Wie funktioniert Franchise? Die wesentlichen Elemente auf einen Blick!

01.01.2018 08:10 | Ein Unternehmen gründen

wie funktioniert franchise artikel
 

Da gibt es jene, die wissen, wie es geht. Mit ihnen Hand in Hand arbeiten solche Menschen, die sich damit auf eigene Füße stellen wollen. Beim Franchising sind die Aufgaben verteilt, jeder tut, was er am besten kann. Durch gemeinsames Agieren wird daraus eine runde Sache. Mancher hat schon alle Hände voll zu tun, einige juckt es in den Fingern, doch ihnen fehlt der Anstoß. Was spräche dagegen, Kosten und Erfolge zu teilen, wenn zwei sich gefunden haben? Möglichst gerecht sollte es dabei zugehen, beider Anteil will in einem gesunden Verhältnis zu seinem Gegenpart gehütet sein. Gefährlich wird es, wenn einer zu viel fordert oder der andere zu wenig gibt. Eine belastbare Partnerschaft im unnachgiebigen Geschäftsleben ist dabei anzustreben, die sich täglich aufs Neue beweisen muss. Das erfordert kein beständiges Gezänk; es existieren anerkannte Regeln, die verinnerlicht werden müssen, um sie konsequent anwenden zu können. In der Praxis verursacht nicht zuletzt dies mitunter Schwierigkeiten, die zu umgehen sind.

Zu fragen bleibt: wie funktioniert Franchise künftig immer besser?

Tatsächlich lässt sich einiges vorwegnehmen, für dessen Bewältigung in der Betriebsamkeit des Alltags oft einfach nicht genügend Zeit bleibt. Und nach einer zehrenden Anlaufphase besteht Gelegenheit dazu, das Erlebte zu rekapitulieren. In der Rückschau betrachtet bietet sich das Meistern vertrackter Konfrontationen offensichtlicher an und zeigt deutlich auf, wie leicht man sich im Gewühl verheddern kann.

Das soll einem nicht noch einmal widerfahren, zur Zielerreichung führt die Reflexion. Im schulenden Gespräch lassen sich Fehler zwar auch vorbereitend ausmerzen, doch lehrreicher wird es eher, nachdem sie dem Lernenden unterlaufen sind. Der nicht abreißende Dialog im Dauerkontakt mit dem Studienobjekt ist das, was Franchise immer besser machen kann. Man sammelt dabei Erkenntnisse, die unmittelbar auf ihre Tauglichkeit hin überprüft werden können, theoretische Überlegungen warten auf alsbaldige Bestätigung, sodass dazwischen keine Lücke klafft und ein hilfreicher Hinweis nicht in Vergessenheit gerät. Etwas besser verstehen, indem man es tut und anschließend darüber nachdenken kann – das ist Franchise auf dem Weg zu einer fruchtbaren Entwicklung.

Handeln Sie, anstatt zu reden! So, nicht wie funktioniert Franchise

Manchmal kann es effektiver sein, den Sprung ins Ungewisse schlicht zu wagen, anstatt sich groß zu zieren. Mit jeder Stunde, die man zögert, wachsen die Zweifel. Sie auszuräumen ist kein Job für Argumentationen, sondern eine Aufgabe für entschlossene Aktion. Wer lange studiert, kennt zwar viele Fremdwörter, doch deren Sinn erschließt sich erst mit ihrer Übersetzung. Was nützt das ganze Wissen, wenn man daraus keinen Nutzen für sich ziehen kann? Testen Sie Ihre Wirklichkeitsnähe in einem konkret erfassbaren Raum der Betätigung, setzen Sie sich kommenden Herausforderungen aus. Dann werden Sie schon sehen, ob Ihre Vorkehrungen dafür ausreichend waren, womöglich revidieren Sie ihren Standpunkt. Flexibel reagieren zu können hilft manchmal weiter, als im Moment der Entscheidung die passende Anleitung dafür herauszukramen. Dennoch müssen Sie maßgebende Richtlinien stets im Hinterkopf behalten und spontan sein, wenn es widersprüchlich werden sollte. Das wird immer wieder mal vorkommen, und dann müssen Sie sich zu einhundert Prozent verlassen können auf Ihre Intuition.

Man sollte zur gegebenen Zeit auch einen Fehler machen dürfen

Ihre Eingebung wird Sie gelegentlich in die falsche Richtung schicken, doch ein solches Erlebnis prägt sich nachhaltig ein. Kommt es jedoch wiederholt so weit und zudem noch an demselben Knackpunkt, dann müssen Sie zur Revision. Profitieren Sie vom Angebot, hitzige Angelegenheiten mit Gelassenheit zu betrachten, spüren Sie Ursachen auf. Dafür kann es wertvoll sein, wenn jemand anders Ihr Verhalten beurteilt. Es wird damit nicht verdammt, sondern in einem weiterführenden Zusammenhang erörtert.

Mitunter sieht man aus eigener Anschauung den Wald vor lauter Bäumen nicht und kann nur froh sein, mehr Klarheit zu bekommen. Sie liefert einer, der sich hier bestens auskennt, weil er selbst bereits auf jeden Holzweg geraten ist. Erst dann kann man auch anderen zeigen, welcher Abzweig zu nehmen gewesen wäre, womöglich fällt das gar beim Ansprechen des verhängnisvollen Zwischenfalls schon wie Schuppen von den Augen. Dabei soll nur keiner meinen, er würde hier belehrt, dafür ist die Tragweite des Anlasses viel zu bedeutend.

Probleme zeigen gute Aussichten zur gemeinsamen Bewältigung

Denn es geht darum, auch in Zukunft konstruktive Lösungen zu finden, deren Weg dorthin verschüttet wäre, sollte es zu Irritationen kommen. Die Gesprächsbasis muss begehbar bleiben, behindernde Verwerfungen darf es nicht geben. Damit würde man nur Probleme bereiten, die man nicht gebrauchen kann, denn davon hat es wohl genug. Sie bieten nicht nur Gelegenheit dazu, einander besser kennenzulernen. Ihr Reiz besteht vor allem darin, wechselseitig Verbesserungen einzuleiten. Dabei hat mancher sich schon derart profilieren können, dass seine Fähigkeiten auch anderweitig gefragt waren. Und das Gute daran, wenn beide das Gleiche wollen, ist die Befreiung von einem Zwang. Sofern es an der Frontlinie klemmt, kann der Tross mit Nachschub dienen, und andererseits können Gefechtsrapporte die fällige Aufrüstung befeuern. Dabei geht es ganz und gar nicht immer martialisch zu, Friedfertigkeit ist jedoch ebenso wenig das Gebot aller Stunden. Mal empfiehlt es sich eben, ein bisschen über die Stränge zu schlagen, ein andermal ist betonte Zurückhaltung angesagt. Beim Franchising kommt es auf die Elemente an.

Das Wesentliche an den Bausteinen ist deren Übereinstimmung

Was in jedem Business verschieden beschaffen sein kann, stimmt mit Franchise doch in einem überein: der gemeinsamen Linie. Sie ist nach außen hin wie auch im Innern zu vertreten; ein zum Verwechseln ähnliches Erscheinungsbild, vielfach illustriert, macht stark. Es zeigt nicht nur, dass ein bedeutender Werbeetat gleichmäßig aufgeteilt werden kann, sondern anschaulich eine beachtliche Vielzahl von engagierten Protagonisten, die allesamt für das Verfechten derselben Idee antreten. Sie machen sich untereinander nicht allzu viel streitig, sie kämpfen für wachsenden Einfluss des Gesamtbereichs.

Und dann haben alle was davon. Am meisten natürlich jene, die für eine Initialzündung verantwortlich waren. Doch auch unter ihren aufgenommenen Akteuren kann jemand weit kommen, der seine Eignung dafür nachgewiesen hat. Mit Franchise kann man Karriere machen, wenn man das Prinzip begriffen hat und keine Widerstände dagegen aufbaut. Tauchen Sie ein und entwickeln sich weiter, in welcher Sparte auch immer. Sie sollte Ihnen sehr gelegen kommen, doch selbst das ist längst nicht überall eine zwingende Voraussetzung.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250