in der Kategorie Fisch-Systemgastronomie ausgezeichnet. Dem Ehrenpreis der Fischbranche! Die Auszeichnung belohnt herausragende Unternehmen im Fischhandel, die im Bereich der Kundenbindung herausstechen, durch sinnvolle Investitionen auffallen oder einfach über ein besonderes Firmenprofil verfügen.

Das bietet Ihnen der Franchisegeber

Dem Franchisegeber ist sehr an Ihrem Erfolg als Franchisenehmer gelegen. Aus diesem Grund stellt er die Weichen für die bestmögliche Zusammenarbeit mit seinen Geschäftspartnern. Als zukünftiger Franchisegeber können Sie auf eine umfangreiche Unterstützung setzen. So werden Sie in den Bereichen Logistik, Personalwesen, Einkauf, Marketing und Qualitätssicherung nicht allein gelassen. Sie erhalten Zugriff auf ein ausgeklügeltes Sortimentskonzept, was ständig weiter entwickelt wird, welches Ihnen zu exzellenten Einkaufskonditionen zur Verfügung gestellt wird. Als zukünftiger Franchisenehmer setzen Sie das erfolgreiche Unternehmenskonzept nach den Vorgaben des Franchisegebers eins zu eins um und werden Teil der einheitlichen Corporate Identity. In Ihrem Restaurant wird der einheitliche Marktauftritt durch eine systemtypische Betriebseinrichtung und -ausstattung ausgedrückt.

Sie haben die Qual der Wahl: Die 3 verschiedene Nordsee Konzepte!

Wenn Sie sich für das Nordsee Franchise interessieren, dann können Sie zwischen drei unterschiedlichen Erfolgskonzepten wählen, die Sie je nach Lokal einzeln oder aber im Mix nutzen können:

  • Das klassische Restaurant: Hier werden eine Vielzahl an Fischgerichten angeboten – sowohl traditionelle als auch ausgefallenere, modernere Gerichte und Fischkreationen.
  • Das Food-Court-Restaurant: Dies befindet sich vor allem in Einkaufszentren und Malls. Dieses Konzept verfügt auch über einen kompletten Restaurantbereich.
  • Der Snackshop: Hier werden lediglich Snack zum Mitnehmen angeboten.

Das Nordsee Franchise und die Standortvorgaben

Die Bedeutung des perfekten Standortes ist für jedes Unternehmen entscheidend. Ein zukünftiger Franchisestandort sollte sich durch einen hohen Besucherverkehr auszeichnen. Das Nordsee Franchise fährt zwei Varianten bei der Standortsuche: Zum einen akquiriert das Unternehmen eigenständig neue Locations für die es dann Franchisenehmer sucht, Sie können aber auch als Franchisenehmer mögliche Standorte vorschlagen.

Wenn Sie Ihren eigenen Standort entdecken möchten, gilt es also zu beachten, dass sich primär Locations mit hoher Besucherfrequenz in Einkaufszentren oder Haupteinkaufspassagen eignen. Wichtig ist zudem, dass der Restaurantbereich mindestens über eine Fläche von 200 bis 300 Quadratmetern und rund 80 Sitzplätzen verfügt. Ebenso sollten nach Möglichkeit auch Außenbereiche genutzt werden können.

Passen Sie zum Nordsee Franchise? Die Voraussetzungen für Franchisenehmer!

Wer sich für das Nordsee Franchise interessiert, der sollte als zukünftiger Unternehmer selbstverständlich über ein hohes Maß an Eigeninitiative verfügen. Darüber hinaus ist ein eher üppiges Finanzkapital entscheidet für die geschäftliche Partnerschaft. Denn als zukünftiger Franchisenehmer sollten Sie über 100.000 Euro an Eigenkapital verfügen. Für eine Standortneugründung kommen zusätzlich folgende Kosten auf Sie zu:

  • Die einmalige Franchisegebühr in Höhe von 30.000 Euro
  • Monatliche Franchisegebühren in Höhe von 2 Prozent des Nettoumsatzes
  • Monatliche Marketinggebühren in Höhe von 2 Prozent des Nettoumsatzes

Wenn Sie sich für ein Food-Court-Restaurant entscheiden, müssten Sie bei einer Standortneugründung mit einer Investitionssumme von mindestens 400.000 Euro rechnen, die Kosten für ein herkömmliches Restaurant liegen bei 600.000 Euro.

Sind Sie schon auf den Fisch gekommen?

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250