Kundentreue: Ein Wegweiser für die langfristige Kundenbindung

13.12.2018 14:00 | Ein Unternehmen gründen

kundentreue

Egal, um was für ein Business es sich handelt, eine Sache sollte bei allen ganz oben auf der Prioritätenliste stehen: Die Kundetreue. Denn wenn immer mal wieder die Kunden ausbleiben, dann muss man sich als Franchisenehmer erneut der Akquise von Neukunden widmen. Und dies ist nicht nur teuer, sondern es kostet obendrein auch viel Zeit. Zudem handelt es sich dabei einfach nicht um einen nachhaltigen Ansatz. Auch wenn Sie beim Franchising durch die Marke Ihres Systems im besten Fall auf einen bereits etablierten Kundenstamm zurückgreifen können, so ist eine gute Bindung enorm wichtig! Heute möchten wir Ihnen acht interessante Ideen vorstellen, die eine Kundentreue einfacher möglich machen.

8 Wege für eine nachhaltige Kundentreue

Damit Sie mit einer höheren Kundentreue gegenüber Ihrem Franchisegeber glänzen können, sollten Sie sich als Franchisenehmer folgende 8 Tipps zu Herzen nehmen.

1. Eine gute Kontaktpflege stellt eine gute Basis dar!

Heutzutage ist der Markt vor allem von einer Eigenschaft geprägt: Einer großen Auswahl. Wenn ein Kunde mit einem Produkt nicht zufrieden oder gar von dem Kundenservice eines Betriebes enttäuscht ist, so wechselt er einfach die Marke und geht kurzerhand zur Konkurrenz. Während die Kunden von dieser Auswahl profitieren, bedeutet es für die Unternehmen, dass man sich ständig um seine Kundschaft bemühen muss. Und schon haben wir es, unser heutiges Schlagwort: Die Kundentreue! Wie kann man es als Unternehmen schaffen, ständig bei in den Köpfen der Kunden zu bleiben?

Wenn Sie als Franchisenehmer keinen regelmäßigen Kontakt zu Ihren Kunden pflegen, dann können Sie sich darauf einstellen, dass Sie in der Masse an Wettbewerbern wahrscheinlich einfach untergehen werden. Und genau aus diesem Grund ist eine starke Marketing- und Kommunikationspolitik auch so wichtig. Stellen Sie durch Mails in Form von Newslettern, Flyern oder Erinnerungskärtchen sicher, dass Sie in regelmäßigem Kontakt mit Ihren Kunden bleiben. Nur so können Sie eine langfristige Kundentreue evozieren.

2. Das gesamte Franchisesystem sollte sich für Kundentreue stark machen!

Wenn Sie sich als einzelner Franchisenehmer für eine stärkere Kundenbindung stark machen möchten, dann wird dies sicherlich extrem schwer werden. Besser ist es, wenn das gesamte Netzwerk auch intern eine Unternehmenskultur der Treue verfolgt. Das heißt, dass sich auch die Mitarbeiter dem Franchisesystem treu verpflichtet fühlen und sich der Franchisegeber stark für sein Netzwerk einsetzt. Die Mitarbeiter sollten diese Bindung fühlen können. Dies wird sich auch bei den Kunden bemerkbar machen: Diese spüren es, wenn ein Team loyal und mit Freude seiner Arbeit nachgeht!

3. Eine gute Ausbildung ist wichtig!

Es ist tatsächlich überraschend, dass kaum ein Unternehmen einen wirklichen Fokus darauf legt, dass seine Mitarbeiter in entsprechender Kundentreue ausgebildet werden. Bei den größten Franchisemarken sieht es anders aus: Hier erhalten die Mitarbeiter ein extra Training, wie sie einen hochwertigen Kundenservice erbringen können – denn die großen Marken wissen: Kundentreue ist jedes Investment wert! Und gut ausgebildete Mitarbeiter schaffen tatsächlich einen größeren Gewinn als es die Manager tun. Punkt!

Natürlich kann es sich als schwierig gestalten, solch eine Art von Training zu entwerfen und zu entwickeln. Und hier sollte man auf gar keinen Fall in reinen Aktionismus verfallen. Wichtiger ist es, dass – wenn es ein Training gibt – dieses ein klares Ziel verfolgt und die wichtigsten Methoden zum Punkt bringt. Sollte diese spezielle Ausbildung nicht über diese Qualitäten besitzen, dann ist es vielleicht besser, gar kein Training anzubieten. Denn dann handelt es sich schlicht und ergreifend um reine Zeitverschwendung!

4. Belohnen Sie die Treue Ihrer Kunden!

Um eine gewisse Kundentreue zu erzeugen, bietet es sich in jedem Fall an, Ihre Kunden für ihren Einkauf auch zu belohnen. Ein Treueprogramm lässt sich schließlich in der Regel relativ kostengünstig umsetzen: So bieten sich Treuekarten, Gutscheine für Rabatte, etc. an. Als Franchisenehmer könnten Sie den treuen Kunden auch zusätzliche Services wie beispielsweise das Einpacken von Geschenken kostenfrei anbieten. Oder aber Sie suchen sich interessante Partner aus anderen Businesses und Sie schließen sich zusammen. So könnten Ihre Kunden von tollen Rabatten eines größeren Netzwerkes profitieren!

5. Seien Sie ein verlässlicher Partner!

Verlässlichkeit bedeutet, dass man immer da ist, wenn man gebraucht wird und somit als ein starker bewährter Partner gilt, auf den man sich stets verlassen kann. Für den Businesskontext und die Kundentreue ist das Wörtchen stets sehr entscheidend, denn das bedeutet, dass Ihre Kunde immer wieder Ihren Betrieb aufsuchen, was zu einem höheren Umsatz führt.

Um den Kunden diese Treue garantieren zu können, ist es wichtig, dass der Betrieb sowie das gesamte Netzwerk stets über einen hohen Qualitätsstandard verfügt, auf den sich die Kunden verlassen können. Dies stellt ein wichtiges Element dar, wenn die Kundenbindung effektiv verbessert werden soll.

6. Der Kunde ist König!

An dem Sprichwort ist viel Wahres dran. Das weiß ein Jeder, der bereits mit einer hohen Kundenorientierung gearbeitet hat. Und zwar gilt das selbst für den Fall, wenn der Kunde tatsächlich im Unrecht ist. In diesem Fall müssen Unternehmen eine flexible Herangehensweise erarbeiten, um entsprechend auf die Beschwerden und Kritiken der Kunden eingehen zu können. Gerade auch dann, wenn es sich um eine komplexe Angelegenheit eines Kunden handelt, die viel Aufwand in der Lösungsfindung bedeutet. Gerade in einem solchen Fall wird Ihnen der Kunde im Nachhinein umso dankbarer sein und Ihnen seine Treue schwören!

7. Punkten Sie auf der zwischenmenschlichen Ebene!

Viele unserer heutigen Aktionen finden verstärkt virtuell oder aber durch die Nutzung verschiedenster Technologien statt. Wir nutzen die Technologie für nahezu alle Belange – und merken dabei nicht einmal, wenn wir uns vor lauter Technologie selbst im Weg stehen. Wer sich heutzutage von der Masse absetzen möchte, der sollte wieder verstärkt auf tatsächlichen menschlichen Kontakt setzen. Und hier ist es wichtig, dass Ihre Mitarbeiter auch über die sogenannten people skills verfügen, damit sich die Kunden gut bei Ihnen aufgehoben fühlen. Die Mitarbeiter sollten Freude an Kommunikation haben und offene Persönlichkeiten besitzen. Anstatt dass sich Ihre Mitarbeiter hinter einem Tablet verstecken, sollte sie diese Technologie dazu nutzen, um den Umgang mit den Kunden zu verbessern oder effizienter zu gestalten.

8. Lernen Sie Ihre treuen Stammgäste kennen!

Versuchen Sie Ihre treuen Stammgäste aus der Masse ausfindig zu machen. Sie sind deshalb so wichtig, weil sie für einen konstanten Umsatz sorgen – in guten wie in schlechten Zeiten. Es bietet sich daher an, dass Sie Ihre Stammgäste persönlich kennenlernen und eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Dadurch dass Sie die Vorlieben und Namen Ihrer treuen Kunden kennen, fühlen diese sich direkt willkommener und wertgeschätzt.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250