Unternehmergeist: Haben Sie die nötigen Eigenschaften um Franchise-Unternehmer zu werden?

Veröffentlicht am

unternehmergeist

Wer sich als Franchisenehmer selbstständig machen möchte, der sollte über den nötigen Unternehmergeist verfügen. So heißt es oft im Stellenprofil für zukünftige Franchisenehmer, wenn sich Franchise-Unternehmen vorstellen. Es scheint so, dass das Wort Unternehmergeist für viele in gewisser Weise nur eine leere Worthülse ist und sie mit dem Begriff nicht viel anfangen können, da es teilweise fast schon inflationär genutzt wird. Welche Eigenschaften werden tatsächlich damit verbunden und worauf kommt es an, wenn man sich mit Franchising selbstständig macht? Heute klären wir Sie auf!

Was verstehen wir eigentlich unter dem Wort Unternehmergeist?

Beim Unternehmergeist handelt es sich um Werte, Werteinstellungen und Eigenschaften. Es geht vor allem um Mut. Den Mut zu haben, um Dinge auszuprobieren, nach neuen Lösungen zu suchen, Verantwortung zu übernehmen und Risiken einzugehen. Ebenso bedeutet der Mut zur Selbstständigkeit, dass man sich selbst verwirklichen möchte, man aktiv mit anpackt und dafür sogar bereit ist, auf ein geregeltes Einkommen zu verzichten. Unternehmer und Gründer werden deshalb meist von einem gewissen Erfolgsstreben und einer hohen Einsatzbereitschaft angetrieben. Der Begriff Unternehmergeist ist also sehr positiv behaftet.

Am Anfang steht die zündende Geschäftsidee…

Ein Gründer erschafft sich seinen Job selbst. Am Anfang steht dabei die Geschäftsidee: Das Produkt oder aber der Service, den man anbieten möchte. Dabei können Gründer diese Idee komplett eigenständig entwickelt haben und in einem Start-up umsetzen oder aber das Konzept übernehmen, was via Franchising von einem erfahrenen Franchisegeber vorgegeben wird. Es gibt viele Auslöser, die helfen, die entscheidende Gründungsidee zu kreieren: So kann es sich um eine Art innere Berufung handeln, durch ein gezieltes Brainstorming oder aber um eine drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden. Und dann gilt es den Mut zu haben, groß zu träumen!

>>> Lesen Sie hier, worauf es als Start-up-Persönlichkeit beziehungsweise als Franchisenehmer-Persönlichkeit ankommt. Ebenso haben wir hier eine Checkliste für Sie, wie Sie das passende Franchisesystem finden können.

Was macht den Unternehmergeist aus?

Wer über den gewissen Unternehmergeist verfügt, der besitzt in der Regel folgende Eigenschaften:

  • Mut:

Wer den Schritt in die Selbstständigkeit wagen möchte, der benötigt eine ordentliche Portion Mut. Denn als Gründer oder Franchisenehmer ist man komplett für sich selbst verantwortlich. Man führt seinen eigenen Betrieb und trifft wichtige Entscheidungen, für die man selbst gerade zu stehen hat. Und zwar ist das auch der Fall, wenn das Business mal nicht so gut läuft und man Hosenflattern bekommt. Hier heißt es, weiterhin an seiner Vision festzuhalten. Als Selbstständiger braucht man Mut, um eine lebensverändernde Entscheidung zu treffen und den Schritt zu wagen.

>>> Lesen Sie hier mehr zu dem Thema Mut zur Selbstständigkeit.

Ebenso bedarf es Mut, wenn etwas schief läuft oder gar die Unternehmung scheitert. Man muss sich in diesem Fall eingestehen, dass man gescheitert ist, und den Mut haben, trotzdem weiter nach vorne zu blicken. Denn das macht die entscheidende Resilienz aus, die psychische Widerstandsfähigkeit: Und zwar bedeutet das, dass man sich nicht entmutigen lässt, sondern daraus lernt und weiß, wie man es beim nächsten Mal besser machen kann.

  • Durchhaltevermögen:

Wer gründet, der benötigt einen langen Atem. Denn gerade in der Anfangsphase können schwierige Monate auf Sie zukommen. Es bedarf nämlich Zeit, um ein gut laufendes Business aufzubauen. Von daher ist das Durchhaltevermögen eine kritische Eigenschaft für Franchisenehmer. Es gilt, an seiner Vision festzuhalten, sich weiterhin selbst motivieren zu können und einfach weiter zu machen – komme, was wolle! Wer über den entsprechenden Unternehmergeist verfügt, steckt nicht gleich den Kopf in den Sand, wenn das erste positive Erfolgserlebnis ein wenig auf sich warten lässt.

  • Kaufmännisches Grundwissen:

Führt man sein eigenes Unternehmen, kommt es auf ein solides kaufmännisches Wissen an, damit die Unternehmung finanziell rund läuft. Nur wer ein unternehmerisches Basisverständnis mitbringt, der kann aus seinem Betrieb auch ein lukratives Business machen. Nicht jedem bereiten Zahlen Freude, allerdings sind sie das Fundament, um von der Selbstständigkeit auch finanziell leben zu können!

  • Support und Rückendeckung:

Franchisenehmer treffen eine wichtige Entscheidung, wenn sie sich für eine Existenzgründung entscheiden. Wer ein eigenes Unternehmen führt, der wird zahlreichen Veränderungen sowohl im Privaten wie auch im Beruflichen gegenübergestellt. Aus diesem Grund ist ein stabiles soziales Umfeld wichtig. Der Partner und die eigene Familie sollten zu einem stehen und ein starkes emotionales Auffangnetz bieten, wenn es mal nicht so läuft. Schließlich bekommt man als Unternehmer oft genug ausreichend Gegenwind zu spüren, so dass es wichtig ist, in seinem sozialen Umfeld gut aufgehoben zu sein.

Ist der Unternehmergeist angeboren oder ist er erlernbar?

Wie kommt es, dass manche Menschen unbedingt selbstständig tätig werden möchte und andere nicht? Kann man so weit gehen und sagen, dass der Unternehmergeist angeboren ist? Was zeichnet eigentlich einen erfolgreichen Unternehmer beziehungsweise Franchisenehmer aus?

Dies ist natürlich eine schwierige Frage. Sicherlich sind gewisse persönliche Eigenschaften angeboren, während andere Aspekte erlernbar sind. So gibt es Menschen, die von ihrem Naturell aus unternehmenslustiger, mutiger und neugieriger sind. Andere fühlen sich wohler, wenn sie in ihrer Comfort Zone bleiben können, sie sehnen sich nach Sicherheit und Rückhalt. Ebenso ist unsere Sozialisierung wichtig. Wenn wir aufwachsen werden zahlreiche Eigenschaften bereits in der Schule oder im Elternhaus gefördert oder können sich entfalten, andere Eigenschaften können sich nicht ausbilden oder aber wir verfügen einfach nicht über das Talent beziehungsweise die Eigenschaft.

Es verhält sich ähnlich mit dem Unternehmergeist: Zum einen kann es sein, dass wir über die relevanten persönlichen Eigenschaften verfügen und sich diese in unserer Kindheit und Jugend vollständig ausgebildet haben. Hier geht es vor allem um eine mutige Persönlichkeitsstruktur, die über die nötige Resilienz verfügt und an sich selbst glaubt. Auch ist eine gute schulische Ausbildung wichtig, damit man in der freien Wirtschaft bestehen kann.

>>> Sie überlegen mit Franchising zu gründen? Erfahren Sie hier, ob Sie über die 8 entscheidende Dinge verfügen, auf die es als Franchisenehmer ankommt?

Wie wichtig ist der Unternehmergeist im Franchising?

Auch für das Franchising sollten Gründungswillige über den nötigen Unternehmergeist verfügen. Denn als Franchisenehmer sind Sie kein angestellter Arbeitnehmer mehr, sondern Sie führen Ihren eigenen Franchisebetrieb. Das Besondere am Franchising ist hier allerdings, dass sie stets einen Spagat zwischen der unternehmerischen Freiheit und der Weisungsgebundenheit durch den Franchisegeber schlagen müssen.

>>> Lesen Sie hier mehr zu dem Thema uneingeschränkt selbstständig als Franchisenehmer.

Denn als Franchisenehmer übernehmen Sie das etablierte Konzept eines Franchisegebers, was Sie an Ihrem eigenen Standort umsetzen. Sie werden Teil einer bekannten Franchisemarke und profitieren von zahlreichen Vorteilen des Franchisenetzwerkes. Jedoch bedeuten diese Vorzüge auch, dass Sie sich an gewisse Regeln zu halten haben: Sie haben den klaren Vorgaben aus der Franchisezentrale Folge zu leisten, damit Sie Teil der Marke werden und sich in das System eingliedern können. Nichtsdestotrotz ist auch hierfür der relevante Unternehmergeist ausschlaggebend damit Sie einen erfolgreichen Franchisebetrieb führen können: Es kommt auf die gewisse Risikobereitschaft, eine überdurchschnittlich hohe Einsatzbereitschaft und eine große Portion Mut an, damit Sie den Schritt zur Gründung überhaupt wagen.

Andere aktuelle Artikel

M-Commerce: Die Ablösung des E-Commerce?

Der E-Commerce dürfte mittlerweile jedem Deutschen ein Begriff sein. Online Produkte [...]


Firmengründung: 7 typische Fehler, die SIE vermeiden können

Sich für eine Gründung zu entscheiden birgt auch einige Hürden, die erst mal überwunden [...]


Wie viel Eigenkapital braucht man für ein Franchise wirklich?

Als Franchisenehmer startet man mit einer Gründung in einem Franchisesystem in [...]


Franchise Consultants: Was ist ihre Rolle?

„Wo es an Beratung fehlt, da scheitern die Pläne, wo viele Ratgeber sind, gibt [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Die Vorteile des Multi-Unit-Franchising!

Das Franchising hat sich seit dessen Einzug in Europa in den 70er Jahren als äußerst [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Businessplan: Eine Vorlage für Ihren Gebrauch

Inhaltsverzeichnis:Mit dieser Businessplan Vorlage wird Ihre Existenzgründung [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4.75/5), 2 Bewertungen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250