Heute ist Weltdufttag – Informieren Sie sich über Optionen im Franchising

27.06.2018 07:30 | Ein Unternehmen gründen

accessoire dekoration dunkel 326627

Die Welt der Düfte ist es allemal wert, dass ihr ein Tag gewidmet wird, der überall gefeiert und würdig begangen werden kann. Im Grunde müsste es sogar eine ganze Woche sein, doch die Konkurrenz ist groß, und da heißt es auch, sich gelegentlich zu bescheiden. Wo kämen wir denn hin, wenn jeder nur noch darin schwelgen wollte und es manchmal auch ein wenig übertreibt? Das Besondere im Franchising muss schon eine gewisse Exklusivität genießen, sonst kommt es nur im Dschungel der Ereignisse unter die Räder und kann seinen Wert nicht länger garantieren.

Franchising mit einer ausgemachten Vorliebe für Erlesenes

Man muss nicht schwitzen oder schmutzige Arbeit verrichten, wenn man als Franchisenehmer reüssieren will, mit kühlem Verstand und einer betörenden Brise im Gepäck kommt man mitunter ein ordentliches Stück weiter. Stecken Sie Ihre Nase tief hinein beim Beschnuppern, lernen Sie feine Nuancen schätzen, aber sehen Sie zu, dass Sie nicht voreilig und unhaltbar ins Schwärmen geraten.

  • Der Verstand darf nicht ausgeschaltet werden,
  • wenn man sich begeistern lässt,
  • doch das gleich zu Beginn entfachte Feuer soll niemals erkalten.

Es kann auch sein, dass es sich erst mit der Zeit einstellt, und das ist manchmal sogar besser. Interessieren Sie sich für Franchisesysteme, die einiges zu bieten haben und das auf ihre eigene Art, denn alle wollen nur das Eine: dass die Menschen sich wohler fühlen.

Wer schuften muss, will gut riechen – auch im Franchising

Das gelingt ihnen natürlich nicht immer mit den gleichen Mitteln – wie sollten sie sich dann auch voneinander unterscheiden? Lernen Sie die verschiedenen Akzente kennen, suchen Sie sich etwas aus, das hervorragend zu Ihnen passt und Ihrem Typ entspricht; Aufgezwungenes kann nicht das sein, womit Sie glücklich werden sollen. So wie die Komponenten des Systems muss auch die Beziehung zum Franchisegeber fein abgestimmt sein. Wenn es an dieser Stelle hakt, legen Sie sich nur Steine in den Weg. Doch mancher liebt ja gerade das und legt es darauf an, sie Stück für Stück auf die Seite zu schaffen. Wie auch immer: Gehen Sie es an, verschaffen Sie sich Ihre persönliche Motivation und warten nicht darauf, dass jemand anders solches für Sie tut. Sie müssen etwas Entscheidendes mitbringen.

Den Geruch der Heimat im Reisegepäck konservieren

Das erwartet man von Ihnen, und im Fall von L’OCCITANE handelt es sich um die Affinität zum Antrieb, den das Prinzip ausstrahlt. Man muss es nur begreifen können und mit allen seinen Sinnen adaptieren. Im Süden Frankreichs und auch zum Teil im Westen weht seit ehedem ein etwas anderer Wind als im Rest der Republik, nicht umsonst fährt man dahin in Urlaub, wo man seine eigene Sprache spricht – besonders, wenn man unter sich ist. Zu exportieren, was diesen Reiz im Wesentlichen ausmacht, hat sich als überzeugende Idee erwiesen, die längst über die Grenzen des Kontinents hinaus viele treue Anhänger gefunden hat.

Einem flüchtigen Eindruck Nachhaltiges verleihen

Genießen Sie einen Hauch unverbaubar verträumter Landstriche mitten im Trubel der Großstadt, wenn Ihre Nerven Erholung brauchen können. Lassen Sie sich entführen in ein kleines Paradies, das schon weit über seinen Rahmen hinaus von sich reden gemacht hat, es gilt als ein Symbol für Lebensfreude und Genuss. Selbst beim Essen wollen die Synapsen hinreichend gereizt sein, doch es geht auch um einiges fantasiebetonter und zudem ungestrafter, ohne dabei zu kauen, um anschließend alles zu verschlingen. Manches hält sich eben, wenn man es zu bewahren weiß. Lassen Sie sich darauf ein, es kann Ihnen dabei helfen, ferne Länder zu erobern.

Ein Effekt, der sich sehen lassen kann

Dennoch fallen die Entscheidungen meist in der Zentrale. Im Falle von GUINOT ist sie mittendrin angesiedelt. In hoch technisierten Laboratorien wird entwickelt, was jedem auch weit weg davon zur Verschönerung dienen soll. Das klappt nun schon seit Jahrzehnten gut, und es ist nicht abzusehen, warum eine Änderung eintreten sollte. Das Vergangene wirft lange Schatten auf die Zukunft, wenn man konsequent darauf aufbaut und keine Irritationen zulässt. Natürlich braucht die gestresste Haut mit den Jahren etwas mehr Pflege, doch so lange man sich auf ihre Wirksamkeit verlassen kann, greift man gern auf Bewährtes zurück. Was seinerzeit mit Fug und Recht als revolutionär bezeichnet werden konnte, hat sich seitdem immer mehr etabliert und ein bald schon unüberschaubares Ausmaß angenommen.

Was abfällt, landet im Gemeinschaftstopf

Werfen Sie Ihr Erspartes in die Waagschale, Sie müssen nicht viel mehr investieren, als Sie an Eigenkapital benötigen und sind von Franchisegebühren befreit. In diesem Punkt geht man solidarisch vor zum Besten des Systems, was sich derart auszahlt, dass auch Einstiegsgebühren entfallen, die einen ansonsten durchaus davon abhalten können, den ersten Schritt zu wagen. Machen Sie sich mit den Grundsätzen des Hauses vertraut, denen so viel Respekt entgegengebracht wird, wie sie es verdient haben. Auch Sie werden dies mit Leichtigkeit vertreten können.

Schönheit wächst aus einem harten Kern heraus

Yves Rocher ist vielleicht genau das Richtige für solche angehenden Unternehmerinnen und Unternehmer, die kräftig expandieren wollen. Vertrauen Sie in dieser Hinsicht einem Franchisegeber, der schon einigermaßen betagt ist und dabei auf beständige Innovation setzt. Wer hätte damals gedacht, dass einst Moskau mit seinen mondänen Bewohnerinnen vor den Toren liegen würde? Möglicherweise rückt sogar Shanghai demnächst in erreichbare Nähe, man kann sich gleichwohl auch in den heimischen Gefilden redlich nähren. Wichtig ist dabei, dass man die Richtung nicht aus den Augen verliert, und die zeigt eindeutig auf die inneren Werte zur äußerlichen Anwendung.

Sich auf der Höhe der Zeit behaupten

Die Chemie weist man nach wie vor weit von sich, auch müssen keine Tiere leiden, wenn Pflanzen sich doch nicht beklagen. Dass zu dem von ihnen mit kundiger Hand und teils aus entlegenen Orten gewonnenen Duft die passende Umgebung bereitgestellt werden sollte, hat sich vor einem halben Jahrhundert bereits herumgesprochen, davon wird auch nicht abgewichen. Dennoch erscheint inzwischen so manches deutlich gewandelt. Finden Sie heraus, wie man ein angestaubtes Image aufpoliert, damit es der Entwicklung folgen kann und dabei seine Wurzeln nicht verleugnet. Was gut ist, kann auch so bleiben, muss dafür aber ab und an im veränderten Gewand erscheinen.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250