Was muss ich wissen, um erfolgreich im Franchising zu sein?

Veröffentlicht am

Wenn Sie über ein geniales Geschäftskonzept verfügen, was attraktive Renditen abwirft, dann könnten Sie darüber nachdenken, unternehmerisch den nächsten Schritt zu gehen und mit Ihrem Business zu expandieren. Franchising stellt eine sehr attraktive Möglichkeit dar, um relativ kostengünstig und risikoarm erfolgreich ein Geschäftsmodell zu standardisieren, multiplizieren und expandieren. Aber nicht jedes Businesskonzept eignet sich für die Weiterentwicklung in ein Franchisesystem und nicht jeder Unternehmer ist auch der geborene Franchisegeber. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen in unserem heutigen Artikel aufzeigen, worauf es bei der Franchisierung eines Konzeptes und dem Dasein als Franchisegeber ankommt.

Erfolgreich als Franchisegeber: Darauf kommt es an!

 

Wenn Sie Ihre Geschäftsidee mittels Franchising expandieren möchten, dann greifen Sie auf qualifizierte Franchisenehmer zurück, mit denen Sie das funktionierende Konzept Ihrer Marke teilen. Als Franchisegeber verleihen Sie somit die Markenrechte zur Ausübung des Konzeptes an Franchisenehmer, die wiederum als selbstständige Unternehmer auftreten. Sie verhelfen somit einem gründungswilligen Geschäftspartner dazu, dass er sich mit Ihrer ausgereiften Geschäftsidee erfolgreich selbstständig machen kann.

Wie wird man Franchisegeber?

Um Franchisegeber zu werden, sollten Sie zunächst einmal über ein ausgereiftes Geschäftsmodell verfügen, was sich bereits am Markt behaupten konnte. Hier ist es essentiell, dass sich der Erfolg des Unternehmens bereits in quantitativer Hinsicht manifestieren konnte: Der Umsatz und Gewinn müssen stimmen, da sich sonst eine Gründung für Franchisepartner nicht rentieren würde!

Um ein Franchisesystem aufzubauen, sollten Sie also über ein eigenes Konzept und Erfahrung als Unternehmer verfügen.

Wenn Sie sich noch in einem Angestelltenverhältnis befinden, dann käme zunächst eine Gründung als Franchisenehmer in Frage, um so erst einmal Unternehmerluft schnuppern zu können. Das Managen eines gesamten Franchisesystems wäre in dem Fall eine zu komplexe Aufgabe, so dass der Einstieg als Franchisenehmer die beste Option für das Unternehmertum darstellt. Wichtig ist es außerdem, dass Sie bereits Führungserfahrung aufweisen sollten sowie Erfahrung im Umgang und der Motivation von Mitarbeitern haben.

So bauen als Franchisegeber erfolgreich ein eigenes Franchisesystem auf

Als Franchisegeber verhelfen Sie Gründungswilligen, dass diese den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Sie sind sozusagen ein übergreifender Unternehmer, der seine starke Marke mit Franchisepartnern teilt und das gesamte Netzwerk operiert. Dank der Mithilfe von Franchisenehmern profitieren Sie im Gegenzug davon, dass Sie gemeinsam mit diesem Netzwerk den Markt einnehmen und weitere Marktanteile erobern können. Wer Franchisegeber werden möchte, dem sollte bewusst sein, dass die Entwicklung eines Franchisesystem Zeit bedarf. Für die Konzeptions- und Pilotierungsphase werden zwischen 15 bis 17 Monate angesetzt. Außerdem kostet die Franchisierung eines Geschäftsmodell nicht nur Zeit, sondern auch Geld und ordentlich Manpower! Unterschätzen Sie das Projekt nicht, vor allem wenn es Ihnen darum geht, ein seriöses System aufzubauen, was nachhaltig Bestand am Markt haben soll.

Ein Geschäftskonzept, was am Markt überzeugt!

Da Franchising in wirklich allen wirtschaftlichen Sektoren vertreten ist, ist die Branche an und für sich egal. Wichtiger ist, dass es sich um ein ausgereiftes Konzept mit attraktivem Alleinstellungsmerkmal handelt, was in einem Pilotbetrieb auf Herz und Nieren getestet wurde, so dass Sie als Franchisegeber die Gewissheit haben, dass sich die Marke auch tatsächlich gegen andere Wettbewerber durchsetzen kann. Hierzu ist es wichtig, dass Sie stets Marktstudien und Analysen durchführen, um sicherzugehen, dass Sie Ihre Marktposition halten können.

Ein Geschäftskonzept, was reproduzierbar und multiplizierbar ist!

Nicht jede Businessidee eignet sich für die Franchisierung, denn nicht jedes Konzept lässt sich standardisieren und an anderen Orten reproduzieren. So ist es essentiell, dass das Konzept in sich geschlossen auch an einem anderen Ort funktionieren kann. Als Franchisegeber müssen Sie Ihr Konzept operationalisierbar machen: Standardisieren Sie die einzelnen Arbeitsprozesse, dokumentieren Sie den gesamten Ablauf und fassen Sie all dieses Wissen in dem Franchisesystemhandbuch zusammen.

Was macht ein erfolgreiches Franchisesystem aus?

Ein seriöses Franchisesystem setzt sich für einen umfangreichen Wissenstransfer ein, um die neuen Franchisenehmer in die neue Unternehmer- und Franchisewelt einarbeiten zu können. Ein weitreichendes Schulungs- und Betreuungspaket stellen sicher, dass die neuen Franchisepartner optimal auf ihre neue Aufgabe als Unternehmer vorbereitet werden. Außerdem sind Workshops und die Möglichkeit zu Weiterbildungen wichtig, damit das System stets up-to-date bleibt, was sich in der Branche tut und was die neusten Entwicklungen und Trends angeht. So stellen Sie als Franchisegeber erfolgreich eine perfekte Basis, damit die einzelnen Franchisenehmer an ihren Standorten und systemweit florieren können.

Neben einem professionellen Schulungsangebot kommt es auch darauf an, dass das System Gewinne abwirft, so dass sich eine Gründung für Franchisepartner in finanzieller Hinsicht lohnt. Die Geschäftsidee sollte am Markt gefragt sein und das Franchise-Unternehmen sollte sich durch eine stabile Finanzierungslage auszeichnen. Das sind wichtige Anzeichen, dass es sich um ein seriöses Unternehmen handelt, was an dem nachhaltigen Erfolg seiner Franchisepartner interessiert ist.

Ein weiterer, entscheidender Erfolgsfaktor ist die Tatsache, dass Franchisegeber ihr Konzept stets im Blick haben und es optimieren sollten, wenn Bedarf besteht. Hierzu gehören ein umfangreiches Franchisehandbuch, was laufend angepasst wird, und der Mut des Franchisegebers, das Konzept stets zukunftsfähiger zu machen.

Erfolgreich Franchisegeber werden: Hat Ihre Geschäftsidee das Zeug dazu?

Wenn Sie als erfolgreicher Unternehmer den nächsten Schritt gehen möchten, dann sollten Sie zunächst Ihr Geschäftsmodell dahingehend prüfen, ob es sich überhaupt franchisieren lässt. Überprüfen Sie folgende Aspekte, ob ein Franchisesystem überhaupt realisierbar ist und steigen Sie nicht vorschnell in die Planung ein.

So prüfen Sie, ob Ihr Geschäftskonzept franchisetauglich ist:

  • Wie kompliziert ist das Geschäftsmodell?

Damit ein Konzept franchisierbar ist, kommt es darauf an, dass die Prozesse auch problemlos an anderen Standorten ausgeführt werden können. Beantworten Sie also für sich die Frage, ob sich die Arbeitsabläufe standardisieren lassen und ob selbst Quereinsteiger nach einer umfassenden Einarbeitung das Konzept an einem eigenen Standort ausführen können.

  • Verfügt Ihr Konzept über ein unschlagbares Alleinstellungsmerkmal?

Was macht Ihr Konzept und Ihre Marke aus? Was unterscheidet Sie von der Konkurrenz und was macht sie besser? Heben Sie sich ab und gehen Sie optimal auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe ein.

  • Lässt sich das Konzept überhaupt ausrollen?

Die Franchisierung dient dazu, um die Expansion voranzutreiben. Sind Sie sich sicher, dass das Konzept auch andernorts nachgefragt wird und sich etablieren kann? Ist eine nationale Expansion realistisch?

  • Verfügen Sie über die persönlichen Skills, um erfolgreich Franchisegeber zu werden?

Wer ein Franchisenetzwerk leitet, der sollte persönlich dafür gemacht sein! Ein Franchisenetzwerk unterscheidet sich von einem Filialnetz oder aber einem Einzelunternehmen. Eine ausgereifte Unternehmerpersönlichkeit und persönliche Fähigkeiten sind gefragt, wenn es um ein gesundes Geschäftsverhältnis im Franchising geht. Sie haben die Geschäftsidee zwar geboren, aber vielleicht wird es Franchisepartner geben, die diese viel besser ausführen und weiterentwickeln können. Hier es ist wichtig, dass Sie sich gegenseitig als Partner auf Augenhöhe verstehen – Sie ziehen gemeinsam an einem Strang!

Andere aktuelle Artikel

Unternehmensgründung Checkliste: Machen Sie sich bereit für Ihr nächstes Kapitel

Es ist also soweit – Sie haben sich dazu entschieden, Ihr eigenes Unternehmen [...]


CocktailChef – Ein erfolgversprechendes Konzept

Ob in der Bar, beim Mädelsabend oder im Urlaub, eins darf auf jeden Fall nicht [...]


Unternehmer werden – wie geht das?

  InhaltsverzeichnisUnternehmen gründen: die Voraussetzungen [...]


10 SEO Tools kostenlos für Unternehmer

Das Marketing war schon immer ein entscheidender Faktor, der die Stellung eines [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Fitness Franchises: Sind das zukunftsträchtige Geschäftsmodelle?

Der Markt für Wellness, Fitness und Gesundheit boomt! Wer in 2020 über eine Gründung [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Meine Stärken nutzen um selbstständig zu werden

Wenn Sie darüber nachdenken, sich selbstständig zu machen, dann beginnt die Reise [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (5/5), 1 Bewertung
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Cocktail Chefanlage Franchise Logo

Cocktailchef.de

Die Cocktailchef-Anlage ist das Highlight jeder Veranstaltung!

Vermietung von mobilen CocktailChef-Anlagen zu Festlichkeiten jeglicher Art.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
4.800€
Mehr Infos
anfragen
Morgengold franchise

Morgengold

MORGENGOLD BRINGT´s: FREU DICH DRAUF!

Morgengold liefert Backwaren frisch aus der Handwerksbäckerei pünktlich zum Frühstück direkt an die Haustür [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.000€
Mehr Infos
anfragen
Ice and Roll + Cake and Roll franchise

Ice and Roll + Cake and Roll

2 Marken – 1 Konzept: Lukratives Street Food mit Eis und Gebäck je nach Saison

Hohe Margen, schnelle Verkäufe bei einer geringen Investition, verbunden mit einem fairen und einzigartigen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
7.000€
Mehr Infos
anfragen
Power Slim Logo

PowerSlim

Einfach etwas Neues starten. Als PowerSlim-Ernährungscoach.

PowerSlim verfolgt das klare Ziel, die Volkskrankheit Übergewicht zu besiegen. Dabei führt das innovative Abnehm-Konzept [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
7.500€
Mehr Infos
anfragen
KFC Franchise Logo Client

KFC - Kentucky Fried Chicken

…Legendär leckeres Hähnchen

Seit über 70 Jahren steht KFC für „good food, fast“ – aus hochwertigen Zutaten, handmade frisch vor Ort, nach [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
250.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250